Anleitung zum Entlieben

19.06.2011 um 14:29 Uhr

Nochmals...

von: Lapared

Ich könnt´ heulen. Ehrlich, ich bin ganz gerührt. Vielen vielen Dank für die aufmunternden Kommentare. Und auch für die hinreißenden „Schreib weiter!“-emails, z.T. sogar mit Foto, das finde ich toll! Ich drucke sie mir aus und hänge sie mir über den Schreibtisch. Dann weiß ich, wer da draußen darauf wartet, dass ich zu Potte komme, wenn ich wieder mal an meinem Läptöpchen sitze und denke, Mist, Mist, Mist, das ist doch alles Mist, was ich da schreibe, lass es, Lubek, geh baden. 

DANKESCHÖN.

Auch Curd blickt schon wieder etwas optimistischer in die Zukunft. Ich habe ihm versprochen, dass er bald zusätzlich zum Blog seine eigene Facebook-Seite bekommt (neben den Seiten, die einige treue Fans für ihn dort netterweise schon angelegt haben). Damit er jederzeit mit seinen Freunden und Verehrerinnen plaudern kann. Und auf keinen Fall in Vergessenheit gerät, auch wenn er nicht mehr die Buchcover ziert. Wenn es soweit ist, sagen wir bescheid. Curd bereitet sich mental noch vor. 

Außerdem wurde Curds angegriffenem Ego in der vergangenen Woche noch in ganz besonders wohltuender Weise geschmeichelt. Eine bildhübsche junge Journalistin vom Online-Portal perlfrech.de kam extra zweieinhalb Stunden mit dem Zug angereist, um ihn zu interviewen. Sie hat auch während dieses Interviews aus ihrer Bewunderung keinen Hehl gemacht...

 Ich weiß, dass ich im Natura noch besser aussehe.

 Huch! Was war die Frage?

 Simd Sie gamz sicher, dass man so Imterviews führt?

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenMartina schreibt am 19.06.2011 um 15:14 Uhr:MÄNNER! *tzäh*
    Curd, ich bin entsetzt! Kaum kommt da eine andere Frau und macht dir schöne Augen und schon scheinst du die gute alte Tomatchen vergessen zu haben. Nun siehe mal zu, wie du das wieder geradebiegst!
    Grüße von der ungläubigen Martina
  2. zitierenTanja schreibt am 19.06.2011 um 15:45 Uhr:Curd, in Natura bist du wirklich noch viiiiel attraktiver, ganz sicher! So ein richtiger Womanizer eben. Ich ahne bei der jungen Dame ein gebrochenes Herzchen ...wobei sie sich wirklich etwas zurückhaltener hätte zeigen können! Man weiß ja, wie es dem armen Mädel gerade ergangen ist, das Justin Bieber in aller Öffentlichkeit körperlich näher gekommen ist - die weiblichen Fans hätten sie am liebsten gesteinigt! Hoffentlich droht deiner Interviewpartnerin nach der Kuschelattacke auf dich nicht ein ähnliches Schicksal ...
  3. zitierenZauberbonita schreibt am 19.06.2011 um 16:01 Uhr:Na, DIE ist doch nett! Mensch Curd. Und wie sie sich gleich an Dich ranschmeißt! Da geht doch was...

    Ich fand ja von Anfang an, dass Tomatchen nicht die Richtige für Dich ist. btw: Ist Tomatchen überhaupt eine "Sie"? Und ist außer Doppelkopf noch was gelaufen? Gut, das ist indiskret jetzt. Interessiert mich aber trotzdem! ;-)

    Grüße aus Aachen!
  4. zitierenBina schreibt am 19.06.2011 um 22:12 Uhr:Bei der Journalistin handelt es sich zweifelsfrei um Lady Gaga...
    Curd,ich platze vor Eifersucht !!!
    Bina
  5. zitierenClaudia schreibt am 19.06.2011 um 23:28 Uhr:Jaaaaaaa!!! Das ist mal eine Frau für dich Curd! Ich soll dir von deinem Wiener Juniorchem sagen, dass er sich genau so immer seine perfekte Stiefmami vorgestellt hat! :-)
  6. zitierenOlsen.Fisher schreibt am 20.06.2011 um 15:33 Uhr:Hey Lchen,
    ich bin sicher, Deine Arme sind der Kracher.
    Aus solchen madonna-esken Schwimmerkeulen kannst Du sicher noch den einen oder anderen Text schütteln. Gelernt ist schließlich gelernt.
    Ich, auf jeden Fall, kaufe alles.
    Bis dahin. Ahoi.

    PS Writer's block's a bitch. (Ich würde auch noch das entsprechende Foto beifügen, kann aber nicht.)
  7. zitierenShellie schreibt am 22.06.2011 um 14:58 Uhr:Also... wenn ich bei Google das nette Wörtchen "Curd"
    eingebe wird mir als erstes Curd Jürgens vorgeschlagen
    und als zweites, ich wiederhole als ZWEITES.....

    Curd Rock

    das sagt doch alles, oder? Du bist ein Star mein Herzchen ;o)

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.