Ein Tannenbaum ist keine Entschuldigung!

28.09.2006 um 00:01 Uhr

Liebe XXX,

von: Mausekind   Kategorie: The Rest

Du hast heute Geburtstag. Deinen 24.

Normalerweise wäre der Tag für mich sehr wichtig, aber zur heutigen Zeit scheint mir nichts mehr normal.

Ich bin mir bewusst, während ich versuche meine Gedanken zu ordnen, dass Du diesen Brief herumreichen wirst.

Aber damit muss ich mich abfinden. Denn wenn ich es nicht tue, wird mir das "Rumreichen" noch einen Stich versetzen.

Immer und immer wieder habe ich mir eingeredet, dass Du mir egal wärst. Dass ich gut damit leben kann, wie es jetzt ist.

Aber dann höre ich irgendwelche Dinge über Dich. Und es versetzt mir wieder einen Stich. Es trifft mich und mir wird wieder bewusst, dass Du mir nicht egal bist; ja, wahrscheinlich niemals egal sein wirst.

Ich habe 10 Jahre mit Dir verbracht. 10 Jahre, in denen wir mehr als nur eine Meinungsverschiedenheit hatten. 10 Jahre, in denen wir aber auch mehr als nur eine schöne Stunde miteinander verbracht haben.

Du hast mir unglaublich viel bedeutet, ich habe Dir vertraut. So wie noch niemandem vor Dir (oder auch nach Dir...)

Du hast mich mehr als einmal in Deinem Leben "ersetzt". Wenn's bei uns nicht geklappt hat, dann hast Du Dir Neue gesucht.

Aber irgendwie haben sich unsere Wege immer wieder getroffen, haben wieder zueinander gefunden.

Und zwar ohne, sich Vorwürfe zu machen. Wir haben einfach immer wieder von vorne angefangen.

Früher haben die Leute nach uns gefragt, wenn wir allein unterwegs waren.

Früher...

Es hat sich geändert. Und ich bin mir schon seit über einem Jahr bewusst darüber, dass es nie wieder so werden wird.

Ich möchte Dir nur verständlich machen, wie verletzt ich bin.

Du warst mein Anlaufpunkt. Immer und immer wieder. Wenn ich wusste, dass ich nicht weiterkomme, konnte ich mich an Dich wenden und ich wusste, dass alles wieder gut werden würde.

Ich hatte sogar damit gerechnet, dass wir beide später mal unsere Junggesellinnenabschiede planen würden, die Paten für unsere Kinder werden würden.

Nicht, dass ich mir jemals ernsthafte Gedanken darüber gemacht hätte.

Das brauchte ich nicht. Denn für mich stand das fest.

Uns gab's eigentlich nur im Doppelpack.

Das wussten unsere Männer, unsere Freunde, selbst unsere Familien.

Ich dachte tatsächlich, dass es so bleiben würde. Unser Leben lang.

Wenn ich tatsächlich an irgendwas geglaubt habe, dann daran.

Doch nun weiß ich, dass alles mal auseinander geht.

Schmerzliche Erfahrung, aber ich habe es gelernt.

Das Einzige, was mir nicht in den Kopf will, ist, warum Du keine Gelegenheit auslässt, mich schlecht zu machen. Über mich herzuziehen und über mich zu lästern.

Ich glaube, dass wir beide erwachsene Menschen sind und das eigentlich nicht nötig haben.

Habe ich in den letzten Monaten nur ein einziges schlechtes Wort über Dich verloren?

Dann bin ich gerne bereit, mich dafür zu entschuldigen.

Aber Du wirst keine Situation finden, in der ich das getan haben könnte.

Denn das habe ich nicht.

Ich kann außerdem nicht verstehen, dass Dir unsere gemeinsamen Jahre so egal geworden sind. Du trittst sie mit Füßen, so habe ich das Gefühl.

Ich glaube, dass es auch dazu keinen Grund gibt.

Wenn ich daran denke, dass Du nun mit diesem Brief, wie mit einer Trophäe, rumlaufen wirst, versetzt es mir doch einen Stich.

Diese Zeilen sind für Dich bestimmt, nicht für andere.

Aber das liegt in Deiner Entscheidung.

Auch das werde ich überstehen...

27.09.2006 um 17:06 Uhr

Mein Blutdruck, Teil 2

von: Mausekind   Kategorie: My life

Also, ganz schlecht alles gewesen.

Die Neuen sind wohl auch aufgestanden und gegangen.

Wollten sich das nicht mehr antun.

Kann ich auch verstehen.

Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich auf die Homepage gehen soll und einfach einen Spruch -kommentarlos- reinsetzen soll.

Irgendwas mit Feigheit, nur in der Gruppe stark, Lästereien hinter'm Rücken, ach, was weiß ich.

Brauche Eure kreative Hilfe, wenn Euch bitte bitte was einfällt...

Zu guter Letzt habe ich dann noch Nico mitgeteilt, dass ich leider kein Geld habe, um am Wochenende zum Oktoberfest zu fahren.

Da fängt der an, rumzumaulen...

Ach, womit hab ich das alles heute nur verdient?!

27.09.2006 um 13:18 Uhr

Der Blutdruck steigt, und steigt und steigt...

von: Mausekind   Kategorie: My life

Gut, ich hatte also gestern einen schlechten Tag.

Aber da wusste ich auch noch nicht, dass der Abend mindestens eben so schlimm werden könnte...

Bekomme ich nen Anruf.

Von meiner Freundin, ging um den Schützenverein.

Hatten eigentlich am Freitag letzte Woche ein Treffen, aber dadurch dass unsere Organisatorin, also meine Freundin, kurzfristig ins Krankenhaus musste, sollte der Termin abgeblasen werden.

Leider war dem nicht so.

Irgendwie hatte er dann doch stattgefunden, aber ich war nicht dabei, weil's mir erst in letzter Minute mitgeteilt wurde.

War keine Absicht, sondern nur ein Versehen.

Jedenfalls wurde dann auf dieser Versammlung, wie ich nun gestern erfahren habe, wohl unsere Kassenwärtin richtig "an den Pranger" gestellt.

Von wegen, man wisse ja gar nicht, ob man ihr vertrauen könne... Etc.

Hallo?

Unsere Vorstände wurden gewählt!

Da überlegt man sich doch bitte vorher, ob man ihr vertraut oder nicht.

Wenn nicht, dann wählt man sie nicht.

So einfach ist das.

