Naturseele

09.02.2018 um 10:12 Uhr

Pyeong Chang: Gewollte Provokation Rußlands?!

von: Wolfsgeheul   Kategorie: Gedanken   Stichwörter: OlympischeSpiele, Beginn, Ausschluß, Athleten, Rußland, Politik

Stimmung: normal
Musik: keine


Spielt die Weltpolitik eine größere Rolle als der Olympische Gedanke bei den Winterspielen in Südkorea, welche heute offiziell beginnen? Der Auftakt ist gekennzeichnet vom Ausschluß einer großen Zahl russischer Athleten - angesichts der Weltlage ein Zeichen von politischer Provokation des Westens gegenüber Rußland! Sicherlich hängt das ganze Zinnober mit Rußlands Haltung zur Syrienfrage zusammen, wo Rußland sich eindeutig auf die Seite der souveränen Regierung Baschar al Assads gestellt hat! Rußland hat schon ergänzende Winterspiele nach Pyoeng Chang angekündigt und will dort alle Sportler der Welt einladen, die guten Willens sind, vielleicht sogar als Zeichen gegen die Ungerechtigkeit der Politik des Westens in dieser Welt!

Der "Olympische Geist", wie im vorherigen Beitrag von mir angesprochen ist eine Frage des Friedenswillens und der Menschlichkeit! Die Politik des Westens ist jedoch nur auf Erweiterung des Machtanspruchs, auf mammonistische Ziele und die Weltherrschaft des westlichen Finanzimperialismus ausgerichtet - mit "Brot und Spielen", um die Menschheit einzulullen und hintenherum zu verschaukeln!

Der "Olympische Geist" begründet sich im olympischen Eid - ich wähle bewußt die ältere Fassung, da darin der ehrenwerte, ritterliche und friedliche Kampf unter den Nationen im fairen Wettbewerb gewürdigt wird:


„Wir schwören, dass wir an den Olympischen Spielen als ehrenwerte Kämpfer teilnehmen, die Regeln der Spiele achten und uns bemühen werden, ritterliche Gesinnung zu zeigen, zur Ehre unseres Vaterlandes und zum Ruhme des Sports.“

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Olympischer_Eid


Bereits schon mehrmals in der olympischen Geschichte wurden die Spiele aus niederen Gründen und Vorurteilen heraus torpediert - ein Verrat am Olympischen Gedanken und Stiftung von Unruhe und Haß, gegen einen Wettbewerb, der auf Frieden und Völkerverständigung ausgerichtet sein sollte! Der Westen strebt jedoch ein gegen die Freiheit der Nationen gerichtetes mammonistisches Weltsystem an, um seine niederen Beweggründe, welche auf Macht und Reichtum ausgerichtet sind, zu verwirklichen!

Trotzdem wünsche ich den Athleten unserer Nation viel Erfolg bei den Spielen - wir freuen uns über Siege, Rekorde und Sensationen, jedoch soll der Stärkere gewinnen und es ist schon eine große Leistung sich in diesem Wettbewerb mit den Athleten anderer Nationen messen zu dürfen!

"Dabei sein ist alles!"

Naturseele



Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.