*Phantasie ist wichtiger als Wissen....*

15.10.2014 um 01:28 Uhr

Darf ich vorstellen?

von: Muffin   Kategorie: Die Lieben meines Lebens

Bereits im März bekam unsere große Familie brandneuen Zuwachs: Unsere erste französische Bulldogge hielt bei uns Einzug. Darf ich vorstellen? - Hazel, manchmal auch Haselnuss, vor allem aber Nuss, genannt. Dieser, anfangs noch kleiner, Wirbelwind brachte mächtig Leben in die Bude. Es gibt keinen, der die Nussi nicht liebt. Sie ist vielleicht nicht die schönste Bulldogge, aber dafür erobert sie jedes Herz im Sturm :) 

 

Tja und wer uns und unsere viiiiielen viiiielen Katzis kennt (und ein paar Chihuahuas tummeln sich auch noch hier^^), der weiß, dass es eigentlich nicht bei einem Herzensbrecher bleiben würde und so zog vor ein paar Monaten auch die kleine Maggie in unsere bescheidene Hütte ein ;) Unsere Maggie tut sich ein bisschen schwer mit dem groß wachsen und ist generell wesentlich ruhiger, als die Nussi.

 

Unsere Nussi ist sehr wissbegierig. Sie kann jetzt schon jede Menge Kommandos, wie Sitz, Platz, Gib Pfötchen, High Five, Gib Laut oder Kuss :) Dieser Lernbereitschaft kam allerdings auch ein bisschen ihre Verfressenheit zu Gute, denn die liebste Nuss möchte am liebsten alles fressen, was ihr unter die Nase kommt. So interessierte sie sich auch für unsere Mirabellen, die im Sommer zahlreich vom Baum fielen :D 

Generell sind unsere Bullis sehr neugierig und immer mit dabei. Dieses Foto (im Dreck^^) stammt frisch von heute, als meine Familie Holz machte. Natürlich überwacht die Nussi seeehr genau, was in ihrem Heim so vor sich geht. 

Auch, wenn unsere Maggie und Nussi so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind, sind sie doch ein Dreamteam und mittlerweile unzertrennlich. Maggie ist total süß und ruhig und die Nuss eine wilde Sau - sie ergänzen sich perfekt :)  


Alle Bilder hochgeladen via Fotos-hochladen  

 

20.11.2013 um 21:53 Uhr

Oh mein Gott! Oh mein Gott! Oh mein Gott!

von: Muffin   Kategorie: Die Lieben meines Lebens

Ich habe mir gerade sagen lassen, dass es in München ein Katzen-Café gibt. Das ist also ein Café, in dem man ganz gewöhnlich essen und trinken kann, indem aber auch Katzen herum laufen, die der Besucher streicheln kann und die freiwillig zu einem kommen und sich verwöhnen lassen. Ich bin ganz hin und weg von dieser Idee und ich muss unbedingt in dieses Café. Die Katzen wurden wohl alle gerettet, weil sie eingeschläfert werden sollten, wenn ich das richtig verstanden habe, da sie niemand haben wollte.

Der Clou ist für mich, dass dort nur eine einzige (gewöhnliche) Hauskatze rumläuft. Sie haben dort zwei British Kurzhaar, eine British Langhaar und zwei Siam. Und ja, ich habe zwar 19 BKH zu Hause sitzen, die auf mich warten, aber um mir die Zeit bis zum großen Wiedersehen zu verkürzen, muss ich UNBEDINGT in dieses Café!!! Wer jetzt übrigens denkt, dass das ganze sicher an Tierquälerei grenzt oder das Essen dann bestimmt voller Haare sein muss, der irrt sich. Die Katzen haben einen Raum, in den sie sich zurück ziehen können, ganz ohne Besucher, aber meistens machen sie das wohl sowieso nicht. Wer Katzen hat, weiß, dass sie jede Aufmerksamkeit genießen ;). Zudem gibt es klare Regeln im Umgang mit den Tieren. Auch das Essen wird von der Küche bis zum Platz mit Deckel gebracht. Aber mal ganz ehrlich, wer in so ein Café geht, dem wären ein paar Haare wohl vollkommen egal. Ein weiterer Gesichtspunkt ist, dass es super zentral liegt - Türkenstraße. Da bin ich sowieso öfter mal mit meinen Mädels zum Cocktailtrinken.

