Lauras Veilchen

10.05.2007 um 20:41 Uhr

Ja - der Mai

von: Laurali   Kategorie: Spaß



Ja - der Mai

ist vorbei.
Ich hofft', er käm' zweimal
das Jahr - gar dreimal.
Ich würd dann ja nur
- summa-summarum-gewesen -
Frances und Mörike lesen,
sozusagen bis auf den Grund - und pur!
*
Ach, da find ich ihn wiedern -
in solchen Liedern:

**
Miriam Frances:

 

 


Der Mai, der grüne Redakteur,

Der Mai, der grüne Redakteur,
hat wieder mal das Sagen.
Er hat heut morgen kurz nach acht
unheimlich zugeschlagen.
Die Bäume hauen auf den Putz
und fallen aus der Rolle,
und vor dem Haus die Hecken kriegen
sich langsam in die Wolle.

Sogar der Himmel sieht so aus,
als fiele er aus den Wolken.
Er frißt uns beinah aus der Hand
und lächelt frisch gemolken.
Dem letzten Rest von Winterdreck
geht es jetzt an den Kragen.
Man spürt, sogar ein Purzelbaum
würde hier Wurzeln schlagen.

Ach, Dichter müßte man jetzt sein,
um richtig zu genießen,
und mindestens geschrieben haben:
„Wenn alle Brünnlein fließen . . ."
Denn Mai ist eine Kreation
von Mörike und Co.,
und wie die Dichter nun mal sind,
die meinen das nicht so.

Rings um mich her ist alles neu,
nur ich bin fast die alte.
'ne andere Art von Fröhlichkeit
ziert mich und noch 'ne Falte.
Ich denke in der linden Luft
an die und die Bazille,
wer alt ist, lutscht ein Himbeereis,
wer jung ist, nimmt die Pille.

Egal, wie immer man's auch nimmt,
es läßt sich wieder leben.
Man fragt nicht: Honig oder Leim?,
am Mai, da bleibt man kleben.
Und käme er als Mensch daher,
ich glaub', er hieße Schulze,
und wäre er ein Liebeslied,
es wäre eine Schnulze.

(dies schrieb iustitia gefunden im Internet)

09.05.2007 um 15:21 Uhr

`Tausendfach Vater

von: Laurali   Kategorie: Spaß

 

 Foto aus dem Internet

Tausendfach Vater

Eng umschlungener Hochzeitstanz
Mit einem innigen Balztanz bringen
sich die Seepferdchen
während der Paarungszeit in Stimmung.
Dabei umschlingen sich Männchen
und Weibchen gegenseitig
an ihren Schwanzspitzen und umkreisen sich.
Beide unterscheiden sich dadurch,
dass nur der Seepferdchen-Mann am Bauch
eine markante Bruttasche trägt.
Nach dem Paarungstanz dockt das Weibchen
an das Männchen an und füllt - je nach Art -
bis zu Tausende Eier in die Bruttasche des Männchens.
Dafür braucht sie nur wenige Sekunden.
Dort werden die Eier befruchtet.

Ein Seepferdchenpaar ist sich ein Leben lang treu -
je nach Art sind das bis zu vier Jahre.

In dieser Zeit gebärt ein Männchen
bis zu 1.000 junge Seepferdchen.
Welch ein Glück für die tausendfachen Väter,
dass die Neugeborenen gleich nach der Geburt
voll entwickelt sowie vollkommen selbständig sind.

