Anleitung zum Entlieben

01.02.2007 um 21:10 Uhr

Pro Bruno

von: Lapared

Die Hoffnung, als Hollandradfahrerin zur Motorradzeitungskolumnisten zu taugen, war vielleicht ohnehin ein wenig vermessen. Jedenfalls muss ich sie fahren lassen, daraus wird wohl nix. Alle waren gerührt und sogar angetan von meinen ersten tapsigen Schritten in die Soziawelt, der Mann, der die Idee zu der Kolumne hatte, seine Redaktions-Kollegen... sie fanden´s nett. Und selbst dem Chefredakteur haben sie gefallen, er hätte meine Texte glatt gedruckt. Nur bezahlen wollte er dafür so gut wie nix. Dann lieber beim großen Bruno Käsewürfel schneiden. Gerecht entlohnt und wertgeschätzt. Hollandradfahrerin und Käsefachkraft, irgendwie harmoniert das auch viel besser im selben Satz.

Ich gebe zu, einen Moment lang war ich versucht, meiner Enttäuschung Luft zu machen und mit gemeinen Worten diesen Mann zu diffamieren, der etwas angeboten bekam, worum er nicht gebeten hatte, und dachte, denken musste, er bekäme es geschenkt. Und dessen Recht und sogar unternehmerische Pflicht es ist, Arbeit nicht danach zu bezahlen, was sie wert ist, sondern was sie einbringt. Meine Texte bringen nichts, sein Blatt verkauft sich ohne sie, ich sollte dankbar sein, wenn ich sie bei ihm veröffentlichen und mich auf seiner Bühne kostenlos produzieren darf. Nein, ich werde kein hässliches Bild von diesem Mann zeichnen, denn das wäre dumm und wirklich ungerecht.

P.S. Und außerdem, wer braucht schon ein Miniaturbildchen mit Wichtelmotiv? Höm, höm...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenerphschwester schreibt am 01.02.2007 um 21:30 Uhr:meine dir wohlwollende gesonnene mitleserin fragte unlängst nach "Stöckchen". hast du die gespräche mit ihr aufgegeben? für diesen fall machte sie sich erbötig, dir ein wochenende mit ihr und mir anzuempfehlen, in dem wir dir den aberwitz mit HK schon austreiben wollen.
  2. zitierenLexonie schreibt am 01.02.2007 um 23:07 Uhr:Und " Stöckchen" bleibt auf der Strecke, na ihr seit mir ja eine tolle Gang, aber gut zu wissen!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.