Wild Life

19.08.2008 um 21:10 Uhr

Zuwachs!

von: Pavelina   Kategorie: Tierisch Wild

Mein Schatz hat in die Beziehung noch etwas mitgebracht. Das, wo ich immer gesagt habe, das ich es nicht möchte. Einen Hund. So haben wir zu unserem Zoo jetzt also auch eine Hündin dazu bekommen. Koja heißt die Hundedame und ist ein schwarzer Labrador-Rottweiler-Mischling.

Um es den Kids schmackhafter zu machen, hatte ich denen gesagt, das wir jetzt auch immer einen Hund haben werden. Fröhlich Denn so wie ich immer eine Katze brauche, braucht er seinen Hund im Leben.

Koja hat sich an uns und die vielen Tiere gewöhnt. Kiki (unsere Katze) und Koja verstehen sich prächtig. Kiki darf sogar ihr Nassfutter probieren. Vielleicht hofft Koja aber auch nur, das die Katze dadurch fetter wird. Fröhlich Ablecken (vorprobieren) tut sie Kiki ja schon. Und die läßt sich das gefallen.

Jedenfalls bin ich nicht alleine (Kids mal wegdenkend), wenn mein Liebster arbeitet. Koja folgt mir überall hin und inzwischen geht sie gerne mit mir spazieren. Zu Anfang war das nicht so, weil immer nur Herrchen sich um Koja gekümmert hat und sonst Niemand. Koja dachte wohl immer ich bringe sie jetzt weg und sie sieht ihn nie wieder.

Inzwischen liegt sie, so wie jetzt, ganz ruhig bei mir, weil sie weiß das Herrchen immer wieder zu Frauchen und ihr zurück kommt. Fröhlich

19.08.2008 um 20:37 Uhr

Kampfgeist

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Wie ihr gerade merkt. Ich arbeite heute nicht.

Heute war ´ne Freundin da, mit Tochter. Haben uns schon lange nicht mehr gesehen, nur telefoniert. Sie hat auch immer keine Zeit, so sehen wir uns halt selten. Hat unser neues Zuhause noch gar nicht gesehen. Ist begeistert über unseren Platz, den wir jetzt haben. Und sie freut sich, das alles so gut klappt, bei mir.

Das Lisa doch noch die Versetzung in die Siebte geschafft hat, dadurch, das sie in die Intigrationsgruppe  geht seit Mai. Dort soll sie lernen, sich anders mit Klassenkameraden auseinander zu setzen. Nebenbei muß sie dort ihre Hausaufgaben machen. An vier Nachmittagen in der Woche ist sie dort und es hilft ihr. Mehr als ich jemals leisten könnte. Sie wird immer besser in der Schule.

Lotte hat ein Superzeugnis, weil sie zur Hauptschule geht und sie fühlt sich dort auch wohl. Ich wußte doch, das das besser ist, als eine totale Überforderung. Sie kann nicht so gut lernen, wie Lisa. Dafür war sie Klassensprecherin und wird es wohl auch wieder werden im sechsten Schuljahr.

Und Loulou hat mit viel Lesetraining ihr erstes Schuljahr überstanden. Das war ein Theater. Loulou konnte Wörter buchstabieren, aber sie nicht lesen. Es wurde sich besonders intensiv um sie gekümmert. Und dann sind wir ja umgezogen und die neue Schule bestand darauf, das sie dort hin sollte. Sie meinten, es würde nicht schaden, Und wenn sie so oder so vielleicht das Schuljahr nicht schafft. ...

Sie wäre ab April in der neuen Schule gewesen. Habe mir aber eine Sondergenehmigung geholt, das Loulou bis zu den Sommerferien in der alten Schule bleiben konnte. Ist nur zehn Minuten Fahrt jeden Morgen gewesen. Die Genehmigung habe ich nur wegen den Hortplatz und wegen der Leseschwäche bekommen. Die haben in der neuen Schule nicht verstanden, das sie bis zum neuen Schuljahr erst mal im alten Umfeld bleiben sollte. Und, wenn sie eher gewechselt hätte, hätte es zu lange gedauert, bis sie sich eingewöhnt hätte und das Schuljahr hätte sie sicher nicht geschafft. So kommt sie Donnerstag stolz zur neuen Schule und kann ins zweite Schuljahr.  

Wofür man alles kämpfen muß!

Bin ich froh, das ich inzwischen mehr Kampfgeist habe. Aber mit so einem Mann im Rücken geht halt alles besser!!! 

18.08.2008 um 18:43 Uhr

Wir haben Montag!

