Anleitung zum Entlieben

08.03.2009 um 19:15 Uhr

Lpunkt hört Nora

von: Lapared

Diese Woche ist das Hörbuch gekommen. Also, ein erstes Vorab-Exemplar davon. Ich habe das Päckchen erst mal einen Tag ungeöffnet auf dem Kühlschrank liegen lassen (wie alle Post, die mir nicht ganz geheuer vorkommt). Irgendwie dachte ich, oh Gott, jetzt hat Lpunkt eine Stimme. Und das ist nicht meine. Ohgottogottogott.
Am nächsten Tag habe ich mir alle 3 CDs in Ruhe angehört und war von den Socken. Nora Tschirner hat es großartig gemacht. Sehr witzig, sehr rührend. Nie albern, nie übertrieben. Und die Sex-Dialoge herrlich trocken, das war meine größte Sorge, dass die in die Hose gehen. Sind sie aber nicht. Sind super. Ich weiß, dass das jetzt viel zu sehr nach Werbung klingt, aber das ist mir in diesem Falle mal egal:

LIEBE NORA! HERZLICHEN DANK! GANZ GROSSE KLASSE!

Und sogar Curd scheint mal rundum zufrieden zu sein. Er hört die CDs von morgens bis abends. Vierzundzwanzig  Stunden am Tag…

Ansonsten: STRESSSSSSSS. Zwar bin ich jetzt einmal durch mit dem zweiten Buch. Aber endlich am Ende gefällt mir der Anfang nicht mehr. Wie das „immer“ so ist (beim ersten Buch war es genauso.)

WE hat mal rein gelesen und prompt hing der Haussegen schief.

WE: „Wie kannst du diesen PIEP, dieses PIEP PIEP, diesen PIEP PIEP PIEEP noch so positiv darstellen? Man könnte meinen, du empfindest noch was für ihn!!!“ 
Ich: „Schatz, das muss man auch, sonst funktioniert es nicht, sonst versteht man die Heldin nicht und schüttelt nur den Kopf über sie!“
WE: „Und so wird man den Kopf über dich schütteln, dass du selbst zwei Jahre danach noch so blöd bist, ein solches PIEP PIIEEEP PIIIIIIEEEEEEEEEEEEEP zu verteidigen!“
Ich: „Ja natürlich werden das einige. Das dürfen sie auch. Aber ich schreibe trotzdem kein grimmiges Rachebuch, auch diesmal nicht, das können andere besser, ich will, dass man beide Seiten versteht!“
WE: „Verstehe.“

Das war dann erstmal das Letzte, was ich von WE gehört habe. Vor zwei Tagen.

Na, wird schon wieder.

Bestimmt.

(Zumal er vor zwei Tagen zu einer Fortbildung musste, ich denke, heute Abend spricht er vielleicht wieder mit mir. Lchen, stets optimistisch.)

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenJungfrau schreibt am 08.03.2009 um 21:50 Uhr:Männer sind so.
    Sie wollen, müssen IMMER die Tollsten, Geliebtesten, Einzigartigsten, alle-andere-speziell-die-vor-ihnen-gewesenen-vergessen-Lassenden sein.
    Aber nach 2 Tagen Fortbildung ist die Sehnsucht bestimmt größer als die Kränkung!
    Koch ihm halt was Gutes.
    Diätfernes.
    ;-)
  2. zitierenJungfrau schreibt am 08.03.2009 um 21:59 Uhr:P.S.:
    Buch Nr.2 werde ich natürlich S O F O R T kaufen, wenn es auf dem Markt ist -
    hiermit bestelle ich es vor!!!
    Ehrlich: Freu mich drauf.
  3. zitierenmomratz schreibt am 12.03.2009 um 11:53 Uhr:na dann mal herzlichste glückwünsche zum hörbuch Lpunkt :o)
    WE´s gekränkte männerehre (denn für genau das halte ich es wenn die frau sich erdreistet an einem verflossenen auch nur ein gutes haar zu lassen und dann auch noch öffentlich ^^ und im ernst, wir frauen sind da doch nicht besser) wird sich erholen, ich finde er kann ziemlich stolz auf dich sein!
    lass dich nicht stressen und freue dich lieber übetr die dinge, die du erreicht hast!
    liebe grüße!
  4. zitierenschuliet schreibt am 12.03.2009 um 18:41 Uhr:geschafft!! seit einem halben jahr lese ich hier mit und habe ENDLICH alles durch, ganz von anfang an und kann nun ENDLICH aktuell mitlesen!
    das buch hat mich in London erreicht und ich hoffe, das hoerbuch findet mich hier auch! ich bin schon sehr gespannt drauf und fast noch gespannter auf buch nummer 2!

    herzlichen glueckwunsch und ganz ganz viel erfolg und immer weiter so! ich sass schon so manches mal traenen lachend vor meinem PC, wenn der arbeitsalltag zu trist wurde :)

    liebe gruesse aus england
    schuliet

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.