Nexis' Web-Tagebuch

31.05.2006 um 17:52 Uhr

Tag umTag rast an mir vorbei....

von: Nexis

Stimmung: "Bankrott" ^^ löl naja a bissl besorgt
Musik: Rosenstolz - Amo Vitam

Tag um Tag ^^ nun ja wie war der Tag bis jetzt? Naja um 8 Uhr bimmelte mein Wecker *grml* und läutete den Tag ein damit ich wieder im Eine Welt Laden gutes tun konnte, was ich dann auch tat und diesmal 160 Euro einnahm *fg*
Und am Nachmittag gings dann wieder auf den Berg rauf zur Ruine *hach* das ist so herrlich da oben und meine Beine wissen jedes mal was sie getan haben ^^
Zu allem Überfluss kostet mich der 6 tägige Aufenthalt nun anstatt so um die 150 Euro, gleich 240 € und dann dazu noch das Bahnticket da sind wir bei 340 Euro *ohjeee*
Ich muss mir da was einfallen lassen, denn wenn ich schon so wenig arbeite bedeutet das ich nun auch weniger Kohle habe so um die 1200 bis 1300 Euros, da die Zuschläge um die Hälfte reduziert werden.
Dann noch die Abzahlungen der Jugendsünden, das ist zwar nimmer sooo viel aber es reicht dennoch *grml*
Na hoffentlich werden zumindest die nächsten Nächte brisant schnell vorüber gehen ^^

30.05.2006 um 21:12 Uhr

Love and Berge ^^

von: Nexis

Stimmung: erschöpft und dennoch voller Freude
Musik: Love is in the Air *fg*

Heute Vormittag durfte ich einmal wieder im Eine Welt Laden arbeiten *g* Oh man normalerweise wäre ich nicht der Hauptverkäufer gewesen, aber das war ich anscheinend so das alle ganz aufgeregt waren, weil Lars nicht da war ^^
Ich kam dann 20 Minuten zu spät, also so was der halbe Faire Handels Verein war da um einzuspringen *lach*
Naja der Morgen war gut wir haben immerhin 130 Euro eingenommen, was wohl auch auf mein fesches Aussehen zurückzuführen ist ^^, da waren die Mädels zum Teil nur wegen mir am einkaufen *g*

Am Nachmittag dann habe ich mir mal ein Ziel der besonderen Klasse gestzt, da es regnete und ich irgendwie langeweile hatte, bin ich auf den Kramer marschiert.
knapp 4 Stunden durch den Regen, abe rimmerhin keine Touris auf den Wegen *g* und ich habe endlich mal die Bergwelt erschlossen.
Einfach genial diese Werdenfelser Ruine die wir hier haben.
erstens hat man einen wunderschönen Blick von dort aus und zweitens wäre das eine gute Filmkulisse *g*
ich muss unbedingt öfters in die Berge, auch um meine Kondition zu stärken und hmm naja seit drei Tagen verliere ich an Gewicht. Kein gutes Zeichen denk ich es sind schon 3 kg und das obwohl ich normal esse.
Naja evtl. gibt sich das wieder, obwohl das mein Ziel unter 100 kg zu kommen natürlich in greifbare Nähe bringt *g*

Leider macht mir die Trennung von Maria auch arg zu schaffen, ich denke wirklich sehr oft an sie und sie fehlt mir sehr stark. Der nötige Elan für alles fehlt mir ohne Ihre Nähe. Oh je und das soll ich noch ein ganzes Jahr aushalten? Ich weiss nicht ob das mein zartes Herz übersteht!


29.05.2006 um 07:20 Uhr

Ih hasse es *grml*

von: Nexis

Stimmung: Müde, Krank vor Liebe und Sorge
Musik: Tick Tack Tick Tack "was das wohl is" ^^

Eine anstrengende Nacht war das heute, die Reise gestern hat mich doch ganz schön mitgenommen. Wenn ich keinen ausreichenden Schlaf habe bin ich nur noch ein halber Mensch ^^

Also habe ich mich um 1 Uhr für 2 Stunden zum pennen hingelegt, hätte ich das nicht getan hätt ich für nichts garantieren können.

Ich vermisse meine Freundin aufs schmerzlichste, dass ist im runde genommen einer der schwersten Proben die man durchstehen muss. Diese Fernbeziehungen wie ich die hasse und vor allem diese Abschiede.

Naja wenn alles klappt dann bekomme ich durch Steffi bald ein WG-Zimmer in Binz, das ist mir dann ganz recht muss ich sagen. Dann kann ich eine Woche hier und eine Woche oben leben. Finanziell natürlich schon eine Belastung, da ich aber nicht bei Marias Familie unterkommen kann *g* muss ich mir eben was suchen, denn auf Dauer und gerade in der Hauptsaison wird mir eine Pension zu kostenintensiv.

Nunja schauen wir uns das ganze mal an wenn ich wieder in Binz bin *g*

Ich liebe dich Maria, du mein Schatz den ich zu heben ausgesucht wurde *g*

28.05.2006 um 14:02 Uhr

Der letzte Tag

von: Nexis

Stimmung: Traurig und irgendwie niedergeschlagen
Musik: Take my breath away

Ich fasse hier nun einmal den letzten Tag und die Rückreise zusammen.