Aber jetzt im Nachhinein sich so gegen sie zu stellen und ihr Vorwürfe zu machen, halte ich für richtig ungerechte Scheiße!

Auf mir wurde natürlich auch rumgehackt.

Dass ich nicht da war.

Dann unseren Vorstand insgesamt angegangen, dass wir nichts auf Reihe kriegen würden.

Klar, wie soll man denn auch was auf Reihe kriegen, wenn man eigentlich nichts zu tun hat?!

Wir hatten ja noch nicht mal eine Chance, denen zu zeigen, dass wir etwas können -oder eben nicht!

Soll jedenfalls der totale Zickenterror gewesen sein.

...

Zu spät geworden, den Rest erzähle ich später...

27.09.2006 um 08:12 Uhr

Das Mausekind macht auch nen Handschrifttest und ist entsetzt!

von: Mausekind   Kategorie: The Rest

Mit freundlichen Grüßen an dat Schusselken! Fröhlich

Mausekind ist ein Individualist.
Sie ist eher introvertiert mit relativ wenig Kontakt zu anderen Menschen.
Trotzdem kann sie sehr spontan werden,
manchmal wirkt sie etwas sprunghaft.

Sie ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.
Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert,
wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie
ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.

Mausekind ist ein sehr gefühlsbestimmter Mensch.
Oft werden Entscheidungen gefühlsmäßig gefällt, obwohl bei
rein rationeller Überlegung eine andere Entscheidung die richtige wäre.

Mausekind legt Wert auf eine Grunddistanz zu ihren Mitmenschen.
Auch gute Kollegen müssen nicht alles wissen.

Mausekind ist sehr stark um Gerechtigkeit bemüht.
Sie versucht stets, sich für andere einzusetzen.

Mausekind neigt schon mal zu Ungenauigkeiten.
Das kann seine Ursache in der eigenen Art der Wahrnehmungen haben,
vielleicht steckt dahinter auch eigennützige Absicht.

Mausekind legt sehr viel Wert darauf, dass sie von der Umwelt ernst genommen wird.
Privat- und Berufsleben trennt sie sehr stark voneinander.

26.09.2006 um 17:58 Uhr

Ach, Gott! Ich werd alt! (Auch das noch...)

von: Mausekind   Kategorie: Nico

Ich habe ja gar nicht berichtet, dass ich früher nach Hause gekommen bin, damit er das Auto hat.

Ach Gott, ach Gott!

Letzte Woche also war ich mit dem Auto zur Arbeit.

Ich konnte ihn nämlich davon überzeugen...

Also bin ich am Dienstag ultra-vorsichtig mit dem Auto zur Arbeit gebraust.

Mit dem

"Aber sei pünktlich zu Hause -ich muss zur Schule!"

im Hinterkopf...

Ich also ultra-pünktlich Feierabend erkämpft, zum Auto gejumpt, ultra-vorsichtig eingestiegen, rückwärts aus der Parklücke gefahren, mich ultra-vorsichtig an die Ausfahrt rangeschlichen, wollte grad abbiegen, säuft mir der Motor ab.

Ich *ups* ... *rotwerd* *neustartet*

Nichts!

NICHTS!!!

Ging das Scheiß-Teil nicht mehr an...

Ich, Gott sei Dank, wieder von der Abbiege-Spur zurückgerollt, stand also quasi wieder in meiner Parkreihe und versuche erneut, das dämliche Auto (natürlich ultra-vorsichtig) zu starten...!

NICHTS!!!

Blinkt die dämliche Batterie-Leuchte.

Gut, denk ich mir, ruf ich mal den Nico an und bringe ihm -ebenfalls ultra-vorsichtig- bei, dass er wohl doch mit dem Motorrad fahren muss. (Warum eigentlich auch nicht?! Wir erinnern uns (und das jetzt wirklich!) an die Parkplatzsituation!)

"Du, Schatz...", säusel ich also im herzallerliebsten Ton, "Du müsstest heute wohl doch evtl. mit dem Motorrad zur Schule, ich sitze in der Tiefgarage fest, das Auto springt nicht mehr an!"

"WAS?! Das kann ja wohl nicht Dein Ernst sein. Was hast Du gemacht? Ganz toll, echt. Super! Danke! Prima kann man sich auf Dich verlassen."

"*kämpft mit Wuttränen* Ich habe überhaupt nichts gemacht. Habe das Auto nur angemacht und dann ging nichts mehr!"

"Klar... Nee, ist klar. Echt. Super. *regt sich auf* *schreit rum* *wird lauter*"

...

Ende vom Lied: Die gelben Engel mussten kommen.

Hatte wohl nicht genug Saft... Einmal Gas komplett bis Anschlag durchgetreten, läuft wieder.

Na, mal gut, dass wir einen Sportauspuff haben und die Leute gar kein bißchen komisch geschaut haben...

Ich mir in der Zeit vom Telefonat bis zum gelben Engel schon angefangen, die Lippen kaputt zu kauen (mache ich sonst nie -echt!).

Das richtige Ende vom Lied war dann, dass Nico am Freitag mit dem blöden Autochen in der Werkstatt war, einen Batterietest machen wollte, aber auf der Scheißkiste nur noch 7 Volt waren. Test nicht möglich.

Er dann zum Auto-Hifi-Laden gefahren, wollte einen "Phantom-Stecker" kaufen (weiß nicht, WAS das ist, aber ich weiß, dass man ihn braucht, um Radiosender besser oder überhaupt zu empfangen).

Der lustige Car-Hifi-Mann sich dann mal sein Radio angesehen und festgestellt, dass er Glück hatte, dass das Autochen nicht abgebrannt ist. Weil der Vorbesitzer wohl alles scheiße verlegt hat. Und das Scheiß-Radio hat übrigens unsere Batterie leergesaugt.

Soviel zum Thema, ich bin daran Schuld...

Am Mittwoch (ja, er hat mir das Auto tatsächlich noch ein weiteres Mal überlassen) habe ich dann extra noch früher Feierabend gemacht, für den Fall, dass das blöde Auto wieder nicht anspringt.

Ging alles. Früher nach Hause gekommen. Nico beim Sport. Mausekind auf's Sofa. Artig gewartet.

"Schatz, Du kannst heute mit dem Auto zur Schule fahren, ich bin schon da... *tada*"

"Nee, ich fahre mit'm Motorrad. Weißt doch, Parkplatzsituation..."

Ahja!

Is klar...

Parkplatzsituation und Cheffe's Party erkläre ich hiermit feierlich zu den Unwörtern des Jahres!!!

