Anleitung zum Entlieben

18.04.2007 um 19:37 Uhr

Vorfreude auf Edgar

von: Lapared

Gestern ist dann auch noch der Fernseher in meinem Fitnessraum kaputt gegangen. Er und der defekte DVD-Player waren wohl wie ein altes Ehepaar. Als der eine starb, folgte der andere ihm kurz darauf nach. Und für meinen anderen, den großen Fernseher, ist dort kein Platz (das „Fitnesszimmer“ war ursprünglich eine Speisekammer und der Karton meines LCD-Fernsehers größer als der Raum). Mit meinen gemütlichen DVD-Abenden auf dem Stepper ist es jedenfalls vorbei. Umso besser, mehr Zeit zum Schreiben.

Apropos. Im Nachhinein wirkt alles so… komisch. Logisch oder gerade unlogisch, jedenfalls… als könnte es kein Zufall sein.

Nehmen wir nur meine figürliche Entwicklung unter dem Einfluss verschiedener Männer und im Wandel Zeit. Am dicksten war ich bei 119, ich wog – das fällt mir erst im Rückblick auf – ziemlich genau 119 Pfund (wodurch endlich bewiesen wäre, dass es beziehungsmäßig nichts nützt, wenn das Pfundgewicht der Frau zum Blog-Pseudonym des Mannes passt). Bei Dick wurde ich dünner, ausgerechnet bei einem niederländischen Maler habe ich alles Rubenshafte verloren. Vielleicht weil Dick, als wir das Vergnügen hatten, nicht mehr Künstler sondern Lampenverkäufer war – und Rubens außerdem Flame. Und ganz zuletzt bei meinem Alk wog ich 8 kg weniger, 16 Pfund. Vielleicht wegen seiner Vorliebe für (rechne: 119 minus 16… … …) einen schönen Bobadilla 103. Sah vielleicht ein bisschen knochig aus, klingt aber rund.

Es macht Spaß solche Verbindung im Nachhinein zu konstruieren. Und sich ganz nebenbei zu fragen, wo das mit meinem Gewicht und den immer irgendwie dazu passenden Männern wohl hinführen wird. Seit HK habe ich jedenfalls sechs Pfund zugelegt. Eins noch (rechne: 103 plus 6 plus 1… … …) dann treffe ich vielleicht Edgar Selge aus Polizeiruf 110. Und auch der Doppeltod im meiner Fitness-Anlage macht plötzlich Sinn: Ohne meine stundenlangen Stepper-Orgien ist es bis Edgar sicher nicht lange hin...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenPontifex schreibt am 18.04.2007 um 23:06 Uhr:Ich wusste doch, dass es einen Laparedchen-Code gibt! ^^
  2. zitierenBen schreibt am 19.04.2007 um 09:23 Uhr:Bald öffnen die Freibäder. Dann haben die Stepper Sommerpause. ;-)

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.