Anleitung zum Entlieben

11.04.2010 um 21:30 Uhr

Lchen im Dunkeln

von: Lapared

WE WE WE… Ich kann es wieder schreiben. Ich kann alles wieder schreiben. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte ist: Ich möchte es im Moment eigentlich lieber nicht. 

Ich weiß, dass einige Leser das Thema Liebe und Beziehung hier vermissen. Ich finde das nachvollziehbar und nein, gar nicht frustrierend. Beziehungen sind mein Steckenpferd, Trennungen quasi mein Markenzeichen als Autorin. Lchen ist nicht wirklich Lchen, wenn sie nicht über Turbulenzen in der Liebe schreibt. Das ist fein und soll so bleiben. Nur nicht gerade jetzt.

WE und ich haben uns getrennt, das ist die andere Nachricht, die schlechte. Wirklich schlecht. Ich bin so angeschlagen, dass ich am liebsten gar nicht schreiben würde (nicht schreiben, nicht aufstehen, nicht essen, nicht schlafen, nicht wach sein, nicht denken, na, Sie kennen das alles...). Deshalb ist Curd in letzter Zeit auch so oft eingesprungen, Curd fotografieren geht.  

Ich kann das nicht noch mal. Ich habe hier so oft meinen Kummer ausgebreitet, diesmal möchte ich im Dunkeln bleiben. Ich stelle nur mit Schrecken fest, dass es kein Stück leichter geht. Trennungen sind wohl das einzige, worin man durch Erfahrung nicht besser, sondern immer schlechter  wird (und wer hätte beim letzten Mal gedacht, dass das noch möglich wäre!). Nicht geübter oder wenigstens abgestumpfter, sondern nur noch dünnhäutiger, noch leichter zu treffen. Ich krieche wie stets auf allen Vieren. 

 Den Platz hinterm Rechner...

 ...übernimmt deshalb eine Weile...

 CURD.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenNici schreibt am 11.04.2010 um 21:45 Uhr:Ein Ende ist auch immer ein neuer Anfang...
    Und schöne Grüße von meinem kleinen Curd. Ihm geht es sehr gut, erlebt viel, hat viele Freunde und ist der perfekte Babysitter für meine kleine Nichte :) würd ja gern ein foto schicken, weiß nur nicht wohin...
  2. zitierenmaggie schreibt am 11.04.2010 um 21:55 Uhr:Ach Lchen, ich find´s ganz furchtbar, dass es dir so schlecht geht... da kriegt man selbst als Unbeteiligter Bauchschmerzen, wenn man nur drüber nachdenkt... aber natürlich haben wir alle vollstes Verständnis, wenn du darüber nix schreiben willst.
    Man macht ja unzählig viele verschiedene Phasen durch in so einer Situation, mal zieht man sich komplett sprachlos zurück, mal möchte man stundenlang drüber reden.
    Wir sind auf jeden Fall in Gedanken bei dir, und wenn du irgendwann später einmal das Bedürfnis hast zu reden, dann machen wir einen Mädels-Abend mit dem Lchen-Fanclub in der Schanze, okay???
    Alles Liebe und herzlichen Knuddelgruß, m.
  3. zitierentiffy schreibt am 11.04.2010 um 22:36 Uhr:Liebes Lchen,
    das sind natürlich keine schönen Nachrichten....
    Aber alle, die schon einmal schlimmen Liebeskummer hatten, können dich sicher verstehen. Als es mir schlecht ging, las ich dein Buch und es hat mir meinen Kummer leichter gemacht...schade, dass ich das umgekehrt nicht kann.
    Bleib im Dunkeln, solange es dir gut tut...aber nicht vergessen:
    "Wenn die Nacht am dunkelsten ist, ist der nächste Tag nicht mehr weit!

