S t e r n s c hnuppen

12.01.2012 um 00:18 Uhr

SushiTherapie xD

 

Heute wars dann so weit: Ein lang ersehnter Termin bei einer Therapeutin.

Ich habe auch wirklich ALLES gesagt und ich kann nur raten, jeder der denkt es möge helfen, probiert es und vorallem: Keine Scheu davor haben. Das war für mich natürlich nur eines der ersten Schritte mir helfen zu lassen. Es geht weiter. Ich bin mir nicht sicher ob ich den Platz überhaupt kriege. Muss das alles mit der Kasse abklären. Fazit: Weiter machen.

 

Und es gibt doch einen Weg aus der Krise. der heutige Tag hat zumindest den Anschein :0)

 

*

 

Habe heute in der Kanzlei mit einer Sekräterin zusammen gelernt. War gut. Hab viel verstanden!!! 

 

*

 

Später sind mein Freund und ich dann mit einem befreundeten Paar Essen gegangen! War sehr lecker. Sushi. Eigentlich gar nicht mein Fall. Aber ich finde dieses japanische Essen in Verbindung mit dem Laufband und den kleinen Tellern einfach nur top! Wir hatten auch echt viele witzige Momente. Wir waren der Tisch mit den meisten Lachern. Garantiert :D

 

*

 

"Warum lachen Sie so viel? Wie schaffen Sie das?"

 

"Gar nicht."

 

"Aber in Wirklichkeit geht es Ihnen nicht gut, warum weinen Sie nicht - das hilft!"

 

"Ich habe schon genug deswegen geweint."

 

 

"Ich erinnere mich an so viele Dinge, die mein Selbstbewusstsein so derart vernichtet hat.

Die Geschichte aus meinen Kindertagen, ich wurde ausgeschlossen und wüst beschimpft."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09.01.2012 um 18:51 Uhr

nervös

 

Boah. Ich konnte schon die Nacht nicht schlafen. Irgendwie macht mich mein momentaner Alltag sehr nervös. Ich weiß auch nicht. Ich war nachts so wach und hyperaktiv, sodass ich sehr sehr schlecht schlief, Und heute auf der Arbeit musste ich gleich für einen Anwalt schreiben. Dann hatte ich auch wieder Bauchweh und war nervös und hibbelig. Mich macht die ganze Woche schon so nervös.... Ich freue mich aber schon auf Mittwoch. *g* Naja irgendwie komisch wird es schon werden... Naja ich denke die Therapeutin und ich werden erstmal über alles sprechen und die Zeit wird schnell vorübergehen.

 

Heute ist Tanzgruppentraining bzw. Generalprobe. Naja schon komisch,wenn man gar nicht wirklich mitprobt. Sondern nur am Rand steht. Aber wenn ich gar nicht kommen würde, wäre es auch blöd für mich. Und die Leute möchte ich auch wiedersehen. Schon gut wenn ich dranbleibe.

 

Hehe bin grad im Internetcafé... So kann das Warten auch rumgehen bis ich zum Training fahre.

 

Eine Woche Urlaub wäre damals echt wenig gewesen. Aber mir reicht es auch. Mir war ja am zweiten Tag schon langweilig. :D Und nach einer Woche Urlaub komme ich mir auch schon weit entfernt von der Arbeit vor, wenn ich wieder da bin. Irgendwie kam es mir vor, als wäre ich vor einer Ewigkeit nicht mehr da gewesen. Ein Anwalt hat uns reich beschenkt, ein Piccolo, Marzipanschwein und eine Karte. Echt nett. Mitarbeitermotivation. Wirkt :-)

06.01.2012 um 21:50 Uhr

Immer auf eine Sache konzentrieren

Leicht gesagt oder?

 

Ich habe gerade einen langen Text geschrieben und nun ist er weg (habe irgendeine komische Tastenkombi gedrück..). Naja, ich habe ihn rausgeschrieben und ich habe mich danach auch besser gefühlt.

 

Hauptthema:

 

Nur auf eine Sache im Leben konzentrieren.

Auf das Hier und Jetzt.

 

 

Ich weiß, ich träume, nein, ich bettele immer wie meine Zukunft werden soll! und das muss ich ändern. Mein Urlaub ist vorbei und ich habe alles geschafft, was ich erreichen wollte. Und Mittwoch werde ich sehen ob eine Therapeutin mir helfen kann oder auch nicht. Wenn nicht, wird sie mir gesagt haben was mir weiterhelfen wird. Ganz sicher. Ich sollte Spaß haben und mein Leben leben. Und nicht immer nachgrübeln.

Ich war gestern in der WG meiner einzigen Freundin hier. Ich bin echt froh, dass ich sie damals beim Kellnern gefunden habe. :-) Zwar war sie ein wenig geschockt, als ich sie mit meinen Problemen konfrontiert habe, aber was solls. Ich kann mich auch nicht verstellen. Naja, nach 2 Stunden Quatschen, hat sie mir angedeutet, dass sie noch zu tun hat. Ich hoffe nicht, dass ich sie vergrault habe. Naja mir gings zu dem Zeitpunkt auch komisch. Aber sie sah das alles so locker. Ich glaube nicht, dass ich sie verschreckt habe. Ich weiß, dass es wirklich so war.  

