Naturseele

24.02.2018 um 13:02 Uhr

Moderne Zeiten - der Untergang des Wissens und der Romantik ...

Stimmung: normal
Musik: Olympia


Amüsement ist das Glück

derer, die nicht denken

können.


Alexander Pope


Ich hatte das Glück, in einer guten Familie aufzuwachsen, welche mich darin lehrte, die Natur zu achten und Wissen anzuhäufen, zudem zuvorkommend und höflich zu den Mitbürgern zu sein und dies formte mich zu dem Menschen, der ich heute, trotz aller Widerstände und Haß, der mir aufgrund meiner politischen Ideen entgegengebracht wurde, immer noch bin. Ich lernte die gewachsenen Werte zu achten und erfuhr vieles über Dinge, die wichtig sind im Leben, z. B. die Wurzel zu achten und zu ehren - und nicht wie die Mehrheit der Menschen unserer Tage unser Volk zu wenig zu achten und aufgrund der Unterwürfigkeit vor anderen selbiges zu verraten!

Während meiner Kindheit verbrachte ich viel Zeit beim Spiel im Wald und auf der Wiese, hatte Spielgefährtinnen und -gefährten, mit denen viele Lausbubenstreiche ausgeheckt wurden und lustiges Spiel im Freien gepflogen wurde.

Früh weckten meine Eltern in mir das Interesse zum Lesen und ich entwickelte daraus bereits zu meinen Grundschulzeiten das Interesse zum Schreiben erster Geschichten!

Während andere Eltern ihre Kinder oberflächlich ausstaffierten, folgten meine diesem Trend nicht und legten stattdessen ganz andere Schwerpunkte. Ich war schüchtern und hatte mit B. und E. anfangs nur zwei Spielkameradinnen mit denen ich viel Zeit beim Spiel im Freien verbrachte. Wir konnten unsere Kindheit noch frei und unbeschwert genießen, während späteren Generationen aufgrund höheren Leistungsdrucks ausgehend von gesellschaftlichen Veränderungen und dem Einfluß der Forderungen der Wirtschaft bezüglich der Lehrinhalte mit Hinblick auf das spätere Leben der Jüngsten, sowie modernere technische Entwicklungen im Spielzeugbereich aufgezwungen wurden, möglicherweise auch um das Konsuminteresse zu wecken. Wir kamen in unserer Kindheit ohne viel Kram aus - zu Weihnachten gab es einmal ein Wild West-Fort mit Spielfiguren, Autos zum Spielen - aber das Gros der Zeit war ich im Garten und Wald und kam nur mit meiner Vorstellungskraft aus, um mir eine spannende Phantasiewelt zu schöpfen! Dies war vielleicht die Grundlage für mein späteres Interesse am Schreiben!? Als das Lesen dazukam war die Welt noch spannender geworden!

Was bestimmt unsere Welt heutzutage?! Der Konsum - die Menschen werden durch ungehemmte Werbung in allen Lebensebenen zum Konsumenten reduziert - das geistige Element wird bewußt ausgegrenzt! Statt mit Büchern, wuchsen spätere Generationen mit Atari-Spielkonsolen, Nintendo oder anderem technischen Schnickschnack auf. Froh konnten Kinder sein, wenn sie noch mit Haustieren aufwuchsen, Hunde, Katzen oder Kaninchen - dies vermittelte noch etwas wie einen kleinen Restbezug zu Natur und Umwelt - aber das Spiel im Freien, der ganze Spaß, die Kindheit - sie wurde späteren Generationen geraubt - warum, um die Kinder für Konsum zu sensibilisieren - aus Atari- und Nintendo-Nutzern im Kindesalter wurden später Computerkäufer und Tabletsüchtige - die Wirtschaft freute sich auf den Umsatz und kann sagen, diese "Kindheitserziehung" ging voll und ganz auf - die Kassen klingelten!

Wer wie ich nach alten Vorstellungen erzogen wurde, der hat ein großes Interesse am Lesen und Schreiben, auch am Bloggen - die Technik bleibt bei mir auch nicht aus - aber es führte in meinem Leben nicht zu Kaufexzessen, wie bei den späteren Generationen, die regelrecht an den Konsum herangezogen wurden, das neueste Handy, dann das Tablet, die neuesten HiFi-Anlagen - ich habe noch jede Menge Musikkassetten zuhause, welche ich mir noch immer gern anhöre, obwohl die alten Abspielgeräte schon längst zu den Dinosauriern unserer rasanten Technikentwicklung gehören! Man muß pfleglich mit dem Bewährten umgehen, um es zu erhalten - auch um unsere Umwelt zu schonen - sowohl den Raubbau zu reduzieren, der unseren Ressourcen aufgrund der steten Veränderung oder Verbesserung zugemutet wird, aber auch darauf zu achten, was mit dem vielen Technikschrott passieren wird, wenn all die Wunderwerke nicht mehr funktionieren werden!

Meine Bücher kosten nicht viel Geld - meist von Trödelmärkten, wenige frisch herausgebrachte Werke von Interesse, wie z. B. Jahrbücher oder wenige interessante Romane oder Bücher über Militärtechnik erwerbe ich mir noch im Einzelhandel der Buchhändler! Was fehlt mir noch zu meinem Glück - Musik - na klar, CD´s - aber was soll der ganze Mist, die Tonträger immer kleiner werden zu lassen!? Platzsparende Maßnahmen?! Aber die kleinen Teile gehen oft verloren - das Hauptziel ist wieder der unselige Konsum - neue Geräte werden den Interessenten schmackhaft gemacht - Geld muß fließen - am besten in die Kassen der Reichen!! Zum Schreiben benötige ich nur Papier, einen PC mit Drucker, Druckpatronen - seit mir illegale Manipulateure meine Rechner bearbeiten, muß ich wieder auf Schreibmaschine und Farbbänder zurückgreifen! Meine Hobbies sind kostengünstig! Bücher führen mich in phantastische Welten und Vorstellungen, Reisen, welche wenig kosten - während andere mit ihren Reisen auf die Seychellen prahlen, das Schreiben macht mich selbst zum Schöpfer von Texten, an welchen Leser eventuell ihre Freude finden - andere Lesen und Schreiben - ja Denken nicht einmal mehr - sie lassen sich von vorgekochten Medieninhalten politisch korrekt abfüllen und meinen noch, dies sei die einzig zutreffende Wahrheit!

Viele haben unendlich viele Kontakte, mit welchen sie hippe erotische Parties feiern - mir reichen qualitativ verläßliche Freundschaften - weniger bedeutet oft mehr! Ich brauche keine Show, ich brauche meine Ruhe!

Mein Amüsement ist die Anhäufung von Wissen - welches ich nicht mit vorurteilbehafteten, ständig die Verbotskeule schwingenden, oberflächlichen Gutmenschen teilen möchte, sondern mit anständigen Menschen aus der Mitte unseres und anderer Völker!

Penta Rhei, Geist schafft Freundschaften und ist die notwendige Grundlage für funktionierende Beziehungen auf Augenhöhe mit gegenseitiger - auch weltanschaulicher - Akzeptanz! Schwierig in unseren oberflächlichen Zeiten der Tänzerinnen ums "Goldene Kalb"!

Schönes Wochenende,

Naturseele

22.02.2018 um 15:16 Uhr

Fragwürdige Volksvertreter: Masken an der Staatsspitze und in der eigenen Partei!

Stimmung: sonnig
Musik: keine


"In der Politik ist es wie

in der Mathematik:

Alles, was nicht ganz

richtig ist, ist falsch"


Edward Moore Kennedy


William Shakespeare ließ dereinst Hamlet aussprechen: "Es ist etwas faul im Staate Dänemark!"


Ich sage: "Es ist etwas faul in der Bundesrepublik Deutschland - und in der von zerfallender Fäulnis betroffenen Vorstandsspitze der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands!"

Wir - die Bürger unseres Staates erleben in unseren Tagen das größte Schauspiel in der Bundesrepublik Deutschlands - ein Schein-System von anderer Herrscher Gnaden - eine Firma unter der Bezeichnung BRD Finanzagentur GmbH (https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesrepublik_Deutschland_%E2%80%93_Finanzagentur_GmbH), Eintrag im Handelsregister (https://www.youtube.com/watch?v=aswc7xMTFak), welche vorgibt eine Demokratie zu sein, jedoch merken die aufgeweckten Bürger dieses Nachkriegskonstruktes nichts wesentliches davon, denn die herrschenden Parteien verhindern die Mündigkeit des Bürgers, indem sie ihm die Mitsprache an essentiellen Themen seines Interesses nicht gewähren! Volksabstimmungen für die Rechte unseres Volkes und seiner Bürger gibt es schlichtweg nicht! Man darf im regionalen Rahmen über Mülltrennung oder kommunale Gesetze geringer Bedeutung abstimmen, aber nicht darüber, daß wir als deutsche Nation unsere Zukunft auf Dauer festschreiben, indem unser Volk abstimmen darf, über die unentwegte Zuwanderung außereuropäischer Völkermassen, die unseren Volkstod vorprogrammieren, oder über den Ausstieg aus dem Euro, aus supranationalen Organisationen, die die Zukunft und den Bestand unseres Volkes gefährden (EU, NATO, UNO)!

