Anleitung zum Entlieben

27.01.2006 um 23:04 Uhr

Wilson

von: Lapared

„Mensch Lchen“, sagt Karl, „wie schaffst Du es nur, Dich so konsequent ausschließlich mit Dir selbst zu beschäftigen?“ Karl ist ein alter Freund aus Filmschulzeiten und treuer Leser meines Blogs. „Ja“, sage ich, „das ist fantastisch, was? Keine Hartz-Kritik, keine Kriegsempörung, keine Meinung zu Frau Merkel, nicht mal was zu Sabine Ostoff oder wie die heißt - diese ganzen tagesaktuellen Krücken brauch ich nicht, ich nicht.“ – „Auch keinen Sex!“ - „Auch keinen Sex.“ – „Dein Blog ist völlig unerotisch.“ – „Und was ist mit den Nacktaufnahmen von Curd?“ – „Genau, Curd! Curd! Sag mal, wie alt bist Du eigentlich?“ – „Das hat mit Alter nichts zu tun, er ist mein Wilson!“ – „Wilson?“ – „Wilson! Cast Away! Tom Hanks ist mindestens genauso so alt wie ich und er spricht mit einem Volleyball.“ – „ Tom Hanks ist Chuck Noland, ein FedEx Manager. Der steht drauf, wenn Leute nur zuhören und nichts sagen. Außerdem ist er ein Schiffsbrüchiger.“ – „Ich bin auch eine Schiffsbrüchige. Mein Dampfer ist auf einen Eisberg geknallt und gesunken!“ – „Das ist ein anderer Film, Liebste, das ist Titanic!“ – „Da siehtst Du mal, was für eine Katastrophe das war!“ – „Und trotzdem hat in Titanic niemand mit einem Volleyball gesprochen!“ – „Curd ist kein Volleyball!“ – „Und Du bist nicht allein auf einer Insel! Warum willst Du zu niemandem Kontakt, warum rufst Du nie zurück? Ich hab Dir tausend Mal aufs Band gequatscht!“ – „Ich bin ein Arsch, das weißt Du doch.“ – „Du machst es Dir echt einfach.“ – „Nein, da sieht nur so aus, Karl.“ – „…“ – „…“ – „Also gut, erzählt mal, wie geht es Curd? Hat er sich wirklich bei Amnesty über Dich beschwert?“ …

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenlucha schreibt am 29.01.2006 um 14:48 Uhr:Nun Wort eines Fans: Curd muß bleiben!



    Auch bin deutlich dem Hosenscheißeralter entwachsen, trotzdem liebe ich Curds Geschichten, Kommentare und Bilder! Und damit hab ich überhaupt kein Problem, denn natürlich ralle ich, wofür Curd steht, welche Funktion er hier im Blog hat; und diese find ich wichtig! Außerdem ist es sehr viel leichter, manches zu spiegeln oder gespiegelt zu bekommen, wenn so ein Filzgeicht in die wenig geliebte Rolle springt bzw. die notwendige Distanz zum Eigenen übernimmt!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.