Der Tag begann für mich so um 8:00, als ich langsam wach wurde und der Himmel schon Trauer trug. Ich war also schon irgendwie voll der Trauer. Ich habe also die Pension geräumt und ein kleines Frühstück genommen , die Henkersmahlzeit so zu sagen.
Danach bin ich dann los gejuckelt zu Ayas Family und abe erstmal meine Klamotten abgestellt um mich dann in Unkosten zu stürzen was die Dankeschön Geschenke angeht *g* imerhin hatte ich Mörtn ^^ ein neues Mikro versprochen und in diesem Fall muss ich auch den Eltern ein kleines Dankeschön schenken. Also bin ich los und habe Binz abgesucht, das war nicht einfach muss ich sagen *fg*, aber ich gebe mich in der Sache nie geschlagen.
Und für mich hab ich auch mal wieder was schickes gefunden, ein  Schreibset. Wunderschön das Ding.
Doch ich muss mir wenn ich in Zukunft nach Binz komme einen finanziellen Riegel vorsetzen, denn im Endeffekt hätte ich von dem ganzen was ich ausgegeben habe mir die nächste Reise leisten können. Auf der anderen Seite geb ich ja gerne mal eben 500 Euro aus *löl* Oh Gott das darf auch keiner lesen *g*
Also beim nächsten mal werde ich ein wenig sparsamer sein. Ich habe Aya dann von der Arbeit abgeholt und dann haben wir eigentlich nur gekuschelt und geschmust in den letzten Stunden. Mal davon abgesehen das mein kleiner Engel frech wurde, weil sie die Angst und die Trauer vor meiner Abreise irgendwie bearbeiten musste.
Ich tat mich damit auch schwer am Bahnhof, nichts ist schwerer als Lebewohl zu sagen müssen. Den Menschen zu verlassen den man liebt ist so schwer und so herzzerreissend, das ich nun schon wieder anfange zu heulen. Ich vermisse meinen Engel so sehr und ich fühle mich so unendlich alleine ohne sie.
Auch wenn mein Schatz jung ist so ist sie einfach perfekt und wunderbar. Ich liebe sie einfach.
Auch wenn ich einmal wieder sehr forsch war, so musste ich sie einfach richtig am Bahnhof zum Abschied küssen. Ich vermisse sie so sehr, oh man, das ist schwer.
Die Rückfahrt an sich war eigentlich eine gute Ablenkung da ich bis Berlin eine nette ältere Dame in den 70ern kennenlernen durfte die leider einen Fahrradunfall auf Rügen hatte und nun vorzeitig abreisen musste.
Diese Reisegesellschaft hat mir doch sehr geholfen bis München um meinen Liebeskummer zu unterdrücken. In München kamen wir eine Stunde später an als es sein sollte und ich musste noch mal 11,60 Euro ausgeben für dieses blöde Ticket nach Garmisch. Oh man man ich sehe dem nächstem Monat mit gemischten Gefühlen entgegen *lach*
Zu allem Überfluss hat sich dann zu mir noch eine Freichristin gesetzt die mir Jesus dann näher bringen wollte. Da ich ja Religionswissenschaftlicher Ehrendoktor bin, konnte ich dann auch ein wenig philosophieren mit ihr, aber spaß macht mir sowas nie.
Und nun bin ich wieder hier, alleine und einsam. Am Arsch der Welt und weit entfernt von der Frau die ich über alles in der Welt liebe und heule mich nun in den Schlaf, da ich ja nachher Nachtwache machen muss.
Irgendwie hoffe ich ja im Moment mehr denn je das mein Betrieb endlich Pleite geht *g* Warum boß? *fg*

26.05.2006 um 22:23 Uhr

Der dritte Tag

von: Nexis

Stimmung: traurig
Musik: Fool

Heute hat mein Schatz Frei bekommen, was also ein wenig unerwartet ist, aber schön unerwartet. Nichts könnte schöner sein, also habe ich mich zu meinem Schatz begeben, nachdem sie denn mal ausgeschlafen und fertig war *lach*

Es gibt für mich nichts schöneres als durch Binz zu gehen.

Die Liebe eines der schönsten Gefühle der Menschen *g* schön das es dies gibt.

Ich habe also meinen Schatz abgeholt und es war eigentich ein wunderschöner Tag mit Schmuseeinheiten und  schönen Momenten auf der Insel am Strand und dann im Nobel Restaurant *g*
Ich liebe Aya so sehr ich bin so richtig augeblüht, so sehr verliebt und voll der Gefühle.
Ich will nicht weg *heul*

25.05.2006 um 22:17 Uhr

Der zweite Tag *g*

von: Nexis

Stimmung: verwirrt
Musik: You are beautiful

Der Morgen begann irgendwie zu früh, denn um 3.30 Uhr wollte ich noch nicht aufstehen, auch wenn draußen schon die Vögel am zwitschern waren und die Sonne aufging. Ich vergesse immer das hier ja keine Berge das Licht abschotten, da ist es hier auch noch früher hell *grml*, aber ich hab dann mich noch einmal umgedreht und bis kurz vor 6 weiter gepennt und Schatz wieder gesimst. Nachdem ich dann ein wenig gedöst hab, hab ich den Fernseher eingeschaltet und mich von dem berieseln lassen bis 7.30 Uhr und dann ging es unter die Dusche. Nach dem Schönheitscheck *fg* ging es dann Frühstücken, also ich muss sagen die decken gut auf, aber für das Geld das ich hier lasse ist das auch gut so *g*

Danach bin ich an die Rezeption und die Kurkarte ausfüllen, aber der gute Mann wollte das Geld in ‚Bar haben und nicht auf Rechnung, also war doch Holland in Not *grml*. Ich wusste ja das diese Reise übel wird, aber er hat gesagt ich kann auch später zahlen. Also bin ich voll der göttlichen Hoffnung zur Sparkasse gepilgert und irgendwie scheint die Reise doch unter einem sehr guten Stern zu stehen, denn das Finanzamt hat das Geld überwiesen. Also habe ich die Rechnung gleich beglichen und nun denke ich drüber nach was ich mit Schatz hier in Binz unternehmen kann *g* Essen gehen, so richtig schick, obwohl ich keine Ausgehsachen dabei hab.

Kriegen wir schon hin *g*

Außerdem scheint die Sonne und strahlt mir zu, ich bin Glücklich so richtig glücklich. So gut ging es mir schon lange nicht mehr. 