    Alles Liebe,
    Tiffy
  4. zitierenPe67 schreibt am 11.04.2010 um 22:50 Uhr:Schade. Hatte Dir Dein Glück so gewünscht, gegönnt. Auch auf die Gefahr hin, keine Bücher mehr von Dir zu lesen.
    Verkriech' Dich nicht zu sehr.
    Alles Liebe,
    Pe
  5. zitierenGast 2,3,4 schreibt am 11.04.2010 um 23:18 Uhr:Ganz viel Kraft. Hab so viel aus den Büchern gezogen und tus immer mal wieder.
    Danke dafür und alles Glück das man wünschen kann!
  6. zitierenMonsterkeks schreibt am 12.04.2010 um 07:33 Uhr:Mir fehlen die Worte. Das ist echt bitter. :-(

    Drück dich ganz feste!
  7. zitierenMuschelsucherin schreibt am 12.04.2010 um 08:50 Uhr:Ich wünsch Dir ganz viel Kraft!!!
    Zieh ruhig die Decke über den Kopf... aber bitte nicht
    zu lang, schau Curd ganz tief in die Augen, drück ihn fest
    an Dich, geh raus in die (hoffentlich dann scheinende) Sonne.
    Denn irgendwo da draußen kann bestimmt irgendwas oder irgendwer
    deine Seele wärmen... und wenns nur eine halbe Isomatte ist... ;o)

    Fühl Dich gedrückt!!!
  8. zitierenClarice schreibt am 12.04.2010 um 09:22 Uhr:liebes lchen, das ist wirklich sehr, sehr schade. ich wünsch dir viel kraft für die kommende zeit. alles liebe
    c
  9. zitierenClaudia Toman schreibt am 12.04.2010 um 10:04 Uhr:Herrje, als es mir zuletzt so schlecht ging, hat mir eines geholfen: Ein Buch namens "Anleitung zum Entlieben". Naja, und viel Schokolade, viel Rotwein und viel schlafen. Ersteres kann ich dir ja schwer empfehlen, aber die letzten drei, die helfen vielleicht ein wenig. Und ich erinnere mich an diese göttliche Szene aus "Was das Herz begehrt", wenn die wunderbare Diane Keaton heulend, schreiend und zerfließend ihre Geschichte in die Tasten klopft. Manche von uns sind vielleicht nicht fürs ewige Glück bestimmt, aber dafür kann niemand so gut übers Unglück berichten. ;-)

    Kopf hoch und herzliche Grüße aus Wien,
    Claudia
  10. zitierenZauberbonita schreibt am 12.04.2010 um 10:46 Uhr:*nixsagt*
    *anDichdenkt*
  11. zitierenGeisslein schreibt am 12.04.2010 um 13:45 Uhr:Oh man, da ich derzeit in einer sehr ähnlichen Situation bin, kann ich das total nachvollziehen - besonders den Rückzug...man will hundert Jahre schlafen und erst wieder aufwachen, wenn irgendwie alles verdaut ist und man nicht mehr drüber nachdenken muss. Leider gibts keine "Abkürzung" für den Scheiß - man muss durch....egal wie...Stück für Stück, bis alles aufgearbeitet und verdaut und hoffentlich ausgeschieden ist...Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es halbwegs zügig geht. Und nicht vergessen: Alles im Leben hat seinen Sinn, auch wenn wir den vielleicht jetzt noch nicht erkennen....Und auf jeden verdammten Regen folgt ganz sicher auch wieder der Sonnenschein!
    Und hier sind ganz viele in Gedanken bei dir. vielleicht und hoffentlich macht dieser Gedanke die Sache ein wenig leichter!
    Liebe Grüße aus dem trüben Hessen,
    geisslein!
  12. zitierenWolf Books schreibt am 12.04.2010 um 14:24 Uhr:Mensch so ein Mist. Da tut mir richtig leid. Ich wünsche dir von Herzen, dass er dir nach dem versumpfen besser geht! Aber bitte nicht wieder mit dem Käsekuchen anfangen, da klingt Schokolade und Wein doch viel besser.

    Kopf hoch, wir stehen bestimmt alle hinter dir und senden dir nur die besten Wünsche,

    Christina
  13. zitierenMinerva schreibt am 12.04.2010 um 15:15 Uhr:drückt dich ganz doll.
    Privates soll es auch bleiben, finde es gut und richtig.
    Seelenstrips bringen gute Laune selten schnell zurück.
    Denke an dich und drücke dich -
    und denke dran -> ... Glück in der Arbeit!