So, und jetzt geht's quasi mit dem unteren Eintrag weiter.

 

26.09.2006 um 17:36 Uhr

Soooooooo'n Hals!!!

von: Mausekind   Kategorie: Nico

(siehe Kategorie!)

Okay, ich bin blöd und naiv. DAS sehe ich ja noch ein.

Aber heute habe ich einen Mega-Hals. Und das eigentlich, obwohl ich gar keinen wirklichen Grund dazu hätte...

Es war nur eine Kleinigkeit. Und ich fühle mich auf'n Schlips getreten wie sonstwas!

Es geht um's Auto.

Ich bin ja nun Bus-Kind. (Wenn ich nicht grad das große Glück habe, dass ich mich jemand mitnimmt) Und diese Woche dachte ich dann, kann ich das Auto nehmen, um meine Bekannte endlich auch mal mitnehmen zu können.

Nein, der Herr hat seiner Fahrgemeinschaft gesagt, dass er die Woche fährt.

Okay...

Ist ja SEIN Auto!

Soweit, so gut... Fahr ich halt Bus!

Dann habe ich mich heute kurzfristig mit ner Freundin verabredet, weil ich keine Lust hatte, heute zuhause zu sitzen.

Schreibt er mir ne SMS, dass er jetzt zur Werkstatt fährt.

Mit dem Auto natürlich!

Klar...

Ich also traurig meine dämliche Busfahrt weiter über mich ergehen lassen, war dann auf meinem immerhin 15minütigen Heimmarsch, als er mich anruft.

Ob ich denn schon zuhause wäre.

Nee, natürlich nicht.

Ob ich denn sauer wäre.

Nee, natürlich nicht. Ich wäre nur traurig.

Fängt er an, mir zu erzählen, dass ich ihm solche Verabredungen doch vorher mitteilen könne und bla und blubb.

Klar, KÖNNE ich das. Aber nicht, wenn ich mich spontan verabrede. Spontan... Das was er mir vorwirft, nicht wirklich zu können.

*grummel*

Sag ich ihm also noch, dass ich traurig sein kann, solang ich lustig bin. Denn das kann er mir nicht nehmen! (Okay, ich war in diesem Augenblick vielleicht etwas zu melodramatisch!)

Aber ich habe mich auch darüber aufgeregt, dass er jeden verdammten Tag mit dem Motorrad fährt. Ihr erinnert Euch? Sogar an den Tagen, an denen ich extra früher nach Hause komme, damit er das Auto hat.

*doppel-grummel*

Und dann -ausgerechnet heute- nimmt er das Auto!

Jeden verfluchten Tag hat er irgendwas vor.

Montag, Dienstag, Mittwoch Schule + jeden 2. Samstag.

Montag, Mittwoch, Freitag Schule + Samstag, wenn ihm danach ist.

"Nebenbei" geht er noch arbeiten.

Und ausgerechnet dann, wenn ich mal was vorhabe, nimmt er das Auto und wirft mir vor, ich könne ihm ja früher von meinen Plänen erzählen???

ARGH!

Ich nehme Rücksicht auf seine Schichten, verabredet mich hauptsächlich, wenn er den Tag nicht da ist.

Bin eigentlich zu dem Pärchen-Menschen geworden, der ich nie sein wollte...

Und wenn ich einmal das Auto brauche, dann braucht er es?!

ARGH, ARGH, ARGH!!!

Ach, und zu allem Überfluss komm ich nach Hause, setz mich annen Rechner, schaue in seinen Posteingang, denke mir "Ach, wieder Spam" und der Spam spricht ihn mit seinen Nicknamen an und berichtet, dass er sich für "heutenochficken.com" interessiert!

WütendWütend

Ich, SMS geschrieben, ihn gefragt, was er da so tut.

"Bilder für nen Kollegen besorgen..."

Ja, nee...

Ist klar.

"Mach Dir keine Sorgen, Engel!"

Wenn ich ein ENGEL wäre, dann könnte ich fliegen und bräuchte mir um ein AUTO keine Gedanken zu machen...

Sooooo'n Hals, sag ich nur!

25.09.2006 um 13:53 Uhr

Meine neue Tasse

von: Mausekind   Kategorie: The Rest

Ich liebe meinen Papa!

Papa ist der Beste... Fröhlich

Habe mich heute mit Papa inna Mittagspause getroffen.

Und Papa hat mich nicht nur finanziell unterstützt -nein, er hat mir eine neue Tasse geschenkt!

Denn hier verschwinden auf mysteriöse Weise meine Tassen!

Also auf der Arbeit...

Irgendwer scheint es immer genau auf meine Tassen abgesehen zu haben -warum auch immer!

Die sind nicht toll, sehen überhaupt nicht gut aus, sind eigentlich nur Werbegeschenke, aber irgendwer scheint drauf zu stehen. Auch, wenn ich meine Tassen mit meinem Namen tapeziere...

Nun habe ich also eine Neue!

Eine "B"-Tasse...

Für meinen Vornamen.

Und wisst ihr, was auf dieser Tasse steht?

Nein, könnt ihr ja gar nicht.

Ich werde es Euch also erzählen müssen! Fröhlich

Hört gut zu und erblasst vor Neid... Fröhlich

"Wenn Dein Name mit dem Buchstaben B beginnt, dann bist Du sehr begabt. Du bist betörend und brilliant, sagen Deine Bewunderer. Es ist schön, mit Dir befreundet zu sein, denn Du teilst immer brüderlich. Du kannst andere begeistern und beflügeln und Du kennst Dich mit den Balanceakten des Lebens aus. Du bist bei allen beliebt, denn Du bist etwas ganz Besonderes!"

Ach, ist das nicht wunderschön, phänomenal und der Oberhammer?

*schwebt langsam mit ihrer Wolke weiter* Fröhlich

25.09.2006 um 09:27 Uhr

Montagmorgen...

von: Mausekind   Kategorie: Stöckchen

Was war Dein Lieblingsfilm in Deiner Kindheit?

Bernhard und Bianca, König der Löwen, Arielle, und irgendeinen Film, der mit "Ms. Brisbee" (Oder so ähnlich) war...

Was macht Dir am meisten Angst im Leben?

Öhm... Viele Dinge. Krankheit oder Tot von Nahestehenden stehen da wohl an erster Stelle.

Gibt es Dinge, über die Du mit gar niemandem sprichst?

Definitiv!!!