Nachdem ich 3 Std. in Binz „umhergeirrt“ war und einige Dinge eingekauft habe bei Tom Tailor und Tee fürs Frühstück, da Beuteltee nicht so mein Ding ist, bin ich wieder in die Pension zurück und habe ein wenig TV geschaut, bis ich dann nach einer Stunde wieder losgestiefelt bin um mir eine adäquate Stelle für ein Mittagessen zu suchen. Wie ich dann später durch meinen Schatz erfahren habe hab ich anscheinend den richtigen Riecher in solchen Dingen, denn die Villa Salve ist wohl so was wie der einzig wahre Punkt für die Reichen und Schönen der Insel und eben jener Besucher. Das Essen war nicht gerade teuer und die Weinauswahl die ich probieren musste bis der passende da war ließ mir schon ein wenig Schwindelig werden *g* Zu allem Überfluss hab eich die Portion Tortellini in Schinken, Champingon Sahne Soße noch nicht einmal geschafft. Peinlich peinlich *g* Dann hat aber auch schon Schatz geschrieben und ich bin ab zum Hotel wo Sie arbeitet und habe sie abgeholt.

Dann ging es erst einmal zu Ihr wo ich Ihre Eltern und Ihren Bruder, sowie Tante und Onkel kennen lernen durfte. Totale Familieneinführung ^^

Ich persönlich finde es ein wenig erschreckend das Bruder und Schwester mit 21 und 17 immer noch in einem kleinen Zimmer schlafen. Passt irgendwie nicht, aber nicht jede Familie kann es sich leisten den Kindern einzelne Zimmer zu geben. Nachdem Aya und Ihr Bruder dann ein Konzert in der Küche veranstaltet haben und mir gezeigt haben wie sehr sie singen können, sind wir dann auch los um Binz unsicher zu machen.

Zunächst sind wir an den Strand und dann zur Teufelsschlucht, wobei ich natürlich erstens keine Kamera dabei hatte und zweitens keine ausreichende Kondition um so einen kleinen Hügel hochzukommen via Treppensteig. Ganz schön traurig für einen der aus dem Gebirge kommt *lach* nun ja ich werde wohl doch ins Fitnessstudio gehen müssen um mich mal ein wenig zu trainieren. Im Juni muss ich zudem unbedingt sehen das ich mir was frei schaufeln um wieder nach Binz zu kommen.

Nach dem kraxeln ging’s dann zum Schmachter See, eine schöne Strecke muss ich sagen. Der See, einfach schön mit diesen Stellen zum entspannen und romantisieren. Am Weg sind überall kleine Experimente angebracht, interessant auch wenn ich für was anderes mehr Augen hatte *fg*

Wir sind zu Ihrer Lieblingsstelle am See und ich muss sagen eine schöne Stelle. Sehr idyllisch und irgendwie wunderschön.

Wir sind dann ins Rialto gegangen und haben dort Abend gegessen. Wir haben so herzlich und schön lachen können. Das war schön, einfach nur schön. Anschließend sind wir dann noch Billiard spielen gegangen, was nun ja sehr viel spaß gemacht hat, aber mein schatz ist sehr müde gewesen, was den mentalen Aussetzer beim spielen erklärt *g* Dabei kam es irgendwie beiläufig zum ersten Kuss. Ganz leicht und sanft, eben ein leichter Kuss.

Jetzt da ich weiß das dies der erste richtige Kuss von ihr war, tut es mir irgendwie leid das das ganze so beiläufig geschah. Es hätte während eines Feuerwerkes oder unter einem Sternenhimmel sein sollen. War es aber nicht und das ist irgendwie schade.

 

24.05.2006 um 21:14 Uhr

Der Reisetag ^^

von: Nexis

Stimmung: da war ich aufgeregt und müde
Musik: keine *g* bzw. naja klassische

Was für ein Tag endlich geht es zu meinem Schatz und das nach dem Nachtdienst, nun ja es ist natürlich ein wenig anstrengend, so alles in einem zu verbinden *g*. aber was tut man nicht alles für die Liebe? Also ich viel, ich opfere meinen Schönheitserhaltungschlaf dafür *lach*, welche Schönheit? Nun ja auf jeden Fall war die Fahrt zur Insel Rügen ganz schön anstrengend. Nicht nur das ich in einem Raucherabteil sitzen musste von München nach Hamburg, nein da saß auch noch eine alte Dame die nicht aufhören wollte über Ihre Frau Mutter zu reden die in einem Altenheim in Flensburg lebt und sie immer zwischen Hamburg und Flensburg pendelt. Verrückt find ich das ich ziehe immer solche Leute an und die belabern einen dann die ganze Fahrt und das vor allem wenn die dann noch mitbekommen was ich arbeite, diesmal konnte ich es zum Glück hinauszögern. Aber das hat mir dann auch nichts mehr geholfen, da war dann nichts mehr mit schlafen. Das schlimmste an diesen Zügen ist immer noch die fehlende Beinfreiheit. Die konnte ich dann am Hamburger Hauptbahnhof genießen. Man man ich hab vergessen wie es in Hamburg zugeht, in München ist das ganze immer ein wenig ruhiger, aber hier oben na ja alles eben sehr hanseatisch *g*

Leider hatte das Finanzamt noch kein Geld aufs Konto geschickt, aber das macht ja nichts es wird sich alles Regeln, da bin ich mir sicher.

In dem Zug dann auch oh was für ne Überraschung Raucherabteil, wo in der Fernstrecke noch Rücksicht auf mich genommen wurde, war hier nun gar nicht dran zu denken. Meine armen Lungen und das mir dem Nichtraucherfanatiker. Nun ja auf jeden fall war die Reise zunächst mal einschläfernd so das ich’s geschafft habe irgendwie eine Stunde zu pennen.

Und dann kam eine junge Studentin und wollte neben mir Platz nehmen, weil die einen Tag zuvor keine Plätze im Raucher frei hatten und sie nur im Nichtraucher einen Platz bekommen hat. Sehr komisch die deutsche Bahn, sag ich immer wieder und ich fahre immer wieder mit ihr *fg* das ist mein Schicksal. Wenn ich aber im Juni/Juli wiederkomme fliege ich bis Rostock und fahre den Rest der Strecke mit der Bahn.

Den Stress von über 12 Std. Bahnfahrt muss ich nicht mehr haben *g* und ich kann einigermaßen frisch in Binz aufschlagen.