Einzig und allein Hunde sind nicht erlaubt. Also, ich möchte ganz ganz unbedingt dorthin! 

pfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gifpfote.gif  

27.09.2012 um 17:38 Uhr

Das erste Mal

von: Muffin   Kategorie: Die Lieben meines Lebens

 

Ich habe gestern zum ersten Mal, ganz alleine, eine Katzengeburt begleitet und fünf wundervolle British Kurzhaar-Babys mit zur Welt gebracht :) 

Eigentlich waren es acht gewesen, aber 3 sind schon bei der Geburt gestorben :( Ich glaube das erste davon war zu lange im Geburtskanal, beim 2. weiß ich es nicht und das dritte haben mein Papa und meine kleine Schwester zur Welt gebracht - ich glaub, das hat möglicherweise zu viel Fruchtwasser geschluckt. Aber den anderen fünf Babys geht es gut und ich bin sehr stolz auf die Mama und mich :) Zusammen haben wir das gewuppt - meine erste Geburt :)  

Eigentlich hätte meine Mama das ganze begleitet, aber die hat gestern Besuch von ihrem Chef bekommen und das  konnte sie nicht verschieben und unsere Amélie hat sich nun ausgerechnet gestern als Termin ausgesucht. Aber vielleicht sollte es ja einfach so sein, damit ich das auch mal mitmachen kann :)

Schöööön :) 

27.04.2012 um 14:00 Uhr

Bitte komm Heim!

von: Muffin   Kategorie: Die Lieben meines Lebens

Mein Kater ist entlaufen! Mein Dicker Liebling war wohl gestern Abend der Meinung, er muss ausbüchsen und keiner hats gemerkt. Erst heute morgen. Ich könnt die ganze Zeit nur heulen. Eine Hauskatze, die keine Autos kennt und nur die anderen Katzen, die mit ihm zusammen leben - ganz allein da draußen. Ich möchte durchdrehen. Ich drehe durch! Ich sitze in München und mir sind die Hände gebunden. Ich kann nichts tun, außer über Facebook Leuten aus meinem Dorf zu schreiben, dass sie Augen und Ohren offen halten sollen und es bitte weiter erzählen sollen. Mein Paps hat schon mit den Nachbarn gesprochen und wohl im ganzen Dorf Suchblätter verteilt. Mein Freund fährt nach der Arbeit rüber und hilft mit beim Suchen. Das ganze Haus haben sie schon auf den Kopf gestellt. Ich mag mir gar nicht ausmalen, was wäre, wenn ihm was passiert ist oder wir ihn nicht mehr finden.

 

Bitte, bitte, lieber Gott, wenn es dich gibt,

mach, dass wir meinen Dicken

lebendig wieder finden!

02.04.2012 um 20:53 Uhr

Nachwuchs und Sorgenkinder -oder- 7 auf einen Streich

von: Muffin   Kategorie: Die Lieben meines Lebens

Eine Ewigkeit ists her, dass ich mich gemeldet habe! Zumindest kommt es mir so vor... in der Zeit hatte ich Ferien - und die habe ich genutzt, um die meisten Biochemieübungen auszuarbeiten, was wohl auch kein Fehler war. Und dann hatte ich ja noch landwirtschaftliches Praktikum in OSH, vom 19. März bis zum 30. März - mit MuhKuhs und Schweinis und so :) Das Praktikum war sehr interessant - ich hab zum Beispiel herausgefunden, dass ich wohl niiiiie in den Großtierbereich möchte^^' Und ich dachte immer, ich mag Rinder mehr, als Schweine, aber dem ist nicht so. Das hat mir das Praktikum also gebracht - Erkenntnisse.

