How I get on with my life and living...

21.07.2006 um 13:57 Uhr

wie konntest Du nur Gott?

GOTT, WIE KONNTEST DU MIR DAS ANTUN? 

Du wusstest doch, wie gerne ich mit Sweety schw*nger gewesen wäre... ich hätte auch bestimmt gut für sie gesorgt. Ich habe so um sie gekämpft, als mein Ex sagte "Abtr**bung", ich habe mit Engelszungen auf ihn eingeredet und klar gestellt, dass ich ganz alleine das entscheide und dass ich mich nie für Abtr**bung entscheiden würde, ich habe geschrien und getobt und durchgesetzt: Sweety wird LEBEN!

Und dann war alles nichts, der Test war negativ, ich hatte gekämpft für ein Kind, was es nicht gab... dabei war ich mir so sicher und nun strafst Du mich dafür, dass ich gekämpft habe, dafür, dass ich mich gegen den V*ter des Kindes stellte, hm, dafür, dass ich unvorsichtig war. Jetzt muss ich leiden und trauern um ein Kind, was es nie gab.


21.07.2006 um 13:30 Uhr

Erinnerung

Wir denken grade an alle, die von uns gingen... viel zu früh immer...

 Wir erinnern uns an Dani, der vor Jahren in nicht-hohem Alter von uns ging. Wir kannten ihn durch Nina's Grossmutter, die drei spielten manchmal zusammen Canasta.

Dani starb an AIDS.

 
 
 Hiermit erinnern wir uns in tiefer Trauer an gabriels, die wir im MPS-Treff kennen lernten und denen wir dann in's dissoid-Forum folgten.

Sie starben im Alter von 26 Jahren an Krebs, im Mai 2004. Wir haben sie immer bewundert für ihre Stärke und dafür, was sie sich alles aufgebaut haben.

jUsT-mE mochte gabriel sehr, sie konnten gut miteinander reden.

Wir denken auch an gabriels Frau Bettina und hoffen, sie konnte weitermachen ohne gabriels.

 
 
 Wir gedenken Katja / schwarze Rose, die wir im Tears in Heaven-Forum kennenlernen durften.

Sie st*rb am 23. Juni 2004 an den Folgen eines S**z*dversuchs.

 

 Wir erinnern uns voller Schmerz an Christian, den wir über diverse Leute kannten.

Er hat sich im Mai 2003 Jahren zu Hause in seinem Bett ersch*ssen.

Wir denken an seinen besten Freund B. und hoffen, er hat irgendwie gelernt, damit zu leben.



und wir trauern noch um viele mehr


19.07.2006 um 10:00 Uhr

zu gut

Thera: "Letztes Mal haben Sie gesagt, Sie überlegen sich, in eine Klinik zu gehen... Ich sehe Sie gar nicht in einer Klinik, überhaupt nicht"
Ich: "Wieso denn?"
Thera: "Naja..." (druckst etwas herum) "so wie sie sind halt"
Ich: "Ja, aber... wieso denn?"
Thera: "Weil's Ihnen viel zu gut geht"




Du IDIOT! Du bist doch THERA! Du musst doch schon mit tausend Patienten/innen zu tun gehabt haben, die eine Fassade, eine Maske haben, die ihre Gefühle nicht zeigen können... besonders nicht nach 120 Minuten.
Wenn nicht einmal mein Thera mir glaubt... wer glaubt mir dann? :cry:
Was kann ich dafür, dass ich immer funktioniere, funktioniere, funktioniere und nie aufhöre, dass ich mich nie gehen lasse, ausser mal für eine halbe Stunde, dass ich nie durchdrehe, ausraste... egal wie sehr mir innerlich danach ist?

Oder hat der Recht?

quote:
Can't you see me falling
An endless fall
Can't you hear me calling
A neverending call
Can't you see me bleeding
I'm loosing control
Can't you see me dying
I'm dying alone

17.07.2006 um 13:03 Uhr

mag net

mir gehts okay, aber mag grade net so schreiben...

14.07.2006 um 13:10 Uhr

Freunde...