Mit der Studentin habe ich mich im übrigen sehr nett unterhalten können, die gute studiert in Bremen Englisch und Sport auf Lehramt. Mein Gott wie kann man nur ^^ vor allem wenn man so gut aussieht? Muss ja jeder für sich wissen.

Ich sah zum Fürchten aus, find ich als ich in Binz ankam. Meinen Schatz habe ich jedoch auf dem Bahnsteig getroffen und sie ist nicht abgehauen *g*

Wir sind dann erst einmal zur Pension Anker gestiefelt und ich habe mich da erst einmal einquartiert. Ein schönes Doppelzimmer das ich morgen jedoch schon wieder verlassen soll, lt. Email krieg ich einen anderen Raum. Na ja  macht ja nichts gibt schlimmeres und das Zimmer kann ich auf Rechnung bezahlen lt. Pensionsbesitzer, also ist der Urlaub gerettet *g* und ich hab mir eine Übernachtung unter der Brücke gespart. Nachdem ich mich im Beisein von Schatz heimisch gemacht hatte, sind wir dann durch Binz gegangen. Eine kleine Gemeinde muss ich sagen, aber wunderschöne Architektur. Ausgehendes 19 Jahrhundert, klassische Bäderarchitektur. Wunderschön auf jeden Fall.

Und dann diese Uferpromenade mit dem Steg der ins Meer hineinreicht, einfach wunderschön. Genauso schön wie mein kleiner Engel der die ganze Zeit da war, endlich. Einfach schön wenn ich bei ihr bin. Das ist ein Gefühl von spielenden Geigen und Schmetterlingen im Bauch. Eine Veränderung ist in mir aufgetreten, die mir gestern so richtig bewusst geworden ist. Ich bin nicht schüchtern in Ihrer Gegenwart, überhaupt nicht. Das ist für mich ungewöhnlich, ich bin sonst so schüchtern wie ein Reh das das erste Mal einen Menschen sieht. Aber diesmal bin ich genau so wie immer, na ja wesentlich mehr aufgedreht als sonst und kindischer *lol*. Ich bin halt verliebt. Nach dem wir uns das Wasser eingehend zu Gemüte geführt hatten und über die Ansichten darin philosophiert hatten sind wir zurück zur Pension. Wo wir dann begonnen hatten Ghost in the Shell 2 zu sehen und dann kam auf einmal mein Gedanke auf wann sie denn nach Hause muss, da es ja schon 21.35 Uhr war. Komisch manchmal denk ich, ich habe eine paranormale Ader die sich immer mehr ausprägt, denn 2 Minuten später rief Ihre Mutter bei mir an und sagte sie solle bis spätestens 22 Uhr zu Hause sein. Ich habe eine Ader, das weiß ich seitdem ich Geister sehen und Präsenzen fühlen kann. Die Fähigkeit der Wahrsagung jedoch nun ja die beherrschte ich ja auch schon früher in dem ich Träume was geschieht, aber das ich so eine Vorhersage treffe, nun ja das ist neu. Na ja so lange nicht irgendwelche Geister wollen das ich Ihre Freundin rette, alla „Ghost“ geht’s ja noch *g*

Ich habe meinen Schatz dann noch nach unten gebracht und verabschiedet. Dann bin ich erschöpft unter die Dusche gekrabbelt und nach einigen SMS ins Land der Träume gefallen.

23.05.2006 um 07:28 Uhr

Vorschuss und der ganz normale Wahnsinn ^^

von: Nexis

Stimmung: Enthusiastisch und natürlich Verliebt
Musik: Die Stimmen der Schlosserei Angestellten im Hintergrund

Hmm also wenn ich mal davon absehe das ich 110 Euro in der Tasche habe und noch ein paar brauche *g* die aber heute Abend bekomme, gehts mir ganz gut.
Endlich sehe ich meine Frau der Frauen, den inbegriff meiner Träume. Man man hört sich ja dolle an *g* Die Aufregung steigt inzwischen in mir auf und das soll schon was heissen. Ich bin ja sonst die Ruhe in Person, aber diese Maus bringt mich ganz aus der Fassung *fg*
Die Nacht war mal wieder ruig, ausser das heute morgen eine der Damen wieder meinte sich auf den Boden zu schmeissen müssen *g*
Nur eine der Damen geht mir gewaltig auf den Wecker, weil sie mich andauernd in Ihr Bett ziehen will und sonst was mit mir anstellen möchte. Das ist echt schlimm. Könnt ich nie mit einer über 80 jährigen Bettgymnastik betreiben, ne ne allein schon die Vorstellung bereitet mir Übelkeit.
Nunja dann lassen wir uns mal überraschen was die nächste Woche bringt. Dieses Web-Blog ist dann erst einmal bis Sonntag im Ruhezustand, da ich auf Reise zu meiner süßen bin.

22.05.2006 um 16:56 Uhr

Ruhige Tagesverhältnisse

von: Nexis

Stimmung: Verliebt in meinen Schatz
Musik: Mozarts kleine Nachtmusik

So heute bin ich mal später dran als sonst.
Ich habe heute morgen noch die Gardinen ans Fenster gebracht mit Vorhang und nun ist es auch ein wenig dunkler hier im Schlafzimmer.
Nur diese Wand ist ein wenig komisch so hohl *gg*
Naja und auf de rBank hab ich nen Schock bekommen, nix mehr drauf ales weggebucht, diese Schweine *grml* Naja ich werde meine Chefin heute mal bebetteln und beflehen um einen Vorschuss.
Ansonsten muss ich auf Rügen in der Fussgängerzone singen gehen um mir das Geld für die Übernachtungen zu verdienen ^^
Wäre keine sonderliche Glanzleistung meinerseits *g* Nur noch knapp 2 Tage bis ich Schatz in meinen Armen halten kann und ihr mit meiner Frauentelefonstimme Sagen kann "Bitte bleiben Sie dran, der nächste freie Liebende ist für Sie reserviert" *löl*
Die Nacht war ruhig würde ich mal so sagen, keine besonderen Vorkommnisse, keine Toten und Verletzten.
Zum Glück kann ich da nur sagen. Tja Dick und Jane hab ich mir auf Arbeit angesehen, den Film muss ich gleich noch zurück zur Videothek bringen. Und meine Mutter hat es geschafft die Klamotten los zu schicken, nur muss sie sich in den T-Shirt Größen vertan haben, denn 60/62 trag ich für gewöhnlich nicht *lach*
Naja Zeltverleih Werbung macht sich auch gut ^^