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Ja, für mich ist Montag immer ein schöner Tag. Denn Montag`s ist ja zu. Ich muß dann nicht arbeiten! Ist es herrlich Mittags aufzustehen und zu wissen, heute kann ich faulenzen.

Zumindest was die Arbeit im Salon (Kneipe) betrifft. Hier oben natürlich freut sich die Arbeit, das ich mich ihr auch mal widme. Fröhlich

Ja die Hausarbeit bleibt ziemlich oft liegen. Ich habe das Glück, das meine Kids inzwischen begriffen haben, das sie jetzt wohl mehr mithelfen müssen. Eigendlich klappt das, obwohl Ausfälle gibt es immer wieder. 

Jetzt sind die Kids im Zirkus Krone. Habe Freikarten von denen bekommen. Einer der Arbeiter hat sein Feierabendbier bei Uns zu sich genommen. Der hat meine drei Kinder gesehen und sie mir daraufhin gegeben. Ich habe nicht danach gefragt. Die Kids haben sich jedenfalls gefreut, so kamen sie in den Genuß. Ich habe den Kids nämlich gesagt, das mir das zu teuer ist. Da hat mein Job doch auch mal wieder einen sichtbaren Vorteil, auch für die Kids.

Es ist doch schön, wenn man jeden Tag Leute hat zum quatschen. Mein Vorteil war von vornherrein, das ich den Salon schon immer als mein zweites Zuhause betrachtet habe. So viel es mir auch nicht schwer in die Rolle des "Gastgebers" zu schlüpfen. Klar habe ich auch Tage, da habe ich keine Lust dazu. Aber wenn erst mal die ersten Gäste eingetrudelt sind, dann wird der Abend meistens schön.  ...

Sehe gerade, die Autos fahren alle weg. Da werden die Kids auch gleich wieder auftauchen. Die werden wohl viel zu erzählen haben. Fröhlich Fröhlich

17.08.2008 um 00:21 Uhr

So!!!

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

So bin durch mit der Arbeit. War ein langer Tag. Nicht viel los, da jeder wohl wußte, aus dem Netz und weil wir es gestern schon erzählt haben, das heute keine Band spielt. Die Plakate tragen auch schon den neuen Termin. Die letzten drei Stunden macht jetzt mein Männchen und ich habe frei. Morgen noch einmal und dann haben wir

Wochenende Fröhlich

Dann brauchen wir erst Dienstag wieder ran!

Morgen kommt wieder eine inzwischen gute Freundin in den Salon (Kneipe). Sie hatte beim letzten mal ein schwarzes Kleid dabei. Ich sollte es mal anprobieren und behalten, wenn es mir paßt. Sie hat die Hoffnung aufgegeben, das es noch mal wieder paßt.

Leute - wie für mich gemacht. So ein schönes schwarzes Spitzenkleid. Sieht toll aus. Wie Gothic, wenn ich es anhabe. Jetzt muß ich nur noch ´ne Gelegenheit finden, es mal anzuziehen. Im Salon ist das etwas Overdressed. Finde ich.

Nicht, das es den Gästen nicht gefallen würde ... Fröhlich

16.08.2008 um 03:26 Uhr

Trottel Ich

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Da ich gerade viel Zeit habe stöbere ich in ältere Einträge meiner Favoriten. Meist fehlt mir die Zeit und ich schreibe bloß schnell ´nen Eintrag und schaue mir dann das Neuste an. Und da habe ich doch einen älteren Eintrag vom 08.08.08   Traurig von sternenschein Traurig übersehen.

Nein wie peinlich ist das denn. Traurig

Da steht doch tatsächlich groß und breit auf meinem Bildschirm: ... und manchmal kommen sie wieder, Pavelina. Und ich Trottel habe es völlig übersehen. Ihr müßt mich ja für ziemlich doof halten, das ich das völlig übersehen habe.

Ich entschuldige mich dafür und verspreche aufmerksamer zu sein. Ich sollte nicht immer alles so huschhusch machen. Das merke ich jetzt mal wieder.

Ihr und sternenschein verzeiht mir doch wohl ...   Traurig

16.08.2008 um 01:30 Uhr

Oh nee!

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Mist!

Die Band die Morgen kommen wollte mußte wegen Krankheit absagen! Das bedeutet Umsatzeinbußen und ärgerliche Gäste. Traurig

15.08.2008 um 23:27 Uhr

Was ist Zeit??

