Ex - Gedankensprünge...

31.12.2004 um 18:24 Uhr

Keep on Searching 2

Ich wüsste gern, wo meine In-Extremo-CD abgeblieben bist. Und ich hab schlechte Laune. Grrrrrr. N ja, wird sich bessern. muss ja. möp.

31.12.2004 um 17:10 Uhr

Keep searching...

Ha. Ich wusste doch, dass ich nichts wegschmeiße und auch nichts lösche, jedenfalls nicht von dem Kram, an dem ich mehr oder weniger lang gesessen habe. Konnte ich riechen, dass ich so einen Ordner auch noch auf D habe? Na joah. Und die Datei hieß auch nicht "Der Vampyr" sondern "vampir paranoia". Hm. Und nun umbenannt in Der Vampyr und die Jägerin. Oh, perfect.

Und ich hatte gerade eben eine halbe Stunde lang Schluckauf.  "Jemand denkt an dich." Ja, toll. Ich hätte denjenigen erwürgen können! Aber durch Lustanhalten ist es besser geworden.

Mischief hättest du einfach nur nachschlagen müssen. Mein Dictionary sagt dazu: Unheil, Schaden, Nachteil/ Bosheit, Ungezogenheit, Übermut / Schlawiner/ Schalk, Verschmitzheit.

 

Boah, und ich hoffe, heut Abend klappt alles mal wenigstens!!

30.12.2004 um 21:03 Uhr

Blackwood Farm

"Mischief" ist ein Wort, dessen Bedeutung hundertprozentig auf Lestat passt. Man kann sich seinem Bann nicht entziehen.

30.12.2004 um 14:23 Uhr

Écrire

Stimmung: little bit tired, but good
Musik: Sonata Arctica ... das zweite lied auf winterheart´s guild.

Man freut sich viel mehr darauf, es zu füllen, wenns schön aussieht. Ich muss auch mal wieder schön gestalten. Hm.

28.12.2004 um 23:31 Uhr

we are so cold oh so cold^^

Stimmung: bad, very bad
Musik: Staind- Pressure

Das ist alles, was man dazu sagt???

27.12.2004 um 20:55 Uhr

Once, there was...

Es war einmal ein Frosch. Der lebte im Sumof bei Mama und Papa. Die waren auch Frösche. Und der Frosch war noch klein, und er war ganz dürr. Papa Frosch war von allen sehr geschätzt, er war schon alt und weise. Und die Dürrheit seines Sohnes machte ihm scheinbar keine Sorgen, er schob dieses darauf, dass er nun wachse und darauf seine Energie verwende statt dick zu werden. Aber Mama Frosch machte sich Sorgen. Ihr Sohn war in einer schwierigen Phase - was, wenn er an einer Essstörung litt? Normalweise befielen solche Krankheiten ja eher die Froschmädchen, aber Ausnahmen bestätigen die Regel. 

Also sprach Mama Frosch eines Tages , schweten Herzens, ihren Sohn darauf an. Sie ging also zu ihm und erwischte ihn prompt dabei, wie er in Gras biss.  Sie schrie auf, ihr Sohn hob erschrocken den Kopf und spie das Gras aus. Er war Vegetarier, erklärte er schüchtern, und Gras sei nuneinmal nicht so nahrhaft.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~*****~~~~~~~~~~~~~

Hilfe, KERZI! Erinnerst du dich noch an die Geschichte, die ich einmal bei dir ausgedruckt und dann weggeschickt habe? Hattest du die gespeichtert? Ich finde die nicht wieder, in meinem Ordner ist die nicht drin! "Der Vampyr" hieß die!!!! :-(

27.12.2004 um 20:43 Uhr

Reflections

Stimmung: regretting
Musik: apocalyptica....

ERstmal zu dem Eintrag von gestern: Man muss nicht automatisch davon ausgehen, das alles, was ich in einem Eintrag schreibe, zusamme3nhängt. Die Flüche und der Rest hatten nichts miteinander zu tun, es ging um ganz was andres.

Im Grunde würde ich jetzt viel lieber ganz andre Dinge tun. Aber nu ist mir schlecht. Tja, "somethin´in the way... daaaaadaaaa." Nirvana. Tja. Und Silvester weiß ich immer noch nicht.....^^ Ja, der Laternenpfahl.

26.12.2004 um 23:01 Uhr

Across the sea...

Merde, Merde, merde!

Frodo hat total herablassend geguckt. Und, was bringt es ihm, in Valinor zu sein? Elben haben spitze Ohren und sind eingebildet. Schön, Frodo hat Mittelerde gerettet, aber nur, weil er verdammt viel Unterstützung gehabt hat, und wenn ers nicht getan hätte, wärs n anderer gewesen, weil der denn den Ring gefunden hätte. Also ist er nichts Besondereres. Das würde den Elben ohnehin nichts bringen, da sie Mittelerde ohnehin verlassen wollten. Also. Sie werden Frodo belächeln und denken, "ja, toll", und außer Bilbo, der ihm wahrscheinliuch schon auf der Reise wegstirbt, hat er dann niemanden. Wow super.

Ach FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK FUCK. FUCK!!!!! scheiße.

j´ai honte.

na gut, doch nicht.

25.12.2004 um 15:30 Uhr

Hunger

Herrgott, Kochbücher durchgucken ist schrecklich. Jedes Mal kriiwege ich solchen Appetit! Und vornehmlich auf eben diese Dinge wie jetzt auch, Quiche Lorraine und Piiiiiizza.... und was gibt es heute? Pute und Reste von gestern. Hm. Morgen wird es ähnliches geben, das heißt, ich kann frühestens Montag das essen, worauf ich JETZT hunger habe. abwaschen muss ich dann auch.

vollmilch schogetten sind toll. und ich warte auf drei kleine comments.

