Anleitung zum Entlieben

16.08.2005 um 18:13 Uhr

Nie die Hände runter nehmen

von: Lapared

Heute war ich das erste Mal seit langem wieder richtig stolz auf mich. Ich hatte es geschafft, um sieben Uhr aufzustehen. Um sieben! Ich bin fast geplatzt. Eine Woge der Energie trug mich durch den Tag, ich machte Sachen, Sachen! (Briefe auf, zum Beispiel, von den vergangenen 30 Tagen!)

Bis Mittags, da wurde ich von meiner Schmerztherapeutin, die eine erstklassige Ärztin ist, psychotherapeutisch ausgebildet und der klügste, warmherzigste, bezaubernste Mensch der Welt, als „schwerer Fall“ klassifiziert. WUMMMS! Ab auf die Matte.

Tiefpunkttheoretisch gesehen (kurz: kein Tiefpunkt, kein Aufschwung) bin ich jetzt einen entscheidenden Schritt weiter.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenEllaken schreibt am 17.08.2005 um 12:47 Uhr:Mach Dir nichts vor, Laparedchen. Wahrscheinlich bist Du ein „schwerer Fall“ - aber was heißt das schon? Schwer nach wessen Maßstäben? Und ob „zu schwer“ im Sinne von therapiebedürftig oder sowas, kannst Du nur selbst entscheiden. Mein Eindruck: Dein Humor bewahrt Dich davor „zu schwer“ zu werden (Vorsicht allerdings bei der Wurst, versteckte Fette ;-)). Meine Meinung: Leichte laufen da draußen genügend rum. Ich finde sie sterbenslangweilig.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.