S t e r n s c hnuppen

30.04.2013 um 23:31 Uhr

In den Mai bloggen

 

Heute tanze ich mal nicht in den Mai. Mein Zukünftiger arbeitet morgen und ich habe nichts organisiert und wurde auch nicht gefragt... Schade eigentlich, aber irgendwie bin ich nicht zum planen gekommen. Die Mädels in der Tanzgruppe haben sich auch darüber unterhalten was man machen könnte, aber da habe ich mich ausgeklinkt. Selber Schuld *lach* Ich nehme es mir mal vor, dass ich mehr auf Leute zugehe.

Allerdings bin ich auch froh heute einfach nur einen gemütlichen Abend zu verbringen. Und ich heirate bald. Ja ihr lest richtig. Da mein Zukünftiger und ich bald 8 Jahre zusammen sind und auch seid 2007 verlobt sind, dachten wir es ist an der Zeit. Es hat auch nicht viel mit meinen Eltern zu tun. Bevor ich von der Scheidung wusste, haben T und ich schon rumgesponnen und uns auch schon in die Entscheidung pro Wedding bewegt. Ich freue mich sehr darauf (= Es kommt zusammen, was schon immer zusammen gehörte. 

Meine Eltern wissen noch gar nix, ist ja auch eine komische Situation - sie lassen sich scheiden und ich mache auf Traumhochzeit. Naja ich muss einfach lernen unsere Leben zu trennen. Es gibt nie einen passenden Moment... Man muss den Moment einfach genießen. Außerdem wird dann der Schatten, der auf meiner Familie liegt etwas kleiner- unsere Hochzeit liegt im Mittelpunkt und die Scheidung naja.. sie war schon immer irgendwie leicht verschwommen vorherzusehen. Unsere Hochzeit nicht. Überraschungseffekt.. wir sind zwar jung, aber dafür sind wir ein Paar, das sich lange kennt, blind versteht und miteinander lacht und einfach unzertrenntlich ist. Warum erst in 5 Jahren heiraten. Heute ist Leben. Heute ist Glück. Zukunft, Vergangenheit. Nein wir leben im Jetzt.

Die Familie meines Freundes hat es am letzten WE erfahren. Meinen Eltern werde ich bald berichten. Mal sehen. Meinem Onkel und meiner Oma sag ich es morgen. Oder so. Es ist trotzdem komisch. Aber mit den Eltern von meinem Freund ist es kein komisches Gefühl-im Gegenteil. Zwar war Aufregung da, aber ich habe mich geborgen gefühlt. Also ist es nur wegen der Scheidung....

 

Auf der Arbeit ist es ganz ok. Irgendwie haben die sich abgesprochen, ich kriege wieder anspruchsvollere Aufgaben. =D

Heute habe ich meiner Kollegin auch mal einen Gefallen getan (= Mal sehen, ob wir nächste Woche wieder komplett sind, oder ob meine Kollegin wieder beim Arzt war, um sich erneut eine Krankmeldung zu besorgen. Ich weiß nicht, ob ich ihr glauben soll. Wir haben uns über ihr Problem unterhalten und sie schien mir glaubhaft. Aber ich bin zu naiv.. Wer weiß ob ich sie nochmal sehe... Aber momentan ist es wirklich besser, meine andere Kollegin scheint wiederhergestellt zu sein ^^. Aber sie fehlt auch meistens nur 1 Woche und nicht 2 Monate am Stück. Und ich Nuss fehle nie. Aber so wirklich im Arbeitszeugnis steht auch nichts. Verkehrte Welt. Ok, ich werde schon geschätzt, aber nicht so das ich mein eigenes Büro bekomme und eine Gehaltserhöhung..

Hätte hätte Fahrradkette :P

Ich freue mich jetzt einfach mal auf mehr Zeit für mich ;-) Ok, ich fang mal an Bewerbungen zu schreiben, hab keine Lust in der Luft zu hängen, während ich auf einen Studienplatz warte. Aber ist schon komisch sich auf etwas zu bewerben, obwohl man eh in 3 Monaten kündigt. Aber seis drum. Vielleicht habe ich auch kein Glück mit dem Studienplatz und einen Arbeitsplatz, der einfach supergut ist. Also warum nicht sein Glück versuchen. Irgendeine Firma nimmt mich bestimmt. Und dann startet die Karriere :O)

 

Ich hadere noch mit mir, ob ich meine Trainerin wieder anhauen soll mit den Hebefiguren. Also ich hab schon mal den Wunsch geäußert, durfte dann auch bisschen was probieren. Aber leider nicht regelmäßig... Natürlich wächst dann meine Unsicherheit und der Mut sinkt.