Wenn ja, wieso?

Weil es auch in meinem Leben Dinge gibt, die besser nur ich wissen sollte...

Welche Farbe hatte Dein erstes Auto?

Silber! (Obwohl's streng genommen nicht meins war...)

Welche berühmte Persönlichkeit (tot oder lebendig) bewunderst Du für das was er/sie war und getan hat?

Vermutlich die Beatles, als erste Boyband... Fröhlich

Kennst Du ein Gedicht auswendig?

"Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Es ist der Vater mit seinem Kind..."

Glaubst Du an Seelenverwandtschaft?

Jepp!

Hast Du schon mal etwas gegessen, was Du danach bereut hast?

Ja, gleich ein frisch gebackenes Stückchen Apfelkuchen von meiner Kollegin...

Was liegt Dir mehr: Fantasy oder SciFi?

Fantasy. Aber nur in Form von Fantasy, die man glauben kann!

Löst Du gerne Rätsel?

Zur Zeit, wenn ich Zeit habe, Sudoku!

Bist Du in irgendwelchen Foren aktiv?

Nicht, dass ich wüsste...

Wenn ja, in welchen?

---

Was hat Dich dazu bewogen, mit dem Bloggen anzufangen?

Redebedarf! Fröhlich

Was ist Dein Lieblingshörspiel? (heute oder als Kind)

TKKG, Die drei ???

Welchen Messenger benutzt Du?

ICQ

Wie heißt Deine erste Sandkastenbekanntschaft? Hast Du heute noch Kontakt?

Hatte zwei, Christian und Nina. Und zu beiden sehr unregelmäßig, aber ja...

Was war Dein Lieblingsspielzeug?

Barbie's und Autos (ja, konnte mich auch da noch nicht entscheiden...)

Welches war Dein Lieblingsmärchen?

Kein bestimmtes.

Kannst Du Dich noch an Dein Lieblings-Kinderbuch erinnern?

Nein, nicht wirklich...

Welches Kinderlied mochtest Du am Liebsten?

Wo die großen Ele-fan-ten spazieren gehen, ohne sich zu stoßen.

Rechts sind Bäume, links sind Bäume und dazwischen Zwischenräume.

Wo die großen Ele-fan-ten spazieren gehen, ohne sich zu stoßen.

Was waren Deine Lieblings-Kindersendungen?

Mickey-Maus-Club (heute uncool in Tigerente umbenannt...)

Hattest Du als Kind ein Haustier?

Nein! Traurig Naja, Goldfische...

Hast Du eine Kindergruppe (Chor, Sport, etc.) besucht?

Japp, viele sogar!

8 Jahre Ballett, ein paar Jahre Jugendfeuerwehr (bis mir ne Freundin den Schneidezahn mit einem C-Strahlrohr abgeschlagen hat), Kinderturnen...

Welchen Berufswunsch hattest Du als Kind?

Sängerin oder Tänzerin

Ein Geruch, auf den Du sofort reagierst?

Vanille...

Ein Geschmack, bei dem Du schwach wirst?

Schoki! Fröhlich

Eine unglaubliche Nachspeise?

Mousse au Chocolat

Ein Buch, das Du gerne weiterempfiehlst?

Vergiss mein nicht von Karin Slaughter

Ein Autor, der Dich bewegt hat?

Hohlbein, Slaughter, J. Hoffmann, Gerritsen

Ein Spiel, das Du gerne spielst? Ob nun am PC oder Brett.

Die Siedler oder PC-Spiele, wo man mitdenken muss

Der Platz, an dem Du zuhause am Liebsten sitzt?

Sofa! Fröhlich

Deine liebste Tageszeit?

Feierabend!

Ein Gebäude oder Monument, das Du am Liebsten von Deinem Schlafzimmerfenster aus sehen würdest?

Ich glaube gar keins.

Eine Sache, die Du heute tust, aber mit 16 geglaubt hast, dass Du das garantiert niemals tun würdest?

Mit einem Mann zusammen leben...

Das Letzte, das Du gekauft hast, ohne dass es einen Sinn ergeben hat?

Ein kleines rosa Sträußchen. Habe nichts Rosafarbenes in der Wohnung.

Ein Spitzname von Dir, den heute niemand mehr verwendet/kennt?

Ich glaub, da hatte ich keinen.

Ein großes Ziel in Deinem Leben, das Du noch erreichen möchtest?

Groß werden... Fröhlich

Den größten Unsinn, den Du als Kind gebaut hast?

Ich war eigentlich immer lieb. Obwohl: Ich habe mal mit vergammeltem Obst auf Auto's geworfen... Papa fand das nicht ganz so lustig... Sonstige

Ein, aus heutiger Sicht, vielleicht peinliches Poster, das Du im Zimmer hängen hattest?

Caught in the Act...

Dein größter "Medienauftritt", wenn Du einen hattest? (Radio, TV...)

Ich war mal in der Zeitung, als ich 7 oder 8 war, weil wir im Wald Müll gefunden haben. Okay, wenn ich's mir so recht überlege, dann war mein Papa in der Zeitung, weil er der "Gruppenführer" meiner Gruppe war. Aber ich habe den Müll entdeckt! *Scheiße, ich wurde um meine 5 Minuten Ruhm beschissen!* Aber ich war auch bestimmt mal in der Zeitung, weil ich Ballett gemacht habe... *grummelt immer noch wegen den 5 Minuten Ruhm*

So, jetzt *fangt*

24.09.2006 um 21:36 Uhr

Im Schnelldurchlauf

von: Mausekind   Kategorie: My life

Wochenende also fast schon wieder vorbei...

Und das ging schon wieder so schnell!

Am Donnerstagabend saß ich mit Kathi zusammen, Nico musste zur Nachtschicht.

Freitag waren wir bei einer Freundin im Krankenhaus, die am Montag eine Notmandel-OP über sich ergehen lassen musste. (Wusste nicht mal, dass es sowas gibt...)

Jedenfalls sind jetzt ihre Mandeln weg und somit ihre Ausreden, nach dem Schützenfest einen Tag zu hause bleiben zu können, den Bach runter... Fröhlich (Jetzt ist der zwinkernde Smiley weg -JULIAN!!!)

Danach waren wir noch bei meinen Eltern auf ein Bierchen.

Gestern waren wir, wie ja schon erwähnt, bei den Feuerwerksmeisterschaften. War sehr schön, das mit anzusehen.

Und heute waren meine Eltern noch auf einen Kaffee hier und seitdem saßen wir draußen auf der Terasse.