Habe grad mit meiner b. Freundin F. telefoniert, die andere (S.) war im Hintergrund habe F. vorgestern und S. heute gesimst, dass ich nit arbeite im Moment und dass es mir nicht gut geht.
Habe *ngst, dass ich "zu fröhlich", zu unternehmungslustig bin... dass sie mir nicht glauben... glauben wollen... Rolling Eyes cry metzel031

14.07.2006 um 08:41 Uhr

nächste Woche

gehe ich ebenfalls nicht arbeiten, hat der Thera gerade "entschieden" als er merkte, dass ich mich net entscheiden kann. Oh, ich hab' so'n schlechtes Gewissen und alles ist so kompliziert

12.07.2006 um 14:38 Uhr

mal was Positives

man soll doch positiv denken und so


Meine Tante und eine Freundin meiner Mutter haben mich angerufen und waren wirklich lieb zu  mir (meine M*tter hat ihnen scheinbar von meinen Problemen im Moment erzählt)

12.07.2006 um 11:22 Uhr

Mein Arbeitgeber

... wird also von meinen Problemen erfahren  Toll!

12.07.2006 um 08:24 Uhr

doch nicht

Ich gehe doch nicht arbeiten heute. Ich wachte auf, der Horror hatte mich sofort wieder... Ich wollte wirklich gehen Der Thera schreibt mir erstmal ein Zeugnis für die ganze Woche und meine Mum teilt das dem Lehrgeschäft mit (*Gott sei Dank* muss ich nicht dort anrufen )

VERSAGERIN!

11.07.2006 um 17:29 Uhr

Thera und so

Der Thera ist okay, witzig irgendwie Rolling Eyes Mr. Green
Hat auch auf das DIS-/DSNNS-Zeug gut reagiert und sonst alles. (Etwas zu sehr Schwerpunkt Körper, aber naja Rolling Eyes )

Und naja, er stimmte mir zu, dass ein Krankheitszeugnis  von einem Psychothera
(für die restlichen Tage bis ich Ferien habe) Getratsche und schiefe Blicke geben könnt' und hat mir erst mal so ein Naturmedikament mit Hafer drin verschrieben, was alles ein wenig ordnen soll und mir auch das Schlafen erleichtern soll, einfach für die 8 Tage, die ich noch arbeiten muss. (Heute Abend schläft mein Freund hier, zum Glück... Rolling Eyes)
Und wenn's noch schlimmer wird oder ich's mir anders überleg, kann ich nochmal anrufen und krieg ein Zeugnis. Uff... *Glück gehabt*
Am Do in einer Woche ist der nächste Termin. Ma' sehen...



Dann war ich noch shoppen, ich habe schwarze Mokassin-ähnliche Schuhe gekauft und robuste Sandalen für meine Island-Ferien und endlich auch einen Rucksack (Grösse: 65 Liter + 10 Liter Zusatz + Seitentaschen), der auch noch grade Aktion war und war in der Bibliothek.
 

11.07.2006 um 09:13 Uhr

diverses

~ Thera-Termin ist bald *zum Glück* mal sehen, wie das wird...

~ hatte's gestern am Tel total gut mit Ph. (meinem Schatz)

~ meine Ausbildnerin tat ja so dumm, weil ich den 2. Tag kr*nk bin


~ und an der Stelle nich liebe Grüsse & ein paar Durchhaltesterne für DoD

10.07.2006 um 13:18 Uhr

Sweety

Ach Sweety... nie vergess ich Dich... nachdem Du 2mal von mir gingst...


13.15
Sat.1
Britt - Der Talk um Eins
Schwanger! - Ich lass es trotzdem krachen


Wieso guck ich mir solche Scheisse an? Ich kann nicht anders, ich kann nicht umschalten... dabei triggert mich das total.
Das hätte ICH sein können, die da schw*nger ist...
(auch wenn ich bestimmt keinen Alkohol etc. getrunken hätte etc.)

10.07.2006 um 11:54 Uhr

Thera-Termin und sonst so Kram

Morgen habe ich einen Thera-Termin...  meine Mutter hat das organisiert. Mal sehen.

Inzwischen hab' ich mir ein paar Klinik-Sites angeguckt und so, hm...

Heute bin ich "krank", morgen gleich auch. Aber meine Ausbildnerin glaubt mir nicht... Dumme Kuh.

