*Phantasie ist wichtiger als Wissen....*

26.02.2006 um 18:01 Uhr

toll.... was soll man dann noch hören? Viva und MTV bringen ja kaum noch Musik :(

Viva Plus wird abgeschafft -

 Es kommt ein Comedy

Channel

 

 

          vivaplus.tv  

Vor 2 Jahren hatte die Viacom-Tochter MTV die deutschen Musiksender Viva und Viva plus übernommen. Wie aus einem Bericht des Magazins "focus" hervor geht, soll Viva plus in einen Comedy Sender umgewandelt werden. Ein MTV-Sprecher bestätigte diesen Bericht am Freitag.

Dem Bericht zufolge soll aus Viva plus "Paramount Comedy" werden. Dort sollen neben Lizenzware aus den USA und Großbritannien auch Eigenproduktionen ausgestrahlt werden. Mit Brainpool werde noch darüber verhandelt, ob auch ältere Sat.1-"Wochenshows" und andere Archivware gezeigt werden soll.

Zu "MTV Networks" in Deutschland gehören die Sender MTV, Viva, Viva plus und Nick.

QUELLE

25.02.2006 um 19:52 Uhr

Schreie eines Ungeborenen

5. OKTOBER: Heute begann mein Leben. Meine Eltern wissen es noch nicht, aber ich bin schon da. Ich werde ein Mädchen sein - mit blondem Haar und blauen Augen. Alle meine Anlagen sind schon festgelegt, auch daß ich eine Schwäche für Blumen haben werde.

19. OKTOBER: Manche sagen, ich sei noch gar keine richtige Person, sondern nur meine Mutter existiere. Aber ich bin eine richtige Person, genauso wie eine kleiner Brotkrümel eben Brot ist. Meine Mutter existiert. Ich auch.

23. OKTOBER: Jetzt öffnet sich schon mein Mund. Denke nur, in ungefähr einem Jahr werde ich lachen und später sprechen. Ich weiß, was mein erstes Wort sein wird: MAMA.

25. OKTOBER: Mein Herz hat heute zu schlagen begonnen. Von jetzt an wird es für den Rest meines Lebens schlagen, ohne jemals innezuhalten, etwa um auszuruhen. Und nach vielen Jahren wird es einmal ermüden. Es wird stillstehen, und dann werde ich sterben.

2. NOVEMBER: Jeden Tag wachse ich etwas. Meine Arme und Beine nehmen Gestalt an. Aber es wird noch lange dauern, bis ich mich auf diese kleinen Beine stellen und in die Arme meiner Mutter laufen kann und bis ich mit diesen kleinen Armen Blumen pflücken und meinen Vater umarmen kann.

12. NOVEMBER: An meinen Händen bilden sich winzige Finger. Wie klein sie sind! Ich werde damit einmal meiner Mutter übers Haar streichen können.

20. NOVEMBER: Erst heute hat der Arzt meiner Mutter gesagt, daß ich hier unter ihrem Herzen lebe. O wie glücklich sie doch sein muß! Bist du glücklich, Mama?

25. NOVEMBER: Mama und Papa denken sich jetzt wahrscheinlich einen Namen für mich aus. Aber die wissen ja gar nicht, daß ich ein kleines Mädchen bin. Ich möchte gern Susi heißen. Ach, ich bin schon so groß geworden!

10. DEZEMBER: Mein Haar fängt an zu wachsen. Es ist weich und glänzt so schön. Was für Haare die Mama wohl hat?

13. DEZEMBER: Ich kann schon bald sehen. Es ist dunkel um mich herum. Wenn Mama mich zur Welt bringt, werde ich lauter Sonnenschein und Blumen sehen. Aber am liebsten möchte ich meine Mama sehen. Wie siehst du wohl aus, Mama?

24. DEZEMBER: Ob Mama wohl die Flüstertöne meines Herzens hört? Manche Kinder kommen etwas kränklich zur Welt. Aber mein Herz ist stark und gesund. Es schlägt so gleichmäßig: bum-bum, bum-bum. Mama, du wirst eine gesunde kleine Tochter haben!

28. DEZEMBER: Heute hat mich meine Mutter umgebracht

Ich werde nie so wie dieses Baby auf einem weichen Kissen schlafen, denn ich lebe nicht mehr: "Warum"???