21.05.2006 um 07:13 Uhr

Nachtwachen Blues 3. Runde

von: Nexis

Stimmung: Müde aber weiterhin voll verliebt
Musik: Vogelgezwitscher

Nunja die Nacht ist mal wieder vorüber, was man unscher heute morgen an dem wunderschönem Sonnenaufgang hier in Garmisch feststellen konnte.
Ich liebe es diese ersten Sonnenstrahlen zu sehen und wie sich die Farben hier ergiessen, jeder Tag ist ein anderer und das zeigt sich so wunderschön hier an den Bergen, wie nirgends sonst.

Ja der Waschtag ist von Erfolg gekrönt gewesen, äußerst viel was sich da in einer Woche ansammelt Alleine schon aus reiner bequemlichkeit sollte ich mal drüber nachdenken eine eigene Waschmaschine wieder zu kaufen. Ich werde aber erst Mal die Vermieterin trietzen, dass sie einen neuen Anschluss legen lässt, da hier in der Wohnung ja kein Platz für eine Waschmaschine ist.

Auf der Arbeit wars heute ein wenig stressig, aber nur ein wenig. Eine unserer Damen hatte sich auf dem Boden drapiert und sich mit Glasscherben umgeben, so ein Anti-Pflegerschutzwall Der jedoch von mir durchbrochen wurde, da die gute sich doch auch geschnitten hatte. Nachdem ich das halbe Bett "entsorgt" hatte, da da auch überall Scherben drinnen waren, konnte ich mich der jungen Frau widmen und ihr aufhelfen. Dabei fiel mir dann auch das Blut auf das da am Boden rumlief. Die Gutste hatte es geschafft sich nur ein paar kleine Schnittwunden zuzufügen die im Milimeterbereich waren. Naja 1 1/2 Stunden später dann das gleiche Spiel, nur diesmal ohne Blut und Glas, aber die Gute hatte sich wieder  dem Fussboden verschreiben müssen.

Danach wars eigentlich ruhig, mal davon abgesehne das eine Bewohnerin wahnsinnige Schmerzen im rechtem Bein hat und nichts getan wird. Naja die gute ist auch so ein Kandidat der sich immer sagt das schaffst du nicht und das passiert dann ja auch. Das ist eben die Selbsterfüllende Prophezeiung und so kommt das dann. Deshalb krieg ich immer die Schimpfe wenn ich sage das sie weiterlaufen soll, obwohl sie rumjappst sie könne nicht mehr. Ich weiss aber das sie es kann von der Toilette zum Bett zu laufen und sie schafft es immer auch wenn sie rum mosert. Hört sich hart an aber es hilft sie wenigstens ein wenig Mobil zu halten.

Ich habe außerdem mit Schatz telefoniert, mein Arbeitgeber springt mir an den Hals, wenn der die Rechnung bekommt *schluck* Ich sollte dringend mal drüber reden auf Festnetz umzusteigen und da bei Ihr anzurufen. Ich werde es mal ansprechen evtl. wird man da mich lassen?!? Mal schaun *g* Ich liebe diese Frau, oh man das ist schlimm richtig schlimm, so zu lieben ohne den anderen bei sich zu haben. Ich werde bestimmt ganz krank und mauss dann in Binz bleiben ^^, aber wo? Hmm da ist ja immer noch das Angebot mit dem Zelt von meinem Engel *g*

Naja das war die Nacht nicht sonderlich spektakulär, aber nunja ist eben das ganz normale Leben *g*

20.05.2006 um 18:47 Uhr

Ganz normal, ne das bisch nich ^^

von: Nexis

Stimmung: Liebe schöner könnte sie nicht sein
Musik: sanfter sphärische Klänge in 7. Wolke Höhe

Naja das war bisher ein sehr ruhiger Tag muss ich mal sagen. Ich war heute in der Stadt und habe meine Fahrt nach Rügen besiegelt, nachdem ich auf Rügen tatsächlich noch eine Unterkunft gefunden habe vom 24.05 bis 27.05, also drei Nächte war gar nicht so einfach, aber die Liebe macht alles möglich.
Ja und da bin ich dann auch noch an einem Schmuckladen vorbeigekommen, habe da noch was geholt und dann im Geschenkeladen . Ich könnte ja nun schreiben was ich da schönes geholt hab, aber das würde ja den gaaaanzen Spannungsfaktor dermaßen senken, so dass ich das nicht verantworten kann.

Tja eine DVD hab ich mir aus der 24h-Videothek noch mitgenommen und die habe ich zwar noch nicht geschaut, aber werde es sicher noch schaffen. Der Film mit Reese Witherspoon *hmmm* wie hiess der noch mal *g* Ich werde wohl alt wenn ich das schon vergesse *nachguck*
So lange du da bist heisst der gute man man peinlich sowas *g*

Ja und dann hatte ich ja noch Flurdienst den habe ich dann auch noch beendet und gleich noch das Wohnzimmer mit auf den Kopf gestellt und sauber gemacht. Morgen kommt dann je nach Lust und Elan die Küche und das Schlafzimmer dran.