24.12.2004 um 23:25 Uhr

Nesselsucht

Die Toten Hosen - Unsterblich

Ich will mit Dir für immer leben, wenigstens in dieser einer Nacht.
Lass uns jetzt beide keine Fragen stellen, weil keine Antwort für uns passt.
Mit Dir hab´ ich dieses Gefühl, dass wir heut´ Nacht unsterblich sind.
Egal, was uns jetzt noch geschieht, ich weiss, dass wir unsterblich sind.
Wir könnten auf ´ ner vollen Fahrbahn stehn, auf einem Dachfirstbalancieren.
Unsere Augen wären zu und wir zählten bis Zehn.
Es würde uns trotzdem nichts passieren.
Denn mit Dir hab´ ich das Gefühl, dass wir heut´ Nacht unsterblich sind.
Egal, was uns jetzt noch geschieht, ich weiss, dass wir unsterblich sind.

Wir haben uns gegenseitig leicht gemacht,
sitzen auf ´ner Wolke und stürzen nie ab.
Hier geht´s uns gut, denn wir sind auf der Flucht,
bis die Sonne uns am Morgen wieder zurückholt.
Ich hab´ nur mit Dir dieses Gefühl, dass wir heut´ Nacht unsterblich sind.
Ich weiss, es kann uns nichts geschehen, weil wir unsterblichsind.
 
 
Hm. Was las Katharina heute vor? Liebe macht mutig. So viel dazu.
 
 
Ich HASSE meine Nesselsucht, ich habe nicht das Gefühl, dass es besser wird., verdammt.

24.12.2004 um 15:40 Uhr

We wish you a merry christmas...--

Musik: bagpipers play the tunes of war^^

So, heute ist nu Heiligabend. Und bis jetzt wars doch bis auf einige klitzekleine Ausnahmen sehr schön und besinnlich....^

Ûnd ich weiß fast alles was ich krieg. Bis auf zwei, drei kleine Ausnahmen.

Und das Kopieren dauert schweinelange

Fröhliche Weihnachten noch hohohohohoho

22.12.2004 um 14:05 Uhr

Grummel grummel grumm

Ach Kerzi, vielleicht machst du dir selbst ein Blog und versuchsts, jeden Tag was interessantes reinzuschreiben, dass ich dann kommentieren kann?! Wär ne gute Idee.

Yeah yeah yeah yeah yeah....tja, so ist das. Die Bildfer lassen sich bei mir nicht anzeigen, sehr blöd^^

21.12.2004 um 21:54 Uhr

Ca y est...presque

Und das bezieht sich auf zweierlei Dinge. Hm hm. Ferien. Ausschlafen, das allein hat schon was für  sich.

Und meine Kreatibität ist nun auch erschöpft. Aber der Glühwein schmeckte gut.

 

20.12.2004 um 19:23 Uhr

*ironie* Fade to Black

Dafür dass das Lied etwas positives aussagen soll, hö´rt es sich aber ganz schön düster an. Kenn ich eigentlich den ganzen Text? Hört sich bis jetzt an, als ob er nur von der Vergangenheit singt. Mir ist müde, die Äuglein tun weh und ich weiß nicht, was ich am letzten Schultag empfinden werde. Noch hat mich das alles so sehr in seinen Klauen - ich weiß auch nicht.

Und grade eben musste ich erstmal nach meinem Passwort überlegen. toll^^

Tja, dann mal viel Spaß beim kommentieren. Gib dir mühe.

04.12.2004 um 17:22 Uhr

Presque tout...

Stimmung: tired, but good

Eieiei, wen haben wir denn da? Ich vermiss dich. Bis April ist noch so lang, und dann dauerts sicher auch noch ewig... und ob das überhaupt alles funzen tut... ach, schwer. Schwer, aber es würd sich lohnen.

Und - Hihihihihahahahohohoho - ich hab jetzt sogut wie alles und sprühe förmlich oller Ideen. Tradaaaaaa! Quite Perfect. nur das Erfolgsbedürfnis fehlt noch.

02.12.2004 um 15:23 Uhr

Mach die Augen zu ... and you´ll see ^^

Stimmung: unwillig
Musik: in extremo - die gier

Wah, ich müsste jetzt lernen, hab aber keine Lust. Lang kann ich mich nicht mehr drücken. Ich sollte mich aufraffen, morgen ist der Scheiß ja auch schon wieder vorbei.

 

Subway to Sally - Unsterblich

In meinem Blut, da schwimmt der Tod.
Er frißt an mir seit Jahr und Tag.
Mir bleibt nur noch so wenig Zeit
in meinem Leben.
Ich bin so hungrig nach dem Glück.
So hungrig war ich nie vorher.
Das Fieber in mir steigt und steigt,
streife ich nachts umher.

Ich habe ein Geschenk für Dich.
Es ist das Beste, was ich hab.
Ich will, dass etwas von mir bleibt,
drum will ich es dir geben
in diesem Leben.

In deinen Augen spiegelt sich die Ewigkeit.
Diese Nacht macht mich unsterblich.
In deinen Schoß leg ich die Hoffnung, die mir bleibt.
Diese Nacht macht mich unsterblich
durch mein Blut.

Einst gab ein andrer mir sein Blut.
Es lebt nun in mir fort und fort.
Er fragte mich nicht ,ob ich will,
er sprach kein Sterbenswort.
Wenn ich nun untergehen muss,
halt ich mich einfach an dir fest.
Ich bin kein Rächer der zerstört.
Ich bin heut Nacht ein Schöpfer...