 

Prüfungsergebnisseeeeeee.... ich mag nicht mehr warten >_<"

24.04.2013 um 22:23 Uhr

Ganz merkwürdig

 

 

Ich hab die schriftlichen Prüfungen hinter mir. Endlich. Also es ist ganz merkwürdig abgelaufen :D

Also gestern war zuerst das Fach mit Rechtskunde und Allgemeine Wirtschaft dran und die Aufgaben kamen mir alle bekannt vor. Das war optimal. Allerdings lief Rechnungswesen dann genau gegenteilig ab... so kanns gehen- und komischerweise war das heute auch wieder so. Zivilprozess lief wie am Schnürchen, währenddessen RechtsanwaltsvergütungsR einfach nur besch***** lief.

Also ganz merkwürdig. Ich kann mir auch momentan gar nicht ausmalen was für Noten das sind. Supertoll ich freue mich auf die Zeit des Zitterns und Zappelns. Nun gut. In die Nachprüfung könnte ich dann auch noch und ne 6 hab ich bestimmt nicht!! :)

Und das Gefühl, dass ich jetzt nicht mehr stundenlang lernen muss ist auch noch nicht real ;-)

Am WE kommen dann erstmal die Schwieellies in Spe und die Schwiegroßeltern, wir werden uns ein Filmset einer bekannten deutschen Seifenoper ansehen. Bin gespannt :) Das Wetter wird bestimmt auch bombastisch :)

Hier blüht momentan alles auf-superschön. Allergiemässig momentan kein großes Problem.

Morgen Schule. Es warten sogar noch Klausuren auf mich. Also doch weiter lernen :D

 

 

22.04.2013 um 23:55 Uhr

Abschlussprüfung Tag davor

 

Ja meine Abschlussprüfung steht unmittelbar bevor und zwar die zweite Prüfung (die erste war Textverarbeitung und die konnte ich vorziehen).

Morgen wird ReWe, Rechtskuunde und Allg. Wirtschaft geprüft (bisschen Politik ist auch dabei). Ja das wird ein Spaß. Ich habe wirklich viel gelernt und hoffe auch, dass es ein bisschen was gebracht hat.

Warum ich noch wach bin?

Die Prüfung ist morgen um 14 Uhr. Hab also noch was Zeit. Wenn ich will kann ich morgen noch mal früüh aufstehen und lernen. Mal sehen.

Ich finde es gut, dass ich arbeiten war, so kann ich gut schlafen. Wenn ich heute frei gehabt hätte, dann wäre ich jetzt glaub ich noch hellwacher als wach. Also ich bin leicht müde, aber ich wollte es mir nicht nehmen lassen kurz vor der ersten (oder eigentlich zweiten) Prüfung noch einen Blogeintrag zu verfassen.

Also es ist unrealistisch, dass die Ausbildung so gut wie zuende ist, finde ich. Es kam mir damals so eewig lange vor und jetzt bin ich bald fertig. Aber ich fühle mich nicht gut vorbereitet auf das Berufsleben. Einfach zu wenig Praxis gehabt. Immer nur Aktennavi und Aktentaxi gewesen.

Aber ich habe ja auch noch Größeres vor. Wenn es was wird. Mal sehen. Wenn nicht... HM. Dann sollte ich nicht depri sein, man lebt nur einmal. Irgendwie werde ich schon glücklich. (:

 

19.04.2013 um 12:14 Uhr

Anstrengende Woche, aber heute zum Glück frei

 

Meine Güte war das eine anstrengende Woche. Alle Azubikollegen, die die gleiche Arbeit machen wie ich sind krank. Und ich musste dann alles alleine schaffen. War schon sehr anstrengend mit gefühlten 100 Akten auf dem Arm und man weiß auch gar nicht was man zuerst machen soll.

Ok-ich finde ich kann mich viel besser organisieren als zu Beginn meiner Ausbildung.

Dienstag ist der erste Prüfungstag. Bald ist es soweit. Boah, ich bin ja sehr gespannt wie ich abschließe. Zeitweise war ich wirklich total motiviert. Momentan bin ich nur k.o. von der Arbeit und sehne mich nach Entspannung. Deshalb fällt das Lernen umso schwerer! Da ist man auch etwas in Egal-Haltung. Aber ich versuche mich dennoch mich drauf zu konzentrieren.

Heute habe ich noch meinen Tag Sonderurlaub bekommen-man bin ich froh. Montag arbeite ich, weil ich weiß, dass ich mich zuhause nur kirre machen würde.