Unser Volk ist rechtlos - es hat nur noch die Pflicht in scheinbar demokratischen Wahlen die Marionetten auszuwählen, die große Sprüche klopfen und ihr eigenes Volk verschaukeln! Die große verblendete Masse erfreut sich an Brot und Spielen - aber Wehe! Wehe, wenn sich Bürger, die an Menschenrechten, Freiheit und Gerechtigkeit auf der Welt interessiert sind, sich ihre Gedanken über die Lebensbedingungen in ihrem Lande oder der vielen Leidensgenossen auf dem Planeten machen und womöglich noch als Internetblogger aktiv werden, um auf Menschenrechts-Defizite aufmerksam zu machen - dann merken sie schnell, daß sie bald einsam und verlassen dastehen!

So erging es mir - als ich vor vier Jahren bei blog.de einen gemischten Blog, der Verschwörungstheorien, eigene Texte, schöne Gedichte, Erlebnisberichte etc. enthielt, Vertrauen zu falschen Zeitgenossen hatte und an die CIA verraten wurde!

Drei Male schrieb ich schon zu dieser Tatsache an den Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland - ohne jemals eine Antwort zu erhalten! Dafür schützt die BRD den türkischen Staatsbürger Yüksel! Unterstützer-Proteste bitte an das Bundespräsidialamt unter: https://www.bundespraesident.de/DE/Home/home_node.html

Auch von den Hosenscheißern meiner eigenen Partei, der NPD, werde ich in Stich gelassen - auf der Wahlkampfveranstaltung zum Bundestagswahlkampf im sächsischen Riesa im vergangenen Jahr sprach ich mit unserem Parteivorsitzenden Frank Franz über mein Problem und gab ihm meine Visitenkarte, er wollte sich über das ihm unbekannte Folterprojekt der CIA erkundigen - ohne jemals eine Antwort zu erhalten! Unterstützer-Anfragen unter:

https://www.facebook.com/ff.frankfranz

https://www.npd.de

Selbst Udo Voigt, unserem Europaabgeordneten, sind wahrscheinlich, trotz höherer Entscheidungsebene, die Hände gebunden, ich hatte bereits mit Alessandra Mussolini und Pierre Krebs Rückfrage gehalten, jedoch kaum Hilfe bekommen! Anfragen meiner Unterstützer unter:

Unter Adolf Hitler oder Reichspräsident Paul von Beneckendorf und Hindenburg hätte es so eine Schande nicht gegeben!!

Hahaha - Bundespräsidenten- und NPD-Witze von kreativen Lesern werden als Kommentare gern entgegengenommen!

BRD heißt das System - bald schon wird es untergehen!!

Naturseele


21.02.2018 um 18:16 Uhr

Geburtstagfeiern - gerne täglich - nicht nur einmal im Jahr!!

von: Wolfsgeheul   Kategorie: Gedanken   Stichwörter: Alter, Geburtstag, Geschenke, Ruhe, Lesestoff, Ideen, Stimmung, Laune

Stimmung: nachdenklich
Musik: keine


Was bedeutet Menschen nur dieser einzige, armselige Tag im Jahr, welcher der Tag unserer Geburt ist und uns ans Altern erinnert!? Man sollte Geburtstag am Muttertag feiern - denn ohne unsere Mütter wären wir nicht auf dieser Welt!! Das große Besäufnis dazu findet am Vatertag statt - denn ohne unsere Väter wären wir nicht auf dieser Welt!!

Ansonsten sollte man sich an den Wahlspruch halten: "Feste feiern, wie sie fallen!" -

Denn Feierlaune sollte man ausnutzen - es könnte nämlich sein, daß die Stimmung am eigenen Geburtstag gar nicht so feierlich ausfallen könnte - darum, wer Lust auf´s feiern hat, der kommt entweder mit einem Kasten Bier, ein paar Flaschen Sekt und Knabberzeug vorbei oder ruft an und sagt, wir gehen in unsere Stammkneipe zum feiern! Besonders zur anstehenden Fußball-WM in Rußland ist das eine prima Idee!!

Oder wir organisieren ein sommerliches Grillfest, ein Straßenfest, gehen zum Karaoke-Event oder zum Stand meines neuesten Kameraden, wo es erstklassige Getränke gibt!!

Geiz ist geil - doch Durst bringt Feierlaune und lockert bei Wassermännern den Geldbeutel!! Mit Menschen die lustig sind, mich zum lachen bringen und "Fünfe" einmal gerade sein lassen!!


"Wo man feiert, da laßt Euch nieder -

und seid Mal wie ich so frei und nicht so streng und bieder!!"


Meiner ehrlichen, aufrichtigen Mieterin  und meinem Bruder - alles Gute zum Geburtstag!!

Nach meiner Rückkehr lassen wir es krachen!!

 

Felíz Cumpleaños!!

Naturseele

 

 

21.02.2018 um 12:46 Uhr

Tag der Muttersprache

Stimmung: gelöst
Musik: Olympia

 

Die fremde Sprache schleicht

von Haus zu Haus,

Und deutsches Wort und

deutsches Lied löscht aus;

Trotz alledem - es muß

beim alten bleiben:

Die Feinde handeln, und

die Freunde schreiben.


Theodor Storm

um 1880


Dieser Spruch von Theodor Storm hängt bei mir zuhause in der Wohnung - und ich finde diese Aussage ist die wichtigste Erkenntnis für jene, welche es Ernst meinen mit dem Schutz ihrer gewachsenen Volksgemeinschaft! Ein Mensch, dem die Muttersprache geraubt wird, dem zerstört man die individuelle Seele - einem Volk, dem die Muttersprache geraubt wird, dessen Wurzeln werden zerstört und das wird bewußt nach Kriegen gegenüber den unterworfenen praktiziert, sei es durch das Frankreich Napoleon Bonapartes in der Zeit um 1800 oder durch die angloamerikanischen Mächte seit Ende des Zweiten Weltkrieges in all den von Ihnen unterworfenen Ländern - von Deutschland bis Irak oder Libyen! Nach der Niederlage kam z. B. der "American Way of Life", sei es nach Nürnberg 1945 oder nach Bagdad 2003!

Der Tag der Muttersprache achtet alle gewachsenen Sprachen dieser Erde - und keiner Macht dieser Welt darf es erlaubt sein, die gewachsenen Sprachen unserer Völker zu zerstören, weil dieses Vorhaben mit der Zerstörung der Wurzeln der Nationen und der Zerstörung der Herzen und Seelen ihrer Angehörigen einhergeht! Wer die Absicht hatte, nach dem Schweigen der Waffen, die Sprache der besiegten Nationen zu zerstören, der machte und macht sich dadurch eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit schuldig!

Jeder Mensch, der selbst gerne schreibt, ist mehr sensibilisiert in solchen Fragen, als andere Menschen, die ihre Lebensschwerpunkte anders ausrichten. Jedoch verkennen letztere die Wirkung über die längere Zeit, welche die Verwendung einer Vielzahl an fremdsprachigen Begriffen, auf ein Volk haben kann und wird, wenn es nicht Menschen und Verbände gäbe, welche sich für den Erhalt der Muttersprache einsetzten! Jeder Mensch der gerne in seiner Muttersprache schöpft, der erfüllt einen wertvollen Beitrag zum Erhalt derselben! Zudem gibt es wichtige Organisationen, wie den Verein deutscher Sprache e. V. (http://vds-ev.de/) , die sich - in diesem Fall, für den deutschsprachigen Raum für dieses hehre Ziel engagieren!

Mir hatten die oben genannten Worte Theodor Storms immer viel bedeutet und ich begann schon in meinen Jahren der Grundschulzeit damit, erste Geschichten zu schreiben! Sprachen lagen mir schon immer eher als Naturwissenschaften, und während meiner Schul- und Studienzeit war es immer eine Freude, interessante Aufsatzthemen in Worte zu fassen! Später auch sehr gerne englische oder spanische Essays während meines Studiums und während Auslandsaufenthalten auf Sprachschulen in London und Sevilla.

Der "Tag der Muttersprache" ist eine ausgezeichnete Grundlage zur Besinnung, um wieder weg zu kommen von der Überwucherung der deutschen Sprache mit Anglizismen - hin zu einer, sich der modernen Zeit anpassenden, mobilen Muttersprache! Das beste Beispiel bietet die Sprache Spaniens, welche sich bemüht Anglizismen ins Kastilische zu übersetzen!

Servus,

Naturseele

12.02.2018 um 20:10 Uhr

Besondere Schwere der Schuld ...