    *drücker* =)
  14. zitierenannaimwunderland schreibt am 12.04.2010 um 15:16 Uhr:jetzt seh ich lchen endlich mal, wenn auch aus traurigem anlass. eine schöne frau ist sie. mit traurigen augen, die aber voll weisheit und liebe sind. lchen wird es wieder schaffen, auch wenn sie das jetzt noch nicht glauben mag. alles liebe von annaimwunderland
  15. zitierenandrina schreibt am 12.04.2010 um 16:45 Uhr:das tut mir sehr leid für dich! alles gute und viel kraft!!
  16. zitierenDieDanny schreibt am 12.04.2010 um 17:36 Uhr:ich bin bestürzt. Echt. Ich hab gedacht, du hättest endlich dein Glück gefunden und es dir sehr gewünscht. Ich weiss, dass keine Worte den Schmerz lindern können, daher: Dicke Umarmung. Ich denk an dich!
    Schreib, wenn du schreiben willst und lass es, wenn du es nicht willst - ganz einfach!
    Alles Liebe Danny
  17. zitierenMarkus schreibt am 12.04.2010 um 21:02 Uhr:Ach Lchen... was soll ich dazu sagen?

    Weil ich in der selben Situation bin, verkneife ich mir einfach die "Auf Regen folgt Sonnenschein"-Sprüche, weil ich genau weiß, dass sie eh nicht helfen. - Stattdessen leide ich solidarisch mit Dir!
  18. zitierenKasi schreibt am 12.04.2010 um 23:43 Uhr:*Lchen ein Rotztuch zum Schnäuzen reicht*
    Potzblitz, und ich dachte, ich sei schlimm dran mit meinen Zahnschmerzen! Aber gegen Zahnweh hilft wenigstens Aspirin, bei Herzschmerz hilft leider nur die Zeit... und 'ne Flasche Rotwein (zur Verdrängung), eine große Kleenex-Box mit Balsam (zur Auseinandersetzung) und ein Kumpel wie Curd vermutlich (zum Trost).
    Lchen, ich schicke Dir Grüße aus der Fremde (Barmbek) und wünsche Dir, dass die Wunden bald heilen.
  19. zitierenPenelope schreibt am 13.04.2010 um 01:04 Uhr:"There's a light (Over at the Frankenstein place)..." Love & Delight, Lchen, ich halte das Feuerzeug hoch!
    Weitere Lieder, die im Tunnelkampf mit den Mächten der Finsternis helfen: "Denn Männer gibt's wie Sand am Meer, es werden täglich immer mehr ..." "Wer wird denn weinen, wenn man auseinandergeht, wenn an der nächsten Ecke schon ein andrer steht, man sagt 'Auf Wiedersehn' und denkt sich heimlich bloß, na endlich bin ich wieder ein Verhältnis los!" Bitte in der Fassung von Marlene hören und laut mitsingen. Auch Zarah im Endkampf ist nicht übel: "Davon geht die Welt nicht unter ..." Ok, das ist nur die Erste Hilfe plus etwas Hochprozentigem zur Entfachung des Lebensmuts.
    Was ich Dir wünsche, ist eine zwar künstlerisch kontraproduktive, aber seelich entlastende Profi-Hilfe, Curd hält ja derweil die Stellung. Das Herz ist leider nur ein begrenzt belastbarer Muskel. Herzliche Grüße von Deinem Riesenfan und einstiger Trennungsrekordlerin (jedes Jahr eine neue Beziehung, jahrzehntelang), Penelope aus Berlin
  20. zitierenPenelope schreibt am 13.04.2010 um 01:21 Uhr:Nachtrag: gerade lese ich von Deinem Psychologie-Studium, (wie Curds Studium der Astrophysik?) ich bleibe troztdem bei meinen Ratschlägen. Ansonsten:
    die Lieder helfen wirklich, jedenfalls fürs Erste ...
    Alles Liebe
  21. zitierenSiri schreibt am 13.04.2010 um 10:13 Uhr:Ach Lchen! Was machst Du denn? Ich dachte auch, dass Du nun endlich dein großes Glück gefunden hast. Das klang alles so gut. Das ist völlig normal, dass man sich danach erstmal zurück ziehen, die Wunden lecken und heilen lassen muss. Zumindest bis Schorf drauf ist. Ein Glück, dass das Curdchen Dir in der schweren Zeit eine so große Hilfe ist und die Kleinen aus dem Gröbsten raus sind. Curd hätte ja sonst die Zeit gar nicht.