Gestern war dann auch kein Training sondern Treffen mit der TanZgruppe in einem Restaurant. Ich habe reserviert. Viele mussten sich beschweren, weil nicht so viel Platz war. Ich selbst fand es echt cool, dass das geklappt hat. 27 Personen unter einen Hut zu kriegen. Hatte auch Servietten gekauft, weil meine Trainerin das wollte. War auch 15 Minuten früher im Restaurant. Allerdings wollte mein Mittänzer Servietten falten und hatte diese mitgenommen. Dann kam er nicht pünktlich. Ich war schon sauer ;)

Und ich habe dies auch kundgetan. Wollte aber auch nicht so lange diskutieren... Mir gings ums Prinzip. Ich denke, das hat er kapiert.

Auf noch viele Sternlernstunden!

14.04.2013 um 16:35 Uhr

Der Frühling ist da:) Gleich eine Runde gelaufen <3

 

Natürlich bin ich hauptsächlich am lernen und sitze am Schreibtisch. Habe es mir allerdings nicht nehmen lassen und bin raus, Sonnenstrahlen genießen und bin ein kleines Ründchen gelaufen.

Denn wenn ich bald Marathon laufen will, muss ich meine Ausdauer wieder langsam aufbauen und anfangen zu trainieren. Aber ich lasse mir Zeit und laufe Marathon, wenn ich mich bereit fühle. Es gibt so viele Marathons, da kann ich mir ja beinahe spontan einen aussuchen.

Allerdings muss man sich das Ziel auch wirklich setzen dafür zu trainieren. Da ich wirklich lange nicht mehr regelmässig laufe, dauert es wohl noch ungefähr 1-2 Jahre bis ich mir diesen Traum erfüllen kann.

So jetzt muss ich mich an die Buchungssätze setzen. Gut, dass ich gelaufen bin, somit habe ich jetzt genau den freien Kopf, den ich dafür brauche.

 

Bis dann!

 

13.04.2013 um 15:35 Uhr

10 Tage noch und dann ist Prüfungszeit!

 

In 11 Tagen abends werde ich mich freuen,denn dann ist es endlich vorbei mit den schriftlichen Prüfungen! Die mündliche wird jetzt auch nicht soo schlimm werden. Dann werde ich wirklich sehr erleichtert sein :)

 

Erstmal höre ich nix von meiner family,- hab denen gesagt, ich möchte erstmal in Ruhe gelassen werden. Ist auch wirklich die beste Idee.

 

Ich freue mich so, wenn es endlich vobei ist. Dann habe ich endlich wieder Zeit für mich.

 

Und jetzt wird noch so viel wie möglich getan, um dann in 10 Tagen eine so richtig gute Prüfung (für meine Verhältnisse) abzuschließen. Das wäre dann besser als eine 4.

Bis dann!

09.04.2013 um 21:05 Uhr

Hochzeit?

 

Der letzte Eintrag heißt Scheidung und dieser nun Hochzeit. Warum?

Ich habe mein Leben und mein Freund und ich überlegen bald zu heiraten. Erstmals seit Jahren haben wir uns wieder über das Thema unterhalten und diesmal mit einer gewissen Ernsthaftigkeit bei der Sache.

Allerdings ohne, dass ich was wusste wegen der Scheidung.

Also klar, mein Freund möchte einen Ehevertrag, weil ich nicht viel in die Ehe einbringen kann und später will er dann, wenn ein Kind da ist, in den gesetzlichen Güterstand wechseln. Weiß erstmal nicht ob das geht, aber klar, warum nicht? Wenn er sich dann besser fühlt, dann kann man das so machen.

 

Prüfung. Noch zwei Wochen und dann habe ich sie so gut wie hinter mir. Ich freue mich so!

Meine kleine Schwester ist momentan alleine auf einer ostfriesischen Insel. Zumindest ohne Eltern. Ich bin gespannt ob sie Heimweh hatte. Ich glaube, ich hätte Heimweh gehabt. Auch wenn ich es nicht zugegeben hätte.

Es ist eine Art Kindergartenabschlussfahrt. Denn bald ist sie Schulkind :) Ich weiß nicht, ob ich den Satz jetzt toll finden soll (eher nicht): Aber die Zeit vergeht. 

 

Also Zeit zu leben!

05.04.2013 um 00:46 Uhr

Scheidung...

 

Kann man sagen, dass mir die Scheidung meiner Eltern nicht nahegehen kann, nur weil ich so weit weg von meinen Eltern wohne, ein eigenes Leben lebe? 

Oh nein, ich mache mir so viele Gedanken... Weil ich absolut nichts machen kann...

Ok meinen Eltern kann auch echt nur noch eine Paartherapie helfen.

Aber nicht mal dafür haben sie Kraft oder Mut!!! 

