Anleitung zum Entlieben

11.09.2011 um 20:59 Uhr

Schneckenmanns Rache

von: Lapared

Heute konnte ich mich kaum entscheiden, worüber ich schreiben soll. Über das Date mit diesem Herrn, der mir in der Bäckerei mit den Worten den Vortritt ließ: „Gehen Sie ruhig vor, die Schnecke läuft mir nicht weg.“ Und dann leise hinzu setzte: „Diese nicht.“ (Ich hätte seine Verbitterung spüren müssen! Seine Rachegelüste…)

Oder lieber über HUNG, die Fernsehserie, die ich neu entdeckt habe. Über einen finanziell in Not geratenen Highschool-Lehrer, der sich mithilfe seines ungewöhnlich großen Penis ein zweites berufliches Standbein als Callboy aufzubauen versucht.

HUNG, soviel vorab, war das deutlich größere und längere Vergnügen. Die komplette 1. Staffel auf DVD dauert 291 Minuten. Das Date mit dem Schneckenmann war schon nach 12 Minuten zuende. Aber vielleicht erzähle ich einfach eins nach dem anderen. So, wie es sich auch wirklich zugetragen hat.

Also, der Mann in der Bäckerei sagte: „Gehen Sie ruhig vor, die Schnecke…“ (gemeint war natürlich die von ihm anvisierte Puddingschnecke) „…läuft mir nicht weg.“ (Verbitterte Pause) „Diese nicht.“

Und ich: „Danke. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Ihnen eine Schnecke wegläuft…“ Was klang wie ein Kompliment, sollte eigentlich keins werden. Ich wollte gerade hinzufügen: „… Schnecken kriechen.“ (WU-HAH) Aber dann sah ich, dass der Mann gut aussah, ließ den Gag stecken, bestellte brav meine Quarkbällchen und lächelte nur adrett.

„Essen Sie immer Quarkbälle oder mögen Sie auch Chinesisch?“

Schleimen lohnt sich, schon hatte ich ein Date. 

Das schlimmste meines Lebens. (Wenn was so glatt geht, kann es nichts werden!) Noch schlimmer als das damals mit Hannes, dem Salsa tanzenden Studienrat. Nach 12 Minuten, wir hatten gerade bestellt, vibrierte Schneckenmanns Telefon. Er sagte, es täte ihm schrecklich leid, aber da müsse er schnell rangehen. Zum Telefonieren ging er höflicherweise vor die Tür. Unhöflicherweise kam er nicht wieder. (Ernsthaft: Nie!) Dafür kam der Kellner und ich saß da mit zwei Wan-Tan-Suppen. Die Vorspeise. Den Hauptgang habe ich abbestellt.

Auf dem Rückweg bin ich dann in der Videothek meines Vertrauens eingekehrt. Ich erzählte, ich hätte gerade zwei Wan-Tan-Suppen gegessen, weil mein Date einfach verschwunden sei - welchen Film man mir empfehlen könne!?

„Eigentlich ist der reserviert, aber ich glaube, du brauchst ihn dringender“, sagte Nora, die gute Seele der Videothek, die vor einem halben Jahr einen leichten Schlaganfall hatte, und schob mir eine Cassette über den Tresen.  