Ich, in mein Buch "Ausgesetzt" vertieft und Nico beim Hausaufgaben machen.

Eigentlich alles recht idyllisch.

Bis auf die Tatsache, dass ich die ganze Woche Busfahren darf und durchdrehen werde.

Im Notfall muss wohl doch mein Hexenschuss nochmal behandelt werden.

Denn den ganzen Weg zu Fuß werd ich wohl eher nicht durchhalten können... Traurig (Oh, ein neuer Smiley!)

Bis morgen!

24.09.2006 um 00:05 Uhr

Asti-Aldi

von: Mausekind   Kategorie: My life

... oder Aldi-Asti.

Wie dem auch sei! Fröhlich

Jedenfalls sind wir heute befreundet.

Waren beim Feuerwerks-Wettbewerb.

Ja, nee, nicht FEUERWEHR, sondern wirklich schon Feuerwerks-Wettbewerb.

Sahen gut aus, die lustigen BIlder am Himmel.

Ich saß ganz romantisch auf meiner Iso-Matte mit meinem Aldi-Sekt.

Wenn das nicht Liebe ist...

Ui, Handy hat gepiept. Denkt wohl doch noch jemand an mich...

Schlaft mal alle schön!

20.09.2006 um 22:13 Uhr

Ich vermiss Dich...

von: Mausekind   Kategorie: The Rest

Vergessen kann nur der,

der vergessen will.

Verdrängen kann nur der,

der verdrängen will.

Verlieben kann sich nur der,

der fähig ist zu lieben.

Vermissen kann nur der,

der jemals richtig geliebt hat!

18.09.2006 um 20:22 Uhr

*juhuu* Eins gefangen (oder geklaut... *g*)

von: Mausekind   Kategorie: Stöckchen

1. Trägst du Unterwäsche, wenn ja, welche?

Definitiv geht's nur mit bequemer Unterwäsche aus dem Haus! Fröhlich

2. Weißt du wie man die BH-Größe misst?

Öhm... JA!!! 

3.  Was ist deine Lieblingseissorte?

Stracciatella

4. Duschen oder baden?

Duschen, wenn Weihnachten ist! Fröhlich

5. Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang?

Sonnenuntergang

6. Welche 3 Dinge hats du immer  bei dir, wenn du unterwegs bist?

Handy, Labello, Zigaretten

7. Donald Duck oder Mickey Mouse?

oder

8. Welche Zahnpasta benutzt du?

Herbal White 

9. Rechts- oder Linkshänder?

Rechtshänder

10. Singst du unter der Dusche?

Nein

11. Redest du mit deinen Haustieren?

Wenn die Schweinis quieken, antworte ich.

12. Kennst du die richtigen Namen deiner e-mailfreunde?

Eigentlich schon!

13. Hattest du mal ein pinkfarbenes Kleidungsstück?

Eine Leggins als Kind!

14. Beißt du dir in die Lippen, wenn du nervös bist?

Nein, aber ich schmiere sie mit Labello ein! Beschäftigt


15. Frühaufsteher oder Nachteule?

Nachteule, wenn ich nicht grad zur Arbeit muss...

16. Kannst du einen BH mit nur einer Hand öffnen?

Fremde schon! Fröhlich


17. Gummibärchen oder Kaugummi?

oder

18. Wie alt bist du?

23, noch ein bißchen


19. Und wie alt möchtest du sein?

16, aber mit Führerschein

20. Loft, Villa, Bauernhaus oder einfach nur Wohnung?

Nehme die Villa. Nein, ich bin nicht anspruchsvoll! Sonstige

21. Was isst du am liebsten auf der Pizza? 

FRISCHE Champignons und doppelt Käse


22. Wie trinkst du deinen Kaffee?

Stark mit viel Milch

23. Hast du schon mal für andere gekocht?

Eigentlich täglich...

24. Hast du schon mal Austern gegessen?

Probiert, aber das Zeug kommt aus'm Meer und alles aus'm Meer ist Bäh-Bäh!


25. Weißt du Geburtstag und Alter deiner Eltern?

Allerdings!


26. Titel deines Lieblingsbuchs?

Vergiss mein nicht von Karin Slaughter

27. Hast du schon mal jemanden ans oder aufs Bett gefesselt?

Nein, ICH habe niemanden ans Bett gefesselt...

28. Sind deine Füße gleich groß?

Füße sind eklig, also guck ich mir die nicht unbedingt genauer an...

29. Magst du Knoblauch?

Im Tsatziki sogar sehr gern.

30. Kannst du mit deinen Augen einzeln blinzeln?

So links rechts? Ja, das geht!

31. Liest du Tabellen?

Klar, während ich die Wurzel aus 5364213725 ziehe!

32. Was wäre das erste, was du tun würdest, wenn du einen Millionenjackpot im Lotto gewinnst?

Ein Auto kaufen und sofort im Anschluss shoppen fahren!

33. Pepsi oder Coca Cola?

Coca Cola

34. Wann hast du das letzte mal geweint?

Bestimmt am Wochenende.

35. Schau nach rechts - was siehst du?

Viele Bücher und ein paar DVD's, die bei Ebay keiner haben wollte...

36. Mit oder ohne Kohlensäure?

mit!!!

37. Schnarchst du?

Öhm... Sonstige

38. Kaust du auf Bleistiften oder Kulis rum?

Nein!

39. Wenn auf einer Tür steht "ziehen" drückst du trotzdem?

ja leider

40. Wenn du einen Tag in deinem Leben wiederholen könntest, welcher wäre das dann?

Kann ich nicht laut sagen...

41. Wie würdest du dich selbst einschätzen? Shy, fly, high oder dry?

oder


42. Pommes oder Bratkartoffeln?

Bratkartoffeln von Mutti! Ansonsten Pommes

43. Hast du schon mal eine Waffe abgefeuert?

Nein

44. Winnie the Pooh, Tigger, Kanga, Roo, Piglet, Eeyore, Rabbit oder Owl?

Tigger, will auch immer hüpfen!

45. Warst du schonmal in Disneyland/-world/-resort?

Jepp! Disneyland und Disneyworld *angeb* MGM-Studios, Epcot-Center, Seaworld... *angeb*

46. Was ist dein größtes Ziel?

Ein glückliches Leben führen

47. Schlagsahne oder Caramelsirup?

In Verbindung mit was???


48. Riechst du gerne andere Menschen?

Ich laufe höchst selten schnuppernd durch die Gegend.