Und in der Zeit, als ich zwei Wochen in München war, hat unsere Amelie Babies bekommen. Mama und ich haben ja so auf die 4-5 getippt. Es wurden dann doch 7 :D - und das für eine Erstgebärende und die Größte ist sie ja auch nicht grade. Aber sie hat es wunderbar gemeistert, ohne irgendwelche Probleme und ist so eine tolle Mama. Eigentlich ist die Amelie ja unsere Pussy, aber in der Beziehung ist sie ganz und gar keine.

Aber leider haben wir in dem Wurf auch ein Sorgenkind, das nicht zunimmt. Jeden Tag nur ein Gramm, deshalb haben wir uns kurzerhand entschlossen, zuzufüttern. Da die kleine Maus aber die Flasche nicht annimmt, müssen wir wieder mit der Magensonde ran, aber das kennen wir ja von den Hunden. Neu ist, dass ich das jetzt zum ersten Mal machen kann/darf/muss, da Mama ein paar Tage in der alten Heimat verbringt. Aber das bekommen wir ganz gut hin.  

Aufgefallen ist mir auch, dass die Geschlechtserkennung bei unsern BKH's sehr viel einfacher ist, als bei Hauskatzen. So haben wir 3 Jungs und 4 Mädels...und alle sooooo süüüüß :)

Ich liebe unsere Siiiiiiiiiiiiiiiiiieben einfach :) 

Und unsere Bummelbee ist ja auch schwanger und wie das Schicksal so will, hat sie ihren ersten 60. Tag erst dann, wenn ich wieder in München sein muss...achja... Ich bin trotzdem ganz gespannt. 

So und nun möchte ich euch die 7 auf einen Streich nicht vorenthalten, da waren sie grade mal einen Tag alt :) :

 

 

 

Nachtrag: Leider hats unser kleines Sorgenkind nicht geschafft :( Wir hoffen, ihr geht es jetzt, da wo sie ist, besser.

24.12.2011 um 19:39 Uhr

Ich komme nicht drum rum

von: Muffin   Kategorie: Die Lieben meines Lebens

Euch auch allen einen schönen Weihnachtsabend zu wünschen und frohe Feiertage und euch mein vorweihnachtliches Geschenk zu zeigen^^

Neelix (sprich: Nilix) ist sein Name und nun haben wir eine neue Farbe und alle 4 Elemente an Sternzeichen in unserer Katzenfamilie komplett... Der Kleine Freund hat am 1.10. Geburtstag und somit Waage :)

 

03.10.2011 um 17:49 Uhr

Die Lieben meines Lebens

von: Muffin   Kategorie: Die Lieben meines Lebens

Mir ist grade aufgefallen, dass ich noch gar nicht von unserer neuen Familienerrungenschaft berichtet habe. Seitdem wir ja hier wohnen (2003), weiß ich gar nicht, wie ich vorher jemals ohne Katze/Kater leben konnte. Wir hatten schon einige Gesellen hier. Zwei von ihnen waren MEINE :) Ganz zu Beginn war unser erster Kater Spot, eine gewöhnliche Hauskatze. Da es damals Streit zwischen meiner großen Schwester und mir gab, musste ein zweiter Kater her - Rocky. Spot und Rocky waren Geschwister und hauptsächlich zum Mäusefangen hergeholt worden. Natürlich waren unsere ersten Katzen damals Freigänger. Rocky war schon immer der schüchterne und ängstliche von den beiden, während mein Spot ein sehr zutraulicher Kerl war. Vielleicht wurde es ihm zum Verhängnis, denn irgendwann ist er einfach verschwunden. Wir suchten damals das ganze Dorf ab, ohne jede Spur. Unser Rocky hat iwann aufgehört ins Haus zu kommen, weil er die Hunde nie mochte. Er lebt heute noch und kommt regelmäßig zum Fressen nach Hause, anfassen lässt er sich nur ungern und ins Haus kommt er eben schon lange nicht mehr.