Stimmung: normal
Musik: keine


Aufgrund meines Vertrauens wurde ich vor über 3 1/2 Jahren Geheimdienst-Opfer - der Täter wird durch örtliche etablierte Politiker geschützt und gedeckt, und ich, das Opfer werde nicht wahrgenommen, mir und meinen Eltern wird nicht geholfen, da ich in einer sogenannten "falschen Partei" bin und man mich aufgrund meiner Werbung für diese Partei gerne loswerden möchte!

Mit mir wurden in Deutschland und Europa über 40 Personen mit deutscher, britischer, spanischer und französischer Nationalität Opfer!

Bereits drei Mal schrieb ich den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier an, von dem keinerlei Reaktion kam - in welchem Lande leben wir denn eigentlich, in welchem Opfer nicht mehr geschützt werden, nur weil sie Mitglieder der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) sind?!

Die örtliche Gemeindevertretung ist noch nicht einmal in der Lage, meine über 80jährige Mutter zu fragen, die zwei Mal von einer weitaus jüngeren Person in unflätiger Art und Weise angebrüllt wurde!

Außerdem gibt es eine Clique von Gutmenschen, die das Vorgehen gegen unsere Familie stützt - aufgewiegelt von Neubürgern unserer Gemeinde!

Der Bürgermeister hielt es nicht einmal für nötig meine über 80jährigen Eltern zu befragen! In meinen Augen eine Schande!

Auch noch ein Grund für die Agitation & Deckmäntelchenpolitik?!:

Mein Großvater war NSDAP-Reichstagsabgeordneter

https://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_Wurzbacher 

und sowohl im Ersten und Zweiten Weltkrieg Kriegsteilnehmer!

Ich und meine Vorfahren leben seit Jahrzehnten in dieser Gemeinde und haben nie große Probleme gehabt, bis reiche Neuansiedler, wahrscheinlich aufgrund von Raumnot, Lügen verbreitet und Stunk gegenüber unserer Familie gemacht haben!

Nun soll ich zum Täter kriechen - nein danke!

Schönen Abend!

Naturseele



09.02.2018 um 10:12 Uhr

Pyeong Chang: Gewollte Provokation Rußlands?!

von: Wolfsgeheul   Kategorie: Gedanken   Stichwörter: OlympischeSpiele, Beginn, Ausschluß, Athleten, Rußland, Politik

Stimmung: normal
Musik: keine


Spielt die Weltpolitik eine größere Rolle als der Olympische Gedanke bei den Winterspielen in Südkorea, welche heute offiziell beginnen? Der Auftakt ist gekennzeichnet vom Ausschluß einer großen Zahl russischer Athleten - angesichts der Weltlage ein Zeichen von politischer Provokation des Westens gegenüber Rußland! Sicherlich hängt das ganze Zinnober mit Rußlands Haltung zur Syrienfrage zusammen, wo Rußland sich eindeutig auf die Seite der souveränen Regierung Baschar al Assads gestellt hat! Rußland hat schon ergänzende Winterspiele nach Pyoeng Chang angekündigt und will dort alle Sportler der Welt einladen, die guten Willens sind, vielleicht sogar als Zeichen gegen die Ungerechtigkeit der Politik des Westens in dieser Welt!

Der "Olympische Geist", wie im vorherigen Beitrag von mir angesprochen ist eine Frage des Friedenswillens und der Menschlichkeit! Die Politik des Westens ist jedoch nur auf Erweiterung des Machtanspruchs, auf mammonistische Ziele und die Weltherrschaft des westlichen Finanzimperialismus ausgerichtet - mit "Brot und Spielen", um die Menschheit einzulullen und hintenherum zu verschaukeln!

Der "Olympische Geist" begründet sich im olympischen Eid - ich wähle bewußt die ältere Fassung, da darin der ehrenwerte, ritterliche und friedliche Kampf unter den Nationen im fairen Wettbewerb gewürdigt wird:


„Wir schwören, dass wir an den Olympischen Spielen als ehrenwerte Kämpfer teilnehmen, die Regeln der Spiele achten und uns bemühen werden, ritterliche Gesinnung zu zeigen, zur Ehre unseres Vaterlandes und zum Ruhme des Sports.“

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Olympischer_Eid


Bereits schon mehrmals in der olympischen Geschichte wurden die Spiele aus niederen Gründen und Vorurteilen heraus torpediert - ein Verrat am Olympischen Gedanken und Stiftung von Unruhe und Haß, gegen einen Wettbewerb, der auf Frieden und Völkerverständigung ausgerichtet sein sollte! Der Westen strebt jedoch ein gegen die Freiheit der Nationen gerichtetes mammonistisches Weltsystem an, um seine niederen Beweggründe, welche auf Macht und Reichtum ausgerichtet sind, zu verwirklichen!

Trotzdem wünsche ich den Athleten unserer Nation viel Erfolg bei den Spielen - wir freuen uns über Siege, Rekorde und Sensationen, jedoch soll der Stärkere gewinnen und es ist schon eine große Leistung sich in diesem Wettbewerb mit den Athleten anderer Nationen messen zu dürfen!

"Dabei sein ist alles!"

Naturseele


08.02.2018 um 12:10 Uhr

Trotz technischem Fortschritt - bewährtes Gut erhalten ...

von: Wolfsgeheul   Kategorie: Gedanken   Stichwörter: Technik, Schreibmaschine, PC, Laptop, Dichter, Schriftsteller, Werkzeug

Stimmung: gut
Musik: keine


Vor ein paar Tagen fuhr ich am Nachmittag zu einer Seelenverwandten, die mir immer durch ihre Ausstrahlung und ihre aufmunternden Worte eine große Freude bereitet! Wir saßen zusammen, tranken das eine oder andere Bierchen miteinander und sprachen über verschiedene Themen!

Was uns auffiel, war, daß die moderne technische Entwicklung im Prinzip gegen die Interessen von schöpfenden Autoren verstößt, indem sie immer handlichere, kleinere Formen hervorbringt, die den Gebrauch erschweren, besonders für Jene, welche eine Freude am Schreiben haben.

Wer eine alte Schreibmaschine hat, der kann sich glücklich schätzen, sofern er noch im Schreibwarenhandel die Farbbänder dazu erhält! Wenn ich mich zurückerinnere, wie es vor Jahren war - die Personalcomputer haben sich vom Elefanten in Richtung Maus entwickelt, quasi vom alten Monster Commodore 64 bis zum Tablet im Handyformat. Diese Entwicklung mag zwar den Konsumenten a la Otto-Normal-Verbraucher erfreuen, jedoch all die künstlerisch tätigen Wortakrobaten werden keinesfalls davon begeistert sein!

Was ein richtiger Hobby- oder Profidichter ist, der schwört immer noch auf die gute alte Schreibmaschine, weil sie auch funktioniert, wenn PC-Programme versagen - die mechanischen sogar, wenn der Strom ausfällt - so läßt sich auch bei romantischem Kerzenlicht so mancher Gedanke zu Papier bringen!

Anscheinend will man durch diese Entwicklung die Verbreitung individueller Meinung auf ein Minimum begrenzen - in sprachlich degenerierter Form durch SMS, z. B. in Telegrammform oder durch die Verwendung SMS-tauglicher Abkürzungen, welche immer mehr in Mode geraten! Dem menschlichen Geiste und seiner Förderung, Entwicklung und der Übermittlung von begründeten Gedanken und Ideen spricht diese technische Entwicklung der Gegenwart eindeutig zuwider!


Cui bono?

Wer von der Gilde der Autoren und Blogger sieht es ähnlich wie ich?

Was können wir gegen diese schöpfungsfeindliche Entwicklung unternehmen?


Macht Euch Eure Gedanken und schreibt mir gerne Eure Kommentare,

Naturseele


07.02.2018 um 19:17 Uhr

Geld

Stimmung: normal
Musik: keine


Was ist wichtig im Leben, wenn man alles verloren hat?

Auf jeden Fall kein Geld!

Geld regiert die Welt und richtet die Menschen zugrunde! Geld macht abhängig und schafft Sklaven! Geld alleine macht nicht glücklich - eher unglücklich! Mit Geld kann man sich keine Freunde kaufen!

Was ist auf der Welt die beste Währung?

Ein Lächeln, denn das kommt sofort zu Dir zurück!

Was ist auf der Welt das beste Geschenk?

Die Zeit, die man mit lustigen Mitmenschen verbringt und das Lächeln vervielfältigt wird - das macht uns alle zu Millionären!

Glücklich kann man auch sein, wenn man ohne viel Geld durch Gottes schöne Natur wandert, über die Felder, durch die Wälder, bergauf und bergab, am rauschenden Meer entlang - das sind neben dem Lächeln die Fremdwährungen! Sonne, Mond, Sterne und Sauerstoff gewähren uns unendlichen Kredit!

Wenn man mit einem Rucksack durch die Welt zieht findet man immer wieder Menschen, die sich darüber freuen Fremdwährungen gegen ihr Lächeln einzutauschen! Das heißt, auf Deinem Wege hast Du viel erlebt in der Natur und am Meer und genügend Dinge zu erzählen, die anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubert! Sonne, Mond und Sterne tun ihr Übriges! Sie sorgen für eine gesunde Ausstrahlung, vom Weißbrötchen zum kleinen Braunen! Dies ist der zusätzliche Kredit, der uns neben dem Lächeln und den Fremdwährungen zur Verfügung steht!

