Nexis' Web-Tagebuch

29.10.2007 um 01:37 Uhr

Krankheiten und Balzgehabe ;)

von: Nexis   Kategorie: Privates Tagebuch   Stichwörter: gedanken, so, kann, gehen, mein, leben, liebe, leiden, lust, frust, usw

Stimmung: gut ;)
Musik: Klassik Radio

Erstaunlich was sich in ein paar Tagen alles tun kann oder?
Zum einen bin ich Lokalisten Helferlein geworden, dann der Knoten am Hals der evtl. nun doch nur ein entzündeter Lymphknoten ist und zu allem Überfluss nun auch noch eine Schilddrüsenunterfunktion.
Der Herrgott meint es gerade mal wieder sehr gut mit mir ^^, aber mal positiv gesehen es ist alles immer nur so schlimm wie man es sich macht.
Die Krankheiten kriegen wir wiede rin den Griff da bin ich mir zu 150 % sicher, aber ich muss mir langsam mal wieder eine Gefährtin erwählen *lach*
Hört sich ja mal wieder sehr einfach an, aber der Balztanz um das weibliche Geschlecht ist immer ein Tanz den man zu zweit tanzen muss und da ich nun seit gut einem Jahr nicht mehr getanzt hab in dieser Form bin ich eingerostet oder gänzlich nicht mehr interessiert? Wer weiß, immerhin ist da noch die Arbeit die im Moment eher ein ungeliebtes Weib ist als eine junge Geliebte und ich mich lieber in den Schoß einer neuen Herzdame legen würde als immer wieder Zuflucht im Hort des Grauens zu suchen (rein übertragener Sinnspruch ;) )
Naja meckern und nichts tun führt zu nichts also werd ich was tun müssen immerhin tickt die Uhr schon mit 25 Lenzen ^^
Euer euch gern bedienender Schreiber!!!
Lars

20.10.2007 um 23:41 Uhr

Fernstudieren, Kirchweih und anderlei Dinge ;)

von: Nexis   Kategorie: Privates Tagebuch

Stimmung: Gut, wenn auch ein wenig müde!
Musik: www.Radio-Aena.de

So nun schlage ich mich also mit den Grundlagen der Chemie rum und lerne etwas zur Geschichte und Wasser und Luft. Gewöhnungsbedürftig und ungewohnt ist das, so zu lernen. Unsere Küchenhilfe, die Literaturwissenschaften studiert hat steht mir aber zur Seite falls was in ihrem Bereich wäre, na immerhin was *g* Aber was Mathematik und Chemie angeht na das werden Fächer zum erschlagen für mich.

Ich wollte eigentlich im November noch einmal nach Ägypten, aber leider hat der Reiseveranstalter einen Buchungsfehler gemacht und nun gehts doch nicht !!! Naja immerhin bekomme ich meine 700 € wieder zurück und werde sicherlich andersweitige Verwendung finden Fröhlich

Am Dienstag gehts nach München, wo ich ein paar Dinge einkaufen muss und am 27. muss ich wieder in unsere Landeshauptstadt, diesmal zu einem Einführungsseminar der Fernschule. Alles sehr wichtig und unbedingt von nöten Fröhlich

Morgen gehts zum Kirchweihgans essen, eine Art und Weise der Feierlust *lach* und das in hochherrschaftlichem Ambiente von Schloss Elmau. Wie schön wenn man vermögende Freunde hat, die einen mitschleppen in völlig überteuerte Luxushütten. Zu allem Überfluß gehts dann Abends noch zum Inder hier vor Ort, aber der hat echt gutes Essen und ich liebe es andere Küche als Deutsche zu essen. Danach heisst es wieder einmal mich züchtigen und nichts essen Traurig da ich ja am Montagmorgen zum CT darf. Obwohl ich mir ja nicht wirklich siche rbin, ob die wirklich am Kirchweihmontag auf haben, aber wenn mir der Termin gegeben wird, wirds wohl stimmen.