    Guckst Du meinen Liebelingsfilm "Er steht einfach nicht auf Dich". Vielleicht hilft das ja. Hat auch keine Kalorien. Aber so ein Schälchen Sekt dabei würde nicht schaden...wäre ja für den Kreislauf. Bald kommt ja auch die Sonne wieder zu uns und dann geht ihr beide, Curdchen und Du wieder täglich schwimmen. Da habt ihr zu tun!
  22. zitierengutefee schreibt am 13.04.2010 um 17:48 Uhr:Nimm dir einfach die Zeit die du brauchst!
    darüber wird sich wohl keiner hier beschweren - schließlich ist es DEIN Leben, und somit bestimmst du was man hier von dir zu lesen bekommt und was nicht!

    du packst das schon ;)
  23. zitierenJanett schreibt am 13.04.2010 um 19:55 Uhr:Ach Lchen, ich wünsch dir alles gute, Kopf hoch, du schaffst das. Alleine oder mit uns, die immer bei dir sind und NIE gehen werden.
  24. zitierendiddlmausanja schreibt am 13.04.2010 um 20:04 Uhr:Liebes Lchen,
    ich schließe mich den Vorrednern gerne an. Nichts an Worten kann dir helfen, weil man in dem Moment wie taub zu sein scheint. Das deine Bücher anderen geholfen haben, zeigt, was für ein toller Mensch du bist, der so viele Menschen berührt, nur wie sollen wir dir nun helfen. Alle Curdchen dieser Welt denken jetzt an dich und die Mamas und Papas auch, denn wir wissen alle, wie das ist.
    Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. Wir alle begleiten dich...tief in uns drin.
    Lieber eine Hütte, wo man fröhlich ist, als ein Palast, wo man weint.
    Bau dir nicht deinen eigenen goldenen Käfig. Curd, du musst auf Sie aufpassen und sie für uns ganz doll drücken.
    Lchen, nimm dir die Zeit, die du brauchst. Wir bleiben dir und Curd treu.
    Fühlt euch fest gedrückt und alle, die genauso derzeit leiden.
    diddlmausanja
  25. zitierenBritt schreibt am 13.04.2010 um 22:20 Uhr:Nein, es wird kein Stück leichter. Das Einzige ist, dass man inzwischen weiß, dass man es überleben kann. Aber das Wissen ist reine Theorie.
    Ich wünsche dir viel Kraft und ab und zu den Gedanken daran, dass es nach einer Talfahrt immer wieder aufwärts geht. Und Glück kann nur schätzen, wer das Unglück kennt, bla, bla. Ich weiß, das hilft jetzt überhaupt nicht, drum nehm ich dich virtuell einfach mal feste in den Arm. Und jaaaaa - jeder hat ein Recht auf Privatsphäre! Verkriech dich so lange es nötig ist. Wir harren aus!
  26. zitierenMIKE69 schreibt am 13.04.2010 um 22:41 Uhr:Hallo Lchen,
    ich bin auf Dich gestoßen, weil mir meine Eltern aufgrund unseres identischen Nachnahmens Dein 1. Buch geschenkt haben. Deine beiden Bücher haben mir jeweils eine schöne,glückliche Zeit bereitet.
    Jetzt würde ich Dir gerne etwas von dem Glück zurücksenden, welches Du mir bereitet hast. Ich wünsche Dir, dass die Leidenszeit schnell vorüber geht.

    Alles Gute,
    MIKE69
  27. zitierenAndreaken schreibt am 14.04.2010 um 12:17 Uhr:Hallo Conni/Lchen
    Ich wünsche dir dass es dir bald wieder besser geht.
    Manno wer hat sich das mit den Männern eigentlich ausgedacht.....der gehört erschossen. Hab ich DER gesagt?
    Kennst du die Bestellungen beim Universum? Manchmal klappt es und ist total verblüffend.
    Alles Liebe!
  28. zitierenfortuna schreibt am 14.04.2010 um 12:24 Uhr:Auch wenns dir schwer ums Herz ist, wir sind alle da und denken an dich...
    Drück dich dolle, juniorchen auch:)