Nachdem meine große Schwester und ich beide mit Katzen versorgt waren, wollte meine Mama auch eine und so bekamen wir einen kleinen Schwarzen :), den Mephisto. Das war ein Frechdachs, wie er im Buche stand. Als jedoch mein Spot verschwand und ich eigentlich keine neue Katze mehr wollte, versteifte ich mich ganz unbewusst auf unsern Meph. Es kam wie es kamen musste und er wurde immer mehr zu meinem Kater. Als ich jedoch letztes Jahr nach München musste, kam mein Bester iwann nach Hause - da war ich schon nicht mehr da - und ist auf unserem Hof verstorben. Aber er hat mir und uns allen sehr lange Freude bereitet.

Als mein Meph noch lebte, bekam er den Neuzugang von 3 weiteren Katzen mit. Aber alle kamen nacheinander, nicht zusammen. Zuerst war da Skippy. Skippy war ein schwarz-weißer Kater, den mein Papa morgens bei unseren Nachbarn vorm Tor sitzen sah, wie er weinte. Als er nachmittags noch immer saß und fast monoton denselben Laut immer wieder von sich gab, sagte meine Mama, ich solle ihn holen. Das tat ich und es hat eine lange Quarantänezeit gebraucht und viel Geduld, aber meine Mama hat ihn wieder hinbekommen. Er war ihr unendlich dankbar und so verschmust. Wer auch immer diesen Kater ausgesetzt hat, hatte einen großen Fehler begangen. Meine Mama hat ihren Skippy geliebt und er liebte sie und Überraschungseier :). Aber keine Sorge, nie zu viel, denn man weiß ja, dass Schokolade giftig für Hund&Katze ist. Doch als Skippy wieder gesud wurde, hatte auch er den Drang das Haus zu verlassen. Aber ist ja klar, dass man einen Freigänger nicht zu einem Stubenkater umerziehen kann. Aber er kam immer wieder zu uns - das war von da an sein neues zu Hause, bis auch er eines Tages spurlos verschwand. Natürlich suchten wir auch ihn, doch ohne jeden Erfolg. 

Danach kam der Kater meiner besten Freundin ins Spiel. Ihre Katze hatte Babies bekommen und ihr Vater war einer der Sorte, die Katzen beseitigt, weil man kein Geld für die Aufzucht hat. Sowas kann sich keiner meiner Familie mit ansehen. Aber mein Papa war trotzdem nicht von der Anschaffung einer neuen Katze begeistert. Und ich habe ihn mit ein bisschen Glück und Diplomatie für mich gewonnen, denn ich fragte ihn, welche Farbe seine Lieblingsfarbe bei Katzen sei und er sagte rot. Zack, das Katzenbaby meiner Freundin war rot und so bekamen wir einen neuen Mitbewohner. Eigentlich Horatio, aber alle nannten ihn iwann nur noch Tiger bzw. Tischer^^. Unser Tiger war bisher der erste und einzige Kater meines Papas. Ein richtiger Tollpatsch, der meinem Paps immer 'half', wenn er grade wieder was am Haus baute. Da kam man morgens in die Küche und da lagen überall auf dem Fußboden die Schrauben verteilt; oder man musste alles in Sicherheit bringen, wenn der Tiger Fliegen fangen wollte. Das tat er immer ohne Rücksicht auf Verluste. Der Tiger war der erste Kater, bei dem wir uns entschlossen, ihn im Haus zu halten. Irgendwann erfuhren wir den Grund für seine große Tollpatschigkeit. Er hatte eine Embolie im Rücken. An diesem Tag war meine Mama alleine mit ihm und er fing wohl fürchterlich zu schreien an und lief ganz komisch. Als mein Papa kam fuhren sie sofort zum Tierarzt und dort wurde der Tiger eingeschläfert. Die Tierärztin sagte, dass er das schon länger gehabt haben könnte und dass es eventuell durch Inzucht kommen könnte - ist bei Freigängerkatzen ja nie ausgeschlossen und die Katze meiner Freundin hatte auch schon öfter Babies. 