Manche denken, das mammonistische Geld wäre alles - und sind unzufrieden mit ihren Leben - sie sind es gewohnt in Großraumbüros zu sitzen, immer den schönsten Blick aufzusetzen - aber es ist nicht das Lächeln, das wertvoll ist! Weil es nicht aufrichtig ist - es soll nur dem Arbeitgeber zeigen - ich funktioniere noch! Deswegen merkt man oft den Unterschied zwischen funktionierenden Menschen und Herzensmenschen! Das schließt unseren Kreis zur Anekdote von Heinrich Böll - die uns bereits den Unterschied von Glück und Zufriedenheit, von Gier aus Unzufriedenheit dargestellt hat!

Auch wenn ich wüßte, daß ich alles verlieren müsste - ich würde zur Errettung meine Ehre nicht aufgeben!

Freundschaft bewährt sich in der Not!

Auf in die Wanderschaft!

Naturseele

06.02.2018 um 17:01 Uhr

Kritik an Israel - interessanter SPIEGEL-Artikel von Jakob Augstein

Stimmung: normal
Musik: keine


Ich bin ein Privatmann, der sich für Verschwörungstheorien und Mißstände aufgrund von Ungerechtigkeiten auf dieser Welt interessiert! Dazu führte ich früher einmal einen Internetblog und ich dachte, daß ich hier einen anderen Stil führen könnte - leider wird mir aufgrund einer Clique von politisch korrekten Feinden seit Jahren das Leben zur Hölle gemacht!

Während meines Lebens lernte ich im deutschen Inland und im europäischen Ausland freundliche, liebenswürdige Menschen jüdischen Glaubens kennen, gegen die niemand irgend einen Groll hegen würde, da es anständige und rechtschaffende Bürger dieser Welt sind!

Ich bin jedoch ein freiheitsliebender, politisch interessierter Wassermann, Mitglied der NPD und habe ein hohes Empfinden für Gerechtigkeitsdefizite in dieser Welt! Deswegen schrieb ich vor Jahren bereits einen gemischten Blog mit verschwörungstheoretischen Inhalten. Dies wurde mir zum Verhängnis, weil Gutmenschen nicht differenzieren können!

Anständige jüdische Bürger auf dieser Welt, seien sie in Deutschland, Europa, Israel oder USA - oder sonst irgendwo auf dieser Erde beheimatet, die sind doch kein Problem für unsere Welt!

Exkurs:

Ich bin ein Kämpfer für Gerechtigkeit, seit ich vom Schicksal der Indianer Nordamerikas über die interessanten Bücher Dee Browns erfahren hatte! Die grausamen Schicksale, welche die Indianer unter den europäischen Zuwandern teilweise zu erleiden hatten ("Nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer" / Kopfgeld für jeden Indianerskalp) haben mich sensibilisiert und ich habe seitdem ein Auge auf die Ungerechtigkeiten auf dieser Welt - Kriege für NWO, Globalisierung, Bodenschätze - Unterdrückung und Not der unschuldigen Opfer in den Ländern zu denen der Krieg nur aus wirtschaftlichen Beweggründen heraus getragen wird - Zustände wie Abu Ghraib, Guantanamo Bay, Erinnerungen an die Hinrichtungen von Bagdad, Tokio, Nürnberg nach dem willkürlichem Recht der Sieger, deren Verbrechen, wie Hiroshima, Nagasaki, Dresden und Wounded Knee aufgrund der einzigen Tatsache, daß sie Sieger waren, nie zur Rechenschaft gezogen wurde!"

Am Schicksal der Palästinenser sind nicht die privaten, anständigen Bürger Israels schuld, sondern ein verbrecherisches Regime, welches abgewählt gehört! Eine demokratische Regierung Israels mit guten Intentionen würde meiner Meinung nach die früheren Grenzen Israels wieder herstellen und die Rechte Palästinas achten! Was wir heutzutage jedoch erleben ist eine auf Expansion und Terror ausgerichtete Politik einer menschenunwürdigen Regierung, welche unbedingt gestoppt werden sollte! Warum werden Initiativen der United Nations Organisation immer wieder durch Veto-Mächte, wie die USA, blockiert??!!

Jakob Augstein übte im deutschen Nachrichtenmagazin Der Spiegel Kritik am inflationären Gebrauch des Antisemitismus-Vorwurfes gegenüber Personen aus der ganzen Welt, welche die derzeit inhumane Politik der aktuellen Regierung Israels kritisieren - dazu zähle auch ich!

Mir geht es um meinen verbalen Einsatz für Gerechtigkeit, Frieden und mehr Menschlichkeit auf unserem Planeten - sei es in der großen Weltpolitik, als auch im kleinen Zusammenleben - meine Fürsprache wird immer den Opfern, den ungerecht Behandelten gelten!

Dies an meine Kritiker - können Sie mich nun verstehen?!

Menschenrechte - Meinungs- und Gedankenfreiheit

Naturseele


Hier zum Artikel von Jakob Augstein, Der Spiegel

 

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kritik-an-israel-inflationaerer-gebrauch-des-antisemitismus-vorwurfs-a-869280.html

06.02.2018 um 14:42 Uhr

Mißverstandene Feindbilder aufgrund mangelnder Differenzierungsfähigkeit meiner Kritiker ...

Stimmung: normal
Musik: keine


Verschwörungstheorien, das Interesse für nationale Politik, für den Erhalt der Völker und Kulturen auf dieser unserer Welt - die Aufklärung der Bürger, meiner Leser über die Ungerechtigkeiten auf diesem Planeten, die Kriege der US-Ostküste um die letzten Ressourcen auf diesem Planeten, um mehr Einfluß, Macht und die Pläne zur Globalisierung und der NWO, die damit in Zusammenhang stehenden illegalen Gebietsannektionen im Raum Palästina, die Folterlager der US-Hegemonialkräfte in Abu Ghraib oder in Guantanamo Bay auf fremden Boden außerhalb, welche auf ihrem eigenem Territorium als vorbildliche Demokratie galt, zumindest bis zum 11. September 2001, dies waren meine Themen in einem früheren Internetblog, der mich aufgrund meines Vertrauens zu persönlich bekannten Dritten in die Hölle auf Erden führte!

Diese Menschen sind USA-Fans, die nicht in der Lage sind zu differenzieren - in Folge ihres unmenschlichen Verbrechen wurden in Spanien und Deutschland über 40 Opfer festgestellt, die nach mir aufgrund meines Vertrauens zu den falschen Menschen zu Opfern wurden! Darunter eine Reihe Verwandter, Freunde, Kameraden aus meiner Partei, SPD-Mitglieder aus meiner Heimatgemeinde, ehemalige Schulfreunde, Deutsche, Spanier, Briten und Franzosen, welche ich aus Deutschland und Spanien kenne! Keiner der Opfer hat den Mut, mir einen Bericht zu geben, mit welchem ich zum Internationalen Menschenrechtsgerichtshof gehen und für alle sprechen könnte, um allen Opfern unterschiedlicher Nationalität zu helfen!

Stattdessen wird die Behauptung aufgestellt, ich sei Antisemit - das ist nicht wahr! Ich stelle aufgrund meiner Erkenntnisse, welche mir durch Forschung anhand von Lektüre und Internet, sowie des damaligen Schreibens meines früheren Verschwörungstheorien-Blogs, meinen Blick auf die Ungerechtigkeiten in unserer Welt dar, versuche meine Leser aufzuklären und eine bessere Wende im Denken und Handeln herbeizuführen, um die Welt zu einem friedlicheren Ort zu machen, der Völker und Kulturen in ihren angestammten Heimatgebieten auf dieser Erde achtet und deren individuelle Lebensrechte anerkennt! Krieg wird geführt, wie bereits oben klargestellt, hauptsächlich um wirtschaftliche Interessen und der Zugriff auf die letzten Ressourcen auf dieser, unserer Erde! Andere Völker und Stämme dieser Welt - schwerpunktmäßig in Afrika, können sich ungehindert bekriegen und abschlachten, ohne daß die US-Ostküste tätig wird - einzig und alleine aus dem Grund, daß dort nichts zu holen ist, was von wirtschaftlichem Interesse wäre!

Aufgrund dieser Kriege kommen die armen Opfer der US-Angriffskriege innerhalb einer modernen Völkerwanderung hin zu den Industriestaaten - hauptsächlich nach Europa, auf einen bereits ausreichend besiedelten Kontinent, um Hilfe zu erhalten - wie lange können wir diesen sozialpolitisch heiklen, täglich an Brisanz gewinnenden Trend in Europa in friedlichen Bahnen halten?!