Gleich soll ich noch meinen Engel erwcken aus Ihrem Tiefschlaf und dann gehts nachher auch schon wieder zur Arbeit. Heute mach ich dann mal wieder Waschtag , denn ich darf ja auf Arbeit meine Wäsche waschen und Trocknen. Mal sehen evtl. schlepp ich den Läppi auch noch mit, aber ich wills nicht beschwören, denn ich darf ja auch auf Arbeit surfen.
Wenn mir das man mal nicht gut geht, dann weiss ich auch nicht
Ich hoffe mein Engel will mal nach Bayern ziehen *g*, denn so eine Arbeitsstelle finde ich bestimmt nirgendwo mehr.
Na gut ausser das sie manchmal einen halben Monat mit dem Geld warten, das ist natürlich kein sonderlicher  Pluspunkt. Aber sonst hab ich ein einfaches Leben 7 Tage arbeiten in der Nacht und dann 7 Tage frei und das immer so im Wechsel. Außer wenn ich mal mit meiner Kollegin tausche, aber sonst geniesse ich das.
Hmm was war denn noch? Nunja meine monatliche Unterhosenlieferung ist gekommen *löl* naja jeden Monat bekomm ich 4 neue Unterhosen aus Microfaser *chrrrrrr*, ja das dazu ich bin einer der wenigen Männer die mal darin investieren ordentliche Underware zu haben. Schande über meine Geschlechtsgenossen 
Tja ansonsten warte ich auf meinen neuen Klamotten von meiner Mum, die ich ja noch nachträglich zum Gebrutstag bekomme *lach*. Nun der ist mittlerweile auch schon 46 Tage vorbei, aber besser spät als nie *g*
So Schatz hab ich grad eine SMS geschickt und ich beende hiermit erstmal das Blog. Morgen früh gibt es dann die Ereignisse der Nacht *g*

20.05.2006 um 01:01 Uhr

Militär und das Leben

von: Nexis

Stimmung: müde aber voll der liebe
Musik: G#

Zunächst muss ich mal anmerken, wie beschissen manchmal dieses Blog ist ^^ Ich muss nun zum zweiten mal diesen Tag beschreiben *grml* weil mich das Ding einfach gekickt hat beim übertragen. Der jetzige Eintrag wird also etwas kürzer geraten als der davor.

Der Tag begann mit einem Traum in dessen ich mich mit Aya getroffen habe, schöne Gedanken und dann als ich aufwachte, da war der Gedanke an Sie einfach immer noch da. So Multi Präsent wie es sein muss wenn man in jemanden verliebt ist. Nur ist die angebetete in diesem Fall gute 1.000 km weit entfernt, aber ich liebe es ja kompliziert.

Nunja nachdem ich geduscht hatte und wieder ein ganzer Mensch war habe ich dann die frischen Erdbeeren die ich in Zucker gelegt hatte erst mal genüsslich verspeist.

Nachdem bin ich dann zu meiner Kollegin abgezischt und wir haben dort noch ein wenig geplauscht, während wir auf die Möbellieferung von ihr gewartet haben.

Sie hat zwei neue Bettsofas für Ihre Kinder bestellt und die kamen dann auch. Tja und ich habe mir allerlei schöne Sachen aus dem Quelle Katalog gesucht unter anderem ein Esszimmer und neue Schränke für das Schlafzimmer, dass ja nun irgendwann auch endlich mal grün werden soll. Naja und technischen Schnickschnack wie einen DVD Recorder mit Festplatte ^^. Man(n) braucht so was eben denk ich mal *g*
 

Dann ging es dann auch los zu dem 6. internationalem bayrischen Militärmusikfestival in Garmisch-Partenkirchen. Natürlich wurde da auch gezeigt wie die Gebirgsschützen sich abseilen usw. war ganz nett, nach der Marke an Ausgang E ist die Rekrutierungsstelle *lach* Die musikalische Darbietung der Bands war jedoch durchweg gut und die militärische Genauigkeit der Formationen war sehr gut. Die Schotten waren zwar sehr interessant aber bei weitem nicht die beste Band *g* muss ich ja leider mal eingestehen. Am besten war das Konzert der Nationen, bei dem zuerst „Thank You fort he Music“ gesungen wurde und dann eine kleine 10 jährige aus Garmisch die Violine zu „A Act for a Hero“ gespielt hat, wobei immer die ganzen Kapellen mitgespielt haben. Danach kamen dann die Nationalhymnen jeder beteiligten Nation, wobei ich bei der englischen mitgesummt und bei der Deutschen aus vollem Herzen mit Hand an der Brust mitgesungen hab *g*.

Das Konzert war zwar sehr nett aber ich hätte meinen Schatz gerne heute im Kabarett gesehen und bewundert, aber man kann ja nicht alles haben.

So nun habe ich es doch geschafft den Blog zu überlisten, indem ich erstmal alles in Word vorgeschrieben habe ^^

19.05.2006 um 07:38 Uhr

Nachtwachen Blues die 2.

von: Nexis

Stimmung: Verliebt
Musik: Für Elise

So die Nacht ist einmal wieder rum und tadaa da bin ich wieder.
Nun heute Nacht war wohl eine dieser berüchtigten Nächte, die als Klingelnächte immer bekannt sind.
Einer nach dem anderen hat geläutet und z.T. Schwäääääster gerufen ^^. Nun ja aber der Anfang der Nacht war so erhebend das ich mich ja eigentlich nur diesem Teil heute widmen muss. Ich habe mich sicherlich eine 3/4 Stunde mit Aya unterhalten und ich bin sowas von verschossen in diese Frau, das soll mir mal einer glauben. Das ist sogar so schlimm, das ich nach Rügen einfach auf blauen Dunst fahre, wenn ich nun keine Unterkunft bekommen sollte. Und wenn ich nur ein oder zwei Tage da bin, so reicht es mir schon, aber ich muss diese Frau einfach in die Arme schliessen und ihr meine Liebe ins Gesicht hinweg gestehen. Sie weiss es zwar schon, aber ich denke wenn wir uns von Angesicht zu Angesicht sehen ist es weitaus bedeutsamer.
Nunja davon mal abgesehen, das ich glücklich bin in privater Liebeshinsicht kommt jedoch ein Wehrmutstropfen hinzu. Meine Mutter hat einen Knoten in der Brust, die Ärztin ist der Meinung das es sich um eine Verkalkung handelt, die größer geworden ist. Eine Mammographie findet jedoch erst im August statt, das ist natürlich für sie und für mich ein eBelastung ohne Gleichen.
Ich hoffe nur das es nichts ist was mir und ihr Sorgen bereiten muss.
Heute Abend eht es dann aber nicht zur Arbeit sondern ja zur Militärfestivalveranstaltung hier in Garmisch. Ich bin mal gespannt drauf und eigentlich mache ich das ja nur weil meine krebskranke Arbeitskollegin und Freundin da die Schotten sehen will. Naja hoffentlich wird das ein Erlebnis was seine 19 € wert ist *g*

