Neues vom Steingarten

30.12.2008 um 21:52 Uhr

Ein Festtag

30.12.2008 um 21:49 Uhr

Test

Test Test Test

29.12.2008 um 15:13 Uhr

Schon wieder fleißig

Natürlich musste ich die Webeigenschaften meines Neuen (siehe 3 Beiträge weiter unten) mal ausprobieren und habe gleich meine auftragsarbeit darauf begonnen.

Was soll ich sagen: Aufbäumen - leicht!, Einziehen - leicht!, Blatt stechen - leicht, anknüpfen _ sehr leicht!, weben- einfach mit ganz guter Fachbildung.

Mit den Ersatzgummis (Einmachgummis, weil ich nix anderes zur Verfügung hatte) bin ich noch nicht so zufrieden, aber wir suchen schon.

Hier mal ein Beispiel von meiner Arbeit, ein 2/2 Köper aus dunkelblauer (Kette) und hellblauer (Schuss) indigogefärbter Wolle

.

24.12.2008 um 19:25 Uhr

Aktualisieren

 

 

Dieses Jahr ist es das erste Mal, dass wir hier alleine feiern. sonst waren wir ja immer am Heiligabend in Köln bei meiner Mutter und im letzten Jahr, nach ihrem Tod, wollte ich an Weihnachten nicht zu Hause sitzen.

M;ein Mann hat mir viele interessante Bücher geschenkt und eine Lavaperlenkette aus Island BeschäftigtVerrückt. Natürlich wird der neue Webstuhl auch noch zu den Geschenken gerechnet.

Er hat die neue Luxusausgabe vom Herrn der Ringe bekommen und ein Ticket für ein Konzert von Robert Zimmermann Fröhlich

Ansonsten gibt es nicht viele Geschenke, ich habe es nur noch geschafft, schnell (in insgesamt 3 Tagen von der Idee bis zum Bügeln) noch einige Tischsets für meine Schwägerin zu weben. Das Cottolin ist so einfach und gut zu verweben und macht so wenig Probleme, dass ich die Tischsets einfach so noch zwischendurch machen konnte.

22.12.2008 um 20:28 Uhr

Das ist mein Neuer!

Ich konnte dem Angebot nicht widerstehen und Hans war so lieb und ist ihn mit mir abholen gefahren:

 

acht Schäfte, acht Tritte, 120 cm Webbreite! Er hat eine Einzelaufhängung, d.h. ich kann nicht zwei oder mehr Schäfter über die Querschemel an einen Tritt binden, sondern bei diesem hier muss ich dann zweiTritte gleichzeitig treten. Hat natürlich einen Nachteil, aber auch den Vorteil, dass ich die Anschnürung nicht ändern muss, wenn ich mal eine andere Bindung weben will.

Mal sehen, wie es wird.

Und nach den ersten PÜrobestücken werde ich dann entscheiden, welcher bleiben darf!!!!Fröhlich

19.12.2008 um 17:02 Uhr

Fleißig gewebt

Nachdem ich jetzt mit der Rekonstruktion aus der Feddersen Wierde, 1. Jhdt. n. Ch. fertig bin und der Stoff demnächst auf die Reise in den Norden geht,

habe ich vor dem nächsten Auftrag noch schnell einen Tischläufer für eine Freundin als Weihnachtsgeschenk gewebt - in Herbstfarben. 

Mein eigener Entwurf  und - so finde ich jedenfalls - recht gut gelungen.