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Bis auf Montag, da haben wir Schon(Ruhe)tag habe ich die ganze Woche alleine gearbeitet. Heute sollte ich eigendlich frei haben. Da mußte mein Liebster noch was Anderes erledigen und so habe ich bis um 22 Uhr gearbeitet. Aber jetzt habe ich frei und ich werde nachher noch mal nach Unten gehen, um dann vor der Theke zu sitzen. Fröhlich

Morgen haben wir auch wieder um 15 Uhr auf, da ja Bundesliga ist. Und morgen Abend spielt die Band Hellliön. Die Demo´s waren super, so freue ich mich auf Morgen.

Die Kids geniessen das schöne Wetter und sind am schimpfen, wenn sie schoooon um halb Neun rein sollen. Nächsten Donnerstag geht die Schule wieder los. Dann ist die schöne Zeit des Ausschlafens bei uns vorbei. Schaaaade!!

Jetzt was Essen und dann gucke ich mal was Unten so los ist!

11.08.2008 um 22:41 Uhr

Aller Anfang ist wirklich schwer :)

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Heute will ich Euch erzählen, wie es ist so, wenn man so wo Neu anfängt.

Ich hatte am 1. Mai wirklich nicht viel Ahnung, auf was ich mich da einlasse. Ich wollte es nur unbedingt.

Beste Voraussetzung würde ich so sagen. Ich habe vorher noch nie in einer Kneipe gestanden. Wußte nicht, wieviel das einzelne Getränk so kostet, bis auf das, was ich immer selber verzehrt habe. Beschäftigt

Nun stehe ich also auf der anderen Seite. Scheisse, was jetzt. Wie heißt Du, was trinkst Du und verdammt noch mal kostet es? Ich war seit Mitte Januar ungefähr dabei, aber nur am Sonntag. Die Sonntags da sind kannten mich ja inzwischen. Aber, was meint ihr, wieviel Angst ich erst einmal hatte, ganz Alleine da zustehen.,so in der Woche. Ich habe geglaubt ich sterbe. Was wollen die von mir und kann ich deren Wünsche auch erfüllen??? Traurig Ich habe immer nur gesagt, laß mich bitte nicht damit alleine (mit den Monstern ;). Ich bekomme nicht mal die Preise in meinen Schädel. Mixgetränke - Oh Gott - nicht das!!! Sonstige Ich schaffe das nie! Und wenn jemand Unbekanntes herein gekommen ist. Hoffentlich, will der nicht was Kompfliziertes, bitte nur `ne Flasche Bier. Ich weiß (zufällig) wie man die öffnet. Fröhlich

Wie gut, das wir kein Sternerestaurant (Getränkewirrwarrkollops) sind, ich hätte schon einen Abflug gemacht. Bei so viel Nichtwissen.

Beruhigt Euch! Inzwischen kenne ich natürlich die Meisten. Äh, Leute und was sie so Trinken.

Neulich allerdings wußte ich mal wieder nicht, wie Jemand noch mal hieß... Traurig ... hab´ den Deckel erst mal liegen lassen. ... nach ´ner Weile viel mir der Name dann doch wieder ein. So geht es mir inzwischen immer öfter.

Bin manchmal doch nicht so BLOND Fröhlich

 

 

 

 

08.08.2008 um 13:55 Uhr

Etwas Müde!

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Heute morgen um Drei waren wir fertig. Habe dann irgendwie nicht schlafen können. So bin ich noch ganz schön Müde. Um Zehn wollten die Bands ihre Sachen wieder abholen. Die müssen sich jetzt mal ranhalten, denn um 16.30 kommen die nächsten beiden Bands und wollen aufbauen. Bis auf die Bühne habe ich den Laden jedenfalls schon wieder sauber.

Jetzt freue ich mich auf heute Abend. Bis gespannt wie lange wir heute machen. Und ich hoffe es ist wieder ordentlich was los. Verrückt

Ich werde es berichten ...

07.08.2008 um 14:48 Uhr

Nur kurz!

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Heute nur ganz kurz. Nach zwei Tagen faulenzen muß ich heute Abend auch wieder mit ran.

Ist ´ne Musikkneipe und heute Abend spielt `ne Band.    Verrückt

Da ist dann viel los und einer alleine schafft das nicht. Dann arbeiten wir immer Beide.

Fröhlich

 

06.08.2008 um 21:47 Uhr

Ich fang los ...

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

... ich weiß nur noch nicht wo! Beschäftigt

Hmm! Vielleicht so ... 

