*Phantasie ist wichtiger als Wissen....*

24.04.2009 um 20:00 Uhr

Er hat es geschafft...Du hast es geschafft und ich, ich habe es auch geschafft

Was er geschafft hat?

Mein Freund, er hat endlich seinen Ausbildungsplatz bei der Bahn sicher. Der Brief kam vor zwei Tagen oder so. Ich freu mich sehr für ihn. Das ist genau das, wovon er immer geträumt hat bzw. was er sich immer gewünscht hat. Sein Hobby zum Beruf machen. Warum denn nicht? Aber ein bisschen Angst hab ich auch... Angst, dass ich zu kurz komme...aber da werde ich abwarten^^ Es wird sich ja rausstellen, doch in erster Linie freu ich mich für meinen Schatz.

Und nächste Woche schreibt er dann Abitur. Also das heißt, er fängt damit an Fröhlich . Und dann hat er das auch bald geschafft.

 

Was du geschafft hast? 

Naja du hast sicher eine harte Woche hinter dir und dir wahrsceinlich reglich ein Wochenende verdient und genau das, hast du heute geschafft Fröhlich.

 

Was ich geschafft habe?

Nicht wirklich viel^^' . Wahrscheinlich aber erstmal dasselbe, wie du. Und dann habe ich diese Woche wieder mit Weight Watchers angefangen, da meine Waage letzten Sonntag Alarm schlug.  Und schließlich hab ich mit WW schonmalfast 20kg abgenommen und dann hab ich komplett damit aufgehört und nun hab ich das Gewicht fast wieder drauf -.-' . Und da das ja nicht sein muss, hab ich am Montag einfach wieder damit angefangen. Ich habe mir auch ein Ziel gesetzt, bzw. eine Belohnung. Wenn ich wieder 10kg runter habe, gönne ich mir einen Rougette Ofenkäse, denn den liebe ich smilie_love_003.gif. Allerdingshat das Ding so um die 20 Punkte und ich darf am Tag nur 21 essen. Also wird es mein erstes Ziel sein^^.

 

So und damit verabschiede ich mich in ein schönes Wochenende für euch, denn meins wird sicher nicht ganz so toll, da wir morgen auf den Hof arbeiten werden und ich am Wochenende driiiingend was für meine Russischklausur am Montag tun muss. Das ist die schlimmste für mich, einhergehend mit Chemie und Geschichte. Geschichte ist auch noch ein bisschen hin, aber Chemie schreiben wir unglücklicherweise auch gleich nächste Woche Donnerstag. Hoffentlich läufts gut.

So, nun ist aber wirklich Schluss smilie_ban_003.gif

23.04.2009 um 22:12 Uhr

Ja, ich bin ein Sensibelchen...

und ja, ich nehme mir sowas zu Herzen. Auch, wenn ich womöglich selbst daran Schuld bin, dass man mich unterschätzt. Man müsste mir doch glauben können...oder soviel Vertrauen in mich haben, dass man mir das zutraut. Es ist kein Weltuntergang, aber irgendwie zieht es mich trotzdem ganz schön runter...irgendwie...

In einem Jahr werd ich es allen zeigen!!! Sonstige

 


Es ist bemerkenswert, dass wir gerade von dem Menschen, den wir lieben, am mindesten aussagen können, wie er sei.
*Max Frisch*

 

17.04.2009 um 12:07 Uhr

ungeschützter Sex mit HIV

No-Angel Nadja: ungeschützter Sex mit HIV
Die No-Angels-Sängerin Nadja Benaissa hat angeblich ungeschützten Sex mit drei Männern gehabt. Davon hätte sie einen mit dem HI-Virus infiziert. Da sie von ihrer Krankheit wusste, ihre Partner aber davon nicht informierte, hat die Polizei sie am Osterwochenende kurz vor einem Solo-Auftritt im Frankfurter Club "Nachtleben" verhaftet. Benaissas Anwalt krisiert die Berichterstattung.

Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Gefährliche Körperverletzung. Der Anwalt der 26-Jährigen meint, es gäbe "keine irgendwie gearteten Anhaltspunkte." Zudem stehe die Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt nicht im Einklang mit den Vorschriften des hessischen Landespressegesetzes. Es hätte keine Erklärung über den Tatvorwurf geben dürfen: "Gegenwärtig geht es ausschließlich um ein laufendes Ermittlungsverfahren", betonte der Anwalt. Es sei nicht bewiesen, dass seine Mandantin für eine HIV-Infektion einer anderen Person verantwortlich sei.

Bisher könnte nur vermutet werden, dass der infizierte Mann vermutlich infolge des Verkehrs mit Benaissa erkrankt ist. Die Staatsanwaltschaft jedoch rüttelt nicht an ihrer Einstellung: "Wenn jemand, der davon Kenntnis hat, dass er HIV-infiziert ist, seinen Partner nicht informiert und der Partner sich ansteckt, dann ist das gefährliche Körperverletzung", sagte er.

Die Deutsche AIDS-Hilfe hingegen fordert die Freilassung von Benaissa. Die Verantwortung bei ungeschützten Sexualverkehr trage auch der Sexualpartner.

