Anleitung zum Entlieben

06.09.2006 um 22:23 Uhr

Nabend.

von: Lapared

Ich bin´s. Das verfickte Scheißteil. Heute ist SIE zu kaputt. So rächt sich das nämlich...

Aber ich WILL mal nicht so sein. Ich nenne sie jetzt nicht gleich verkackte Arschnase, doofer Pissfleck, bekiffte Rummelnutte… ich schreibe nur kurz und emotionslos sachlich, dass Lapared es aufrichtig bedauert, aber dass sie heute, nach drei Tagen Arbeit, einfach nicht mehr kann.

Und zu meinem eigenen Fall erlaube ich mir noch zu bemerken: Ich konnte auch nicht. Nach Wochen im ununterbrochenen Einsatz musste ich einfach mal abschalten. Musste. Und war beim Friseur.

P.S. Sputnik, lass mich jetzt nicht auffliegen!


Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenwalkunafraid schreibt am 06.09.2006 um 22:39 Uhr:Ich würd auch gern mal so fluchen.. "verfickter Scheißkerl" zum Beispiel würde mir gerade recht kommen. Oder "verdammtes feiges Arschloch".. sorry, Lapared.. lösch es wieder, es gehört hier nicht hin. Weiß auch nicht, was über mich gekommen ist. Du hast mich inspiriert.
  2. zitierenwalkunafraid schreibt am 06.09.2006 um 22:40 Uhr:Wenigstens weißt du Bescheid
  3. zitierenlucha schreibt am 06.09.2006 um 23:25 Uhr:Hi verficktes Scheißteil, es grüßt dich ein ebenso abgefucktes Miststück!!!!!

    Eine ganz erholsame und energiespendende Nacht, schlaf gut, Lapared!
  4. zitierenElRayo schreibt am 07.09.2006 um 19:55 Uhr:SO geht es nicht!!!

    "Verfickt" ist kein Fluch und darf auf gar keinen Fall so inflationär und plakativ genutzt werden, wie es jetzt hier so geschieht!!!

    Es muss dringend Augenmerk darauf gerichtet werden, dass dies grammatikalisch recht komplex gedrechselte Adjektiv nichzt einfach so an jedem Eck des Netzes aufzufinden ist...ach, herrjeh...warum müssen meine wichtigsten Vokabeln immer so ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt werden, gerade jetzt, wo ich es fast durchgesetzt hatte, dass Derivate von "ficken" weniger als Unrat angeshen waren als z.B. "Atombombe" (These des Wolfgang Seitz).

    Nochmals also dringender Appell, "verfickt" nur in allerdrängendsten Notfällen und auf eine akademische und distinguierte Art und Weise sachte unter den Text zu heben.
  5. zitierenwalkunafraid schreibt am 07.09.2006 um 20:02 Uhr:Wer definiert den *Notfall*?? Bei mir war's eindeutig einer!!!!
  6. zitierenk_fee schreibt am 08.09.2006 um 09:30 Uhr:Notfall=dringend notwendig|es tut der Seele gut...

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.