    Grüße
    fortuna
  29. zitierenIrodeschi schreibt am 14.04.2010 um 19:55 Uhr:Ich weiß auch nicht. Intuition. Oder so. Jedenfalls hab ich das kommen sehen gefühlt. Ich würd auch wirklich gerne alles darüber lesen. Aber vermutlich kannst willst du das nicht, weil es anders ist als vorher. Und er wird hier mitlesen, hm? Da schreibt es sich irgendwie nicht so....Vielleicht irre ich mich auch. Wie auch immer. Scheißgefühl. Das ich gerade halbwegs überwunden habe. Manchmal. Ich denk an dich.
  30. zitierenKirsten schreibt am 14.04.2010 um 23:17 Uhr:Ach Mensch, das tut mir leid. Ich verkneif mir alle weisen Sprüche, schicke aber alle guten Wünsche, genauso wie der kleine Curd. Obwohl - ein weiser Spruch doch noch: Es wird alles gut. Wir kennen uns nicht, aber ich denk an Dich.
  31. zitierenOneoutofamilliom schreibt am 14.04.2010 um 23:19 Uhr:Wie schade, dass wir hier alle so weit weg sind. Sonst würde ich (und sicher viele andere auch) einfach die besagte Flasche Roten in die Hand nehmen, bei dir anklingeln und dir entweder stundenlang zuhören, oder dir die Hand halten, wenn du dich in den Schlaf weinst. Dann würde ich dir was Leichtes kochen, denn Essen muss sein, auch ohne Appetit, und dich mit einem Tee wieder ins Bett bringen- Alles Liebe,

    Lily
  32. zitierenNachtigall schreibt am 15.04.2010 um 15:59 Uhr:Liebes Lchen,
    es tut mir unendlich leid, dass Du gerade so leiden musst; ich selbst bin zwar gerade in einer eher zufriedenen Single-Phase, aber ich habe nicht vergessen, wie es sich anfühlt, wennn das arme Herz zerreißt... .
    Merkwürdigerweise dachte ich schon seit dem Moment, als ich erfuhr, dass WE sich darum gedrückt hatte, Dich zur Hochzeit Deiner Schwester (als TISCHHERR) zu begleiten, dass es nicht gut ausgehen würde. Mensch, ich bin selbst zweifache Schwester und daher weiß ich, dass es ein unvergleichlich wichtiger, sozusagen monumentaler Anlass war. Den nicht mit Dir zu teilen, fand ich schon damals ungeheuer schwach.
    Es heißt in manchen Kreisen, dass wir alles ernten, was wir gesät haben. Damit meinen sie, dass das Karma im derzeitigen Dasein stattfindet, nicht erst in einem künftigen Leben.
    Auf Deutsch: Jeder kriegt alles wieder.
    Wenn das zutrifft, kommt unweigerlich irgendwann alles zu Dir zurück, was Du uns, ja quasi der Welt, geschenkt hast, Trost, Lachen und Liebe.

    Du bist auch alleine äußerst wertvoll, das würde Dir hier jeder bestätigen.
    Vielleicht bist Du irgendwann bereit, Dich selbst so zu schätzen, wie wir es tun.
    Dann sollte das Glück nicht mehr vor Deiner Tür Halt machen.
    Wir sind nicht scharf auf das, was Du selbst als Niederlage empfindest, sondern wir wünschen Dir alle die Erfüllung Deiner Bedürfnisse, selbst wenn wir in diesem Blog nie wieder von Dir hören sollten.

    Du hast uns ja schon reichlich bschenkt!
    Alles Liebe
    Nachtigall
  33. zitierenMuschelsucherin schreibt am 15.04.2010 um 16:21 Uhr:Liebes Papa-Curdchem!

    Bitte kümmer dich gut um Lchem, nimm sie gamz doll
    im Arm, schau dass sie genuch schlafem tut, mach ihr
    auch lecker zu Essem, stopsel die Telefom aus aber
    vor allem... bitte bitte bitte:
    Drink du lieber Weinchem, Sektchem und sonst so für
    sie..... sonst hat sie gamz schnell nich nur kaputtes
    Herzchem sonderm auch kaputtem Leber...... ohhh weh!

