Neues vom Steingarten

24.05.2009 um 11:10 Uhr

Alternative

Wer bretonische Tänze zu leicht findet, sollte DAS hier mal probieren.

24.05.2009 um 09:54 Uhr

Alternative

Für die, die meinen, dass bretonische Tänze kompliziert sind, gibt ers hier mal einen anderen Vorschlag:

Irland

01.05.2009 um 21:36 Uhr

Bronzezeitgürtel

Für einen Auftrag habe ich gestern den zweiten Bronzezeitgürtel im Spinnrichtungsmuster fertiggestellt.

Das Spinnrichtungsmuster ergibt eine fischgrätähnliche Struktur im Gürtel, ist allerdings nur aus der Nähe zu sehen. Es rührt von der Verwendung s- und z-gesponnener Garne her. Laut Schlabow wurden unterschiedlich gesponnene Garne verwendet, um den Drall des Einzelgfadens aufzufangen, der - allein verwendet - zu einer Verdrillung des Gürtels geführt hätte.Da industriegesponnene Garne nur in z-Richtung erhältlich sind, musste ich zuerst sämtliches benötigte Garn selbst spinnen, zum Teil mit meiner guten Polonaise, zum Teil mit der Handspindel.

Siehe auch Schlabow:  Gewebe und Gewand zur Bronzezeit

 Das war mein erster Versuch mit walnussschalengefärbter Albenwolle. Die Wolle war allerdings so dünn, dass sie 1. nicht als Gürtelwolle taugte und 2. ständig riss.

Danach kam mein 2. Versuch mit grauer französischer Landschafwolle und Coburger Fuchs.

Leider sieht man das Spinnrichtungsmuster nur im hellen Teil deutlich, die graue Wolle ist sehr 'wuschelig' und verwischt so die Unterschiede in den Spinnrichtungen. Allerdings ließ sie sich fantastisch verspinnen.

Das nächste Band habe ich sehr fest gewebt, wodurch die Spinnrichtung leider noch mehr verschwindet, dafür ist es als Gürtel am besten geeignet. Es besteht aus deutscher brauner Merino und Coburger Fuchs.