In meiner Stammkneipe habe ich Jemanden kennen gelernt, der dort ab und zu gearbeitet hat. Um es kurz zu machen, seit November 2007 sind wir ein Paar. Die große Liebe und das fühlen wir Beide. Verrückt

Ist das nicht toll Da ich immer noch mit der unter mir im Haus Ärger hatte, wegen der Drei, beschlossen wir, das wir zu ihm ziehen. Das war im Dezember. Seit Ostern leben wir alle unter einem Dach. Und zwar über meine Stammkneipe, wo es keinem stört, wenn meine Kids mal wieder Abends streiten müssen.

Hier können wir laut sein und keiner regt sich auf. Fröhlich

Seit dem 1. Mai arbeiten wir jetzt zusammen in der Kneipe. Ich kann mich also weiterhin gut um meine Kids kümmern und gleichzeitig Geld verdienen. Anfangs habe ich auch noch das Vereinsheim und meine Dame weiter gemacht. Habe dann aber festgestellt, das das einfach zu viel für mich ist. Das Vereinsheim habe ich dann zum 1. Juni aufgegeben und zum 1. Juli dann auch meine Dame.

Beide Arbeitgeber haben sich aufgeregt. Meine Dame war traurig. Aber was zu viel ist, ist einfach zu viel. Ich kann nicht nachts in der Kneipe stehen und morgens dann noch woanders arbeiten. Ich war manchmal so fertig, weil ich einfach zu wenig Schlaf bekommen habe. Darum haben wir dann beschlossen ich damit aufhöre.

Jetzt in den Ferien ist es natürlich besonders einfach. Wir können arbeiten und schlafen, wie die Kids, bis zum Mittag. Verrückt

In der Schulzeit muß ich morgens hoch und Loulou zur Schule bringen und dann ... dann kann ich ja bis zum Eintreffen der Kids schlafen. Alles schon erprobt, das funktioniert.

Das Zusammenleben so als "vollständige" Familie ist schon schön. Gut - die Kids und wir, wir haben uns inzwischen zusammengerauft. Klar, gibt es hier und da Probleme, schon, weil sie wissen, das der sich nicht so einfach verjagen läßt und mich ganz doll unterstützt.

Hättet ihr mir das vor einem Jahr erzählt, das mir so etwas passiert, hätte ich gesagt, das ihr bekloppt seit. Wütend Ich und wieder mit einem Mann zusammenleben wollen und sogar ans heiraten denken.

Ist das schön - wir Leben und Arbeiten zusammen, auch wenn es mir manchmal doch etwas viel Mann auf einmal ist, so 24 Stunden lang. Fröhlich

 

 

05.08.2008 um 22:58 Uhr

Hallo

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

HallloFröhlich

 

Bin eigendlich entlich wieder da. Weiß aber noch nicht so genau, ob ich hier weiter mache. Ist so viel passiert. Ihr sollt jedenfalls wissen, das ich wieder bei Euch reinschaue. Und mal so den einen oder anderen Kommentar hinterlasse. Fröhlich

 

Ich danke Euch, für Eure vielen Kommentare in der zwischenzeit. Ihr habt mich also noch nicht vergessen. Und - ich Euch auch nicht.  

 

 

 

07.06.2007 um 12:33 Uhr

Und immer wieder Probleme

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Gestern abend habe ich mir ja noch nix dabei gedacht, als Loulou mir sagte das ihr Bauch weh tut. Gut, das kann passieren. Sie rannte immer wieder zum Klo aber da passierte nix. Schätze sie hat ´ne kleine Verstopfung. Gegen neun fing sie aber an zu spucken. Na Klasse. Immer wieder schlief sie ein und dann wachte sie auf mit Spucken. Also, was mache ich, wenn sich das ganze nicht bis morgens beruhigt. Ob meine Mama wohl herkommen kann oder hat die meine Nichte bei sich hat. Ich habe das schon mit Lisa besprochen. Die wollte zu Hause bleiben, damit ich arbeiten kann. Physikarbeit ist ja erst am Freitag. Ich habe zu ihr gesagt, wenn sie eine Einserschülerin wäre, dann würde ich sagen ja. Das zog sich mit der Spuckerei die ganze Nacht hin, damit wurde mein Schlaf ziemlich reduziert. Heute morgen um halb sieben habe ich dann meine Mutter aus dem Bett geschmissen und habe sie gefragt, ob die Kleine da ist und ob sie kommen kann. Nee die Kleine hat sie erst heute nachmittag. Also hat sie Loulou beaufsichtigt, während ich arbeiten war. Bin ich froh, das ich meine Mama habe. Die ist jetzt wieder nach Hause und hat gleich noch den Streß mit der Lütten meiner Schwester. Und Loulou geht es wieder gut. Schade nur, das sie heute den Ausflug ins Museumsdorf Cloppenburg versäumt hat. Aber ich hätte sie nicht weggeben können ohne Angst zu haben, das sie doch noch Probleme hat. Loulou hat jetzt Hunger. Da werden wir mal gucken, ob das auch wieder drinbleibt. Wie gut das ich morgen nur ins Vereinsheim muß, da kann sie mitkommen, wenn sie damit doch noch nicht durch ist. Gestern haben Lisa und ich festgestellt, das es hier verdammt ruhig ist. Es macht sich bemerkbar, wenn einer der beiden Streithähne fehlt. Aber morgen ist Lotte ja wieder da. Dann können sie nachholen, was sie in der Woche versäumt haben.