Die Weibchen machen sich ein schönes Leben,

gefunden im Internet

 

````````````````````````````````````````````````````````````````````

meine Anmerkung:
(..........................................bei den Menschen ist das anders!)

07.05.2007 um 20:10 Uhr

Der kluge Prophet

von: Laurali   Kategorie: Spaß

 

 

Der kluge Prophet

Ein Fröschlein sitzt im Schilf und Rohr
und lugt zum Himmelszelt empor,

wie es dort mit dem Wetter steht.
Der Frosch ist, laut Beruf, Prophet.

Bei Regen oder Sonnenschein
ist es sehr leicht, zu prophezein,

doch ist das Wetter ungewiss,
traut selbst ein Frosch der Sache miss.

Auf alle Fälle sagt er sich:
Das Wetter ist »veränderlich«
.
Das macht nicht klüger und nicht dümmer,
der gold'ne Mittelweg stimmt immer.

Fred Edrikat

05.05.2007 um 18:56 Uhr

Hier hört der Spaß auf!

von: Laurali   Kategorie: Spaß

Hier hört der Spaß auf!

Es muss ja für eine Mutter furchtbar sein,
wenn ihr Sohn in den Knast muss.
Gott sei gedankt,
das hier ist nur Show.
Mein Sohn erfreut sich seiner Freiheit!
Er hatte  eine schöne Reise gemacht
und diese  Bilder mitgebracht!
( hinter Gitter - mein Sohn)



hier landete einst " Billy the kid "
es ist nämlich Alcatraz
Insel ohne Entrinnen!

05.05.2007 um 08:17 Uhr

Pfingstrose

von: Laurali   Kategorie: Spaß

 
 
 

Ostergedicht

Wer ahnte, dass zum Weihnachtsfest
Cornelia mich sitzen lässt?

Das war noch nichts: zu Ostern jetzt
hat sie mich abermals versetzt!

Nun freu ich mich auf Pfingsten -
nicht im geringsten!

von Heinz Erhardt 

03.05.2007 um 18:53 Uhr

Der Familiengäller

von: Laurali   Kategorie: Spaß

Die Nachtigall, sie war entfernt;
Der Frühling lockt sie wieder;
Was Neues hat sie nicht gelernt,
Singt alte, liebe Lieder.

(Goethe)

 

 

 
 
 
Foto: Internet
Der Familiengäller

Die Nachtigall war fortgezogen.
Nun kommt sie wieder angeflogen.
Baut die Nachtigall ihr Nest,
gibt sie bald ihr Hochzeitsfest.
Nachtigällchen, klein und niedlich,
stimm'n den Nachtigäller friedlich.
Kommt der Gäller spät nach Haus,
schimpft die Nachtigall ihn aus.
Hat der Gäller mal Migräne,
macht die Gall ihm gleich 'ne Szene.
Ist das Brutgeschäft so weit,
fehlt's der Nachtigall an Zeit.
Das ist aber nun die Höhe!
Die jungen Gällchen haben Flöhe!
Nachtigällchen, Stücker acht,
hat der Klapperstorch gebracht.
Der Gäller staunt "Oh, Mensch, oh, Meyer!
Die Frau ist stark! Mann! Legt die Eier!"
Wenn ein Sturm die Bäume schüttelt,
wer'n die Gällchen durchgerüttelt.
Nachtigall und Nachtigäller:
Sie fliegt schnell, doch er fliegt schneller.
Drängt er sie: "Nun mach doch schneller!",
beißt auf Stein der Nachtigäller.

Ernesto Handmann

Quelle:
Voll im Trend - Satiren
 
http://www.handmann.phantasus.de/nachtigall.html

02.05.2007 um 09:41 Uhr

Ein Lächeln andern zugedacht

von: Laurali   Kategorie: Spaß


Ein Lächeln andern zugedacht
behält und hat stets große Macht,
erhellt es doch die Seele gleich,
als wie ein warmer Sonnenstreich!

Oft ist's dies kleine Lächeln nur,
das uns den Tag verschönt
und uns so unser Tagesmüh'n
erleichtert und verschönt!

Verf.mir nicht bekannt.
 
 
 

Interessantes über die Sonne

Die Astronomen nennen unsere Sonne
nur einen "gelben Zwerg" im Universum,
in dem über 100 Milliarden Sonnen die Galaxis,
das Milchstrassensystem bilden.
Für uns Erdbewohner aber bedeutet Sonne
Leben, Energie und Licht.
Ohne Sonne wäre die Erde
ein dunkles, kaltes, lebloses Gestein.

gefunden im Internet

01.05.2007 um 10:28 Uhr