07.07.2006 um 14:06 Uhr

an meinen Ex

an meinen Ex

Zu meiner besten Freundin hast Du gesagt "LittleLunaticGirl nimmt immer nur, sie gibt nie". (Wie konntest Du das zu IHR sagen? Und wie kann sie jetzt noch mit Dir Kontakt haben? Hallo! Freundinnen-Loyalität, wo bist Du...?!) Aber Monsieur, Du wolltest nicht, was ich zu geben hatte!! Ich wollte Dir Liebe geben - stets zweifeltest Du dies an ("Liebst Du mich wirklich?", "Du liebst nicht wirklich mich", ...). Ich wollte Dir Loyalität geben - ich verteidigte Dich vor meinen Freunden, aber Du hast stets nur belegt, was sie sagten/von Dir hielten; ich verteidigte Dich Dir gegenüber, wenn es um die Meinung Deiner Elt*rn ging, aber für Dich waren sie perfekt und ohne Fehl und Tadel und Du immer im Unrecht und somit auch ich. Ich wollte für Dich da sein - aber Du sagtest, Du brauchst niemanden, Du nahmst mein Da-Sein nie in Anspruch ("Eine Stunde Joggen im Wald und dann ist jedes Problem vorbei bei mir" sagtest Du). Ich war bereit jederzeit fast alles zu erklären zu meinen Problemen - aber Du wolltest nicht zuhören, nicht verstehen, Dich nicht einlassen.

Was hätte ich Dir noch geben sollen? Was? Du hast es mir nie gesagt! Ich habe verzweifelt danach gesucht, ich Dummchen...


Du hast mich erpresst, immer und immer wieder. Wollte ich Dich irgendwohin nicht mitnehmen (Frauen-Abend zum Beispiel), dann war das, weil ich Dich nicht liebte, weil ich's mit Dir nicht lustig haben konnte, ... und ich konnte dagegenreden wie ich wollte, Du glaubtest mir nicht. Du hast ausgenutzt, dass ich nicht "Nein, ich will alleine hingehen!" sagen konnte und hast mich benutzt, für Unterhaltung, für gesellige Abende und für Party-Einladungen, was Du ohne mich nicht gehabt hättest. Was konnte ich dafür, dass Du kaum Freunde hattest?

Dauernd hast Du mir vorgeworfen, wieviel lustiger ich es hätte mit den Anderen und gleichzeitig hast Du es mir genau damit schwer gemacht, es lustig zu haben mit Dir.

Immer musste ich aufpassen... nicht zuviel rauchen (schon bevor wir zusammen kamen kanntest Du mich als Raucherin, Du wusstest es doch), nicht zuviel Alkohol (dabei warst DU doch fast Alkoholiker, nicht ich), nicht zuviel lachen, nicht zu wenig lachen, nicht zu viel Tanzen (Du mochtest Tanzen nicht), nicht zu depressiv... sonst gab's eine Szene. Wie sollte ich es da noch lustig haben mit Dir? Immer kontrolliert, immer aufmerksam, wachsam... was Dich wohl als nächstes in einen Deiner grässlichen Wutanfälle treiben könnte?

Diese Wutanfälle... wie habe ich sie gehasst! Mein V*ter war auch so. Du wusstest das, Du kanntest das Bild von mir, zitternd, weinend in einer Ecke sitzend und da steht mein V*ter und brüllt mich an. Du kanntest meinen Horror davor - und hast Dich nicht einmal zusammen gerissen wegen mir! Bist ausgerastet wegen jedem Dreck.

Und wenn Deine Wut dann vorbei war. Dann bist Du zusammen gebrochen und ich musste Dich trösten, Dir Deine Schuldgefühle ausreden. Statt dass Du mich mal in den Arm genommen hättest und statt "ich bin ja so scheisse" mal "es tut mir leid" gesagt hättest, mir die Angst genommen hättest.

Du liebtest mich dafür, wie ich war. Das war unter anderem: Kindisch, lustig, spontan, verrückt, emotional, schnell, kommunikativ, warm... Und gleichzeitig tatest Du alles um diese, meine, Wesenszüge zu unterdrücken und mich Dir gleich zu machen: Möglichst hart, ruhig, kalt, gefühllos, langsam, bedächtig, gleichgültig... (natürlich war ich kein Engel und Du kein Teufel, ich weiss) Ich versuchte es, versuchte Deine Welt zu verstehen und zu lernen - und ich lernte auch gewisse Dinge. Du hast nicht einmal versucht... die Welt kennen zu lernen, die ich Dir hätte zeigen können, in der man lachen und weinen kann und darf.


Du hast einen Teil in mir zerstört - für immer.

07.07.2006 um 12:23 Uhr

SCHEISSE SCHEISSE SCHEISSE

teufel005

F*CKING SCHEISStag!!!!!!!!!