06.06.2007 um 16:55 Uhr

Heiratspläne ;)

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Gestern hat meine Mama mich mal wieder besucht. Das war klasse, nur Kira kann sich mit meinem vierbeinigen Bruder nicht abfinden. Obwohl gestern hat er sie gar nicht angeknurrt. Ich habe mit Mama erst mal den nächsten freien Samstagabend besprochen. Hatte vorher mit meiner Freundin telefoniert, da wir mal zusammen unterwegs wollen. Wir haben uns den 23. Juni ausgesucht. Mit Mama geht auch klar. Also werden wir uns dann mal ausdenken, was wir wohl machen wollen. Morgen kommt meine Freundin her und dann diskutieren wir darüber. Heute nachmittag hat der Hort angerufen. Wollten nur wissen, wieviel Geschwister Loulou hat und ob ich alleine mit denen bin. Weil, mir steht ja keiner zu, solange ich nicht wirklich arbeiten gehe. Paradox ist das ja, denn wenn ich Arbeit bekommen könnte, wäre der Hortplatz weg. Hoffe also, das ich in den nächsten Tagen Bescheid bekomme, alles ausfüllen kann, so das ich die Anträge beim Jugendamt fertig machen kann. Und unser Hase Blacky heiratet heute. Haben die Kids ausgemacht. Und zwar, ihr erinnert euch noch an die kleine Häsin, die ja nur übers Wochenende bei Fenni und Nemi bleiben sollte. Ich muß euch sagen, sie ist immer noch da und bleibt. Endlich haben wir auch den alten Käfig wieder. Samstag hat Möpel, so heißt sie inzwischen, einen neuen bekommen. So weit zum Durchsetzungsvermögen der Mutter oder aber zur Überzeugungskraft der Kinder. Ja und da Blacky und Möpel sich super verstehen, sollen die jetzt heiraten. Die Hochzeit findet heute noch statt. Lisa ist gerade rüber zu Fenni um sie zu holen. Ich bin ja gespannt. Ich bin auch gespannt, ob das gut geht. Die Kinder achten immer darauf, das Blacky nicht auf Möpel ... ihr wisst was ich meine, aber Hasenböcke sind schnell. Aber ich habe Jenni schon gesagt, das sie dann das Problem hat und nicht ich. Ich bin ja dafür, das sie immer nur einen der Hasen mit nach draussen nehmen dürfen. Aber Jenni sieht das anscheinend anders. Übrigens sollte Blacky kastriert werden, die Jenni wollte das bezahlen und wir sollten die Möpel auch zu uns nehmen. Da habe ich aber protestiert. Wir haben genug Tiere. Auch wenn Möpel ja niedlich ist und die beiden sich wirklich gut verstehen. Nein habe ich gesagt, ich kann mich hier nämlich noch durchsetzen. Aah, der Hase wird gerade mitgenommen zu den Feierlichkeiten. Dann ist der also nachher ein verheirateter Hasenmann. Heute hat Lisa mir erzählt, das ihre Fünf, die sie im Zeugnis in Mathe bekommt, nur noch eine leichte Fünf ist. Es besteht also die Hoffnung, das sie im nächsten Zwischenzeugnis, wenn sie so weitermacht eine Vier in Mathe haben wird. Ich hoffe, das sie sich nicht auf dieser Information ausruht, sondern wirklich sich weiterhin bemüht. Mit einer Vier in Mathe ist das kein Problem auf der Realschule zu überleben. Und bei meiner Dame läuft es super. Wir ziehen über die Männerwelt her und ich mache jeden Tag Modeberatung. Was ziehe ich heute bloß an, das ist die Frage die sie sich auch jeden Tag stellt. Ok, ich nicht so, da ich ja bloß zur Arbeit gehe. Aber meine Dame hat ja jeden Tag irgendwelche Termine und will schick aussehen. Ich muß sagen, das ich sie wirklich bewundere. Sie hat ständig Schmerzen und nimmt inzwischen Mittel, die Hammer sind. Natürlich mit dementsprechenden Nebenwirkungen. Sie ist fast immer müde und rafft sich trotzdem jeden Tag auf um raus zu kommen. Wirklich ein Mensch der nicht aufgibt. So und ich genieße noch ein wenig die Ruhe, was weiß ich, wann sie zu Ende ist.

