Plateforme

10.07.2008 um 23:34 Uhr

Unstrukturiert

von: Paulinchen   Kategorie: Gedanken

Zur Zeit bin ich vollkommen unstrukturiert. Nicht, dass ich ansonsten ein planvoller Mensch bin. Denn merke: Wer plant, plant zweimal. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Schieben wir es einfach mal aufs Wetter. Machen die Meisten. Irgendwer muß bekanntlich schuld sein und dieses kann sich nicht wehren.

So richtig kaputt. Müde. Auch auf Arbeit und da Ferien sind, gibt es da auch nicht so viel zu tun. Sprich die Struktur der Schultage fehlt. Einfach nur rumgammeln, mag schön sein, ist aber für die Kids Gift und alleine beschäftigen geht so überhaupt nicht.

Es gäbe soviel zu hinterfragen.Soviel zu bemerken. Da wäre, so habe ich es eben gelesen, der Skandalroman „Feuchtgebiete“. Dazu könnte und wollte ich (eigentlich) auch so einiges sagen. Da gäbe es das leidige Thema Zweckpessimismus. Mir fällt da so einiges ein. So einige Fragen wie: Was fällt eigentlich unter sexueller Belästigung? Was sind Profilneurosen? Und wann darf sich Frau geschmeichelt fühlen bzw. darf sie genert sein? Wie reagiert sie?

Momentan fehlen nicht nur die Worte, alles ist irgendwie zu viel. Überhaupt, was Frau momentan macht, macht sie zweimal. Gestern wurden erst die Arbeitsschlüssel vergessen, was man erst unten merkte und dann noch mal die 42 Stufen hoch und runter mußte. Auf Arbeit fehlte das Nikotin, Geld hatte man natürlich keines dabei. Später ging man zum Arzt, war sich im Grunde sicher, wo er ist (mit einem Kind) und stellte auf den Weg dorthin fest, dass es dann doch nicht so war. Der Arzt wurde zwar gefunden, aber auch dort stellte man fest, man hätte sich vorbereiten können. Wenn man mit dem eigenen Kind zum Arzt geht, wird man sich grade noch so an Adressen, Telefon-Nummern etc. erinnern, aber mit einem anderen Kind. Blamabel. Gut, dass es heute der Psychologin nicht anders erging. Später vergaß man die Krankenkassenkarte des Kindes auszupacken, so dass man heute morgen angerufen wurde, wo die denn sei. Schließlich müsse noch eine Überweisung für die psychiatrische Ambulanz besorgt werden. Das machte Frau dann selbst, es konnte ja nun niemand.

Und weil diese Dame erst sein kurzem im Netz, so ungefähr seit dem letzten Jahrhundert, ist, hat sie heute dann auch noch den absoluten Anfänger-Fehler begangen und einfach eine Datei aus dem Messi runtergeladen, man hätte ja nachfragen können, aber warum. Wie blöd kann man eigentlich sein?

Wie war das mit den Zitaten? Man darf sie nicht einfach so nennen, auch wenn man den Autor benennt, sondern muß seinen Senf dazu geben. Interessant. Hält sich zwar kaum jemand daran, aber okay. Die Frage stellt sich, was ist eigentlich mit den gestandenen Autoren, Dichtern, Philosophen, die ständig irgendwo zitiert werden und schon seit ein paar Tagen tot sind?

Deshalb:

Automation ist doch nur der Versuch des Mannes, die Arbeit so leicht zu machen, dass die Frau sie tun kann.

Der nützlichste Sinn für Humor ist der, der einem rechtzeitig zeigt, worüber man besser nicht lachen sollte.

(Evelyn Sanders in „Radau im Reihenhaus“)

Paßt immer und überall und bildet das Schlusswort heute.

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenGalahad schreibt am 11.07.2008 um 23:40 Uhr:Passt zwar nicht zu diesem Eintrag, aber egal... ich freu mich echt sehr, dass du wieder bei mir liest und kommentierst!!!

    Lieber Gruß
    Danny
  2. zitierenPaulinchen schreibt am 11.07.2008 um 23:48 Uhr:Ich hab immer bei Dir gelesen, Danny. Nur manchmal hat man einfach nix zu sagen, soll doch vorkommen oder?

    LG D.
  3. zitierenGalahad schreibt am 11.07.2008 um 23:54 Uhr:Ja sicher, das geht mir auch so! Aber trotzdem freut es mich, das von dir zu lesen! :-)
  4. zitierensternenschein schreibt am 16.07.2008 um 08:52 Uhr:Ich glaube wenn die Dichter und denker seit 70 Jahren tot sind, dürfen sie zietiert werden.
    Aber wie du sagst, es hält sich eh keiner dran und das Urheberrechtgesetz finde ich persönlich bescheuert.
    Nur das ändert leider nichts am Gesetz.
    Ich sage nur Zypris.
    Liebe Grüsse

Diesen Eintrag kommentieren