Anleitung zum Entlieben

05.11.2006 um 15:40 Uhr

Reich!

von: Lapared

1.000.345… 1.000.346… 1.000.347… dank Willi ist mein voraussichtliches Gesamtvermögen zum 31.11. in ungeahnte Höhen geschossen… 1.000.348… 1.000.349... ich bin quasi REICH… 1.000.350… leider leider geht ja die Steuer noch davon ab… 600.243… ach ja, und die Nachzahlung für 2005 steht bald an… 302.456… und Olli kriegt auch noch was von mir zurück… 188.361… Immerhin, mein Gesamtvermögen – Willis Zahlung schon einkalkuliert – beläuft sich auf 188.361… in Worten einhundertachtundachtzigtausenddreihunderteinundsechzig… Cent. Das ist doch was.

Solche Überlegungen gehören nun mal dazu, wenn man den Wohnungsmarkt studiert. Man fragt sich, was will ich haben, was kann ich zahlen, und wen kann ich heiraten, beerben oder umlegen, um diesbezüglich zu einer Annäherung zu kommen.

Ich hasse es, mich mit diesen profanen existentiellen Problemen auseinanderzusetzen. Ich habe Neurosen, Psychosen, Symptome, Syndrome… ich habe eine Analytikerin, die meine volle Aufmerksamkeit verlangt! Ich kann mich nicht um so einen Kleinscheiß kümmern!

Aber, hach… es muss wohl sein.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenZebulon schreibt am 05.11.2006 um 17:27 Uhr:Lieber Cent als türkische Lira!
  2. zitierenchaos schreibt am 05.11.2006 um 18:48 Uhr:Da waren die Panzerknacker in Form des Finanzamtes wohl schon da ;-)
    Na ja, immerhin kannst Du ein positives Saldo aufweisen...ist doch schon mal ein Anfang.

    Du solltest vielleicht doch mal überlegen, ein Buch zu schreiben und damit Geld zu verdienen. Wie man sieht bzw. liest, kannst Du doch schreiben!!
  3. zitierenZebulon schreibt am 05.11.2006 um 18:59 Uhr:@chaos

    Aber wer kauft das Buch? Wer wird es überhaupt kennen?
    Und warum sollte er ausgerechnet dieses Buch kaufen?
    Sicherlich, wäre das L. eine alternde FilmDiva, dann säße sie in allen Talkshows und würde ihr Buch in die Kamera halten. Aber ist das l. eine alternde FilmDiva?

    Und wer ein Weblog liest, der gibt nicht automatisch Kohle für Gedrucktes raus.
    Zumal ein Buch irgendwann im Schrank landet, während ein Weblog immer wieder neue Geschichten zeigt.
  4. zitierenchaos schreibt am 05.11.2006 um 19:41 Uhr:@zebulon

    mmhhh, etwas pessimistisch gedacht, oder?...wenn alle so denken würden, hätte wir ziemlich wenig Bücher zu lesen. Nur die Bücher von Dieter Bohlen würden uns nicht erspart bleiben, leider...

    Mit einem stimme ich allerdings überein..und zwar, dass L keine alternde FilmDiva ist ;-)
  5. zitierenZebulon schreibt am 05.11.2006 um 20:00 Uhr:Zigtausend Neuerscheinungen auf jeder Frankfurter Buchmesse sprechen da eine ganz andere Sprache ...
    Und der Dieter, dem Dieter sein Buch, das geht so gut, weil da eine total durchorganisierte Verwertungskette dahintersteht. Da ist das dann voll egal, ob das ein Dieter schreibt oder wer auch immer ... Das L. hat bestimmt nicht so eine dolle Verwertungskette ...
  6. zitierenBloomsbury schreibt am 05.11.2006 um 22:16 Uhr:Verwertungskette?
  7. zitierenZebulon schreibt am 05.11.2006 um 22:43 Uhr:Bertelsmann: RTL, Buchclub, BMG ...
  8. zitierenLucha schreibt am 05.11.2006 um 23:37 Uhr:????
    Lapared schreibt einfach göttlich und soetwas gehört nunmal auch gedruckt! Verleger, wo seid ihr??? Wann wird dieser literarische Juwel endlich entdeckt.
    Und die Kohle, darüber redet man bzw. L. doch dann gar nicht mehr, die Kohle gehört dann einfach dazu, iss doch klar!!!!
  9. zitierenchaos schreibt am 05.11.2006 um 23:54 Uhr:Genau!! Schließlich muss nicht L. die Verwertungskette haben, sondern die Verleger, die das Buch veröffentlichen dürfen!!! Also L., nimm das Aufforderung und fang an...

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.