Eine moderne Kolonialpolitik auf Augenhöhe, mittels der Schaffung von besseren Lebensbedingungen in den Herkunftsstaaten dieser armen Opfer, Ausbau der Infrastruktur, der Bildung, der Arbeitsplätze, Einsatz von Geburtenkontrolle - Hilfe zur Selbsthilfe also - würde die Flucht in europäische Sozialsysteme unterbinden.

Kriegspolitik sollte durch eine friedliche Handelspolitik ersetzt werden, durch Investitionen in den Drittländern könnten Verbesserungen greifen, die diesen Umfang an Völkerwanderung ausschließen würde! Natürlich auch garantierte Mindestlöhne in den Industriestaaten, um Billiglohnkräften Zugang auf die jeweils einheimischen Arbeitsmärkte zu begrenzen und inländischen Arbeitssuchenden den Zugang zu Stellen mit fairen Konditionen zu gewährleisten!

Gutmenschen haben mich aufgrund meiner Kritik an der US-Kriegspolitik und meines Bemühens Leser darüber aufzuklären und zu sensibilisieren an die CIA verraten!

Ich bin kein Feind der USA - im Gegenteil, meine Familie hat selbst in zwei US-Bundesstaaten Verwandte, und ich bin rege an der Geschichte betreffend des Schicksals der Indianer interessiert, mag Country Music, alte Hollywood-Schinken, die Natur und Tierwelt der Staaten! Deswegen bin ich doch sehr enttäuscht über meine Kritiker, welche diese Unterschiede nicht realisieren können - oder sind sie doch Befürworter des ganzen Terrors, welcher durch kleine, einflußreiche Cliquen aus wirtschaftlichen und machtpolitischen Gründen und ihrem Einfluß auf den/die US-Präsidenten, geschürt wird!

Mein Leben richte ich nach idealistischen Zielen aus - andere zerstören mit ihren mammonistischen Zielen unsere Welt!

Als Individuum tue ich das gleiche, was Massen von friedensliebenden Menschen auf dieser Welt tun, um gegen diese inhumanen Bestrebungen zu protestieren - sind dies alle Verbrecher?! Selbst in Washington d.c. gingen riesige Massen auf die Straße, um gegen Kriege zu demonstrieren! Ich besuchte zu jener Zeit mit meiner Schwester, meiner Mutter und meiner Nichte den Friedensring um die Nürnberger Altstadt oder war auch auf verschiedenen Kundgebungen - auch außerhalb meiner Partei - im Nürnberger Zentrum, um Gesicht zu zeigen für den Frieden auf unserer Welt, gegen US-Terror und Ungerechtigkeiten, wie viele andere teils politische, teils unpolitische Menschen über alle Parteigrenzen hinweg!

Muß ich deswegen ins Gefängnis, nur weil deutsche Gutmenschen dies wollen?!

Nix für ungut!

Naturseele  

06.02.2018 um 09:42 Uhr

Freundschaft

von: Wolfsgeheul   Kategorie: Gedanken   Stichwörter: Freundschaft, Gedanken

Stimmung: normal
Musik: keine


Was bedeutet einem schüchternen Menschen wie mir Freundschaft!?

Manchmal kann es passieren, daß mich Menschen aufgrund meines Verhaltens falsch einschätzen - ich bin nun einmal nicht der "Hans-Dampf in allen Gassen" und habe deswegen nicht allzu viele Freundschaften. Diejenigen die ich Freunde nennen kann, sind deswegen umso wertvollere Lebenskontakte, auf die man sich verlassen kann!!

Freundschaft bedingt Beständigkeit, Zuverlässigkeit, gemeinsame Schnittmengen/Interessen, Fröhlichkeit und Zeit, um gemeinsame Dinge miteinander zu unternehmen!

 Gemeinsamkeiten könnten sein das Interesse an:

Geschichte, Politik, Literatur, Schreiben, Sport, Natur, Tiere, Musik & Gesang, Kneipenbesuche, Wissen, Kultur, Sehenswürdigkeiten

Freundschaft steht für folgendes ein:

Zusammenhalt in der Not, Hilfe bei Notwendigkeit, ein offenes Ohr jederzeit, gute Ratschläge, Vertrauen - wenn Andere selbiges untergraben wollen, Treue


Zu mir:


Meine Gesprächigkeit ist nicht diejenige, die man sich vorstellen kann - erstens brauche ich dazu immer einmal ein bis zwei Gläser dunkles Weißbier, ich habe meine Spezialthemen, welche sich auf meine Hobbies und Interessen gründen - wenn man mich näher kennt, weiß man, daß ich jederzeit für idealistische Ziele einstehe und auch für jeden Scherz zu haben bin!

Man findet mich oft in kleinen Kneipen vor - mit Menschen, die noch nicht ihre Bodenhaftung verloren haben, am liebsten Menschen aus dem politischen oder Arbeiterumfeld, ich singe gerne, sehe mir gern in der Kneipe Fußball-Großereignisse an - wie WM, EM.

Für Freizeitgestaltung a la Wandern in Natur, Besichtigung von Museen, altem Gemäuer, Naturdenkmälern und Tierparks, Quiz, Bowling, Billard, gutes Essen, Kneipe u. ä kann ich mich begeistern!

Ein guter Kamerad von mir hat heute Geburtstag!

Alles Gute in die Ferne - danke für Deine Freundschaft!

Naturseele


03.02.2018 um 10:50 Uhr

Schöpfung oder Vernichtung - die Mehrheit ist auf dem falschen Weg!

Stimmung: fröstelnd
Musik: keine

 

Haben wir die Metaphern der Bibel falsch verstanden - kann die Mehrheit der Christen die Aussagen ihrer Glaubensschrift richtig deuten?! Mir kommen da so meine Zweifel, wenn ich das Verhalten der Mehrzahl von Menschen christlichen Glaubens sehe, die nicht einmal die Aussagen von Jesus Christus richtig zu deuten in der Lage sind:

Manchmal denke ich, die Christen von heute denken noch immer, die Erde sei eine Scheibe! Sie lesen ihre Bibel, doch können sie die Botschaften darin nicht deuten! Wir sollten im aufgeklärten Zeitalter doch intelligenter sein und endlich einmal dahinter kommen, was die Bedeutung ist von gewissen Aussagen der Bibel!

Jesus lehrte seine Anhänger und danach auch uns, daß wir es selbst in der Hand haben unser Leben zu schöpfen:

 

1.) "Ich bin die Wahrheit und das Leben!"


Jeder Mensch ist ein Individuum, welches sich für sein Verhalten nur sich selbst und "Gott" gegenüber verantworten muß - daß heißt er muß eine Entscheidung treffen und diese Entscheidung nochmals überprüfen!

Was der Mensch für sich selbst als richtig und danach als gut für sich selbst empfunden hat, daß ist der Maßstab, nach dem er sein Leben auszurichten hat - nicht nach den Vorstellungen anderer Menschen!


2.) "Ich soll keine anderen Götter haben neben mir!"

Befiehl Dir selbst und lasse Dich von Gegnern nicht verunsichern! Gehe Deinen Weg, so wie es Dein Wille ist, Dein Leben formt Deinen Charakter und Deine Stärke entscheidet darüber, ob Du Schöpfer Deiner Realität bist oder Knecht von Feinden der göttlichen Schöpfung!

Schöpfung achtet den Willen des Einzelnen - sofern er nicht gewalttätig wird, sondern wahrhaftig und friedvoll seinen Willen umsetzt!

"Wie im Himmel, so auch auf Erden!"

Wir sind keine Kinder mehr, wir glauben nicht mehr an die Scheibe, auf der wir angeblich leben - aber wenn ich die Mehrzahl der Menschen auf unserem Planeten sehe, so kommen mir da so meine Zweifel!

Ich deute das Zitat folgendermaßen: der Himmel ist die geistige Welt von uns Menschen, sei es unser Glaube, unsere Gedanken, unsere Pläne und Ideen und der daraus erstarkende Wille zur Umsetzung der selbigen!

Die Erde ist das zwischenmenschliche, praktische Leben - die Darstellung nach Außen, die Handlungen, die offenbar werden gegenüber unseren Mitmenschen! Und zwar in dem Sinne, daß unsere Nächsten so geachtet und behandelt werden, wie wir auch selbst behandelt werden wollen!  

Daraus folgert sich auch das Prinzip:

"Liebe Deine Nächsten, wie Dich selbst!"

Damit einhergehend ist die Einhaltung der garantierten Menschenrechte - nicht nur gegenüber sich selbst, sondern auch gegenüber unseren Nächsten!

Unsere Nächsten sind in aller erster Linie unsere Verwandten, d. h. unsere Familie, dann unsere Nachbarn, in erster Linie unsere Volksgenossen, oder jene Menschen, in deren Umfeld wir uns aufhalten - dies kann auch im Ausland sein, wo wir die Gepflogenheiten des jeweiligen Landes und seiner Bewohner zu achten haben!

Was Du Dir selbst zugestehst, das kannst Du Deinem jeweils Nächsten nicht verbieten!

Dazu gehören in aller erster Linie die garantierten Menschenrechte!