So kam ich zu HUNG. Und dem glücklosen Mittvierziger Ray Drecker aus Detroit, der nach der Scheidung und einem Hausbrand versucht, mithilfe seines Penis wieder auf die Beine zu kommen. Ob Sie es glauben oder nicht: Ich hatte trotz des versalzenen Starts mit zwei Teigknödel-Suppen noch einen bezaubernden Abend.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenLeonie schreibt am 11.09.2011 um 22:03 Uhr:Unfassbar, was für Trottel doch durch die Gegend laufen!!!! Vermutlich war das die Schnecke, die ihm weggelaufen ist, die am Telefon war. Sie hatte Euch beide in dem Restaurant sitzen sehen und wollte jetzt dringend Sex mit ihm haben... und weg war er.
    Sei froh, dass das schon nach 12 Minuten passiert ist und nicht erst nach 12 Wochen.
    Aber deprimierend ist das schon... Single zu sein ist manchmal echt grausam, bei dem Männer-Müll, der so rumläuft. :(
  2. zitierenRabenmutter schreibt am 11.09.2011 um 22:33 Uhr:Das ist ja wirklich der Hammer - und da wundert der sich, dass ihm die Schnecken weglaufen? Tze, Männer gibt's ^^
  3. zitierenGast schreibt am 12.09.2011 um 08:11 Uhr:Ja, so sind se...richtig schräg,wird´s dann nochmal, wenn Ihr Euch mal zufällig irgendwann wieder über´n Weg lauft. Sammel doch mal all dies uns schreib ein Buch darüber...hier kann bestimmt so ziemlich jede eine abgefahrene Geschichte dazu beitragen...
  4. zitierenHedera schreibt am 12.09.2011 um 09:23 Uhr:oh lchen, das am montag morgen (in meinen fall), ich lach mich weg. Was die Tatsache eines wirklich außerordentlich mißglückten dates betrifft: das ist das fieseste, was mir je untergekommen ist! aber sowas von! na hoffentlich begegnet der dir nie wieder in der bäckerei - mach in fertig (verbal, bewirf ihn mit schnecken-echten...what ever).
    so ein doofie
  5. zitierenRabenmutter schreibt am 12.09.2011 um 13:29 Uhr:Ich stelle mir grad so vor... Ihr trefft euch beim Bäcker wieder. Er ist vor dir dran und verlangt (s)eine Puddingschnecke und die Verkäuferin flötet: "Tut mir leid, die sind heut schon alle weg!" :-)))
  6. zitierenHedera schreibt am 12.09.2011 um 16:50 Uhr:ich kaufe übrigens noch nachträglich ein "h" für IHN....und außerdem hab ich jetzt diese serie auf meine liste gesetzt. ich dachte erst, als du das beschrieben hast - das ist ein witz. ich kann gar nicht glauben, dass die prüden amis sowas (auch ohne ihn zu zeigen!) gedreht haben...aber das ist so eine mörderstory - so wahnwitzig, dann passt es wohl wieder. jedenfalls, irgendwann - auch ohne mißglückte dates - werde ich, mit meiner katze und keksen und teechen oder auch ohne, auf der couch liegen und mir das ansehen und an dich denken und an dein mißglücktes date...aber nur kurz...öhöm...
  7. zitierenchouchou schreibt am 12.09.2011 um 20:29 Uhr:Das ist ja der Oberhammer.Einfach verschwinden....ist ja irgendwie schon filmreif sowas. *kopfschüttel* Unglaublich.
    Hung habe ich bisher noch nie was von gehört.....aber es hört sich interessant an.
  8. zitierenZauberbonita schreibt am 12.09.2011 um 23:42 Uhr:Was für ein Idiot.
  9. zitierenHäschen schreibt am 13.09.2011 um 10:17 Uhr:Häschen fragt den Bäcker: "Haddu Bienenstich?"
    Bäcker: "Ja hab ich."
    Häschen: "Muddu Salbe drauf tun."