18.05.2006 um 07:29 Uhr

Altenheim Blues - Night 1

von: Nexis

Stimmung: Gott bin ich müüüüüde
Musik: Dominique Nique Nique

So die Nacht ist vorrüber.
Was ist passiert? Nun mal davon abgesehen das auf der Arbeit das absolute Chaos herrscht, ist natürlich alles Prima. Wir bekommen einen neuen Heimleiter, der aber auchnur wieder so ne billige Marionette wird bis unsere Alt-Heimleiterin wieder überall Ihren Besserwisser und Lügenbold Kopf hineinsteckt.
Schon wieder kein Lotto Gewinn, naja man kann ja nicht immer nur gewinnen.
Unsere Bewohnerin, deren zweites Bein erst kürzlich abgenommen worden ist, hat sich gestern nach dem Frühstück in die jenseitige Welt verabschiedet. Das normale Chaos jedoch geht natürlich weiter. Ich weiss nicht wir haben nur schwachköpfe da rumrennen, die wissen alle nicht wie man anständig mit einer verwirrten Bewohnerin umgeht die nach Ihrer Grossmutter sucht.
Man man drei vier Sätze mit ihr gewechselt und die gute Frau war zu frieden. Ich bin eindeutig zu gut für den Laden und an sowas verzweifelt eine PDL, einfach nicht zu glauben. Das ganze Altenheim wird mit wehenden Fahnen hoffentlich bald untergehen, damit endlich mal etwas passiert muss da mal jemand ran der wirtschaftliches Denken beherrscht und ganz deutliche Ansagen macht. Im Moment ist jeder Chef im Hause, dass mahct es natürlich unheimlich leicht. Der eine macht das so und der nächste wieder so. Zum Haare raufen.
Nunja ansonsten war die Nacht ruhig, ich habe meine Golden Girls geschaut und zwischendurch die Akten geschrieben und Medikamente gestellt. Ja und dann habe ich noch ein paar Gedichte geschrieben die mir schlagartig zu Aya eingefallen sind.
Aya magst es mir verzeihen aber ich werde die nun nicht hier reinsetzen ^^, aber wenn du die haben willst so sollst du sie gerne bekommen mein kleiner Engel.
Tja und morgens dann hat sich unsere geliebte Bewohnerin mal wieder dazu durchgerungen den Nexis zu ärgern und ins Bett zu koten, indem sie sich ganz nackt ausgezogen hat und dann mit der Nässeschutzeinlage zugedeckt hat. Der Urin und Kot sind natürlich ins Bett *lach* und sie macht dann immer einen auf unschuldig. Naja alles halb so schlimm, da sie ja mithilft und dann auch gleich ans Waschbecken gegangen ist.
Nunja das wars dann erst einmal für diese Nacht. Mal sehen was heute noch so passiert.

17.05.2006 um 18:44 Uhr

Shopping Tag

von: Nexis

Stimmung: Lustlos bis Erfüllt ^^
Musik: Salerie Album mit Cecilia Bartoli *schmacht*

Soderle der heutige Tag ist mehr oder weniger Erignislos gewesen, würde ich sagen.
Was habe ich getan? Hmm.... ich habe ein wenig aufgeräumt und die Stereoanlage im Wohnzimmer positioniert. Dann noch ne Neonröhre für die Lampe in der Küche geholt. Tja dann natürlich noch neue Kerzen und allerlei unnützen Kram für so zwischendurch
Ach und natürlich noch ein Gastgeschenk für Aya, wenn ich nächste Woche auf Rügen anlande. Auch wenn ich befürchte das die Kosten für die Pension mich finanziell ruinieren ^^
Tja mal sehen was heute Nacht auf Arbeit so abgeht, aber das lest ihr dann morgen *g*

16.05.2006 um 23:02 Uhr

Und nu?

von: Nexis

Stimmung: Joa Gut nech ^^
Musik: Brummen des Lüfters *rumgrummel*

Nachdem ich mich heute auf der Bank wieder einmal aufgeregt habe am Mittag bin ich zur Arbeit hin und habe da Stress gemacht und damit deutlichst gedroht nicht mehr auf Arbeit zu erscheinen, sollte das Geld nicht auf dem Konto landen.
Danach ging es zu meiner Krebskranken Kollegin, die arme Socke die konventionelle Chemo schlägt nicht an und nun hat sie die intelligente Chemo bekommen, auch nicht so das Wahre.
Die Nebenwirkungen sind echt heftig, offener Mund Akne Bildung ohne Ende, die Fingerkuppen sind fast nur noch blutig. Alles in allem mehr als zum kotzen.
Nun nachdem ich da auch rumgemeckert hab  über unser nettes Haus bin ich wieder abgedampft, gen Heimat. Auf dem Weg dorthin bin ich noch mal zur Bank und was war????
Der liebe Automat hat mir doch tatsächlich angegeben das mein Geld da ist ^^ und somit hab ich gleich mal mein Kontingent von 1.000 € abgeholt *lach* somit ist mein Laptop nämlich endlich abgezahlt und ich habe mir bei Elektro Reis gleich mal ne Stereo Anlage für mein Schlafzimmer geholt.
Und die lang ersehnte Kaffe+Teemaschine ^^ habe ich mir nun auch mal geleistet.
Ja dann war ich noch bei dem Italiener um die Ecke weil ich es ja versprochen hatte und das Essen war echt gut.
La Toscana muss man sich merken, ich hatte Tris di Pasta, einfach lecker. Auch wenn ich Spinatnudeln nicht so mag war es trotzdem sehr gut. Dazu dann noch einen schönen Lambrusco und Lars war zu frieden.
Danach ^^  nunja bin ich abgezwitschert zum Kino und habe mir eine Karte für Scary Movie 4 geholt. Auf dem Heimweg habe ich dann natürlich noch den Besitzer des indischen Restaurants getroffen und hab da auch noch ne Kleinigkeit mitgenommen  *g* Dann habe ich mich vor meine  "Brummmaschine" gesetzt, der Laptop hört sich wie ein Mixer im Dauerbetrieb an im Moment da der Lüfter übertourig läuft. Tja und da hab ich mich schon umgezogen gehabt fürs Bett als mir auffällt das ich noch ein paar Minuten habe um ins Kino zu jumpen ^^
Wäre ich bloss hier geblieben. Dieser Film ist einfach der schlechteste den ich gesehn hab sowas von unbrauchbar das man es schon nicht mehr erwähnen brauch.

