Anleitung zum Entlieben

11.01.2009 um 21:34 Uhr

So, Ihr Knalltüten...

von: Lapared

Zurück zum eigentlichen Thema: Die Party im Swingerclub "Aphrodite" in Pforzheim.

Hallo Lpunkt, schrieb mir zu diesem Thema ein unbekannter Leser an mein Postfach. Bisher hatte ich den Eindruck, Sie wären ein toleranter aufgeschlossener Mensch (…). Wieso? Die "Aphrodite" ist zwar nicht sehr luxeriös eingerichtet, aber es ist alles mit viel Liebe gemacht und es herrscht immer eine herzliche, nette Atmosphäre (…) Das möchte ich an dieser Stelle gerne weiter geben. Und falls letzte Woche der Eindruck entstanden ist, dass ich mich über die "Aphrodite" lustig mache oder über Swinger... nö.

Ich gebe zu, ich war noch nie in einem Swingerclub. Ich glaube auch, das ist nix für mich (obwohl Frau Wpunkt jetzt erwähnte, dass man sich da als „einzelne Dame“ komplett für lau die Wampe voll hauen kann, Schnäpschen hinterher und dann ahoi, Matrosen - so vielleicht…). Jedenfalls, wer da Spass dran hat, der soll das tun. Solange es freiwillig ist, solange es erwachsene Menschen sind, die ja oder nein oder Mütze auf, du Pimmel! sagen können, ist doch alles fein. Und die Einrichtung der "Aphrodite" finde ich sogar wunderbar. Der nette Blumenstrauß auf dem Buffet, die Begrünung des Bizarrstudios (ein Rosenbäumchen?), die gemütliche Wohnzimmeratmosphäre überall, selbst im Dschungelzimmer, das finde ich lieb. Genau so stelle ich mir einen Swingerclub vor. Nicht diese elitären Castle-Events, bei denen Yvonne und Marius, Tankstelleninhaber aus Kreuzlingen, in edlem Ambiente auf Eyes-Wide-Shut machen, huhuhu! Mit venezianischer Maske und unterm knitterfreien Satin-Cape die guten Strapse. Wie soll man denn da die Eier baumeln lassen. Nee, wenn, dann in der "Aphrodite", versprochen.

Ganz anderes Thema. Nora Tschirner hat für das Hörbuch zugesagt und das führt natürlich zu großer Aufregung im Hause Lpunkt. Curd überlegt Tag und Nacht, wie und wo er sein Techtelnechtel am geschicktesten einfädelt. WE macht plötzlich wieder Diät und bietet Curd in seltener Verbundenheit an, ihn zu fahren, falls er mit Nora durchbrennen will. Schweinebande. Ich selbst bin auch schon ganz umtriebig. Emsig wie eine Biene kürze und überarbeite ich das Buch höchstpersönlich, damit Nora nicht durchdreht bei 350 Seiten. Viel Arbeit ist das. Also, Jungs, wenn einer ein Techtelnechtel mit ihr anfangen darf, dann ja wohl ich, höm.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenMycroft schreibt am 11.01.2009 um 22:04 Uhr:Hey LaPared!

    Also wenn ich eins hasse, dann sind das gekürzte Hörbücher. Je mehr CDs, desto besser. Das kriegt die Nora schon hin, und außerdem hat Curd Rock dann mehr Zeit, sie zu umgarnen.

    LG
  2. zitierenLesefaul schreibt am 12.01.2009 um 08:49 Uhr:seh ich doch glatt genauso, wenn schon gilt ´Mütze auf du Pimmel´, dann darf ´volle Länge macht das Vergnügen´, nicht hintenanstehen - Gleichberechtigung bei Sprüchen, gilt besonders bei Hörbüchern. Gibt ja immernoch viel lesefaule...menschen.
  3. zitierenHaubenkoch schreibt am 12.01.2009 um 13:01 Uhr:Pimmel auf du Mütze - in der Kürze liegt die Würze.
  4. zitierenKrisha schreibt am 12.01.2009 um 14:18 Uhr:Ohja, das muss ich aber auch mal sagen: bitte nicht kürzen! Noras Stimme in Kombination mit Lchens Witz und Charme = rrrrrrr! Ich fände es sogar am besten, du schreibst noch was dazu!!!