Hexentanz

von: Laurali   Kategorie: Spaß

Walpurgisnacht am 30.04.
Ist die Hexennacht voll Regen,
wird's ein Jahr mit reichlich Segen
(Bauernregel)




Hexentanz

Mondsilber, Märchengold,
heut' sind mir die Geister hold,
Eulenflügel, Echsenschwanz,
heut' geh ich zum Hexentanz!

Nebelstaub, Karfunkelstein,
ich will kein graues Mäuschen sein,
Wichtelkraut, Walpurgisstern,
ich hab alle Magier gern...
Koboldzähne, Engelshaar,
gegen Abend bin ich da,
Elfenschatten, Wolkenspinnen,
dann kannst du mir nicht entrinnen!

Mäusefedern, Fledermaus,
nehm ich dich jetzt mit nach Haus,
und willst du nicht mein Zauberer sein -
verwandle' ich dich, in ein Schwein!

Mondsilber, Märchengold,
heut' sind mir die Geister hold,
Eulenflügel, Echsenschwanz,
heut' geh ich zum Hexentanz!

Verfasser unbek.

18.04.2007 um 10:14 Uhr

ein knallrotes Gummiboot

von: Laurali   Kategorie: Spaß



das sang Wencke Myhre:

Er hat ein knallrotes Gummiboot
mit diesem Gummiboot fahren wir hinaus
er hat ein knallrotes Gummiboot
und erst im Abenrot kommen wir nach Haus

18.04.2007 um 07:28 Uhr

Das gehört zu den besten Sachen

von: Laurali   Kategorie: Spaß

Das gehört zu den besten Sachen
Mit Verstand von Herzen lachen!
Mit viel Gefühl den Kopf verrenken,
Um sich was Schönes auszudenken!

Cop. Hans-Jürgen Murer


16.04.2007 um 19:47 Uhr

Wer Gedichte veröffentlicht

von: Laurali   Kategorie: Spaß

 
 
 
 
 
"Wer Gedichte veröffentlicht,
wirft ein Rosenblatt
in den Grand Canyon
und wartet auf das Echo."

Donald Marquis

16.04.2007 um 19:20 Uhr

Wunschlos

von: Laurali   Kategorie: Spaß

 

 

Vielleicht
Sage nie: Dann soll`s geschehen!
Öffne dir ein Hinterpförtchen
Durch "Vielleicht", das nette Wörtchen,
Oder sag: Ich will mal sehen
Denk an des Geschickes Walten.
Wie die Schiffer auf den Plänen
Ihrer Fahrten stets erwähnen:
Wind und Wetter vorbehalten!
 
W.Busch
 
 
 
 
 
 

WUNSCHLOS

Wo die Stille
hörbar ist
ein einziger Laut
den Raum ausfüllt
wo der Wind
singend streicht
durch dürre Zweige
über heißen Sand
dort in der Wüste
verwehen alle Wünsche.


(KHI 01/93)

 

11.04.2007 um 14:32 Uhr

In der Traumstadt ist ein Lächeln stehen geblieben

von: Laurali   Kategorie: Spaß




In der Traumstadt ist ein Lächeln stehn geblieben;
niemand weiß, wem es gehört.
Und ein Polizist hat es schon dreimal aufgeschrieben,
weil es den Verkehr, dort wo es stehn geblieben, stört.

Und das Lächeln weiß auch nicht, wem es gegolten;
immer müder lächelnd steht es da,
kaum beachtet, und gescholten
und geschubst und weggedrängt, wenn ja.

Langsam schleicht es sich von hinnen;
doch auf einmal wird es licht verklärt
und dann geht es ganz nach innen -
und du weißt, wem es gegolten und gehört.

Peter Paul Althaus

08.04.2007 um 20:16 Uhr

Frohe Ostern

von: Laurali   Kategorie: Spaß

Ein frohes


und sonniges Osterfest


wünsche ich allen meinen Freunden!


08.04.2007 um 20:12 Uhr

Henne Hanna

von: Laurali   Kategorie: Spaß

Ich war mal auf dem Dorfe,
Da gab es einen Sturm,
Da zankten sich fünf Hühnerchen
Um einen Regenwurm.

Und als kein Wurm mehr war zu seh'n,
Da sagten alle: Piep!
Da hatten die fünf Hühnerchen
Einander wieder lieb.

Victor Blüthgen 
 


Henne Hanna

Sieben arme Hühner saßen
in dem Hühnerstall, dem engen.
Sieben arme Hühner mussten
sich darin zusammendrängen.

Aber einst, die Henne Hanna,
lief ganz still und heimlich weg
und fand bei der alten Mauer
ein vorzügliches Versteck.

Hanna sonnt sich auf der Mauer.
