Anleitung zum Entlieben

04.07.2007 um 21:21 Uhr

Wo steckt Jarek?

von: Lapared

Habe ich eigentlich je von Jarek erzählt? Guter Mann, sehr guter Mann. Pole, Exfremdenlegionär, was er von Beruf war, weiß ich nicht genau. Bei mir war er vor vielen Jahren im Rahmen einer Altbaurenovierung handwerklich tätig, aber das war – da bin ich sicher – nur eine Facette dieses umtriebigen, durch alte Legions-Kontakte weltweit vernetzten Multitalents.

Ganz egal, was irgendjemand brauchte - Gardinenstoffe, Langlaufskier, Plutonium - Jarek konnte es beschaffen. Jarek erledigte alles, ALLES! Und für mich... besonders engagiert. Ich frage mich z.B. heute noch, was meinen Vermieter damals zu dem Sinneswandel bezüglich der Kostenübernahme für die Schwammsanierung trieb. Doch bei allem, was Jarek jemals für mich regelte, er wurde nie privat. Nie aufdringlich. Jarek war ein echter Gentleman - soweit es mich betraf.

Wie komme ich drauf... Dragan, der Handwerker von gegenüber. Dragan erinnert mich an ihn. Egal, was man sucht, egal, wen man braucht, Dragan hat jemanden an der Hand. Heute zum Beispiel treffe ich ihn bei Penny, wir stehen in der Schlange, er erzählt von seinen Bienen, von Serbien, seiner Tochter… ich von Curd. Curd, der - wenn er ins Buch will - sein Äußeres verändern muss.

Gleich nennt Dragan mit zwei Landsleute, Schneidermeister, die die „plastische Chirurgie“ günstig übernehmen. Und erneuert bei der Gelegenheit auch gleich sein unlängst vorgetragenes Eheangebot. Ich lehne ab, die Ehe, die Schneider, irgendwie scheint mir das klüger. Doch auf dem Rückweg denke ich plötzlich... Wo steckt eigentlich Jarek?

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.