Despair Caused Emptyness - Fusselchens Welt

13.04.2011 um 14:51 Uhr

Ein tolles Wochenende und die darauf folgende Katastrophe

von: Midnightsunflower   Kategorie: <<life>>

Stimmung: kränklich

Das Wochenende war einfach wunderschön. Tolle Party, klasse Musik, liebe Menschen wiedergetroffen und einfach nur Spass gehabt bis halb 5 Uhr Morgens. Dann sind wir halbtot ins Bett gefallen bzw ins Auto und haben bis 14 Uhr gepennt. Nach dem Aufwachen drehte die Welt sich noch um uns also haben wir uns eine Decke geschnappt und sind in nen kleinen Park, um da in der Sonne nochmal 2 Stunden zu schlafen;) Gegen 21 Uhr waren wir dann wieder in heimischen Gefielden.

Was mir ein wenig sauer aufgestoßen ist, war das Verhalten von einem eigentlich guten Freund...zumindest dachte ich, wir wären Freunde. Wir haben schon viel miteinander unternommen, hatten uns im Dezember das letzte Mal gesehen und ich weiss, dass er seit letztem Juli schwer in mich verschossen war. Ich hab ihm aber immer wieder zu verstehen gegeben, dass da nie was draus werden wird. Vor 1 Woche haben wir nochmal telefoniert und ich hab ihm gesagt, dass ich wieder verliebt und vergeben bin...er war natürlich ein wenig geknickt, aber ich dachte schon, dass er sich freut, dass ich wieder glücklich bin. Am Samstag war er auch da. Ich bin mitH. zu ihm hin, um ihn den neuen Mann an meiner Seite vorzustellen, und wie reagiert er? Eiskalt, zum Teil sogar aggressiv!!! Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. Dass er nicht grad begeistert sein wird, ok, dachte ich mir schon...aber so??? Naja...

Vorgestern hab ich dann nach fast einem Monat mal wieder meine Großeltern angerufen...Das letzte Gespräch war ja eskaliert, und meine Mutter sagte mir, es ginge meinem Opa sehr schlecht, weil er nix mehr von mir hört. Also gab ich mir einen Ruck und rief an. Tja, was soll ich sagen??? Katastrophe!!! Ich wurde nur beleidigt, fertig gemacht und weiter beleidigt. Ich tauge nix, ich sei ne Fehlinvestition (ne Investition...das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen), bringe nur UNglück und Sorgen, bin Schuld, falls sie bald sterben sollten und so weiter. Irgendwann stand H. neben mir, weil er mich weinen gehört hat. Er hat mich von schlimmeren abgehalten, so hab ich mir nur aus Anspannung meinen Arm zerkratzt und mich ein bissel geohrfeigt. Also keine neuen Schnitte. Aber diese Sizuation ist mir so unangenehm vor H. Ich weiss noch, wie sehr Danny darunter gelitten hat, und mittlerweile is ja alles noch ein wenig extremer als zu seiner Zeit. Ich hab Angst, dass es H. zu viel werden könnte mit mir und dass dabei seine Gefühle für mich auf der Strecke bleiben. Und das nur wegen ner psychopathischen Familie. Naja...Der Verselbstständigungsprozess läuft, es ist nur noch ne Frage der Zeit, bis ich unabhängig bin und dann können mich alle mal kreuzweise genre haben, die mir nicht gut tun.

Zu allem Übel kommt noch hinzu, dass ich mal wieder am kränkeln bin. Vor 2 Monaten hatte ich ja schonmal eitrige Abszesse im Hals und ne verschleppte Angina...Und die Halsschmerzen, die ich jetzt habe, fühlen sich auch schon wieder so an. Na mal sehen. Morgen gehen wir zum Doc, ich brauch auch Überweisungen und H. muss auch paar Dinge da erledigen...Daumen drücken dass es net schon wieder die Mandeln sind...bzw...dass es nur die Mandeln sind...ich kann mich grad nicht so ganz entscheiden;)

07.04.2011 um 09:05 Uhr

Wasserratte

von: Midnightsunflower   Kategorie: <<life>>

Stimmung: gut

Gestern waren H. und ich nach der Arbeit in einem Schwimmbad. Er sagte, er war wohl seit 2006 nicht mehr schwimmen. Mit seiner Exfreundin konnte er sowas nicht machen und als er allein war, hatte er keine Lust. Also hieß es gestern Sachen pachen und ab ins nasse Vergnügen. Irgendwann sind wie in eine Ecke des Beckens geschwommen, damit wir niemanden stören, er hat mich auf den Schoß genommen, mich umarmt und mich geküsst, etwa 5 Minuten lang. Da kam auf einmal die Badeaufsicht und sagte:

"Wollen sie nicht mal weiterschwimmen? Sie vergessen wohl, dass sie hier in einer öffentlichen Badeanstalt sind???"

Und ohne einen weiteren Blick zog er ab. H. und ich sahen uns nur an, lachten und sagten fast gleichzeitig: Aber den Mann, der seiner Frau vor 30min zwischen den Brüsten rumgeleckt hat, hat er net angeschissen...

 Meine Güte, es waren net mal Kinder in der Nähe...Und wir haben uns nur geküsst...Also entweder hab ich keinen Anstand, oder die Leute sind zu prüde...

(Wehe einer sagt was Falsches *zwinker*

 

03.04.2011 um 19:18 Uhr

Gammeln mit dem Kater

von: Midnightsunflower   Kategorie: <<life>>

Stimmung: miauuuu
Musik: Badland Slingers-Alabama Shake

Gestern Abend waren H. und ich mit nem alten Kumpel von ihm unterwegs...Es war ein sehr schöner Abend, viel gelacht, getanzt, Unsinn gemacht und auch bissel was getrunken. Ich lebe ja nun seit Wochen relativ abstinent vom Alkohol...und somit war ich nach ein paar Bierchen, einem Likör und nem Jacky-Cole schon ordentlich angedüdelt. Hab dann auch aufgehör zu trinken als ich das realisiert habe *stolz gugg* Ich mach mich...ich werd vernünftig*lach*

Heute haben wir beide aber nen ziemlichen Kater. H. lag den ganzen Tag mit Kopfweh aufm Sofa und ich lag, oh Wunder, daneben. Aber nur für ein Stündchen. Ich hab die Zeit genutzt um etwas zu lesen und ne Shisha zu rauchen. Nachher werd ich noch ein heisses Entspannungsbad nehmen um den Kater ganz los zu werden.

Aber ja...es war einfach nur ein unglaublich schönes Wochenende...Ich hab den perfekten Mann für mich gefunden...

Morgen werd ich bissel Zeug einkaufen gehen und mal was backen. Mein Kochkünste kennt H. ja nun schon...nun soll er auch meine Backkünste kennen lernen...

Liebe geht ja schließlich durch den Magen;)

Ich wünsch euch einen schönen Restsonntag und startet gut in die neue Woche;)