 
Eigentlich dürfte man doch meinen, dass wir in einer aufgeklärten Gesellschaft leben. Aber da dieses Thema schon seit ein paar Tagen durch die News getragen wird, regt es mich nun doch einmal zum Schreiben an. Auch der Beitrag dazu von RTL schockierte mich ein wenig. Da machte man das Experiment einen Lockvogel loszuschicken, der gerade Lust auf Sex hat - ganz unverbindlich, aber leider eine Latexallergie und deswegen kein Kondom benutzen könne. Sie nehme allerdings die Pille. 
Das allein genügte vielen Männern. Dass aber die Pille keinesfalls vor HIV schützt wussten sie auch. Der Lockvogel war weiblich und die Männer mehr als willig Sex ohne Kondom zu haben. Über die Folgen dachte im ersten Moment keiner nach.
Mich würde es mal interessieren, wie dieses Projekt gelaufen wäre, wenn es andersherum gewesen wäre. Der Lockvogel also männlich. Ich kann mir gut vorstellen, dass allein bei der Frage nach Sex der Lockvogel dann einige Mauschellen bekommen hätte Fröhlich. Aber darum geht es mir in erster Linie ja gar nicht. Mich würde nur interessieren, ob Männer und Frauen gleichermaßen unvorsichtig sind. 
Und wie würdet ihr mit so einer Situation umgehen?
 

07.04.2009 um 13:55 Uhr

"Auf dieser Basis..."

"Ich denke, so macht das keinen Sinn mehr!"

"Was?"

"Unsere Beziehung.... nicht auf dieser Basis."

 

Nenne mich nicht "Schatz", wenn es für dich keinen Sinn mehr macht

und sage nicht, dass du mich liebst, wenn es für dich keinen Sinn mehr hat...!!!!!!!!!!!!!!!

Denn dann ist es eine einzige Lüge!

06.04.2009 um 22:49 Uhr

Frage

von: Muffin

Kann man diesen Blog so einrichten, dass er für unangemeldete User von außen nicht mehr lesbar ist??? Ist das möglich?

05.04.2009 um 22:25 Uhr

Ich weiß nicht wo mir der Kopf steht - Ich könnt ihn verliern'

Ich weiß das schon seit ein paar Wochen nicht mehr.

Ich habe das Gefühl, dass meine Beziehung mehr und mehr den Bach runter geht.

Die Grundstimmung ist einfach mies und das liegt gleich an mehrern Sachen. 

Da wäre zuerst einmal die Tatsache mit meinem Exfreund und dass dieser wieder was von mir will. Klar belastet das meinen Freund sehr sehr sehr... aber ich kann da aucht nichts dafür, dass er wieder Gefühle für mich hat. Für mich ist er mein Kumpel - ein Freund, mit dem ich klar auch mal feiern gehe und/oder Blödsinn mache, aber mehr nicht. Und klar, hat er mir irgendwo geschmeichelt, als er es mich mehr oder weniger hat wissen lassen vor einem riesen Publikum... aber das ändert nichts an der Tatsache, was mal war. All diese Dinge, die da zwischen uns vorgefallen sind und all das, was er zu mir sagte... es ändert nichts daran. Er ist ein Freund.

Daraus resultierend unser zweites Problem...die Sache mit dem Vertrauen. Ich habe manchmal das Gefühl, dass er mir nicht vertraut. Als ich ihm die Sache mit meinem Ex erzählte, meinte er ich solle es klären, um Gewissheit zu haben, ob es denn wirklich so sei, wie ich denke. Er verlangte auch von mir, dass ich ihm dann alles erzähle, was mein Ex gesagt habe... das verlangte er gute 5x von mir und deswegen dann meine Vermutung, dass er mir nicht vertraut. Er sagt, es sei nicht so und er vertraue mir voll und ganz. Doch da sind so meine Zweifel. Mal angenommen, ich würde bei einem Kumpel von mir schlafen wollen, dann wöllte er es nicht - aus Angst. Ich kann das verstehen... wahrscheinlich würde es mir nicht anders gehen...aber ich setze es auch mit Vertrauen gleich.

Ein anderes Problem sind meine Freunde. Er mag den Großteil davon nicht. Z.B. Matze, mein bester Kumpel, hat ihn mal leicht in die Seite geboxt, als er ihn zum ersten Mal sah. Das war zum Jugendkarneval, weil mein Freund da sagte, dass er nur einen Tag bleibe, weil er lernen müsse und das fand Matze eben Scheiße von ihm und daraufhin der leichte Boxer. Mein Freund trägt ihm das bis heute nach, weil er denkt, dass meine Freunde von ihm denken müssten, er sei das größte Arschloch. Aber so ist das ja gar nicht. Klar rede ich auch mit meinen Freunden über unsere Probleme, aber genauso erzähle ich ihnen auch alles Tolle, was er macht. Ich habe eben ein Problem damit, wenn mein Freund meine Freunde nicht mag.

Und dann wollte er nun letztens ein Problem bei Seite schaffen, was für mich gar keins mehr darstellt... Und ich sagte zu ihm, dass es der falsche Ansatz sei, um sich zu ändern...

Und da kam es mir in den Sinn >>> "Sich zu Ä N D E R N" <<< 

Ich will nicht, dass sich irgendjemand für mich ändert, denn ich wöllte es auch nicht...

Und ja, ich liebe ihn wirklich sehr und über alles... aber wir sind, und das sagte er selbst, vom Charakter her, zwei völlig unterschiedliche Menschen.

Ja.

Das sind wir.

Und manchmal denke ich mir so, wie das Leben wohl als Freigeist wäre?!

Aber ich verwerfe diesen Gedanken sehr schnell wieder, weil ich liebe und lebe... 

Aber die Grundstimmung momentan ist einfach...nicht gut.

Am Mittwoch fahr ich zu ihm und ich freue mich im Grunde ganz doll sehr... aber irgendwie...

Die Grundstimmung ist eben schlecht...

Manchmal glaube ich, dass das so eine Prüfung ist, vor die jeder Mensch ab und an mal gestellt wird... Vielleicht ist das ja eine...meine...

Ich denke darüber in letzter Zeit ziemlich viel nach...