18.09.2006 um 10:46 Uhr

Nicht wissen, was man will...

von: Mausekind   Kategorie: Nico

Also, mein Wochenende und ich...

Nun haben wir seit Donnerstag ein neues Auto.

Wenn ich wir sage, dann meine ich eigentlich Nico.

Denn ICH habe ja noch keins.

Und kurioserweise hab ich auch grad nicht das Gefühl, dass ich jemals ein eigenes besitzen werde. Aber das ist ne andere Geschichte...

Ich habe Nico letzte Woche mitgeteilt, dass ich wahrscheinlich diese Woche zu meinen Eltern ziehen werde, damit ich zur Arbeit komme. Denn die Busverbindungen von meinem Wohnort zur Arbeit sind echt schlecht.

Als wir dann im Autohaus (!) waren, fiel ihm das Thema dann plötzlich wieder ein und meinte, mir jetzt mitten im Autohaus (!!!) eine Szene machen zu müssen. Frei nach dem Motto "Dir ist Deine Arbeit wichtiger als unsere Beziehung"!

Nico: "Warum willst Du überhaupt zu Deinen Eltern? Du kannst doch genauso gut mit dem Bus zur Arbeit fahren. Von uns aus."

Ich: "Weil die Busse echt bescheiden fahren und ich eine Arbeitszeit von 8 Stunden 10 habe, die ich erfüllen muss."

"Aber sonst machst Du auch früher Feierabend."

"Ja, WENN ich das kann, dann mach ich das auch. Also z.B. wenn Cheffe nicht da ist, weil er zum Termin ist."

"Dir ist Deine Arbeit wichtiger als unsere Beziehung!"

"??? WütendSo ein Blödsinn! Was redest Du denn da nur?"

"Nein, so ist es. Ich möchte die Woche schließlich auch was von Dir haben!"

"Aber Schatz, ich bin doch nicht zu Deiner persönlichen Animation da! Ich habe auch zu arbeiten. Es geht immer nur um Deine Schule, Deine Arbeit, Deinen Sport. Du musst da hin, dann da hin, dann da hin. Aber wie ich zur Arbeit komme, das interessiert Dich nicht."

"Ich will trotzdem was von Dir haben die Woche. Du bist total egoistisch!" (fängt an lauter zu sprechen)

"Ich bin egoistisch??? Wieso denn ich??? WütendUnd schrei bitte nicht so, die Leute gucken schon komisch!"

"Ich schreie, wenn ich will. Und ich kann sogar noch lauter!"

Genau in diesem Augenblick war der Zeitpunkt erreicht, dass wirklich alle Leute komisch geguckt haben.

"Ich kann nunmal nicht immer so Feierabend machen, wie ich das möchte. Ich habe einen Job. Ich muss mich nunmal nach meinem Chef richten. Das hat überhaupt nichts damit zu tun, ob ich Dich oder meinen Job nun lieber mag. Natürlich Dich, davon mal abgesehen. Aber ich habe auch noch andere Dinge zu tun, als mich um Dich zu kümmern!"

"...*grummel*..."

Danach waren wir einkaufen. Nachdem er sich beruhigt hatte (es kam zwar keine Entschuldigung, aber was soll's) lief's wieder angenehm.

Er war dann Samstag unterwegs und ich habe mich mit Kathi unterhalten. Da ist mir dann der Einfall gekommen, dass ich eigentlich auch nicht wirklich gern bei meinen Eltern bleiben möchte. Habe dann eine Kollegin angerufen, die mir gesagt hat, dass es in Ordnung wäre, wenn ich zeitig Feierabend mache, um meinen Bus zu bekommen. Dachte mir: Ales gut!

Nebenbei hab ich dann von Nico noch die lustige Aufgabe bekommen, den Schreibtisch von "meinem Krempel" zu befreien.

Gesagt, getan. Ich also meine drei Sachen vom Schreibtisch genommen, alles beiseite gepackt.

Als er dann abends nach Hause kam (welch Wunder, er war betrunken Traurig) hatten Kathi und ich zwar erst noch relativ viel Spaß, weil wir auf unserer Terrasse saßen, um zu "nikotinieren" (hört sich übrigens viel vornehmer an als rauchen... Fröhlich) und Nico dabei in der Küche beobachten konnten. Er versuchte sich Sandwich-Toasts zu machen, rannte dabei aber ständig gegen irgendwas gegen.

Dann bekam er doch wieder diese schreckliche Alkohollaune...

Er fragte mich, ob ich den Schreibtisch aufgeräumt hätte. Ich sagte (ordnungsgemäß):

"Aber natürlich. Ich habe meine Sachen (es waren wirklich nicht mehr als drei) vom Schreibtisch geräumt."

"Du bist eine schreckliche Egoistin! Meine Sachen hast Du liegenlassen, ja?!"

"Ähm... Ja! Weiß ich, wo Du die hingeräumt haben willst? Außerdem verbringst Du ja viel mehr Zeit am Schreibtisch als ich!"

"Egoistin!"

"*Augen aus Kopf fall und Mund offen stehen bleib* Wat? Ich??? *argh*"

Das war dann Samstagnacht... Deswegen auch meine Laune. Und meine Schlaflosigkeit. Weil Nico keine zwanzig Sekunden nach diesem Satz einfach eingeschlafen ist. Und ich keine Lust hatte, weil ich echt sauer war!!!

Sonntagmorgen mussten wir zu meiner Oma, der Wecker klingelte echt viel zu früh. Aber Nico robbte gleich zu mir rüber, um zu kuscheln.

Neuer Tag, neues Glück, dachte ich. Erzähl ich ihm doch mal am Sonntagmorgen, dass ich nicht zu meinen Eltern fahre.

"Schatz, Du hast ein Glück. Ich fahre nicht zu meinen Eltern!"

"Wieso das denn nicht?"

"Na, weil Du Recht hattest, wir sollten die Zeit lieber zusammen nutzen!"

"Ähm... Eigentlich... Eigentlich wollte ich was vorbereiten." (Anm: wir haben im November Jahrestag)

"*argh* Kannste Dich mal entscheiden??? Vor zwei Tagen diese peinliche Szene im Autohaus, weil ich zu meinen Eltern fahren wollte. Nun will ich nicht mehr und das passt Dir auch nicht???"

Okay, beschlossene Sache. Ich bleib also bei Nico und quäle mich mit dem Bus.

Nun noch die letzte Eskapade.