Alles war für sie so neu.
Und sie legt ihre Eier
in ein Nest aus frischem Heu.

Sieben Mäuse fanden Ostern
in dem grünen, grünen Gras
bunte Ostereierschalen
und sie machten damit was...

Henne Hanna hat gebrütet,
zwanzig Tage saß sie da.
Doch dann ging sie mal spazieren,
weil ihr einfach danach war.

Und da kamen sieben Mäuse.
Fünf von ihnen schlüpften fix
in die Ostereierschalen.
Henne Hanna merkte nix.

Und die kleinen Küken pickten
sich aus ihrem Eierhaus:
Ach, was sind denn das für Küken?
Ei, wie sehen die denn aus?

Henne Hannas Küken standen
da und staunten stumm und still.
Und in diese Stille piepte
eine Maus: „April, April!"


Fredrik Vahle

06.04.2007 um 09:02 Uhr

Man nehme

von: Laurali   Kategorie: Spaß

 

 

Man nehme:

Seit frühester Kindheit, wo man froh lacht,
verfolgt mich dieser Ausspruch magisch:
Man nehme ernst nur das, was froh macht,
das Ernste aber niemals tragisch!"

Heinz Erhardt

31.03.2007 um 08:34 Uhr

Morgens wenn der Wecker klingelt

von: Laurali   Kategorie: Spaß

 

Morgens

Morgens, wenn der Wecker klingelt
und man seinen Schlaf abwimmelt,
suchen Hände ungeschickt
nach der Lampe, bis es ‚klickt'!

Rausgeschlüpft aus Kuschelbett,
war's darin auch noch so nett,
wartet der Computer schon
ganz geduldig ohne Ton.

Bademantel, Schlappen an
und dann an den Rechner ran,
um den Burschen flott zu starten,
denn er soll ja nicht mehr warten.

Will nur eben danach sehen,
was so in der Nacht geschehen;
rufe meine Post schnell auf;
nur ganz kurz - dann wieder raus;

doch bevor ich schließen kann,
öffnet sich ein Telegramm:
"Mensch, ich wollte grade gehen!
Freue mich, Dich hier zu sehen!"

Quatschen über Dies und Das;
jede Menge Quasselspaß;
mittendrin hol ich Kaffee
und mein ‚Partner' holt sich Tee.

Blick zur Uhr, mir wird ganz schlecht.
Blöde Uhr, bist ungerecht.
Kurzes ‚Tschüß' als letzte Tat,
da sonst mächtig ärger naht!

Schnell zur Arbeit - dann nach Haus;
ziehe erst mal Schuhe aus.
Renne fieberhaft ins Zimmer
an den Rechner, so wie immer.

Starte erst mal diese Kiste;
bitte keine Fehlerliste!
Doch wie furchtbar, irritiert,
sehe ich, dass nichts passiert!

Voller Wut ich knurre, fauche,
weil ich dieses Ding so brauche.
Ich muss wissen, was geschah:
sind denn alle ‚Freunde' da?

Leider bleibt es mir verborgen.
Wieder mal Computersorgen!
Das ist Horror, das ist Graus;
"Warum bleibst du Kiste - aus?"

Wutentbrannt beginn ich nun
In der Wohnung viel zu tun!
Putze, sauge Staub und schrubbe,
denn mein Rechner ist meschugge!

Alles wird von mir poliert;
selbst der Teppich wird frisiert.
Möbel werden neu gerückt,
weil mir am PC nichts glückt.

Spät am Abend kommt mein Mann,
sieht mich sehr verwundert an:
„Donnerschlag, Du Zaubermaus;
hier sieht's aber...

sauber aus!"
Petra Virbinski

29.03.2007 um 10:33 Uhr

Ein guter Rat an alle

von: Laurali   Kategorie: Spaß



"Haltet die Öhrchen steif, lasst Euch nicht ärgern und passt gut auf Euch auf!

Laura

29.03.2007 um 08:36 Uhr

Die Erinnerung ist das

von: Laurali   Kategorie: Spaß




Die Erinnerung ist das
einzige Paradies,
woraus wir nicht
vertrieben werden können.

Jean Paul (1763-1825)

28.03.2007 um 13:11 Uhr

Die Spinne

von: Laurali   Kategorie: Spaß

Die Regenspinnen
In den Regenrinnen
wohnen Regenspinnen,
tanzen auf den Tropfen
und tun Socken stopfen,
denn in Regensocken
bleiben Spinnen trocken.

Verf. unbek.

bitte
Ruhe bewahren

Die Spinne

Getarnt und versteckt
Gefahr für kleine Wesen
Die Spinne im Netz