Neues vom Steingarten

28.11.2008 um 21:11 Uhr

Neues Projekt

Zur Zeit brüte ich über einem neuen Projekt: ein Mischgewebe aus Wolle und Leinen aus einem Fund des 1. Jhdts. u. Z.

Das Original war mit 6 - 8 Fäden pro cm recht grob und das ist es auch, was mir Kopfzerbrechen bereitet. Trotz kräftigen Anschlagens ist das Gewebe schütter, die Leinenfäden schmiegen sich in keinster Weise aneinander. Ich hoffe, dass sich das nach der Wäsche wenigsten ein wenig gibt.

 

Die ersichtlichen Streifen sind übrigens blattbedingt, leider.

27.11.2008 um 17:15 Uhr

Ein paar blaue Löcher

 

Nachdem es jetzt wochenlang trübe und grau war und mit dem Sturm letzte Woche auch der Schnee kam, zeigten sich heute vereinzelt ein paar blaue Löcher in der Wolkendecke.

Die Pferde stehen seit dem Wochenende alle am Haus, wenn auch die Mutterstuten noch getrennt vom Rest der Herde. Es macht Spaß, einen Blick nach draußen zu werfen, auch wenn es zusätzliche Arbeit bedeutet.

16.11.2008 um 11:35 Uhr

Es hat sich viel getan

Im letzten Monat waren wir - hauptsächlich Hans - sehr fleißig und haben einiges geschafft.

Die Einfahrt hinter dem Haus ist neu gemacht worden und dabei wurde auch der Keller isoliert und abgedichtet. Das merkt man sofort, wenn man runter geht. Es ist viel wärmer und endlich trocken! Dann hat Hans mit Daniels und Jos Vater das hintere Scheunentor und alle Türen oben auf dem Heuboden neu gezimmert und das alte Gästebad steht kurz vor der Fertigstellung. Eigentlich hatten wir es nur dazu benutzt, sich mal nach der Gartenarbeit die Hände zu waschen. Die Dusche ist zum Beispiel nie benutzt worden, was aber auch daran lag, dass das bad an und für sich sehr ungemütlich war und teilweise halt auch nicht zweickmäßig.Es gab zum Beispiel beim Ablauf der Dusche keinen Geruchsverschluss mit der Folge, dass bei Wetterumschwung oder niedrigem Luftdruck der Gang immer nach Kanal gerochen hat. Auch die Kloschüssel war nicht so dolle aufgestellt und der Plättchenboden hatte sich gewellt und gelöst.

Nun ja, jetzt sieht es so aus, zwar noch nicht fertig, aber man kann schon erkennen, wie es einmal wird.

Im Zuge dessen wird auch unser Gästezimmer nach unten verlegt, wenn wir das Bügelzimmer mal ausgeräumt und renoviert haben.

Ansonsten bin ich grad dabei, Hans endlich mal seine Beinwickel zu weben, er wartet schon zwei Jahre daraufWütend