Little Butterfly

12.09.2017 um 20:03 Uhr

Hallo Harry.

von: LittleButterfly   Kategorie: Briefe

Musik: John Williams - Theme from Schindler´s List

Hallo Harry,

ich weiß gar nicht, was ich dir genau sagen möchte.
Ich kann auf jeden Fall sagen, dass du hier fehlst, seit du gegangen bist. Man merkt es allen an, die dich kannten, dass sie dich vermissen und um dich trauern. Das tue ich auch.

Die Nachricht von deinem Tod war so ein Schock für alle und es wird lange dauern, das Ganze zu verarbeiten. Ich kann es auch jetzt, fast drei Wochen danach, immer noch kaum glauben. Weißt du, an manchen Tagen trifft es mich wie ein Schlag. Dann laufe ich gerade noch fröhlich durch die Räume und plötzlich ist da etwas, was mich an dich erinnert. Und dann schießt der elende Gedanke durch meine Kopf, als wäre er ganz neu und nicht schon zigmal gedacht worden:

Harry ist tot.

Es ist und bleibt surreal.

Doch auch, wenn dein Körper nicht mehr da ist, hab ich das Gefühl, dass noch etwas von dir anwesend ist. Du bist nicht vollständig fort, etwas ist noch geblieben. Nicht nur dein Zimmer, das noch genauso aussieht, wie du es dir zurecht gemacht hattest, in deiner ganz speziellen Harry-Ordnung. Nicht nur deine geliebten CDs oder die Plüschtiere und Fotos. Nein, defintiv nicht nur Gegenstände.

Manchmal spüre ich ein Kitzeln im Nacken, obwohl da nichts ist. Kein Tier, kein Haar.
Manchmal blitzt die Sonne vorwitzig durch die Bäume vor der Küche und zaubert uns ein wunderschönes Schattenspiel.

Ich weiß irgendwie, dass du das bist. Du bist noch da ♥

Aber weißt du, Harry, was ich bereue?

Ich weiß nicht mehr, wie wir auseinander gegangen sind. Ich hatte Urlaub und bin einfach fort gegangen, froh, endlich mal raus zu kommen. Bin in den Urlaub gefahren und weiß nicht mehr, ob ich mich verabschiedet habe von dir. Worüber haben wir uns zuletzt unterhalten? Ich weiß es einfach nicht mehr.
Wie kann man das vergessen?
Tja, ich habe wohl einfach nicht damit gerechnet, dass es Lebe-wohl-für-immer ist. Wer hat das schon?

Ich wünschte, ich hätte dir mal gesagt, was für ein guter Mensch du bist. Ausgesprochen hab ich es nie und das bereue ich ebenfalls. Ich hoffe aber, dass ich es dich habe spüren lassen, irgendwie.

Ich würde so gern noch einmal mit dir sprechen. Von deiner Vergangenheit hören. Da war so viel; all die Fotos, die wir uns jetzt anschauen können. Du hattest ein völlig anderes Leben vor uns, das ist klar. Und wir alle schauen und staunen über dich und dein Leben. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Ich würde so gern noch einmal mit dir sprechen, noch einmal "Ja, Mama" von dir hören. Noch einmal ein Trinkgeldbonbon von dir bekommen. Noch einmal dein "Hallo" in diesem ganz bestimmten Tonfall hören, wenn ich zur Tür rein komme..

Oh Harry, du fehlst. Wirklich sehr.

Vergiss uns nicht. Wir vergessen dich auch nicht, versprochen.