Anleitung zum Entlieben

10.01.2010 um 15:35 Uhr

Super Start

von: Lapared

Sorry, heute wird es mal später. Wenn nicht sogar morgen. WE und ich streiten gerade so schön…

BIN ICH SCHULD, WENN ER MIT MEINEM AUTO FÄHRT, OBWOHL ES SOMMERREIFEN HAT?

Jetzt behauptet er auch noch, ich hätte behauptet, es wären Allwetterreifen drauf. (Allwetterreifen, diesen Ausdruck kenne ich gar nicht! Und behaupten würde ich sowas schon gar nicht, bezogen auf komplizierte Dinge wie Automobile stelle ich allerhöchstens Vermutungen an!). Er sagt, ich wäre selber schuld, dass Autochen zerdrückt ist, und außerdem hätte ich ihn durch meine Falschaussage (Falschaussage!) in Gefahr gebracht. In Lebensgefahr!

Also, entschuldigen Sie mich bitte, ich habe hier eine Verteidgung zu führen. Ich muss mich vor dem Mann rechtfertigen, der gestern Nacht mein Auto vor eine Laterne gesetzt hat. ARRRRRRRRRRRRRRRGGG! Wenn sie doch nur halb so gut fahren könnten, wie sie reden... 

Das Jahr fängt ja super an.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenAndreaken schreibt am 10.01.2010 um 17:22 Uhr:Soweit ich mich erinnere, ist der Fahrzeugführer verantwortlich für den Zustand des Fahrzeugs und für Alles was er damit anstellt. Das gibts ja wohl nicht, wer betätigte denn Gaspedal und Bremse????
  2. zitierenClaudia Toman schreibt am 10.01.2010 um 18:10 Uhr:Darum lasse ich nie, n i e, N I E jemanden mit meinem Auto fahren. Nicht einmal Menschen, die ich mit Teilen von mir fahren lasse. ;-)
    Männer brauchen, vermute ich, immer wen der schuld ist, damit sie nicht schuld sind selbst wenn sie schuld sind. Verbrennen sie sich an heißen Pappbechern, werden sie Superanwälte und verklagen McDonalds, also nur natürlich dass du schuld bist. Im Ernstfall wäre sonst wohl die Laterne schuld gewesen und wirklich, was täte das ein armes Laternchen erst kränken, das kann sich nichtmal verteidigen!
    Also toi toi toi für den Streit, streiten ist immer noch besser als ein Laternchen sein!
    ...
    (mein Gott, bin ich albern!)
    lg Claudia
  3. zitierenpebbles schreibt am 10.01.2010 um 18:55 Uhr:Männer!
    Bloß nicht rechtfertigen, Lchen (da wartet er doch nur drauf, frei nach dem Motto: wer sich verteidigt, klagt sich an)
    Er ist schuld und Punkt.

    Liebe Grüße
    Pebbles
  4. zitierenseekuhkönigin schreibt am 10.01.2010 um 18:56 Uhr:Ich sehe, es gibt noch andere, die immer Schuld sind....
    An manchen Tagen sind die ersten 20 Worte die ich höre ausschließlich "Schuld!" (Ich gebe zu, an den Tagen hat erdann besonders schlecht geschlafen... im Schnitt sagt er es nur ca. 7 mal, dann hat er den ersten Kaffee eingeschenkt - oder ich habe den Kaffee auf und stänkere deutlich zurück)

    Conny, lass es zu... sei schuld... wenn die Schuldfrage einmal geklärt ist, erleichtert es das Zusammenleben ungemein (<-- 10 Jahre Schulderfahrung)