Ich habe Bauchschm*rzen wie blöd, Tabletten nützen nichts, ich habe Rückenschmerzen und habe meine Tage gekriegt.

Zudem habe ich mein Mittagessen zu Hause liegen lassen.

Hatte heute morgen einen Riesenstress und dachte die Hälfte meines Arbeitsweges, mein Portmonnaie liege zu Hause. Rolling Eyes
Die Hälfte Sachen, die ich brauche, habe ich nicht dabei: Ohrringe, Wimperntusche, Unterwäsche für morgen Morgen, frische Socken, Strümpfe für in die Stiefel heute Abend, Binden, Tampons, ... teufel046

Ausserdem REGNET es und falls die Sonne geschienen hätte, hätte ich um 16.00 statt um 18.00 Feierabend machen können und hätte dann nicht so einen Stress gehabt für in den Ausgang.
Ich könnte auch den Nachmittag freinehmen, aber mein Chef ist ja nicht da, um mir zu sagen, ob ich trotzdem dass es regnet frei kriege. teufel005 teufel005 teufel005



cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry cry

06.07.2006 um 23:34 Uhr

Ein Lichtblick momentan...


ist mein bester Freund DoD :-)




 

06.07.2006 um 11:29 Uhr

wie denn bloss

Wie soll ich diesen Tag überstehen? Den danach? All die darauf folgenden?

Ich breche zusammen, stürze ein, kann einfach nicht mehr.

Aber ich muss. Ich war schon so oft kr*nk, ich kann nicht "schwänzen". Bis zu den Ferien MUSS ICH DURCHHALTEN.    Noch 11.5 Tage, das sollte doch zu schaffen sein.   
Ist es aber kaum    nicht für mich...

05.07.2006 um 16:14 Uhr

Tränenmeer

Der Alltag gerät zu einem endlosen Einerlei aus langweiligen alltäglichen Dingen und einem Meer von Tränen.

Nach Hause kommen, weinen, Nachtessen zu mir nehmen, weinen, Kaffee trinken und fern sehen, den Tränen nahe sein, mit dem Freund telefonieren, heulen, ins Bett gehen, flennen, ...

Ich bin so labil wie kaum jemals in meinem Leben (okay, abgesehen von dem Sommer in Schweden, aber da war ich gar nicht so instabil, ich war s**zidal).

Ich möchte c*tten, aber ich kann kann kann nicht. Es ist mir egal, ob es unkonstruktiv ist. Gebt mir eine Kl*nge, gebt mir T*bletten, tut was immer ihr wollt... aber macht, dass dieses verdammte Gefühl weg geht...

04.07.2006 um 20:58 Uhr

lehre hinschmeissen . kann nicht mehr

Vielleicht schmeiss ich wirklich die ganze Scheisse hin und lass mich in'ne Klinik bringen. Wieso auch nicht? Woher nehmt IHR (= gewisse Teile meines Umfelds) Euch eigentlich das Recht heraus, mir zu sagen, was ich durchstehen kann und muss? ICH bin doch die, die mit Panikattacken, *ngst, Depr*ssionen, ... leben und arbeiten muss, oder? Mit Dingen, die IHR eh nur aus Büchern kennt. Woher wollt IHR wissen, ob ich so weitermachen kann?

ICH KANN NICHT MEHR!!!

03.07.2006 um 21:37 Uhr

durchdrehen

Gestern Nacht. Panikanfall. Ich hatte ja solche Angst. Grundlos, auf einmal. Ich begann zu flennen. Mir wurde eiskalt (obwohl es bestimmt 22 Grad war in meinem Zimmer und ich unter der Decke). Ich hatte Panik. Mein Zimmer... so gross... und ich so klein und verloren. Und am nächsten Tag aufstehen, in den Zug gehen, in die Schule... der Gedanke erfüllte mich mit Horror und Grauen, keine Ahnung wieso.

Ich drehe durch.

cry

Mein Tag war... besch*ssen cry Ich hatte Angst, den ganzen Tag, habe es noch. Angst vor den Leuten, Angst vor meinen Mitschülern/innen, Angst vor den Lehrern/innen, Angst vor den "grossen" Räumen, Angst vor mir selber, Angst durchzudrehen. Angst vor dem morgigen Tag. Dem endlosen Grauen, das sich da "Alltag" nennt.

Liefert mich ein  party_23  tut es einfach...