Dazu gehören die Wurzeln des Individuums und sein Charakter und Wille, der durch sein individuelles, persönliches Leben und den daraus resultierenden Erfahrungen geformt wurde!

Die beiden letztgenannten Merkmale sind die wichtigsten Voraussetzungen für einen menschlichen und gerechten Umgang untereinander, der gegenseitige Akzeptanz und Achtung voraussetzt!


3.) "Er machte die Blinden sehend und die Lahmen wieder gehend"

Grundschülern kann man im Religionsunterricht vielleicht weismachen, daß Jesus Christus wirklich Wunder verbringen konnte! Jedoch haben wir es meiner Ansicht nach mit obiger Aussage wiederum mit einer eindeutigen Metapher zu tun:

Die Blinden, das waren die Verblendeten, welche Lügen auf den Leim gegangen waren - schon damals den Lügen derer, die nur materielles Interesse im Sinne hatten!

Die Lahmen, das waren die Untätigen, welche sich mit ihrer mißlichen Lage abgefunden hatten und sich dem ungerechten Zwang beugten!

Jesus Christus war eine starke Persönlichkeit, welche mit offenem Herzen und mit klarem Blick durch die Welt ging, um seine gute Lehre unter die Bürger zu bringen, um gegenüber Ungerechtigkeiten durch sein Wort auf friedvolle Weise aufzubegehren und die Bürger aufzuklären, ihnen Motivation zu verleihen, damit sie sich selbst als Schöpfer ihrer Realität ansehen und damit, das Gute welches sie sich selbst wünschen, auch ihren Nächsten zugestehen!

Darum sollte auch heutzutage jeder Verblendete aufwachen und den kräftezehrenden Kampf gegen seine Nächsten aufgeben und jedes Individuum so achten, wie es vom persönlichen Lebenslauf geformt wurde!

Gemeinschaft schöpft!

Feindschaft vernichtet!

Schönes Wochenende,

Naturseele


 

Mel Gibsons Film über die Passion Christi:

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Passion_Christi

02.02.2018 um 17:45 Uhr

Westeuropa - ein Klima der Intoleranz und der Verneinung der Menschenrechte!

Stimmung: normal
Musik: keine


"Ein Platz an der Sonne"

Warum verlassen Bürger anderer europäischer Staaten ihre Herkunftsstaaten, um in anderen Ländern ihr Glück zu suchen? Ich denke der Hauptgrund ist, daß sie sich in ihren Heimatländern nicht mehr wohl fühlen, weil sie sich nicht mehr verstanden fühlen, weil die garantierten Menschenrechte nicht mehr im Mittelpunkt ihrer Herkunftssysteme stehen oder weil sie sich aufgrund der zunehmenden Kulturlosigkeit, der Unsicherheit durch Kriminalitätsanstieg oder Überfremdung nicht mehr sicher fühlen!

Bis vor kurzem war auch Spanien ein Hort der Menschenrechte - im Zuge der medialen Umerziehung der Menschen fühle ich auch hier immer mehr zwischenmenschliche Kälte aufziehen! Lediglich mit den älteren Generationen kann man noch ein offenes Wort führen, ohne befürchten zu müssen, aufgrund der abweichenden Meinung mit einem Beine im Gefängnis zu stehen.

In welchen geistig armen Zeiten leben wir, in dem die Geißel der Political Correctness das Gros der späteren Generationen gefangen hält - sie machen sich zu willigen Werkzeugen für die Clique, die nicht den aufgeklärten Staatsbürger möchte, sondern den willigen Denunzianten und Arbeitssklaven, der im vorauseilenden Gehorsam den Regierenden und ihren Staatsbütteln sofort Auskunft erteilt, wenn eine mißliebige, abweichende Meinung an der Gesellschaftsoberfläche erscheint!

Wie viele souveräne Staaten gibt es noch auf unserer, auf mammonistische Globalisierung ausgerichteten Welt?! Nicht mehr viele - auf Anhieb fallen mir nur Wladimir Putins Rußland, Viktor Orbans Ungarn und Baschar al Assads Syrien ein!

Was nützt mir das Leben als glücklicher Sklave - ein Zombie, der weder die schöne Welt der Geistesfreiheit a la Friedrich von Schiller oder Immanuel Kant kennt, noch die Ideale, um für den Erhalt des eigenen Volkes oder der anderen Kulturnationen auf unserem Planeten zu kämpfen!

Brot & Spiele - was habt Ihr davon, wenn Ihr nicht mehr in der Lage seit, nach dem Prinzip des Penta Rhei zu denken - nur noch Sex, Fußball, Fressen & Saufen? Ist das Euer Lebensideal?!

Die Vorväter der heutigen USA - mit ihren Wurzeln in den unterschiedlichsten europäischen Staaten verließen dereinst Europa aufgrund der Unfreiheit in ihrer Heimat - weil das Leben dort zu stark reguliert wurde! Die Sehnsucht nach Freiheit führte diese Menschen in die Neue Welt - nun ist der gierige politische und finanzielle Moloch der US-Ostküste dabei, die letzten freien Staaten dieser Welt - Syrien, Rußland - später vielleicht Ungarn - einzukreisen, wirtschaftlich auszutrocknen und nötigenfalls den sogenannten Regime-Change durchzuführen - hauptsächlich dort, wo es Bodenschätze auszubeuten oder Patente zu rauben gilt, währenddessen sich in Afrika unterschiedliche Völker und Stämme gegenseitig massakrieren können (Hutis & Tutsis) ohne, daß sich irgendjemand für deren grausames Schicksal interessieren würde, von jenen Mächten, die sonst immer großspurig die Menschenrechte im Munde führen, wenn es gilt, sich die letzten Ölreserven dieser Welt zu sichern!

Deswegen aufwachen! Engagement zeigen für garantierte Menschen- und Freiheitsrechte!

Oder wollt Ihr als Brot & Spiele Zombies enden - ohne in den Genuß Eurer individuellen Meinungsrechte zu gelangen! Eine Menschheit ohne Geistesbildung und Akzeptanz der Vielfältigkeit ist nichtswürdiger als die Lebensformen der Tiere, die sozialere Verbände gründen, als wir es in den letzten zwanzig Jahren dieser Erde zugelassen haben!

Seit dem hausgemachten 11. September 2001 sind Unfreiheit und Diktatur auf unserem Planeten heimisch geworden! Es ist eigentlich ein Wunder, warum die Masse der Völker auf Erden noch so ruhig ist und das Ganze Schauspiel duldet!

Zeit aufzuwachen - Ihr Schlafmützen - es ist längst nicht mehr 5 vor 12 - die Zeit der Freiheit und der Lebensvoraussetzungen auf diesem Planeten läuft ab!

Überbevölkerung - Pestizide - Ent-Naturisierung - Brechung des freien Willens von freiheitsliebenden Menschen - Bienensterben - Tierseuchen ... REMEMBERING ALBERT EINSTEIN - "If the last bee died ... it will not take a lot of time - the human mankind will not exist any longer!"

"Traurig ist eine Gesellschaft, die sich in ihrem selbstgewählten Sklavendasein wohl fühlt!"

Penta rhei!!!

Freiheit statt Sklaverei!!!

Naturseele

02.02.2018 um 11:10 Uhr

Freiheits- & Gerechtigkeitsliebe in Leben, Politik & Lyrik

von: Wolfsgeheul   Kategorie: Gedanken   Stichwörter: Wesensart, Wassermann, ich

Stimmung: gutgelaunt
Musik: keine

 

Heute morgen fand ich im Internet eine der besten Seiten über die Wesensart des Wassermanns:


http://www.kernastro.de/wassermann.asp

 

In unseren modernen Tagen der politisch korrekten Meinungs- und Denkverbote ist es eine seelische Qual für den Wassermann, leben zu müssen! Wassermänner, die sich politisch engagieren, sei es aktiv und in ihrem schriftstellerischen Schaffen, welches sehr oft Kritik an gesellschaftlichen Mißständen äußert, sind für die überwiegende Mehrheit, die sich an die Gebote der Political Correctness halten, ein hassenswertes Individuum, welches durch Gutmenschen und ihr beschränktes Verständnis für idealistische Ziele - meistens im großen Ideenspektrum, welches sich um die Gerechtigkeit und für Frieden auf höheren Ebenen dreht, zu leiden hat!

Meine Lebensschwerpunkte drehen sich um meine beiden Hauptinteressen - dem lyrischen Schreiben, welches sich hauptsächlich mit politischen Themen beschäftigt und dem aktiven politischen Einsatz für mehr Gerechtigkeit, für Menschen- und Freiheitsrechte und für einen achtsamen Umgang mit unserer natürlichen Umwelt, welche unserer aller Lebensgrundlage darstellt!

Egal, wie heftig mich Gutmenschen deswegen auch bekämpfen mögen, mich dafür hassen, über mich hetzen mögen - ich werde diese, meine Ideale niemals verraten!