15.05.2006 um 19:21 Uhr

Ein Tag zum Kühe melken ^^

von: Nexis

Stimmung: Grummelig/Erheitert
Musik: Kirchenglocken im Hintergrund ^^

Na was hat sich heute schon getan? Bis auf die Tatsache das immer noch kein Geld da ist.
Das ist zum Haare raufen, wo san mir denn? I bin doch ko so a damischer buab der olls allein zahln ko.
Nunja dieses A-loch von Chef wird schon noch bekommen was ihm zusteht. Sowas, echt ey ich lebe ja gerne von Luft und Liebe aber des ja mei *grml*
Na gut also das dazu ^^
Ansonsten habe ich heute zwei Mädels aus Knuddels getroffen, beide sehr nett, aber viel zu jung für so einen alten Knacker wie mich *g*
Außerdem habe ich eh andere Ambitionen, wo mir doch der Abend so gut gefallen hat gestern *hmmm*
Was wäre das Leben ohne die nötige Würze?

Tja dann hab ich im Chat mal wieder ein nettes Mädel kennengelernt von der schönen Insel Rügen und ich muss endlich meine blöden Bahntickets verplanen *fg* nunja evtl. wird es ja Rügen.
Nur irgendwie muss mein Handyprovider meine Tarif von Callya Open End zu was anderem umgewechselt haben und da war das Gespräch von vorhin wieder völlig hinfällig, da es inmitten des Satzes dank leerer Karte unterbrochen wurde.
Alles sehr merkwürdig bei mir, und im Lotto hab ich natürlich auch wieder nicht gewonnen, am Samstag.
Tja dann war ich ja noch ehrenamtlich Arbeiten heute Nachmittag im Eine Welt Laden bei uns, war eigentlich mal wieder sehr langweilig. Nix los Nachmittags und ausser ein benig räumen war nix gewesen, aber immerhin meine Panflöte ist gekommen.
Gibts nur das Problem, das ich mit der nur schwer Töne hinbekomm, ich weiss gar nicht wo meine alte abgeblieben ist ^^
Naja auf jeden Fall bin ich in der schule über eine Anzeige gestolpert für eine Taizé Fahrt Anfang Juni und ich denke ich werde da ganz furchtbar krank sein so das ich ne Luftveränderung durch den Arzt bescheinigt bekomm . Mal sehen ob des klappt, wäre natürlich das Non Plus Ultra mal wieder in Taizé anzulanden.
So das wäre es erstmal für heute. Reicht ja auch *g*

14.05.2006 um 23:16 Uhr

Wow

von: Nexis

Stimmung: Freudig und Gut gelaunt
Musik: Charleston ^^

Was für ein Nachmittag. Ich hatte heute einen wunderschönen Tag.
Nunja bis auf die tolle Einlage mit meiner Mum, die natürlich endlos begeistert war das mein liebeswürdiges A-Loch von Chef immer noch nicht mein Gehalt überwiesen hat. Sie hat den Muttertag auch mal wieder sehr, nun archaisch verbracht wie es scheint. Mit meinem geliebtem Herrn Stiefpapa, ich hoffe auch wenn man dies nicht soll das der Herrgott bald ein einsehen hat und ihn abberuft wohin auch immer.
Nunja und dann kam der angenehme Teil des Tages ;-)
Ich hab mich mit zwei Schwuppen hier aus Garmisch getroffen und das war ein Nachmittag/Abend der war so genial. Ich habe gelacht und mich wohl gefühlt wie schon lang nimmer und jeder weiss das ich gerade beim ersten Treffen eine ruhige und kaum knackbare Nuss bin, aber hier war das Sympathie auf den ersten Blick.Ich hab mich selbst kaum erkannt, aber nunja anscheinend bin ich in mancher Hinsicht anders als ich gedacht habe.
Die beiden sind einfach süß und nett, was anderes kann man nicht sagen. Ach ja .......ich bin doch eindeutig mehr Homo als Bi, wenn ich auf den heutigen Tag zurückblicke scheint mir das klarer zu werden ^^

14.05.2006 um 03:33 Uhr

Ausgehen ^^

von: Nexis

Stimmung: Betrunken/Angeheitert
Musik: Los Enemigos

Ich war ja schon lange nicht mehr unterwegs, aber heute Nacht, da habe ich mich amüsiert wie schonlange nicht mehr ^^
Zuerst mit drei Damen bin ich über das Garmischer Frühlingsfest gepilgert, wobei die eine meine Aufmerksamkeit durchaus erregt hat, aber verheiratet ist. Tja und dann in das Pub 33 und danach ging es in das Peaches in dem ich bis 3:00 Uhr saß und mir dieses bunte treiben mit angesehen hab.
Die Kellnerin Nicky musste jede Menge Anbaggerungsversuche über sich ergehen lassen die arme und dann noch diese Versuche an Ihre Handynummer zu kommen, das war einfach lächerlich.
Betrunkene konnte man auch gut und reichlich bei "Flirtversuchen" beobachten. Alle sin allem ein sehr interessanter eingeleiteter Muttertag ^^