04.06.2007 um 19:39 Uhr

Einer weniger ...

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Heute morgen habe ich Lotte zur Schule gebracht. Ich sollte ja eigendlich bis zur Abfahrt des Buses dableiben - so wollte es Lotte. Ich wollte aber arbeiten fahren, da ich ja nicht wußte, wie es dort aussieht und ich mal wieder nicht wußte ob da nicht bei Lisa wieder Stunden ausfallen. Also habe ich Lotte überredet, das ich schon vorher wegfahren darf. Sie hat sich dann auch damit einverstanden erklärt.

Ich kann das nicht so gut haben, wenn ich sehe wie eins meiner Kinder wegfährt. Traurig

Das erinnerte mich an die Situation vor drei Jahren. Da bin ich mit Lisa auf Klassenfahrt nach Wangerooge gefahren. Da standen wir vor der Schule und warteten auf den Bus. Lotte fing an zu weinen und ist abgehauen. Da waren sie ja noch auf der selben Schule. Ich bin ihr hinterher und habe sie bei ihren Freundinnen und ihrer Lehrerin in der Klasse angetroffen. Ich habe versucht sie zu beruhigen, was aber nicht möglich war. Ich habe mich dann verabschiedet und ihre Lehrerin hat sich um sie gekümmert. Das war ein sehr trauriger Abschied. Einerseits Lotte zurückzulassen und andererseits meine angenommene Verpflichtung an der Klassenfahrt teilzunehmen. Lisa  hätte ich nämlich nach spätesdens zwei Tagen von dort zurückholen müssen. Sie hätte ohne mich an der Klassenfahrt nicht teilgenommen. Zu großes Heimweh. Also waren Loulou und Lotte vier Tage mit ihrem Vater alleine (wir hatten uns das Haus ja geteilt). Lotte hat die ganze Zeit nur geweint, zu Hause und auch in der Schule. Mit ihrem Vater wollte sie nicht reden. Loulou war die ganze Zeit meiner Abwesenheit gut drauf. Wie ich wieder da war allerdings, hat Loulou mich mit Nichtachtung gestraft. Was soll ein Kind von Drei auch anderes machen. Das auch Loulou meine Abwesenheit nicht gefallen hat, ist dem Vater übrigens nicht aufgefallen. Lotte ist die Zeit ohne mich sehr schwer gefallen. Sie sagte, das sie das nie wieder erleben möchte. Ich glaube ich hätte die Kids damals besser bei meiner Mutter gelassen. Wäre ja auch kein Problem gewesen. Sie wäre auf Lotte jedenfalls wesentlicher besser eingegangen. Ich hatte geglaubt das Lotte die Zeit mit ihrem Vater gefallen würde. Er hatte sich doch extra dafür Urlaub genommen.

Und heute nachmittag sind Lisa und Loulou zusammen nach draußen gegangen. Aha - Lotte ist nicht da, dann kann Loulou auch mit Lisa spielen.  

03.06.2007 um 16:29 Uhr

...

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Herrlich ausschlafen und faulenzen. Das ist für mich der Sonntag.

Lotte hat heute ihren Koffer gepackt. Die geht morgen auf Klassenfahrt  bis  Freitag.  Die freut sich schon ganz doll.  Es geht nach Bissel.  Also  damit  bin ich Eine los.  Morgen um 9.15 fährt der Bus los. Ich bringe sie hin und fange damit später an zu Arbeiten. Aber ich werde es schon schaffen. Loulou ist schon ganz traurig. Ihre Lieblingsschwester ist eine Woche weg. Sie hat sich schon gefragt, wie lange das wohl ist. Da habe ich ihr erklärt das sie eine Woche zum Kindergarten geht und dann ist Lotte wieder da. Da kann sie mehr mit anfangen. Hätte natürlich auch sagen können wieviel Nächte sie schlafen muß.

Sonst ist hier alles ruhig. Lotte hat gebadet und lümmelt jetzt bei mir rum. Loulou badet jetzt schon seit einer Stunde. Hoffentlich schwimmt sie nicht zu weit raus. Und Lisa ist draußen.

