Anleitung zum Entlieben

26.01.2006 um 01:00 Uhr

Mutters Allzweckwaffe

von: Lapared

Meine Mutter sagte immer: Mach Dich rar. Ganz gleich, was der Grund für den Liebeskummer meiner Schwester war. Ob sie verschmäht, verletzt oder verlassen worden war, immer sagte meine Mutter meiner Schwester: Mach Dich rar. Mach Dich rar war in Herzensangelegenheiten ihre Allzweckwaffe. Und auch zu mir hätte sie sicher Mach Dich rar gesagt, wenn ich zugelassen hätte, dass sie sich überhaupt zu meinen Herzensangelegenheiten äußert. Was unvermeidbar gewesen wäre, sobald ich ihr auch nur den leisesten Anhaltspunkt geliefert hätte, dass ich Herzensangelegenheiten habe. Hab ich aber nicht. So weit kommt es noch.

Jedenfalls... Wie alles, was meine Mutter damals sagte, hielt ich auch Mach Dich rar für ausgesuchten Schwachsinn. Und wie Unrecht habe ich ihr getan!

Denn: Es funktioniert. D. macht sich rar. Und mir geht es besser. Mir geht es sogar richtig gut. Zum ersten Mal, seit ich mit ihm zusammen bin, fühle ich mich frei. Und so komisch es vielleicht klingt: Nie war er mir näher.

Mensch Mutti, wer hätte das gedacht. Wer hätte gedacht, dass ich irgendwann mal sagen würde... Unser Mutter hatte Recht.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenreality schreibt am 26.01.2006 um 01:09 Uhr:Sollte ich mir auch mal zulegen, diese Allzweckwaffe, hoffentlich ist sie zielgenau. Gute Nacht.
  2. zitierenlucha schreibt am 27.01.2006 um 21:53 Uhr:Hauptsache ist, dass es Dir gut geht! Und zur Qualität der Wunderwaffe: Schwer gemüts- und situationsabhängig!!!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.