Anleitung zum Entlieben

30.07.2006 um 19:23 Uhr

Romantische Stunden

von: Lapared

„Dick“, sage ich. Kerzen brennen, leise Musik, Romantik pur. „Dick, ich glaube, ich ertrage Dich nur bekifft.“ Dick reicht mir die Tüte, ich erkläre mich detaillierter. „Ich meine, ich liebe Dich schon auch, wenn ich nicht komplett benebelt bin“ , Johnny Cash singt When it´s Springtime in Alaska, „aber um Dich hier in meiner Wohnung auszuhalten, brauche ich exakt dieses angenehme Alles-scheißegal-Gefühl, das wenigen Gesegneten unter uns wesensmäßig ist, bei meiner charakterlichen Veranlagung aber nur durch Betäubungsmittel herzustellen.“ – „Nimm noch ´n Zug, Schatz!“ – „Ich bin zwanghaft und regide und ein gewisser Altersstarrsinn kommt mittlerweile auch hinzu.“ – „ Ab jetzt musst Du keine Angst mehr haben, dass ich weglaufe, Du wirst sehen, das wird Dich total entspannen.“ – „Gut, dann werde ich ab jetzt entspannt regide und zwanghaft sein.“ – „Du kannst Du selbst sein, Du musst mir nicht mehr Deine Sonntagsversion präsentieren!“ – „Du hast Recht“, sage ich, „Du bist pleite und obdachlos und ich lasse Dich bei mir wohnen, warum sollte ich darüber hinaus noch nett zu Dir sein?“ – „Eben“, sagt Dick, „dazu besteht wirklich kein Grund. Entspann Dich. Lass die Sau raus. Sei Du.“ - „Gut, dann versuch doch bitte den Aschenbecher zu treffen, zwei Brandlöcher im Laken sind genug.“ Geht doch.

Schade ist nur: Ich hab keine Lust, die Sau im Haus zu sein. Zumal er das Schwein ist, das überall seine Spuren hinterlässt. In meinem Haus.

Bei dem Gedanken, dass er jetzt immer hier ist, immer, kriege ich Atemnot.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenNurmalso schreibt am 30.07.2006 um 23:29 Uhr:kenn ich. Hab mir nix sehnlicher gewünscht als mit IHM zusammen zu leben und dann war\'s so weit und es war toll....höllisch anstrengend.....inzwischen sind ein paar Monate vergangen und nix wird so heiß gegessen wie\'s gekocht wird, die Verlustängste sind nicht mehr so schlimm und die Sonntagsversion kann auch mal eine Dienstags- oder MIttwochsversion sein, wesentlich entspannter. Ehrlich !

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.