Ja - und so haben wir das Wochenende auch wieder rum. 

02.06.2007 um 16:12 Uhr

Hmm

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Heute morgen sind wir um fünf aufgestanden, wegen arbeiten. Da war ich aber schneller durch als gedacht. Hatte gestern ja gründlich gemacht und darum war trotz Spiel gestern ziemlich sauber. So waren wir also um sieben wieder zu Hause. Lotte hat sich gleich wieder hingelegt. Lisa kann am Tag gar nicht und Loulou brauchte nicht mehr schlafen.

Lisa saß seit dem wieder am PC. Nach dem Mittag sind Lisa und ich dann nach Fielmann ihre Brille holen.  Die war auch fertig und Lisa ist glücklich. Ich habe ihr auch gesagt, das es reicht wenn sie sie nur zu Hause trägt und nicht in der Schule, so wie Mama. Sie sagt aber, das sie sie in den Schulstunden tragen möchte. Dann soll sie.

Jetzt sind alle draußen und spielen mit den Kids der Nachbarn. Das Wetter ist ja auch super. Sonst ist hier nix los. 

31.05.2007 um 19:31 Uhr

... jetzt darf ich mal wieder

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Gestern waren wir erst mal wieder zur Nachuntersuchung beim HNO, wegen Loulou, wegen Hörprobleme bei Schuluntersuchung. Loulou`s Hörvermögen liegt wieder bei 100% auf beiden Ohren. Aber haben die den Freiumschlag für das Gesundheitsamt doch verschusselt. Ich mußte ein Formular abgeben. Habe ich heute auch wieder, leider im Freiumschlag. Den hätte ich besser bei mir behalten sollen. Am Ende bekam ich jedenfalls nur das ausgefüllte Formular wieder und der Freiumschlag war unauffindbar. Meinten nur, dann müßte ich einen anderen nehmen. Das habe ich nicht. Das Gesundheitsamt ist von dem Arzt nur ca. 7 Minuten entfernt. Darum haben wir das persönlich abgegeben.

Dann mußten wir nur noch ein Geburtstagsgeschenk für Loulou`s Freundin haben und schon waren wir wieder zu Hause. Hier ran bin ich allerdings nicht mehr gekommen, da Lisa den PC besetzt hat, um ihre Physikmappe per Computer Lehrertauglich zu machen. Hat alle Zeichnungen mit Paint gemacht und auch alle Texte geschrieben. Die war sie von halb vier bis halb zehn mit beschäftigt. Sieht aber super aus.

Dann hat sie gestern abend noch mit ihrem Vater telefoniert. Sie hat am Samstag den 9. einen Familienausflug zum kleinen Wildpark Ostrittrum. Sie will ihre Schwestern nicht dabei haben und ich muß so oder so arbeiten. Also habe ich ihr Vorgeschlagen ihren Vater zu fragen. Dann brauchen wir uns auch keine Gedanken machen, wie wir dort hinkommen, da wir ja ohne Auto sind. Der möchte auch mitgehen. Er wird Lisa dann schon am Freitagabend abholen und sie darf bei ihm übernachten. Dann kann sie mal eine Zeit mit Papa, aber ohne ihre Schwestern verbringen.

Wie ich heute Mittag nach Hause kam, habe ich gleich den PC angeworfen. Wollte gleich schreiben, bevor der hier wieder besetzt wird. Da wollte doch tatsächlich das Internet nicht. Auch ein erneutes Hochfahren brachte nix. Da habe ich die Kiste erst mal wieder ausgestellt. Scheint sich das ja wieder überlegt zu haben, denn jetzt geht es wieder.

Heute nachmittag habe ich Loulou erst mal zum Geburtstag nach ihre Freundin gebracht. Lisa war bei mir und Lotte hat den ganzen Nachmittag mit Nemi gespielt. Loulou habe ich gerade wieder geholt und jetzt sind alle draussen. Um Acht rufe ich alle rein. Und dann singe ich ein Schlaflied und die Kinderchen schlummern friedlich ... man darf ja wohl noch träumen dürfen? 

29.05.2007 um 20:39 Uhr

Was für ein Wetter!

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Na heute war ja ein Scheißwetter. Nur Regen. Heute morgen habe ich gearbeitet. Und heute Nachmittag mußten die Drei zur Kontrolle zum Zahnarzt. Habe gestaunt, das Loulou sich diesmal wirklich hat in den Mund schauen lassen. Sie hatte vorher Angst, weil sie doch zwei Wackelzähne hat, das der die nicht rausholt. Ich habe sie beruhigt. Ihre Unruhe kam daher, das Lisa neulich zwei Wackelzähne vom Zahnarzt entfernen lassen wollte. Ich habe aber immer zu Lisa gesagt, das sie das besser alleine machen soll. Dann tut es weniger weh.