Er hatte mich gebeten, wenn ich denn wirklich zu meinen Eltern wollen würde, meine Sachen schon am Samstagabend zu packen, damit er mich gleich -nachdem wir von Omi zurückkommen- zu meinen Eltern bringen würde. Er hätte Sonntag nämlich noch soooo viel zu tun. Hausaufgaben hier, Schulsachen da.

Kommen wir gestern nach Hause, ruft er einen Kumpel an und ich höre nur so den Gesprächsfetzen von

"Dann also bis um acht!"

mit.

Hat er einen Kumpel zum Grillen eingeladen. Okay, ist ja nicht verkehrt. Das hat er allerdings schon Samstagabend gemacht, an dem Abend, wo er eigentlich noch davon hätte ausgehen müssen, dass er mich zu meinen Eltern bringt und dringend seine Hausaufgaben machen muss.

Ich also gefragt:

"Und wann willst Du Deine Hausaufgaben machen?"

"Ja, später. Wenn B. weg ist. So um neun."

"Hallo? Wir grillen. Du glaubst doch nicht im Ernst, dass B. nur eine Stunde bleibt, oder?!"

"Dann mach ich sie halt morgen. Ist auch nicht so viel."

Hä??? Und warum sollte ich dann Samstag meine Sachen schon packen, damit er alles schnell über die Bühne kriegt, um Zeit für seine Hausaufgaben zu haben???

Ich glaube, ich steh im Wald!

Während des Grillens mit B. hat Nico ihm dann erzählt, was er heute alles zu tun hat.

Auto nochmal ins Autohaus bringen, sich von einem freundlichen Mitarbeiter nach Hause fahren lassen, zum Sport fahren, Auto wieder abholen (vorher von freundlichem Mitarbeiter abgeholt werden), Hausaufgaben machen, mit dem Motorrad zur Schule fahren, weil Parkplatzsituation da blöd.

Aha!!!!!!

Mit dem Motorrad??? Weil Parkplatzsituation blöd???

Und warum muss ich mich dann mit dem Bus zur Arbeit quälen?

Wenn er doch eh mit'm Motorrad zur Schule fährt?

(Abgesehen davon, dass es ja vorher auch immer mit einem Auto geklappt hat, dass wir Schule und meine Arbeitszeit unter einen Hut bekommen haben...)

Nico: "Ja, äh... Kommt ja auf das Wetter drauf an."

"Und wenn das Wetter wie lt. Wetterbericht nicht merklich schlechter wird?"

"Ja, äh... Das Auto ist ja nun tiefergelegt. Damit kommste doch gar nicht die Rampe im Parkhaus hoch."

"(denke mir zum 100. Mal "ja, dann kauf Dir doch nicht so'n Scheiß-Wagen") Dann park ich halt unten!"

"Ja, äh... Müssen wa sehen."

Gut, dann müssen wa das halt sehen!!!

Ich warte und sehe!!!

Ich kann lange warten und sehen!!!

Sonstige

Habe große Augen und sehe alles!

Ist ja auch nicht so, als wenn er sich nicht darum kümmern würde, dass ich ein neues Auto bekomme. Nein, er kümmert sich da wirklich rührend drum.

Ist täglich bestimmt ne Stunde im Netz und schaut sich Auto's für mich an.

Aber warum besteht er nur so darauf, dass er das doofe Scheiß-Auto jetzt alleine fahren wird?!

Es geht doch nur noch um ein paar Wochen, in denen wir das Auto teilen müssen. Ist das denn zuviel verlangt?

Sagt nix dazu. Die Antwort liegt ja auf der Hand.

JA!!!

18.09.2006 um 07:33 Uhr

Cliquenwirtschaft

von: Mausekind   Kategorie: My life

Ich habe am Wochenende viel über die "Freunde"-Frage nachgedacht.

Ich habe mich eigentlich nie "dazugehörig" gefühlt. Sprich: Ich war nie in einer Clique.

Meistens bin ich eher der Part gewesen, der von einer Cliquen-Party auf die nächste ist und mich dabei wohlgefühlt habe. Ich bin gesprungen, ich war der Hüpfer.

Nina war mein Leben. (Meine schlechtere Hälfte, beste Freundin -ihr erinnert euch?)

Mit ihr zusammen habe ich alles gemeistert. Und habe gefeiert. Mal hier, mal da...

Aber so richtig fest war ich halt nirgendwo.

Deswegen definiere ich vielleicht das Wort "Freundschaft" auch nicht so leicht.

Für mich ist Freundschaft mehr als mal feiern zu gehen oder sich unregelmäßig zu sehen.

Für mich ist Freundschaft mehr als nur ein paar Worte zu wechseln oder mal etwas zusammen zu unternehmen.

Ich habe viele Bekannte -aber wenig Freunde.

Deshalb fühle ich mich nicht einsam. Eher im Gegenteil. Meine Freunde wissen nämlich, was ich brauche (oder eben nicht brauche).

Kathi weiß, dass ich viel Zeit für mich brauche. Dass ich gerne weggehe, aber dann auch Zeit brauche, um mich mit mir selbst beschäftigen zu können.

Kathi weiß außerdem, dass es wichtig für mich ist, mich ausheulen zu können. Andererseits bin ich auch eine gute Zuhörerin und bin in der Lage zu unterscheiden, was nun besser ist. Zuhören oder selbst erzählen...

Das nenn ich Freundschaft.

Mein kleines Mini-Me (jemanden, den ich mal am Wochenende kennengelernt habe, 5 Jahre jünger ist als ich und sich genauso verhält wie ich damals) hat mir am Wochenende geschrieben, dass es ihr nicht gut geht und sie das Gefühl hat, ihre Freundinnen wären alles Egoisten. Weil niemandem auffallen würde, dass es ihr nicht gut geht. Und niemand danach fragen würde, wie es gestern abend war, als sie mit wem anders feiern gegangen ist.

Zwei Dinge dazu habe ich ihr geschrieben. Dass es nicht unbedingt wichtig ist, wenn jemand mal nicht fragt, wie der gestrige Abend war. Das mach ich auch nicht immer. Das hat nicht unbedingt was mit Unaufmerksamkeit zu tun, sondern schlicht und ergreifend echt mit Desinteresse. *schäm*

Die andere Sache war, die ich ihr geschrieben habe, dass ich nicht das Gefühl habe, dass es Freunde sind, wenn diese nicht merken, dass es ihr nicht gut geht.

Sie sagte, dass sie ihre Freundin aber schon seit 10 Jahren kennen würde.

