Lauras Veilchen

03.06.2009 um 19:48 Uhr

Nicht perfekt

von: Laurali

 

 

Nicht perfekt zu sein, ist wunderbar.
Immer wenn wir uns erlauben,
nicht perfekt sein zu müssen,
sind wir schon um Klassen besser.

~Ute Lauterbach~

24.05.2009 um 19:42 Uhr

wie auch des Lebens Würfel fällt

von: Laurali   Kategorie: Spaß

Stimmung: gut

 

Wie auch des Lebens Würfel fällt,
dankt denen, die euch heiter machen.
Nichts ist gesünder auf der Welt,
als ab und zu sich krank zu lachen

Gerlinde

06.04.2009 um 11:58 Uhr

mit Blick auf Nachbars Garten

von: Laurali

01.04.2009 um 10:30 Uhr

Löwenzahn vom Jüngling bis zum Greis

von: Laurali   Kategorie: Frühling



Löwenzahn

vom Jüngling bis zum Greis
lebt er sehr bescheiden
aus jeder Mauerritze lugt leis
seine goldene Krone
verbreitet seine Sonnen
über Wiesen und Auen
sein goldenes Bett
ist nicht zu überschauen.

© Laura

L iebeserklärung an Löwenzahn
O der auch Butterblume genannt
E in herrliches Gelb streust Du in die Wiese
W ild wachsende Blütenpflanze Löwenzahn
E ine goldene Krone auf deinem Haupt
N ur die Sonne lässt dich reifen
Z um Greise - als Pusteblume -ganz leise
A lle schicken Schirmchen auf die Reise
H immelwärts und deine Augen lachen -
N un lächeln kleine Sonnen - deine Kinder

© Laura

 

 

 

Löwenzahn, Löwenzahn,
wirst mich doch nicht beißen.
Hast noch keinem weh getan,
willst ja nur so heißen.

Löwenzahn, Löwenzahn,
mit dem goldnen Kranze.
Schaust hinauf zur Sonnenbahn,
blühst in ihrem Glanze.

Löwenzahn, Löwenzahn,
Licht im grünen Grase.
Leuchtest auf dem Wiesenplan,
bis ich aus dich blase.

Verf. unbek.

Pusteblume


Fliegende Schirmchen der Pusteblume
tragen unsere kleinen Wünsche
direkt in den Himmel.
Weiße Wölkchen leicht
wie Federn schweben
heller Sonnenschein das Grau vertreibt.
Neue Farbe kommt ins Leben
fröhliches Lachen und Heiterkeit!

Schirmchen der Pusteblumen fliegen
mit meinen Träumen hinaus in die Welt
lassen den Alltag tief unten liegen
schweben hinauf bis ins Himmelszelt.

 

© Laura

27.03.2009 um 17:24 Uhr

das einmalige an einer Freundschaft

von: Laurali   Kategorie: Liebe

 

 

 

 

Das Einmalige an einer Freundschaft

 

das einmalie an  einer Freundschaft

ist weder die Hand,

die sich einem entgegenstreckt,

noch das freundliche Lächeln

oder die angenehme Gesellschaft.

Das Einmalige ist an ihr

die geistige Inspiration,

die man erhält,

wenn man merkt,

das jemand an einen glaubt.

 

(Ralf Waldo Emerson)

07.03.2009 um 11:02 Uhr

ich habe ein Buch geschrieben

von: Laurali


ich habe ein Buch geschrieben, das würde ich gerne vorstellen

Laura

 

http://laura-linn.myblog.de/

i

25.02.2009 um 17:01 Uhr

in der Traumstadt

von: Laurali

 

 

 

 

 

 

 

In der Traumstadt ist ein Lächeln stehn geblieben;
niemand weiß, wem es gehört.
Und ein Polizist hat es schon dreimal aufgeschrieben,
weil es den Verkehr, dort wo es stehn geblieben, stört.

Und das Lächeln weiß auch nicht,
wem es gegolten;
immer müder lächelnd steht es da,
kaum beachtet, und gescholten
und geschubst und weggedrängt, wenn ja.

Langsam schleicht es sich von hinnen;
doch auf einmal wird es licht verklärt
und dann geht es ganz nach innen -
und du weißt, wem es gegolten und gehört.

Peter Paul Althaus

25.02.2009 um 16:54 Uhr

Zum Leben braucht man

von: Laurali

 

 

 

 

Zum Leben braucht man
ein Zimmer voller Geborgenheit, ein
Fenster mit Blick auf Unendlichkeit.
Einen Schlüssel für Freiheit, ein Bett
voller Wärme,
einen Stuhl für Ruhe.
Einen Kopf voller
schöner Erinnerungen
und ein Herz voller Liebe.

(unbekannter Verfasser)

29.01.2009 um 18:11 Uhr

ja, ja der Mann im Mond

von: Laurali

 
Ja, ja der Mann im Mond



Ob sich das lohnt
für den Mann im Mond

wenn die ganze Nacht
die Menschheit hält Wacht

Einige Menschen sind zornerfüllt
während er sich in Schweigen hüllt

Einmal nur diese Finsternis sehen
um dann in Ruhe schlafen zu gehen

Ist das nicht zuviel für den guten Mann
ob er sich da noch wundern kann?