  10. zitierenannaswelt schreibt am 13.09.2011 um 10:28 Uhr:Außer, dass Du möglicherweise vergessen hast, vorm Date die Gasmaske abzunehmen (wovon ich nicht ausgehe) rechtfertigt so ein Benehmen rein gar nichts. Wie oben schon mal gesagt - sei froh, dass es nur 12 Minuten dauerte. Unglaublich sowas!
  11. zitierenCRISTINA schreibt am 13.09.2011 um 11:44 Uhr:ICH WILL HUNG AUCH!!!
    Bei mir gings zwar etwas länger als 12 Minuten und ohne Asiaten, aber das Endresultat ist das gleiche...
    --> Her mit HUNG! ;-)
  12. zitierenJack schreibt am 14.09.2011 um 11:06 Uhr:HUNG ist keine Neuigkeit. Das wird immer wieder mal frisch heißgekocht.
    "Ein Mann für geheime Stunden" (2001) mit Mick Jagger sollte man gesehen haben.
  13. zitierenMartin schreibt am 14.09.2011 um 16:35 Uhr:Hm, ja... das lässt Raum für Verschwörungstheorien. Wurde Schneckenmann Opfer eines Kidnapping, da es sich bei Schneckenmann nicht nur um einen profanen Kunden der Bäckerei, sondern um den Erbe eines riesigen Bäckereiimperiums handelt, und der nicht schon mit Gülcan verheiratet ist... oder wurde er nach Afghanistan verschleppt, trägt jetzt einen witzigen Teewärmer auf dem Kopf und hütet Ziegen ..also Schneckenmann, nicht Gülcan (leider) oder wurde er von Gnostikern, Assassinen, Illuminaten oder Freidenkern angerufen und darüber aufgeklärt, mit wem er dort grad beim Chinesen sitzt ?
  14. zitierenVulkanente schreibt am 14.09.2011 um 20:50 Uhr:Unglaublich, ich werfe mich weg- das ist besser als alle Dates, die ich hatte. Gut. es waren nicht viele, dafür alle grütze. Deswegen lasse ich das auch. Hung ist eine tolle Altermative, ich mag die Serie, tolle Frauenfiguren. Lass Dich bitte nicht unterkriegen/demotivieren von solchen Typen IRL.
  15. zitierennordseeduene schreibt am 14.09.2011 um 21:27 Uhr:Lchen, es ist einfach nur genial, wie Du so eine bescheuerte Begegnung so witzig erzählen kannst. ;)))
    Habe sehr gelacht und hatte auch so ein ähnliches Erlebnis. Nur dass es bei mir ein paar Tage dauerte, bis ich merkte, was für einen Idioten ich mir da beinahe angelacht hätte… Männer…
    Aber ein paar Tage sind auch noch besser als ein paar Wochen, Monate oder Jahre.12 Minuten ist dagegen rekordverdächtig.
    Wahrscheinblich hatte Loriot recht mit seinem „Männer und Frauen passen einfach nicht zueinander…“
    Liebe Grüße an Dich aus München
    HUNG bestelle ich mir mal, klingt gut ;)
  16. zitierenSilvia schreibt am 14.09.2011 um 21:29 Uhr:Unglaublich ... so ein Mann gehört auf die Schwarze Liste, der Männer die überhaupt nicht gehen ...
    Möge ihm die Schnecke sonst wo stecken bleiben ....
  17. zitierenZauberbonita schreibt am 14.09.2011 um 23:27 Uhr:@ Silvia: Wo gibt es so eine Liste??? Ich muss gaaaanz dringend drei Exemplare eintragen!
    Ich finde, man sollte diesen Jungs zur Belohnung Kirsch-Puddingschnecken schicken. Mit reichlich eingebackenen Kirschkernen. Damit sie sich die Zähne ausbeißen, und wir sie in Zukunft sofort an ihrem lückenhaften Lächeln erkennen können.
    Im Zuge globaler Gerechtigkeit sozusagen. Date um Date, Zahn um Zahn - oder so...
  18. zitierenSinglefreund schreibt am 23.09.2011 um 20:07 Uhr:Das mit der Schnecke ist gut....da ich mich gerade ausprobiere werde ich das vielleicht mal versuchen;-)
    Oder besser doch nicht...?
    Wenn es klappt würde ich die Frau zumindest nicht im Restaurant sitzen lassen. Und wenn ich unsicher bin, dann gehen wir eben gleich im Stehen essen;-)
  19. zitierenRabenmutter schreibt am 24.09.2011 um 15:45 Uhr:...übrigens, das neue Buch ist wieder super! (Um ehrlich zu sein: Ich hatte auch nix anderes erwartet... ^^)

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.