Jetzt habe ich meiner Mutter endlich eine SMS geschrieben, weil sie mir nämlich total auf die Nerven geht, dass sie mir NICHTS sagt. Also ich habe mit ihr telefoniert und sie TUT VERDAMMT NOCH MAL ALS SEI ALLES BUTTERCREMETORTE.

Ok vor der Prüfung SOLLTE ICH ES NICHT ERFAHREN. Ha ha. Dann hätten sie es besser absprechen können. 

Jetzt weiß ich Bescheid. Am Samstag war es erst ein Schock und unwirklich, weil es mir meine Oma berichtet hat. Am Dienstag hatte mein Vater Geburtstag. Und er konnte nicht anders und musste es mir erzählen. Ihm geht es sooo dreckig. Er hat alles getan, dass seine Kinder und auch sie ein schönes Leben haben und nur weil sie ihr Leben nicht auf die Reihe kriegt schmeißt sie alles weg und erhofft sich Aufmerksamkeit bei anderen Männern... Ich WILL ES NICHT wissen was genau. Ok klar, ich gönne ihr ein glückliches Leben.

 

Aber meine 6-jährige Schwester?! Ich höre von allen Ma wollte sie nicht haben. Wollte sie nie haben. Tja, dasselbe hat sie mir auch ins Gesicht über mein Dasein gesagt!Ich bin aber 18 Jahre älter als meine Schwester. Kann man in 18 Jahren nicht mal eine Entscheidung bzw. Fehler dann "beheben"?

Abtreibungen naja. Ich könnte es auch nicht. Und sie liebt uns ja. Sie hat sich auch gekümmert.

Aber in schweren Momenten sagt sie dann, dass sie mich nicht wollte, dass sie keinen wollte.

 

Adoption gibt es auch noch!!! Man muss ja nicht gleich abtreiben.....

Ok-es ist jetzt wie es ist. Un´ es hätt auch immer jot jejange ;)

Mal sehen. Sie antwortet nicht. Sie kann noch schlafen. Dann ist sie hoffentlich jetzt "sorgenfrei". 

 

Nun stehe ich wirklich fast auf eigenen Beinen, wenn mein Vater mir jetzt nicht mehr eine Finanzspritze schicken kann.

 

Aber ich habe das auch nie wirklich gewollt. Ich will das selber schaffen. Germanistik studieren-nebenbei arbeiten. Das schaffen auch andere und ich somit auch. Hoffentlich. Hoffentlich bestehe ich die Prüfung. Hoffentlich kann ich mich bald wieder besser konzentrieren.

Sport hilft jedenfalls total. Ich bin wirklich froh, dass ich beim Tanzen bin und geblieben bin und nicht so leicht aufgebe!!

Ich weiß nicht ob es gut war, dass ich meiner Mutter jetzt so eine direkte SMS geschrieben habe:

 

Ihr könnt euch nicht sofort scheiden lassen, ihr habt noch nicht mal eine Paartherapie probiert!

 

Und: Ich weiß Bescheid.

Und: Ich hoffe du bist glücklich.

Morgen wird mein absoluter Urlaubstag. Ich werde mich ablenken und belohnen.Und das Lernen werde ich etwas reduzieren.

Muss auch mal sein.

Nur noch 18 Tage. 

02.04.2013 um 19:32 Uhr

Ist es nun wirklich vorbei?

 

Bei meinen Eltern geht es gerade (wieder) drunter und drüber. Meine Mutter hat die Scheidung eingereicht und will meine kleine Schwester nicht mitnehmen.

Mein Vater ist ganz schön fertig. Meine Mutter hat mit mir nicht darüber gesprochen, weil ich weiß, dass sie es weiß was ich davon halte.

Trotzdem komisch, dass ich nicht geahnt habe, dass sogar schon Anwälte eingeschaltet sind und sogar schon eine Menge Geld auf das Konto meiner Mutter fließt.

Dass sie die Maus nicht mitnehmen will, heißt einiges. Sie will nun ihr Leben leben und ihr altes Leben soll ihr altes Leben sein und in ihr neues Leben kommt nur sie vor und kein anderer.

Die Zeiten, dass ich versuche irgendetwas an der Situation zu ändern und irgendwie beide Elternteile therapiere sind vorbei. Es ist ihr Leben und ich halte mich komplett raus. Auch wenn es wehtut.

Mein Vater kann mich jetzt nicht mehr unterstützen. Tja so ist das, wenn Ma nur an sich denkt. 

***

Von der Arbeit kam bisher nichts. Freude. Kann also den Rest der Woche noch zum Lernen nutzen. :)

 

Mein Freund hat die Weißheitsmonster rausbekommen. Alle vier auf einmal. Gleich einen großen Topf Suppe gekocht ;-)

Langsam werde ich nervös wegen der Prüfung. Noch 21 Tage! Sonstige