    Bitte bitte gönn uns den ganzen Spaß!
    ~k.
  5. zitierenZauberbonita schreibt am 12.01.2009 um 15:27 Uhr:Und wer liest Curds Part? Welcher Womanizer könnte ihm denn die Stimme leihen? ;-)
    Gespannte Grüße
    die Zauberbonita
  6. zitierenKnallbonbon schreibt am 12.01.2009 um 18:23 Uhr:wahnsinn dieser wortwitz, woher sie denn ständig nimmt ? vielleicht ist der WE gar nicht so ein knallkopp wie sie uns immer aufbinden will. der macht das schon richtig, der WE, wenn sie nicht mal im Swingerclub Appetitt auf mehr bekommt. übrigens: "Ahoi, Matrosen" >>> hast Du uns gerade den Titel für Buch2 verraten ??? das knallt ja tüchtig, jedenfalls lichtmeilen besser als: anleitung für entliebte im wortgeschwitzten stadion. Ahoi Matrosen: besser geht´s nicht! ;)
  7. zitierenManfred schreibt am 12.01.2009 um 19:51 Uhr:an WE: ein Mann macht keine Diät! Er geht trainieren. Ich hab auch oft mal ein paar Kilos mehr drauf und dann trainiere ich wieder ein Monat härter und stähle meinen Körper für die kommenden Weltrettungsaktionen. Aber niemals, ich wiederhole, NIEMALS macht ein Mann eine Diät. Sonst kannst Du L. gleich beim Schuhe kaufen begleiten und ihre Handtasche tragen.
  8. zitierenErdbeerkuchen schreibt am 13.01.2009 um 00:00 Uhr:Ich freu mich schon auf dein nächstes Buch und auf das Hörbuch mit Nora. Wird bestimmt der Knaller! Vielen Dank für dein Buch! Ich habe mich erfolgreich entliebt und dein wirklich lustiges Buch hat einen großen Teil dazu beigetragen. Wahrscheinlich schreiben es dir andauernd einige Blogger, aber Lob kann man schließlich nie zu oft hören. ;)
  9. zitierenClemens schreibt am 13.01.2009 um 09:33 Uhr:hätte auch nicht gepaßt, L. und Swingerclub - das wäre wie Harald Schmidt macht Musikantenstadl. Laß die Bettlaken ruhig auch in Zukunft von Yvonne und Marius vollschwitzen. Die haben ja nur ihre Tankstelle ;)
  10. zitierenFlorian schreibt am 13.01.2009 um 13:13 Uhr:Genau! DU hast uns, Deine Fans, weiblich und männlich, alle liegen Dir zu Füßen und wollen auch nur das eine von Dir ;)
  11. zitierenStef408 schreibt am 14.01.2009 um 13:53 Uhr:Nix mir kürzen...ich will da auf keinen Satz verzichten müssen ;)
  12. zitierenMarcel schreibt am 15.01.2009 um 08:46 Uhr:Kann mich Clemens nur anschließen! War zutiefst geschockt, daß sich unsere Heldin, Fels in der Brandung und Leuchtturm der Moral plötzlich in einen Swingerclub verirrt.
  13. zitierenMatthias schreibt am 15.01.2009 um 12:20 Uhr:Herzlichen Glückwunsch zur Zusage von Nora Tschirner, tolle Frau!
  14. zitierenOlicius schreibt am 15.01.2009 um 22:56 Uhr:Paul Panzer für Curds Stimme, hab es förmlich im Ohr!!! ;-)
  15. zitiereninge_ schreibt am 16.01.2009 um 10:32 Uhr:Es kann nur einen für Curds Stimme geben: Gerrit Schmidt-Foß !!!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.