    die seekuh, schuld am Wetter, schuld am Inhalt des Kühlschranks, schuld an ... egal! Schuld!
  5. zitierenBritta schreibt am 10.01.2010 um 19:26 Uhr:OH NEIN.. der arme kleine Mini :(
  6. zitierengeisslein schreibt am 10.01.2010 um 19:35 Uhr:NIEMALS würde ich Schuld auf mich nehmen, wenn ich nix verbrochen hab! Also nein, Frau gibt nicht einfach klein bei - also bitte, ja?! Wär ja noch schöner....nee nee. Tief Luft geholt und immer hübsch dagegen! Verteidigen würd ich mich allerdings wohl auch nicht. Eher mit Fakten um mich werfen: ER ist gefahren, also ist ER auch schuld - und basta! Na viel Erfolg auf jeden Fall! Wie gesagt: Frau gibt nicht einfach klein bei! ;o)
    Viele Grüsse aus Hessen, geisslein
  7. zitierenseekuhkönigin schreibt am 10.01.2010 um 21:15 Uhr:Ich WETTE,
    er weiß ganz genau, dass NATÜRLICH er schuld ist - jetzt mal ganz im Ernst, wer hat denn den Wagen vor die Laterne gebumst?
    Ich sage bei sowas (zumindest, wenn ich gute Laune habe): Natürlich bin ich schuld! Ich hätte den ganzen Schnee nicht machen dürfen, wo ich doch weiß, dass du bei diesen Witterungen kein besonders sicherer Autofahrer bist. Aber die Kinder freuen sich doch so über den Schnee!
  8. zitierenteodoraa26 schreibt am 11.01.2010 um 02:08 Uhr:Bei schlechten Witterungsverhältnissen macht jeder der losfährt zuerst einen Bremstest... meist schon bedingt dadurch, dass man aus der Parklücke fährt.. und man merkt es sofort, wirklich sofort, wenn man mit Sommerreifen unterwegs ist, denn es fällt ungemein schwer aus der Parklücke zu kommen, mit sich im Schnee durchdrehenden Reifen und dann hält man wieder an, steigt aus und nimmt den Bus. Ganz einfach... wer stattdessen das Risiko eingeht, mit Sommerreifen trotzdem in der Gegend umherzugondeln, darf noch glücklich sein, dass er trotz seines sehr "blonden" Verhaltens nur gegen den Laternenpfahl gefahren ist.
  9. zitierenSteffi schreibt am 11.01.2010 um 16:45 Uhr:
    teodoraa26: und man merkt es sofort, wirklich sofort, wenn man mit Sommerreifen unterwegs ist, denn es fällt ungemein schwer aus der Parklücke zu kommen, mit sich im Schnee durchdrehenden Reifen
    ... also ich bin schon einen winter lang mit sommerreifen rumgefahren (und es war der besonders kalte und schneereiche winter 2004) weil das autohaus zwar behauptet hat, es hätte mir die winterreifen draufmontiert, es aber nicht gemacht hat. und ich hab mich den ganzen witner über super sicher gefühlt, denn ich war ja der ansicht 1a winterreifen zu fahren... seither behaupte ich: das ist doch alles nur geldmacherei. ne mentale sache! also wenn WE dachte, er sei mit ALLWETTERREIFEN unterwegs - hätte eigentlich nichts passieren dürfen. oder er ist wirklich ein echt schlechter autofahrer. beweisführung ende.
  10. zitierenPelegrina schreibt am 12.01.2010 um 16:50 Uhr:Ist leider keine Geldmacherei:
    Winterreifen haben eine andere Gummierung und nicht nur ein komplett anderes Profil, sondern zusätzlich noch Lamellen, die anders in Schnee greifen.

    Sommerreifen, bleibt Sommerreifen. Wat fährt der denn da erst los? Und dann macht der das schöne Autochem kaputt? Hat Curd ihn schon Dresche angedroht? :-)
  11. zitierenNachtigall schreibt am 12.01.2010 um 20:53 Uhr:@Claudia Toman: Mich würd mal interessieren, mit welchen Deiner Teile andere Leute herumfahren... .
  12. zitierenZauberbonita schreibt am 13.01.2010 um 17:50 Uhr:@ Nachtigall: Also, DAS ist ja wohl eindeutig ;-)

    Übrigens ziehen auch Autovermieter nur selten Winterreifen auf - gleichzeitig erfährt man dann (und muss es unterschreiben, um das Auto zu kriegen), dass die Fahrt "auf eigene Gefahr" geht, und dass der Autovermieter keine Haftung übernimmt, wenn man mit Sommerreifen bei Schnee einen Unfall baut!