© Laura 
 
 
 
 

29.01.2009 um 18:04 Uhr

es geht die Zeit

von: Laurali

 
 
 

 
Es geht die Zeit
Es geht die Zeit, der Schatten rückt,
was gestern fehlging, heute glückt.
Was heute glückt, ist morgen Schein,
besieg die Zeit, um Mensch zu sein.

J. Weinheber

22.12.2008 um 12:56 Uhr

Wenn es Nacht wird von James Krüss

von: Laurali

Gehostet bei Pic-Upload.de


Wenn es Nacht wird, wenn es Nacht wird
Und die Lampe ausgemacht wird,
Zieht der Sandmann durch die Stadt,
Und er trägt auf seinem Nacken
Einen riesengroßen Packen,
Wo er Träume drinnen hat.

Und dann geht er, und dann geht er
Zur Maria und zum Peter,
Und dann streut er mit der Hand
In die Augen dieser beiden -
Denn er mag sie gerne leiden -
Ein paar Körner weißen Sand.

Und dann träumen, und dann träumen
Die zwei Kinder von den Bäumen,
Die im Morgenlande sind,
Von den Palmen, tief im Süden,
Von den großen Pyramiden
Und vom heißen Wüstenwind.

Und sie schlafen, und sie schlafen.
Doch der Sandmann geht zum Hafen,
Denn im Hafen liegt ein Boot.
Und das Boot ist groß und prächtig.
Und der Mast ist hoch und mächtig.
Und die Segel, die sind rot.

Und er gleitet, und er gleitet
In den Himmel, der sich weitet.
Und die Winde blasen sacht.
Und er segelt mit den Träumen
In den sternenhellen Räumen
Durch die große blaue Nacht.

James Krüss

27.11.2008 um 06:02 Uhr

Das Glück

von: Laurali

Das Glück

besteht nicht darin,
dass du tun kannst,
was du willst,
sondern darin,
dass du immer willst,
was du tust.

Leo N. Tolstoi
(1828-1910),

27.11.2008 um 05:43 Uhr

Achtsamkeit

von: Laurali

 





Achtsamkeit

Im gegenwärtigen Augenblick
zu leben ist ein Wunder:
Das Wunder besteht nicht darin,
übers Wasser gehen zu können.
Das Wunder besteht darin,
im gegenwärtigen Augenblick
auf der grünen Erde zu gehen
und den Frieden und
die Schönheit zu genießen,
die jetzt gerade verfügbar sind.


Thich Nhat Nanh

23.11.2008 um 07:21 Uhr

Zeiten gibt es

von: Laurali

 
 
 
 
 

 


Zeiten gibt es,
da des Glücks zuviel,
und Zeiten,
da es zuwenig,
Tage gibt es,
da Du Bettler bist,
und Stunden,
in denen Du König.

(Flaischlen)

14.11.2008 um 19:04 Uhr

Glück schillert oft

von: Laurali

 
Gehostet bei Pic-Upload.de

Glück
schillert oft
in den Farben
des Regenbogens nur für
Dich

02.11.2008 um 08:24 Uhr

Eden

von: Laurali




Gehostet bei Pic-Upload.de

Eden

Weißt du wo das Paradies ist?

Weit dort oben in dem Blau und Gold 

unsere Seelen treiben in dem unendlichen Raum 

gewärmt von der Sonne goldenem Glanz

leicht wie eine Feder

schweben wir

ohne Gedanken 

nur voller Liebe und Dankbarkeit  

sein zu dürfen

 

Heidi Lachnitt 

01.11.2008 um 05:38 Uhr

Verwandle große Schwierigkeiten

von: Laurali

Gehostet bei Pic-Upload.de

Verwandle
große Schwierigkeiten in kleine
und kleine in keine.

Chin. Weisheiten

31.10.2008 um 07:36 Uhr

unser Leben

von: Laurali

 

Unser Leben
ist vielleicht nichts weiter als ein Tropfen,
ein Sandkorn, ein Sternenfunkeln.
Aber du kannst jeden Augenblick
davon so bedeutsam machen wie das Meer,
den Strand und die Sterne darüber.

© Jochen Mariss
 
Gehostet bei Pic-Upload.de

22.10.2008 um 07:07 Uhr

Abend

von: Laurali



Abend

Der Abend wechselt langsam die Gewänder,
die ihm ein Rand von alten Bäumen hält;
du schaust: und von dir scheiden sich die Länder,
ein himmelfahrendes und eins, das fällt;

und lassen dich, zu keinem ganz gehörend,
nicht ganz so dunkel wie das Haus, das schweigt,
nicht ganz so sicher Ewiges beschwörend
wie das, was Stern wird jede Nacht und steigt;

und lassen dir (unsäglich zu entwirrn)
dein Leben, bang und riesenhaft und reifend,
so dass es, bald begrenzt und bald begreifend,
abwechselnd Stein in dir wird und Gestirn.


Rainer Maria Rilke
(1875 - 1926)

21.10.2008 um 08:00 Uhr

So viele Worte

von: Laurali

 


So viele Worte
über Sonne und Regen!
Wetterkapriolen

© Laura