Bei Lisa war so oder so alles in Ordnung. Und Lotte hatte einen Kreuzbiss. Der Zahnarzt meint seit Jahren das man abwarten muß, bis alles zweiten Zähne durch sind. Die Rechnung ist aufgegangen. Der Kreuzbiss ist fast weg. Er sagt, die neuen Zähne werden wohl das weitere regulieren. Er meint das ein Korrektur durch Spange wohl nicht notwendig sein wird. Wir werden das also weiter abwarten.

Ja das haben wir also hinter uns. Wie wir wieder zu Hause waren, waren wir auch trotz Regencape klitschenass. Loulou habe ich wieder in den Anhänger gesteckt, damit jedenfalls sie nicht so nass wird.

Kaum waren wir zu Hause. Waschmaschine lief schon, wollte gerade nach oben, um die trockene runter zu holen, da klingelte es. Alle da ... wer kann das sein???

Meine beste Freundin kam. Zeit überbrücken, während ihre Tochter ganz in der Nähe zur Kunstschule geht. Also habe ich mir eine Pause gegönnt haben Kaffee getrunken und gequatscht und über die Männerwelt hergezogen. Fröhlich

Danach hatte ich immer noch Zeit meine Arbeiten zu erledigen.

Jetzt kehrt Ruhe ein. Ich gucke jetzt CSI und House und Monk!

28.05.2007 um 19:39 Uhr

Animal Crossing!

von: Pavelina   Kategorie: Alltags-Chaos

Ich mich ja schon mal geoutet. Ich bin Animal Crossing (Fan) süchtig. Früher lebte ich ja zusammen mit Lisa und Lotte in der Stadt Shoppen. Dann hat sich Lotte ihr eigenes geholt. Also war ich mit Lisa alleine. Seit dem 1. Mai habe ich das von Lotte. Lotte hatte alleine keine Lust mehr und ich habe ihr das abgekauft.

Also habe ich seit dem 1. Mai mein Wildlife! Vier Speicherplätze gibt es dort. Ich habe Mimi und Maya von Shoppen nach Wildlife umziehen lassen und habe Tammo und Wolfi dazu einziehen lassen.

Ich bin auch schon ziemlich weit. Brauche nur noch zwei Kredite bezahlen, dann ist das Haus komplett bezahlt. Ich gehe per drahtlose Verbindung öfter zu Lisa rüber. Die ist mit dem Krediten dank ihrer Mama ja schon längst fertig. Sie ist aber zu faul, weiterhin ihre Bäume mit Früchten zu schütteln und ich kann das Geld (Stirnis) gut gebrauchen. Also gehe ich rüber und mache das. Fröhlich

Gestern bin ich bei mir rein habe so dies und das erledigt und plötzlich steht eine kleine heulende Katze vor mir. Wer ist das??? Ich kenne alle Bewohner in meinem Wildlife. Ich tippe sie an. Sie sagt sie ist Kitty und will nach ihre Mama. Traurig Wir haben doch gar keine Katze. Ich sie wieder angetippt und sie sagt mir. Sie will nach ihre Mama. Sie will nach Shoppen. ... ich nur noch Lisa gerufen. Soll schnell ihr Animal Crossing anwerfen und wir müssen Verbindung machen. Ich muß Kitty nach Shoppen bringen.

So habe ich Kitty den Weg durch Wildlife gezeigt und dann zu unserem Tor. Öffnen lassen zum Rausgehen nach Shoppen. Auf der Seite von Shoppen wartete auch schon die Mutter von Kitty. Die sich freute ihr Kind wieder zu sehen und auch nicht mit Vorwürfen sparte. Und ich, wo ich schon mal drüben war habe erst einmal die Früchte eingesammelt, die Lisa wieder mal hängen lassen hat.

Heute morgen habe ich einen Brief von Kitty bekommen. Wie von einem Kind, das die Rechtschreibung noch nicht ganz beherrscht ... niedlich! In dem Brief war auch ein Geschenk. Ein Papabär! Der steht jetz in meinem Hauptraum, so das ihn jeder sehen kann.

... ich weiß, das ganze Gefassel klingt etwas verrückt. Nur die, die Animal Crossing spielen, wissen was ich meine. Fröhlich