Jedenfalls sollte nach dem Tod des Tigers eine neue Katze her und diesmal gab es eine Premiere - unsere erste British Kurzhaar Katze und unser allererstes Mädchen :). Wem BKH nix sagt, der kommt vllt auf das Aussehen einer solchen Katze beim Stichwort  Sheeba-Katze oder Wiskas-Katze, denn das sind auch BKH's. Unsere Amelie kam dann also, Papas Pussy sagt meine Mama immer zu ihr :D ; Papas verwöhnte Pussy. Dabei hat sie meine Mama eigentlich verwöhnt. Zuzuordnen ist unser erster 'Teddy' eigentlich niemanden, wenn dann eher meiner Mama, aber nicht so, dass ich es definitv behaupten würde.

Letzte Semesterferien haben wir uns dann noch einen Familienzuwachs zugelegt - die Bumblebee, von uns nur Bummelbee oder Bummelbiene genannt, hielt Einzug in unser Haus. Der Amelie passte das zu Beginn gar nicht, aber das ist vollkommen normal. Mittlerweile haben sie sich aneinander gewöhnt. Unsere Bummelbee ist braun-weiß und hat es faustdick hinter den Ohren^^. Sie ist zwar nicht frech, aber sie spielt für ihr Leben gern, was Amelie zB nicht mehr macht. Ansonsten ist unsere Bummelbee eine Familienkatze, sie kommt mit jedem gut klar und ist wohl auch niemanden richtig zuzuordnen, wobei meine Mama immer sagt, es sei ihre :).

Und diese Semesterferien entschieden wir uns dann dazu, dass wir vllt iwann mal Katzenbabies haben wollen - aber nicht um zu züchten. Und so musste wieder ein Kater her, der...ja, wie heißt er eigentlich? :D Eigentlich stand auf seinem Ausweis Espresso, aber darüber stand durchgestrichen Enzo. Beide Namen haben uns nicht gefallen. So überlegten wir hin und her... Diablo, Toffifee... und als Übergangsname hab ich ihn immer Dicker gerufen und nun ist das wohl sein Name :D. Dicker, weil er eigentlich den lieben langen Tag nur am Fressen ist. Seitdem wir BKH's haben sind wir das gar nicht mehr gewohnt, denn unsere 2 Damen klauen nie Essen und nun ist wieder einer da, der das macht. Einer mit ganz speziellen Vorlieben. Wir haben nämlich nicht schlecht geschaut, als er über einer Wassermelone hing. Ananas und Mandarine findet er auch gut. Und sowieso fast alles, was essbar ist :).Der Dicke sollte nun eigentlich endlich wieder der Kater meines Papas werden, aber stattdessen scheint er mich über alles zu lieben und ich ihn ja auch ♥. Er schläft in meinem Bett und er läuft mir den lieben langen Tag hinterher, als hätte er nix besseres zu tun :). Zudem sagt meine Mama immer er sei eine gute Tierarztkatze, denn sowohl Augensalbe, als auch orale Medizin machen ihm nix aus, während Amelie und Bummelbee einem am liebsten das ganze Gesicht zerkratzen würden^^. 

Naja und nun wird es vllt Zeit für ein paar Bilder, was?^^

 


Spot&Rocky


Spot mit nem Wauzi^^

Rocky


Der Tiger


Amelie


Der Dicke ;)


Bummelbee und der Dicke beim Synchronputzen^^


Bummelbee :)

 

Leider habe ich keine Bilder von Skippy, da nie welche gemacht wurden und von meinem Meph hab ich leider grade keins zur Hand, aber war eine ganz normale schwarze Hauskatze ;).


*alle Bilder unterliegen meinem Copyright und wurden bei http://www.fotos-hochladen.net/ hochgeladen.