    Und die eigene Firma untersagt sogar ausdrücklich, Fahrzeuge mit Sommerreifen im Winter für Dienstreisen zu verwenden. Heißt in der Summe: Keine Dienstreisen in den Wintermonaten ;-)
  13. zitierenBritt schreibt am 13.01.2010 um 21:36 Uhr:Auto- und reifentechnisch kann ich nicht mitreden, weil ich nicht mal 'ne Führerschein habe (nur für Fahrrad und Kinderwagen), aber aus der Falschaussage hau ich dich raus!
    Zitat: "Wer vor Gericht oder vor einer anderen zur eidlichen Vernehmung von Zeugen oder Sachverständigen zuständigen Stelle als Zeuge oder Sachverständiger uneidlich falsch aussagt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft." (§ 153 StGB)

    Warst du bei der Aussage vor Gericht? (falls du sie überhaupt gemacht hast) Nee, oder? Du musst dir also überhaupt keine Sorgen machen wegen Gefängnisstrafe und so, und es wird auch keine Fotos von Curd hinter Gittern mit Stinkefinger geben.
    (Obwohl ... überleg mal, wie viele schöne Bücher du im Knast schreiben könntest ...)

    PS: Wie blöd können Männer sein. Tztztz ...
  14. zitierenClaudia Toman schreibt am 13.01.2010 um 22:13 Uhr:@Nachtigall

    -- Explicit Content --

    ;-)
  15. zitierenOneoutofamilliom schreibt am 14.01.2010 um 06:35 Uhr:Das Schwere am Single-Dasein ist, dass man ab sofort an allem selbst schuld ist, sogar als Frau.
    Das Schöne am Single-Dasein ist, dass einem für so eine Dummheit, die man nicht mal selbst gebastelt hat, auch keiner die Schuld in die Schuhe schiebt :-P
  16. zitierensternenkobold schreibt am 15.01.2010 um 10:19 Uhr:Ich bin mir ziemlich sicher, dass er hofft, du bist so mit deiner Verteidigung beschäftigt, dass dir gar nicht auffällt, dass es dein hübsches Autochen war, dass er da zermanscht hat. Das dient sozusagen zum Vertuschen seines schlechten Gewissens. Denn in der Regel wissen die Herren der Schöpfung schon ganz genau, was sie da verzapft haben. Aber es ist doch viel angenehmer, anderen ein schlechtes Gewissen zu machen, als sich für die eigene Trottlichkeit zu entschuldigen...
    Und was sagt eigentlich Curd dazu? Tse, tse, tse....
  17. zitierengast schreibt am 15.01.2010 um 13:04 Uhr:AAAAAAH, der Mini :-(
  18. zitierenhttp://taotao.myblog.de/ schreibt am 17.01.2010 um 02:10 Uhr:Ach herrje... Aber ich denke auch, dass er versucht die Schuld bei dir abzuladen, damit er nicht zugeben muss, dass er Mist gebaut hat - bzw. das arme Autochen jetzt Schrott ist.

    Tut mir leid für dich!

    Aber ich hoffe euer Streit hält nicht allzu lange an - dem Autochen hilft das jetzt eh nicht mehr... ;)
  19. zitierendat Bea schreibt am 02.02.2010 um 12:38 Uhr:Zum Piepen, die Schreibe - das Thema nicht oder nur mit Zwinkern im Auge...

    Männer halt.

    Falls es jemanden interessiert: Sommerreifen haben eine andere Gummizusammensetzung, die der Hitze des Asphalts bei hohen Temperaturen besser standhält. Im Gegenzug werden die Dinger ab 7°C spröde, also hart.
    Wenn man sich jetzt vorstellt, man bremst mit was hartem auf hartem Eis... kann man sich den Rutscheffekt auch als Laie ausmalen, oder? Übrigens zahlen manche Versicherungen die verursachten Schäden nicht, wenn man bei niedrigen Temperaturen mit Sommerreifen fährt, kommt eine Person zu Schaden, erfüllt das den Straftatbestand der fahrlässigen Körperverletzung...
    also nix mit Geldschneiderei...

    hoffe, es gibt ein nettes neues Autochen...
    ist ja nicht so einfach, von wegen der persönlichen Beziehung und so...

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.