 

.

 

 

02.01.2012 um 13:00 Uhr

Bye Bye 2011

Hallo ihr!

 

Ich habe lange nicht mehr geschrieben. Das sollte ich 2012 ändern. 

 

Ich habe einen Arzttermin gemacht und werde mit meiner Ärztin über mein Problem sprechen. Vielleicht sagt sie mir auch,dass es keine Depression ist und es mir gut geht. Naja das glaube ich eigentlich nicht aber auf jeden Fall muss ich das 2012 als erstes tun!!! Leider hatdas mit der Beratungsstelle nicht geklappt, weil 17:30 Uhr eine unpassende Zeit ist bei denen...

 

Meine Zwischenprüfung habe ich richtig in den Sand gesetzt. Ich habe gelernt und trotzdem war meine beste Note eine 3 in Wirtschaft und eine 5 in Recht (das wichtigste Fach überhaupt). Letzte Woche habe ich beim Anwaltsverein eine Terminanfrage gestellt um mir die korrigierte Fassung der Prüfung anschauen zu können.

 

Aber eigentlich ist mir diese Ausbildung echt nicht wichtig. Klar, ich habe irgendwie Ehrgeiz und ich war auch sehr enttäuscht,als ich das Ergebnis sah..... aber in Wirklichkeit, ganz tief in mir ist es mir irgendwie auch egal... Vielleicht habe ich unbewusst den Stoff beim Lernen gar nicht aufgenommen und deswegen auch so schlecht abgeschnitten.

 

Mit meiner Berufswahl - nach der Zwangsausbildung (wie sich das anhört...) - bin ich auch nicht weiter gekommen. Ich will ja ständig was anderes. Mal schlägt mein Herz für Buchhandel oder Verlag, mal für Erzieherin oder Lehrerin... furchtbar.. und dann mache ich mich selber schlecht und ich glaube das ist das Kernproblem.... Dafür benötige ich wohl psychologische Beratung... Ich kann nicht verstehen warum mir meine Berufsfindung so schwer fällt.....

 

Eine Freundin meinte ich soll mal eine pro und contra Liste für meine Berufswünsche aufschreiben, aber ich glaube das wird mir schwerfallen, weil ich eigentlich alles abgehakt habe, außer meinen aktuellen Wunsch, den ich sicherlich auch bald wieder abhaken werde und wieder neue Ideen kommen.

 

2011 war alles in allem ein recht langweiliges Jahr für mich. irgendwie nichts besonderes passiert.. mehr Schlimmes als Tolles. Mein Bruder ist in eine psychologische Einrichtung gekommen. Meine Eltern hatten Zoff und meine Mutter geht ständig fremd. Darunter leiden meine jüngeren Geschwister sehr. Ich habe ja in der Hinsicht Glück weil ich ausgezogen bin. Mein Vater hatte einen Unfall, als er nachts am Steuer Sekundenschlaf hatte...... Was gibts Gutes?

 

Ich habe mich fast von meiner alten Umgebung, meiner Heimat abgekapselt und Anschluss in meiner Wahlstadt gefunden. Eine sympathische Tanzgruppe gefunden und neue sportliche Herausforderungen angenommen, neue Menschen kennengelernt. Ich hoffe 2012 kann ich dann auch mit denen auf die Bühne, das wäre echt cool. Adrenalin pur :-) 

Und der Urlaub auf Mallorca wird auch ein Highlight 2012. Ich werde das erste Mal in meinem Leben fliegen. :-) Da freue ich mich schon sehr drauf! Und nach Spanien wollte ich auch schon immer. Außerdem ist es mein erster eigener ersparter Urlaub ins Ausland! 

 

Mit meinem sportlichen Ziel: Marathon, werde ich wohl noch etwas warten. Ein Halbmarathon wird wohl drin sein. Und 10 km Läufe. Ich muss allerdings auch einfach etwas mehr laufen. Naja damit kann ich wohl in den nächsten Tagen beginnen, Tanztraining findet momentan nicht statt, die Karnevalssession ist ja auch voll im Gange!!! :-)

 

Weihnachten 2011 ging es mir gar nicht gut. Psychisch war mir sehr zum Weinen zu Mute. Doch ein Zeichen,dass es mir nicht so gut geht.... ? Silvester ging es allerdings wieder bergauf. Mein Freund und ich kommen uns wieder näher. Bis ich dann gegen 1 Uhr einen Kreislaufzusammenbruch hatte. Passierte in den letzten Monaten irgendwie öfter. da fällt mir nur der Comedyabend mit meinem Freund ein....

 

Auf ein Gutes Jahr 2012!