23.02.2006 um 21:19 Uhr

China’s schockierender Hunde- und Katzenfellhandel

von: Muffin   Kategorie: Peta

China’s schockierender Hunde- und Katzenfellhandel

 

Als PETA kürzlich mit Manfred Karremann nach China flog, um das zu zeigen, was die Pelzindustrie verzweifelt zu verbergen versucht,, waren sogar unsere Veteranen unter den Ermittlern über das, was sie da sahen, völlig entsetzt. Millionen Hunde und Katzen werden in China totgeknüppelt, ausgeblutet und mit Drahtschlingen erdrosselt, um aus ihrem Fell Besätze und Firlefanz zu machen.

In Europe wird Katzenfell häufig als “maopee”, “Bergkatze”, “goyangi” oder “genotte” vermarktet. Hundefell etikettiert man als “asiatischer Wolf” “asiatischer Waschbär”, “Dogue de Chine” oder “Loup d’Asie.”

Wenn Sie Pelz tragen, können Sie niemals sicher sein, in wessen Haut sie da stecken.

 

Auf einem chinesischen

 Tiermarkt

PETA ging auf den Tiermarkt in Guangzhou, in Südchina, und fand dort Katzen und Hunde vor, die in winzigen Käfigen, sichtlich erschöpft, dahinvegetierten. Einige waren schon tagelang in Transport-LKWs auf den Straßen unterwegs gewesen, ohne Futter oder Wasser, zusammen gepfercht in instabilen Maschendrahtkäfigen. Man quetscht bis zu zwanzig Katzen in einen einzigen Käfig. Der Transport geht kreuz und quer durchs Land über Tausende von Kilometern ohne jeglichen Zugang für die Tiere zu Futter oder Wasser. Wir sahen tote Katzen oben auf den Käfigen, sterbende Katzen in den Käfigen, und Katzen mit offenen Wunden. Manche Tiere waren lethargisch oder verängstigt, andere kämpften miteinander, zum Wahnsinn getrieben in dieser drängenden Enge.

Bis zu 8.000 Tiere lädt man auf einen einzigen LKW, die Käfige werden dabei übereinandergestapelt. Käfige mit lebenden Tieren werden gewöhnlich beim Entladen einfach von ganz oben vom LKW 3-4 Meter nach unten geworfen, wobei Tieren die Beine brechen, wenn der Käfig so hart auf den Boden aufschlägt. Viele der Tiere, die wir sahen, trugen noch Halsbänder, ein Zeichen dafür, dass sie jemandes Haustier waren, gestohlen, um aus ihnen Pelze zu machen.

Seht euch das Video an

 

 

 

 

 

 

 

Was Sie tun können:

Vor allem eins: kaufen Sie keinen Pelz. Katzenfell wird für alles Mögliche benutzt, für Dekofiguren, Skistiefel und Handschuhe, Besatz an Parkas und sogar ganze Mäntel. Da die Etiketten vorsätzlich irreführend sind, könnte es passieren, dass Sie durch den Kauf von Pelz—egal welchen—zum Leiden von Hunden und Katzen in China beitragen.

·Bitte schreiben Sie an den chinesischen Botschafter in Berlin und appellieren Sie an ihn, ein Tierschutzgesetz zu verabschieden, dass die grausame Handhabung von Hunden, Katzen und anderen Tieren auf den Märkten und während des Transportes verbietet. Schreiben Sie an die

Chinesische Botschaft Berlin
Botschafter Ma Canrong
Märkisches Ufer 54
10179 Berlin
Tel: 030-275880
Fax:030-27588 221

 

Schreiben Sie an den EU-Kommissar für Gesundheit und
Verbraucherschutz, Marcos Kypriano und bitten Sie Ihn, ein
EU-Importverbot für Hunde- und Katzenfell zu verabschieden.:

EUROPEAN COMMISSION
DG Health and Consumer Protection
B-1049 BRUSSELS
mail: sanco-info@cec.eu.int

 
 
Quelle

 

 

22.02.2006 um 20:11 Uhr

Neue Umfrage

Hey Leute,

ich hab mal eine neue Umfrage reingestellt. Würde mich freuen, wenn ihr mitmacht^^    In Klammern steht übrigens das jeweilige Element, dass zu den Sternzeichen gehört. Also naja, wie gesagt,

klickt halt mal... kostet ja nüschts^^

LG

Muffin 

05.02.2006 um 20:38 Uhr

Wie findest du mich???

von: Muffin   Kategorie: Sonstiges&Anderes

Hoi Leutz,

 

Wollte gerne mal wissen, was ihrvon mir haltet, wenn ihr mich denn kennt^^

 

Klick, und sag mir was du von mir hälst^^

 

Danküüü