    Deim Mini-Rock-Junior aus D
  34. zitierenMuckeltiger schreibt am 15.04.2010 um 20:41 Uhr:Liebes Lchen,
    bloß nicht rechtfertigen, alles gut.
    Es ist immer traurig, wenn eine Liebe stirbt.
    Bleibe im Dunkeln solange es Dir gut tut.
    Aber nicht die Sonne vergessen!

    alles Liebe!
  35. zitierenJoy schreibt am 15.04.2010 um 20:55 Uhr:NEEEEEEEEEEEEEEEINNNNNNNNNN!
  36. zitierendemasiada schreibt am 16.04.2010 um 10:32 Uhr:Lpunkt,

    Scheiße!
  37. zitierenPelegrina schreibt am 16.04.2010 um 10:35 Uhr:Irgendwie kann alles, was man in solchen Situationen sagen möchte, nur falsch sein. Blöd! Ich schieb mal virtuell Kuchen, mit den besten Gedanken rüber. Und Mohrenköppe auch. Und Schoko-Eierlikör-Ostereier. Und Rotwein!
  38. zitierenPrinzessin_Chinchilla schreibt am 16.04.2010 um 17:39 Uhr:Liebe Lpunkt, nicht verkriechen. Tue das, was hilft und was Männer in solchen Situationen machen: habe viele Affären, lass dich feiern - von anderen Männern. Es gibt unwahrscheinlich viele, die eine Prinzessin wie dich gerne auf Händen tragen würden, dir zu Füßen liegen wollen und dir die Sterne vom Himmel holen wollen. Wie frau es macht steht in "Das Uschi-Prinzip. Von allem nur das Beste". Ich sende dir glizernde Grüße, Prinzessin Chinchilla
  39. zitierenMollino schreibt am 16.04.2010 um 19:44 Uhr:There ia always a day after,even after a good fuck.
    Nobody knows ,what's best.Be soft to yourself ,don't jugde,do whatever you have to do.
    Thrust your feelings, altough they change every minut.

    Men who have affairs , are seen as great.
    Women who have affairs, are seen as sluts.
    But women do like it if women do, but not with their husband or friend.
    So you see it is never ok e
    So please listen to yourself independed from everyboy.

    It is shit a divorce.

    Just feel safe.
  40. zitierenEwen schreibt am 16.04.2010 um 23:33 Uhr:Hallo Lchen,
    hier steht schon so viel, dass ich eigentlich gar nichts mehr dazufügen brauche.
    Ausser das ich dich auch ganz lieb drücke!
    *drücks*
    Ewen
  41. zitierenDesertGirl schreibt am 17.04.2010 um 13:05 Uhr:Lchen, ich drück dich! Scheiße.
    Zur musikalischen Untermalung im Dunkeln: End times von Eels. Ein ganzes Album voller Liebeskummer-Lieder, perfekt zum Vergraben. Und die letzten Zeilen des letzen Songs: One sweet day I'll be back on my feet and I'll be allright. I just gotta get back on my feet.
    Wenn man das nur glauben könnte....
    Alles Liebe, Melanie
  42. zitierenBirgit schreibt am 17.04.2010 um 15:27 Uhr:Liebes Lchen,

    das tut mir sehr leid! Deine "Anleitung" hat mir sehr geholfen, meinen Trennungsschmerz zu überwinden. Irgendwann hatte ich mich so sehr in dein Buch vertieft dass ich gar nicht mehr an meinen eigenen Liebeskummer dachte. :-) Ich wünsche dir dass du auch so eine Ablenkung findest.

    Du schaffst das, ganz sicher!
  43. zitierenNordseeduene schreibt am 17.04.2010 um 22:24 Uhr:eine Runde Käsekuchen oder was auch immer Dir gut tut für Dich.
    Ich drück Dich und bin in Gedanken bei Dir.
  44. zitierenClaudia schreibt am 23.04.2010 um 11:32 Uhr:Lchen,
    "Wenn der Himmel voller Wolken steht,
    gibt's Tage an denen Dich nichts mehr freut,
    doch vergiss im Leben nie,
    dass alle Wolken weiterziehn."
    ...auf Schweizerdeutsch reimt sich das sehr schön, ist eine Liedstrophe mit einer so zauberhaften Melodie...
    Die Zeilen sollen Dich auch so trösten.
    Ich verstehe Dich so gut & fühle mit Dir!
    Herzlich aus der Schweiz
    Claudia

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.