Das liegt im Naturell des Tierkreiszeichen Wassermanns - und Wassermänner und -frauen werden niemals mit dem politisch korrekten Strome, der an Kleingeistigkeit , Konsumrausch und an Brot & Spielen leidet, untergehen wollen - nein, sie tun es anderen Freiheitskämpfern aus Geschichte und Gegenwart gleich und kämpfen für Menschenrechte, Freiheit und eine bessere, lebens- und liebenswertere Zukunft für die Völker und Kulturen auf unserem Planeten, um diesen, jedoch auch jedem Individuum auf unserer Welt seine Wurzeln und menschlichen Freiheitsrechte zu bewahren, diese zu achten - und jederzeit, sollten diese Rechte in Not geraten, für sie mit stetem, aus Herz und Verstand blühendem Einsatz zu Felde ziehen!

Mit der großen, verblendeten Masse unserer Welt des 21. Jahrhunderts können Wassermänner und -Frauen niemals konform gehen, denn sie würden krank werden und erbärmlich an den Verboten zugrunde gehen! Wann begreifen dies meine Kritiker denn endlich!?

Alles Gute!

Naturseele 

 


31.01.2018 um 09:34 Uhr

Sprache und Wohlbefinden

Stimmung: normal
Musik: Santiano


Wenn man sich, so wie ich über die Sprache definiert, die mit zunehmendem Alter merklich wichtiger wird in meinem Leben - und damit meine ich meine Muttersprache Deutsch, kommt man an das Ende des vorherigen Lebenskapitel. Wenn ein Mensch reifer wird, hat er ganz einfach andere Bedürfnisse, als in seinen früheren Lebensjahren! Ich habe es gemerkt, als ich vor einigen Monaten mit einem jüngeren Kameraden in Nürnberg auf einer Flughafenparty war! Mir war die Musik, das Gehopse der jungen Schicki-Micki-Tussen und das lange Verharren an diesem Ort bis in die frühen Morgenstunden eindeutig zuwider!

Da gehe ich lieber in die Bar, Kneipe oder ins (Straßen-)Café - immer öfter mit Stift und Ringbuchblock bewaffnet, um meine Gedanken zu Papier zu bringen. Ich liebe Orte der Ruhe, an welchen man seine Gedanken fließen lassen, ein wenig gesellschaftliche Studien betreiben kann und neben sich ein Glas Weißbier oder eine Tasse Kaffee stehen hat, welche die Lippen benetzten und den Gaumen kitzeln.

Immer öfter greife ich an solchen Örtlichkeiten zu Stift und Papier und schreibe was meine Gedanken hergeben, denn ich finde dort die nötige Ruhe, die mir immer öfter zu Hause fehlt, um Nachzudenken und zu Schreiben. Natürlich besonders hier im Ausland, da hier die Siedlungen genauso dicht sind, wie zuhause, jedoch die Natur ist eine andere. Was mich hier in dieser Urlaubsregion im Südosten Spaniens besonders stört ist die sprachliche Verknotung unterschiedlicher Herkunft. Mich nervt, daß ich an jeder Ecke eine andere Sprache zu sprechen habe, hier deutsch, dort englisch und dort hinten spanisch ... mein Wesen ist anders gestrickt und meine Seele darbt! In meinen früheren Lebensjahren hat mir das Ganze weniger ausgemacht, als noch andere Schwerpunkte mein Leben bestimmten! Wahrscheinlich mag es mir nichts ausmachen, an Orten oder in Städten zu sein, die monolinguistisch dominiert sind, wie zum Beispiel Sevilla, London, Avila usw..

Ich habe seit 2016 hier in Spanien unglaublich viele Gedichte geschrieben, was vorher nie der Fall war! Es hat sicher etwas mit der Verwandlung in meinem Innersten zu tun, daß ich diesen mehrsprachigen Schmelztiegel hier an der Costa Blanca mittels Gedichten verarbeiten muß - dieses Sprachengewirr, welches mir meine innere Ruhe raubt, kann nur durch die intensivere Beschäftigung mit meiner Muttersprache besänftigt werden! Wenn ich schreibe, dann erhöhen sich mein Wohlbefinden und meine gefühlte Lebensqualität!

Man hat Bedürfnisse, welche hier im Ausland nicht gestillt werden können - Kameraden, Freunde, Gespräche in der Muttersprache, Zugang zu Büchern und Informationen - Dinge, wie sie hier nur im begrenzten Maße, jedoch im menschlichen Bereich im Vergleich zur Masse in der BRD, qualitativ hochwertiger sind, jedoch komme ich nicht darum herum - die Sprache, und zwar permanent die selbige, ist es, die mir fehlt! Auch wenn ich vielen damit vor den Kopf stoße - es ist mein neues Lebenskapitel, samt der damit einhergehenden Emotionen und Veränderungen!

Sag´  beim Abschied leise Servus ...

Naturseele 

28.01.2018 um 19:55 Uhr

NPD - der Witz des Tages!

Stimmung: schallendesGelächter
Musik: keine


Hier geht´s zum Witz des Tages von der

Nationaldemokratischen Partei Deutschlands

(NPD):

 

https://npd.de/fuer-ein-kleines-stueck-vom-kuchen-opfert-die-afd-die-meinungsfreiheit/

 

Ich selbst bin Mitglied der NPD und habe aufgrund eines früheren Internetblogs Schwierigkeiten bekommen, weil irgendjemand, zu dem ich Vertrauen hatte, meinen Blog und meine Mobilfunknummer an einen ausländischen Geheimdienst verriet!

Wegen diesem Problem habe ich schon unseren Europaabgeordneten, Herrn Udo Voigt, angeschrieben und unter anderem auf der Wahlkampf-Auftaktveranstaltung zur letztjährigen Bundestagswahl in Riesa, Sachsen mit unserem Bundesvorsitzendem, Herrn Frank Franz, gesprochen.

Einzig meine mittelfränkischen Kameraden haben etwas Verständnis bekundet.

Und nun muß ich auf der NPD-Internetseite www.npd.de von der lächerlichen Meldung über die AfD lesen, bezüglich der sogenannten "Opferung der Meinungsfreiheit" - aufgrund meines Glaubens an die verbürgten Grund- und Menschenrechte, nahm ich vom Recht der Meinungsfreiheit regen Gebrauch und wurde deswegen an ausländische Dienste verraten - dies war vor über dreieinhalb Jahren.

Meine Partei sah sich bisher nicht in der Pflicht, ihr kleines Mitglied zu schützen, obwohl ich Herrn Frank Franz in Riesa meine Visitenkarte übergab. Er versprach mir, sich über diese Angelegenheit schlau zu machen, jedoch erfolgte bisher keine Antwort, geschweige denn irgendwelche Hilfe!

Ich werde meinen fränkischen Kameraden trotzdem in der mir möglichen Art und Weise bei der bevorstehenden bayerischen Landtagswahl 2018 helfen, weil es geht uns Mitgliedern nicht um das Verhalten von NPD-Spitzenfunktionären, welche keinen Mut haben eigenen Mitgliedern zu helfen - sondern um die Zukunft unseres Volkes und Landes! Es ist ein Armutszeugnis für diese Funktionäre, daß sie trotz aller Versprechen, dem Volke zu dienen und ihm zu helfen, nicht einmal in der Lage sind, einem kleinen Mitglied in der Not zu helfen!

Vielleicht ändert sich ja nun etwas!

Naturseele

27.01.2018 um 13:21 Uhr

Meinung - Verbote vs. Akzeptanz - woran erkennen wir eine starke Demokratie?

von: Wolfsgeheul   Kategorie: Gedanken   Stichwörter: Meinung, Verbote, Akzeptanz, Demokratie

Stimmung: normal
Musik: keine


Wir leben im 21. Jahrhundert - dem Zeitalter der angeblich freien Information über alte und neue Medien, dem Zeitalter einer angeblich idealisierten Demokratie, in der die Grund- und Menschenrechte des Einzelnen genauso garantiert sein sollten, wie die von Interessensverbänden!

Ist unsere Demokratie der Gegenwart nicht nur ein schauriges Theaterspiel?!

Wenn Einzelpersonen, welche trotz ihres eindeutig sehr geringen Einflusses in der BRD verfolgt werden, so zeugt dies von einem sehr ängstlichen, schwächlichen Staate! Ein starker Staat hält die Meinungen individueller Personen aus!

Meinungsverbote sind die Vorboten einer aufziehenden Diktatur - sie steht schon in den Startlöchern auf den maroden Fundamenten einer schwachen , sogenannten Demokratie, welche ängstlich mit Verbotsandrohungen um sich wirft, wenn sie der Meinung ist, daß die freiheitlich demokratische Grundordnung, die auf den Vorgaben des Alliierten Kontrollrates fundiert, bedroht ist - zum Beispiel durch neugierige, wissenshungrige Privatpersonen, welche erkannt haben, daß auf dieser, unserer Welt so einiges aus den Fugen geraten ist, was Menschenrechte, Gerechtigkeit und Freiheit betrifft!

Verbote sind ein Zeichen der Schwäche!

