Anleitung zum Entlieben

02.07.2005 um 15:49 Uhr

Sorge um Amelie

von: Lapared

Ich mache mir Sorgen um Amelie Fried. Gestern Abend war sie - zusammen mit ihrem Mann Dingens Sowieso - bei Hermann & Tietjen, und damit zu Gast in ihrem eigenen TV-Format, auf ihrem eigenen Sendeplatz, denn sie selbst moderiert dieselbe Show ja zusammen mit Braunauge Giovanni di Lorenzo (reizend, einer der wenigen kleinen Männer, der sich über seine fehlende körperliche Größe lustig machen kann, man denke zurück an sein Interview mit den Klitschkos, das er, obwohl privilegierter Sitzmoderator einer klassischen Sitzrunde, im Stehen geführt hat, um den Größenunterschied zwischen den Milchschnitte-Stars und ihm selbst besonders eindrucksvoll zu dokumentieren), also Amelie Fried moderiert Hermann & Tietjen sonst, nur dass Hermann & Tietjen dann 3nach9 heißt und von Radio Bremen produziert wird. Jedenfalls, ich sah sie also da zu Gast in dieser Sendung, Amelie Fried, und schon beim Einspieler, der ein kurzes Porträt von ihr zeichnet, wird mir ganz schlecht vor Sorge. Sie ist eine angesehene Journalistin und erfolgreiche Schriftstellerin, hat eigene Kolumnen, eigene Kinder und jenen beweiskräftig mitgebrachten eigenen Mann Dingens Sowieso, ein Drehbuchautor, der aus ihren erfolgreichen Büchern auch noch erfolgreiche Filme macht, und der glücklich mit ihr ist, obwohl, wie er sagt, manche Menschen sich, wenn die beiden gemeinsam auftreten, hinterher angeblich nicht mehr an seinen Namen erinnern.
Mann, Kinder, Romane, Filme... plötzlich wird mir klar: Das ist mein Leben! Das hatte ich bestellt! Da liegt eine Verwechslung vor! Und bestimmt hatte Amelie eigentlich meins bestellt. Scheiße, Amelie, geht´s Dir gut? Ich mache mir wirklich Sorgen...

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.