Ja und nicht zu vergessen der Schnee, welcher sich seit gestern abend hier langsam immer weiter niederlässt, lässt mich nun doch schon vermehrt an Weihnachten denken und wie ich es dieses Jahr verbringen werde. Das letzte war sehr schön und einen Dank an die Gastgeber entbiete ich hiermit noch einmal nach Kempten ins Allgäu Fröhlich. Naja schaun wir mal ich hab schon eine Einladung zu einem Freund und seiner Familie hier vor Ort und nach Ägypten *räusper* wobei ich jedoch sagen muss nicht über Weihnachten nach Ägypten, dass hat für mich etwas zu verrücktes.

So das wars mal wieder, diesmal wieder sehr sehr ausführlich und so bunt wie lang nicht mehr ^^ 

19.10.2007 um 22:46 Uhr

Denkste wohl, dann biste wohl!

von: Nexis   Kategorie: Privates Tagebuch

Stimmung: gut ;)
Musik: Klassik Radio

Heute kam die Lieferung auf die ich nun eine Woche gewartet habe. Die Unterlagen fürs Fernstudium der ILS. Nun kann ich das Abitur angehen, auch wenn ich bei der Durchsicht der ganzen Unterlagen ein wenig ins Stocken gekommen bin, aber ich denke wenn ich mich da erstmal eingearbeitet hab dann wird das schon wieder werden mit Chemie, Mechanik & Co. Man tut ja für seine Bildung alles und wenn man irgendwann mal studieren will und zwar etwas was nicht in die Fachrichtung Pflege geht, sondern eher in die Richtung Geschichte sollte man was dafür tun. (Wir beobachten mal wie lange sich meine Studierfreude hält.)

Bei den Lokalisten hab ich heute einen Schwung meiner Urlaubsbilder hochgeladen, sehr gute Funktion muss ich sagen, dass man mittlerweile mittels Uploaderprogramm da die Bilder hochladen kann. 

Hier auf Arbeit stehen die Zeichen auf Übernahme und das ist ein äußerst guter Zustand *g* Endlich tut sich in dieser Bruchbude was und in einem großem Unternehmen zu sein scheint mir wesentlich besser als in so nem kleinem privatem Haus.

Das Wetter macht grade einmal mehr was es will und lässt es schneien, was für eine Freude endlich mal wieder Schnee Fröhlich

So und nun allen ein schönes Wochenende und vor allem eine schönes Kirchweihfest Fröhlich

18.10.2007 um 22:35 Uhr

Positiv gedacht!

von: Nexis   Kategorie: Privates Tagebuch   Stichwörter: Gedanken, so, kann, gehen, mein, leben, lächeln, angst, krebs

So gestern bzw. heute Nacht habe ich darüber lamentiert wie es für mich ist evtl. Krebs zu haben.
Heute sehe ich der Welt ein wenig freundlicher entgegen, immerhin selbst wenn es so ist kann ich auch nichts mehr dran ändern oder verändern. Dann stellt sich eben die Frage: Was mach ich nun?
Abwägen würde ich und schaun was für eine Art von Krebs mich da ereilt hat und dann würde ich halt kämpfen und mir die Wünsche erfüllen die zu erfüllen sind.
Denn nur wer lebt kann auch in irgendeiner Weise beruhigt sterben.

 

 


 

18.10.2007 um 01:17 Uhr

Diagnose: Verdacht auf Krebs

von: Nexis   Kategorie: Privates Tagebuch   Stichwörter: Krebs, Diagnose, Gedanken

Stimmung: Mau, Angst und Ungewiss

Wenn es schwarze Tage gibt, dann gehört der gestrige zweifelsohne zu diesen. Nicht nur das gestern eine ca. 3 cm große undefinierbare Geschwulst an meinem Hals festgestellt wurde, nein man konnte nicht genauer definieren was es ist.

Natürlich macht man sich in dem Moment Gedanken, Gedanken von zweifelsohne immenser Bedeutung.

Was wenn es Krebs ist? Was wenn ich nicht mehr lange lebe?

Natürlich kann man nun auch sicherlich sagen das man in dem Moment der Ungewissheit sehr verunsichert ist und das bin ich wirklich. Angst und zudem Gedankenspiele die sich mit den verschiedenen Möglichkeiten auseinandersetzen sind im Moment ein ewiger Begleiter.

Sicher bin ich mir nur in einem, dass egal was auch kommt ich irgendwie damit zurecht kommen werde.