Akzeptanz von Meinungen erhöht das Vertrauen der Staatsbürger in das herrschende politische System und die Garantie verbürgter Grund- und Menschenrechte für jeden einzelnen Staatsbürger - egal welcher Meinung er auch sein möge oder diese verträte - verhindert etwaige Strömungen, das herrschende politische System über den Weg durch Revolution und Gewalt zu Fall zu bringen, um diese Menschenrechte wieder gegenüber jedem Bürger durchzusetzen!

Volksabstimmungen auf Bundesebene oder über Vorgaben der EU waren schon immer ein gedankliches Anliegen von mir - es würde den Bürger wieder als Souverän zu seinen demokratischen Rechten verhelfen und viele guten Vorschläge über Petitionen zur Wirkung bringen, welche einen Nutzen für alle Bürger verheißen! Ebenso könnten Verfehlungen durch Regierungen, Parteien und Politiker behoben werden, die nicht dem Souverän folgen, sondern Wirtschaftskonzernen und supranationalen Konstrukten (EU, UNO, NATO), die nicht dem Wohle der eigenen Staatsbürger zugeneigt sind, sondern ihn ins Verderben führen (Abgaben, Auslandseinsätze der Bundeswehr, Verarmung, Obdachlosigkeit, Arbeitslosigkeit, Stimmverlust betreffend der Mitspracherechte des einzelnen Staatsbürgers)

Akzeptanz ist ein Zeichen der Stärke!

Für eine Zukunft im Dienste der verbürgten Menschenrechte!

Naturseele

26.01.2018 um 11:56 Uhr

Alte Zöpfe abschneiden - Bewährtes erneuern und stärken ...

Stimmung: gut
Musik: keine


Immer wenn ich merke, daß irgendetwas in meinem Leben oder meinem Umfeld nicht mehr zu meinem Willen paßt, dann gehe ich entweder zum Friseur oder greife selbst zum Langhaarschneidegerät, um die vielzitierten "Alten Zöpfe" abzuschneiden und neue Erleichterung und Freiheit in Herz, Seele und Leben zu bringen!

"Alte Zöpfe" sind oft Lebensumstände, Lebenskapitel, Enttäuschungen durch oberflächliche zwischenmenschliche Kontakte, welche man gerne hinter sich lassen möchte. Schon seit einigen Jahrzehnten ist es in meinem Leben so, daß ich diese Haarkürzung, sei es nur teilweise oder bis zur Vollglatze praktiziere.

Bewährte Freund- und Kameradschaften akzeptieren einen Menschen, der in ihr Leben trat und den sie über den Lauf von Jahren kennengelernt haben, weil sie ihm bereits beim ersten Aufeinandertreffen die Chance gaben, so zu sein und zu bleiben, wie er durch sein eigenes Leben geformt wurde!


“Beurteile einen anderen Menschen nicht,

bis du zwei Monde in seinen Mokassins gelaufen bist.” 


 Weisheit der Cheyenne

Quelle:

https://www.erhoehtesbewusstsein.de/29-nativ-amerikanische-zitate-uber-leben-und-tod/


Auch wenn sich Freunde und Kameraden längere Zeit nicht begegnen, werden sie einander nicht fremd werden! Ich bevorzuge vorrangig fröhliche, lustige Zeitgenossinnen und Zeitgenossen, die das Leben nicht allzu bierernst nehmen und eine Freundschaft nicht an den Lebensinhalten anderer Freunde zerschellen lassen, sondern das Gemeinsame in den Vordergrund stellen!

So sehe ich eine Freund- und oder Kameradschaft,

Naturseele

25.01.2018 um 11:15 Uhr

Mein Kreis

von: Wolfsgeheul   Kategorie: Gedanken   Stichwörter: Kreis, Umwelt, Leben, Lebensinhalte, Glück

Stimmung: normal
Musik: keine


Mein Leben, wie das der anderen Leben auf diesem Planeten, beruht auf Erfahrungen und Beurteilungen, welche wir im Laufe der Jahre nach unserer Geburt in unserer Lebensumwelt mach(t)en und durch unser Urteil und unsere Entscheidungen suchen wir uns die Richtung unseres Lebens heraus, von welcher wir annehmen, sie führe uns zu Glück und Selbstzufriedenheit!

Leider hat sich unsere Welt in den letzten Jahrzehnten sehr verändert - Menschen wurden zu Charakteren umgeformt, welche die Schöpfung und ihre damit einhergehenden Gesetze nicht mehr achten - ja, sie bekämpfen diese sogar, weil sie zu hilfswilligen Werkzeugen gewisser, einflußreicher Sektierer geworden sind, die die Vorgaben der Natur nicht mehr achten und nur dem Materialismus aus Gründen des Eigennutzes frönen. Deren Hilfsmittel sind Medien unterschiedlichster Art, die auf heimliche Weise die Menschen beeinflussen, so daß diese sogar meinen, sie hätten sich diese Ideen selbst angeeignet. Über Nachrichten, sei es in TV, Radio, Zeitungen, welche in einigen wenigen großen Interessenskonzernen miteinander verknüpft sind, über die Einflußnahme mittels Musik, Filmen im Kino und Großveranstaltungen zur Ablenkung von der Wirklichkeit hinter den Kulissen des Lebens, wurden die meisten Menschen verblendet. Diese Menschen und die moderne Welt gehören keinesfalls zu meinem Kreis!

Die beschriebene Masse der Gutmenschen lebt als Bündelung der glücklichen Sklaven auf unserem Planeten.

Ich möchte solche Menschen nicht in meinem Kreis haben!

Meine Interessen sind freiheitlicher Natur - ich habe es gern mit aufrichtigen Menschen zu tun, welche mit mir in eine Richtung blicken - auf ein Ziel zu, welches den Menschenrechten wieder zu mehr Gewicht verhilft! Ich trete für folgende Werte ein und schreibe deswegen meinen Blog und meine Gedichte:


1. Achtung und Erhalt der Natur, als Lebensgrundlage

für jegliche Form von Leben auf unserem

Planeten (Menschen, Tiere, Pflanzen)

 

2. Achtung der Religionsfreiheit auch gegenüber

natur- und lebensliebenden Anhängern der

ideellen Welt von Wikingern und Germanen


3. Achtung der Gedanken- und Meinungsfreiheit


4. Achtung der freien Meinungsäußerung in Wort,

Schrift, Ton, Bild über alte und moderne Medien


5. Freier Zugang zu Informationen und Dokumenten

und freie Forschung ohne parteiische Behinderung,

aus welchen Gründen auch immer


6. Freie Herausbildung seines Wissen und seiner

Werte aufgrund der individuellen Lebenserfahrung


7. Freie Wahl von Beruf, gesellschaftlichen Umgang,

freie Wahl von Vereinen, Verbänden und Parteien


8. Freie Wahl von Freundschaften


Soweit die mir als wichtig erscheinenden Pflichten und Rechte eines harmonischen Lebens und eines zwischenmenschlichen Umgangs untereinander! Wer mag, der kann diese Liste weiterführen mittels des Kommentarfeldes!

Dies sind die Voraussetzungen für andere, in meinen Kreis einzutreten und sich als dazugehörig zu empfinden!

Denkt einmal darüber nach!

Naturseele


23.01.2018 um 20:07 Uhr

"Das Leben ist ein Würfelspiel ....

von: Wolfsgeheul   Kategorie: Gedanken   Stichwörter: Leben, Schicksal, Glück, Unglück, Los, MenschärgereDichnicht, Ehre

Stimmung: normal
Musik: keine


... wir würfeln alle Tage,

dem einen schenkt das Leben viel,

dem anderen nur Müh´ und Plage!"


Des Menschen Schicksal ist ein selbstgewähltes - jeder Mensch hat es in der Hand, sein Leben dem Materialismus oder dem Idealismus zu widmen! Es kommt darauf an, welche Dinge höher in seinem Werte stehen! Wenn Du sagst, ich liebe und achte das Geld, zum Beispiel als Wertmesser und Energieträger, so wirst Du Glück damit haben! Wenn Du aber sagst, meine immateriellen Werte setze ich höher an, als das schnöde Mammon, so wirst Du zwar im ideellen Bereich Deine Freude erfahren, jedoch wird dieser Freude die Puste ausgehen, weil unsere Welt ist nicht auf Idealismus getrimmt!

Eines Tages musst Du Dich entscheiden: Sklaverei und ein finanziell abgesichertes, scheinbar glückliches Leben oder Freiheit und Schwierigkeiten, sowohl zwischenmenschlicher und wirtschaftlich-finanzieller Art, ein Leben in Armut, drohender Obdachlosigkeit, Krankheit und Tod!

Hier kommen Glück und Ehre ins Spiel!

Laßt uns würfeln - wer würfelt mit mir!?

Um was würfeln wir?

Wer geht mit?

Ich bin bereit!

"Noch würfeln wir um unser Glück
Und um ein gut Gelingen.
Vielleicht auch bald um das Genick,
Wenn die Granaten singen."

Rien ne va plus,

Naturseele