Anleitung zum Entlieben

Gästebuch:

Elisabeth Schmidt (Gast) schreibt am 02.11.2010 um 19:09 Uhr:
Erst heute habe ich von dieser Seite erfahren. Auch ich habe Schwierigkeiten, mich mit meinen nun 63 Jahren von einem Mann zu entlieben, den ich seit über 25 Jahren liebe und der nur Sex von mir will. Ich schaffe es nicht, ihn nicht zu lieben. Ich habe auch ein Buch darüber geschrieben, es heißt 'Huren küsst man nicht, aber ich komme trotzdem nicht von ihm los. Irgendwie gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin. Ich werde mir sofort Ihr Buch bestellen, vielleicht hilft es mir ja, mich zu entlieben.
Lin (Gast) schreibt am 24.10.2010 um 15:12 Uhr:
DANKE!!! Einfach Danke, für diese Bücher die mir zeigen wie "normal" ich bin. Mir wird was fehlen, wenn das 2. auch durch ist.
Rotzgöre (Gast) schreibt am 27.09.2010 um 14:59 Uhr:
Hallo Lchen,
nachdem das erste Buch über ein Jahr in meiner Diese-Bücher-muss-ich-noch-lesen-Ecke rumgestaubt hat, habe ich mich vor kurzem dazu entschieden, mir "Anleitung zum Entlieben" (wer hat mir das geschenkt und was wollte er mir damit sagen?) doch anzutun. Mit dem Ergebnis, dass ich mir sofort "Anleitung zum Entlieben für Fortgeschrittene" samt Curd Rock ins Haus habe liefern lassen. Habe schon lange nicht mehr so über ein Buch gelacht! Den kleinen Curd habe ich dann auch direkt mit in den Urlaub genommen (http://www.rotzgoere.com/dies-das/curd-rock/), und obwohl wir uns gut vertragen haben, hat der kleine Curd, meine einzige große Liebe im Jahr 2010, jetzt doch eine kleine Freudin bekommen: KatMo. Vielleicht hast du ja Lust, dir KatMo's Geschichte mal anzuschauen: http://www.rotzgoere.com/katmo/ Denn ohne Curd Rock gäbe es auch keine KatMo...
Deine Rotzgöre
"Engelsche" (Gast) schreibt am 13.09.2010 um 00:57 Uhr:
Hallo Lpunkt!Bin gerade wieder deine Bücher am lesen.Das erste heute im Sonnenschein,das zweite in der Abenddämmerung angefangen.Bin nicht am Entlieben,gerade, aber es ist immer wieder köstlich deine Erzählungen zu lesen.Freue mich so auf eine Fortsetzung........ lieber gruß an curd von junior und an alle nachtschwärmer
Britta (Gast) schreibt am 08.09.2010 um 12:43 Uhr:
Hallo Lchen,

mach' Dir doch bitte nicht so viel daraus, dass Du arbeiten gehst und Stress hast, tu Dir den Gefallen und denke nicht, dass die Mamis dieser Welt einen stressfreien Job haben. Ich dachte früher auch immer, Mann, was ist mein Job stressig. Emotional aufwühlend. Anstrengend. Und so. Ja, eine Mama liebt Ihr Kind. Aber über mein früheres Stressempfinden kann ich nur müde lachen. Arbeite lieber, während niemand mit keinem Kind im Sandkasten "abhängt", denn arbeiten gehen ist gegen das Hüten eines Kindes das echte Abhängen ;-)

Alles Gute.
Natalie (Gast) schreibt am 23.08.2010 um 18:39 Uhr:
Hallo Lpunkt!

Ich liebe deine 2 Bücher,und da bin ich wohl nicht die einzige wie ich an deinen Einträgen sehen kann. :D
Ich hänge auch noch in eine reigentlich aussichtslosen "Beziehung". Er ist ungefähr so wie 119. Hoffentlich finde ich auch bald so einen netten Mann wie dein Dick!!
Viel Glück euch und mach weiter so! :)
Deine Bücher sind eine große Unterstützung!
Lg Nati
Nicki (Gast) schreibt am 18.08.2010 um 23:53 Uhr:
Hallo Lchen,

ja, auch bei mir hockt Curd auf dem Bett und diskutiert mit mir über meine "Beziehung", die eigentlich keine ist... Er hat natürlich den Durchblick, nur mir fehlt da noch so ein bißchen der Wille...

Danke für Deine beiden Bücher! Danke für Curd! Er ist der Beste und ich war super glücklich, dass ich ihn endlich haben konnte!

Alles Liebe für Euch beiden!
lieben Gruß von Nicki und Curd :)
Elke (Gast) schreibt am 15.08.2010 um 12:11 Uhr:
Liebe Lpunkt,
auch ich gehöre jetzt zu den Fans von Deinem Buch (das zweite werde ich mir Montag besorgen) und natürlich von Curd! Auch ich habe eine frische Trennung hinter mir, wohne in Hamburg und komme aus Paderborn! ;o)
Ein großes Kompliment an Dich: Ich glaube, es findet sich jeder wieder in diesem Buch! Wir sind halt alle extreme Individualisten... ;o)
Liebe Grüße
Elke
Martina (Gast) schreibt am 07.08.2010 um 16:44 Uhr:
Nachtrag:

Hat Curd eigentlich auch einen Bruder oder eine Schwester, die man mit finanziellen Lockmitteln dazu bringen könnte, bei mir einzuziehen? Und wo/wie könnte ich diese kntaktieren?
Vielleicht reicht in Zukunft ja schon ein mahnender Blick von Curds Verwandtschaft, wenn ich wieder abgleite?
Martina (Gast) schreibt am 07.08.2010 um 16:40 Uhr:
Die (Hör-)Bücher sind klasse!

Ich habe auch so eine blöde Beziehung zu einem Mann hinter mir, oder besser gesagt, ER hat sie hinter sich, denn ICH bin leider emotional noch mittendrin! Und immer wenn ich wieder beginne ihn hormonüberflutet zu idealisieren, den Verlauf der Geschichte zu harmonisieren und gedanklich anfange meine rosarote Brille zu putzen, dann muss erst einmal die CD reingeschoben werden!
Aber es hilft! Sehr sogar! (c:

Vielen Dank dafür, denn die Abstände des Hörens werden immer weniger.... manchmal kann ich sogar nicht mehr mitsprechen! (c;

LG Martina

 

Gästebucheintrag schreiben:


(Gast)


Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.