Ich versuchte ihr dann zu erklären, dass es nicht darauf ankommt, wie lange man einen Menschen kennt, sondern wie intensiv man jemanden kennt.

Gut, das will in so einer Situation keiner hören, geschweige denn wissen...

Durch diese Aktion bin ich dann halt drauf aufmerksam geworden, wie es in meinem Leben so mit Freundschaften aussieht. Nicht schlecht -gewiss nicht.

Aber mein Leben ist eben auch nicht reichlich damit gespickt.

Eher mit vielen Bekannten.

Soviel dazu...

17.09.2006 um 19:11 Uhr

What a night...

von: Mausekind   Kategorie: Nico

... oder "what a weekend"...

Werde Euch morgen bei Zeiten alles erzählen.

Momentan bin ich einfach nur kaputt und weiß außerdem nicht, wann Nico wieder heim kommt.

Als lustige Zusatzinformation kann ich eigentlich auch überhaupt nicht schreiben, weil ich nicht sitzen kann, weil ich den ganzen Tag auf'm Motorrad verbracht habe und mir vorkomme wie John Wayne...

Traurig

*autsch*

Werde die nächsten Tage mit'm Bus fahren müssen und sollte auch noch meine Kollegin anrufen, um ihr mitzuteilen, dass sie mir den Rücken freihalten muss, damit ich einen früheren Feierabend machen kann, um nicht den Bus zu verpassen und trampen zu müssen.

So, muss aufstehen, sonst krieg ich noch mehr Schmerzen!

Wünsche allen noch einen schönen, poposchmerzfreien Sonntagabend!

16.09.2006 um 16:31 Uhr

Viel zu erzählen...

von: Mausekind   Kategorie: My life

Eigentlich habe ich heute viel zu erzählen, denn mir geht wahnsinnig viel im Kopf rum.

Allerdings sind das alles Dinge, die ich ausklammern wollte. Die hier einfach nicht hingehören.

Nur gehören sie wohl einfach zu meinem Leben. Ohne, dass ich über sie sprechen oder schreiben kann. Jedenfalls nicht hier.

Ich weiß eigentlich auch überhaupt nicht, was mit mir los ist.

Vielleicht hat mich mein Traum von heute nacht verwirrt oder ich bin einfach fertig, weil Kathi mir heute ein paar Dinge erzählt hat, die ich erst überdenken muss. Bzw. mir selbst klar darüber werden muss.

Vielleicht hätte ich aber auch heute einfach im Bett bleiben sollen.

15.09.2006 um 14:05 Uhr

Anti-RedBull?

von: Mausekind   Kategorie: Nico

ER macht mich wahnsinnig...

Hat jemand das Gegenmittel gegen Red Bull oder Aufgekratztheit?

Er nervt sich mittlerweile sogar schon selbst...

Vielleicht heiße Milch mit Honig?!

14.09.2006 um 10:55 Uhr

Mode-Stöckchen

von: Mausekind   Kategorie: Stöckchen

Was ist dein Lieblingsoutfit? Und warum?

Jeans und T-Shirt, weil's einfach bequem ist. Aber auch mal schick machen...

Wie würdest du mit 3 Wörtern deinen Style beschreiben?

Mir reicht da eins: Launenbedingt!

Dein Modemotto?

Gut kombinierbar...

Lieblingsaccessoire?

Taschen!

Lieblingsdesigner?

-/- Hab ich nicht...

In welche Klamotte hast du richtig viel Geld investiert?

Habe einen sauteuren Gürtel schon seit Jahren.

Deine größte Modesünde?

Früher mal: Steghosen! *schäm* Die waren damals in!!! *verteidigt sich*

Best angezogenster Star (männlich & weiblich)?

Ähm... Naja... Hab ich mir nie Gedanken drüber gemacht. Würde mal aus dem Bauch heraus sagen: David Beckham und Jennifer Love Hewitt!

Kurz und knapp: was ist für dich in und was out?

Steghosen sind out, in ist was gefällt! (Oh, wie einfach...) Fröhlich

An welche Blogs wirfst du dieses Stöckchen weiter?

Wie immer auf diese Frage: Thathie!

Und alle, die fangen wollen...


 

14.09.2006 um 08:06 Uhr

Hummeln im A****

von: Mausekind   Kategorie: Nico

Seitdem er nicht mehr raucht, ist irgendwie alles anders.

Ich gehe ja immer noch lieb und artig vor die Tür.

(Naja, bis in einer Woche -da besteh ich drauf!)

Gestern nachmittag haben wir uns wieder nur im Vorbeifliegen gesehen.

Ich -grad im Auto bei meiner Mitfahrgelegenheit- er auf'm Motorrad hinter uns an der Ampel.

Dann kurz inna Wohnung getroffen, kurzes Küßchen bekommen, ist er auch schon wieder weitergeflogen.

Immer auf Achse, immer beschäftigt, immer unterwegs.

Als er dann nach Hause gekommen ist, hab ich eine Umarmung bekommen, saßen ca. 30 Sekunden in inniger Umarmung auf dem Sofa, da springt er plötzlich auf und rennt weg.

Ich ruf ihm hinterher, wo er denn hinwill.

"Na, die Zeitung holen. Ich muss die Prospekte lesen!"

Muss? Hab ich was verpasst?

Er kann einfach nicht ruhig sitzen. Die Welt ist einfach zu aufregend für ihn...

Dann gehe ich ins Bett, will mein spannendes Buch zu Ende lesen, kommt er nach und bekommt auf einmal Redebedarf. Aber völligen Redebedarf. Es sprudelte nur so aus ihm heraus. Alles Mögliche...

Mitten im Satz musste ich mein Buch zur Seite legen und mir anhören, was er denn mitzuteilen hatte...

Immer, wenn ich dachte, dass sein Wortschwall nun ein Ende gefunden hätte, fing er wieder an.

Irgendwann ist er dann eingeschlafen, völlig fertig...

Armes Kerlchen.

Ich denke nicht, dass er dieses Tempo und diese Action lange durchhalten wird.

(Ich übrigens auch nicht...)

13.09.2006 um 09:42 Uhr

Einen Amoklauf, bitte!

von: Mausekind   Kategorie: My life

Weiß gar nicht, wo ich anfangen soll...

Gibt wahnsinnig viel zu berichten.

Erstmal hab ich echt Stress zur Zeit. Auf Arbeit, zuhause (weil kein Auto) und weil wir ja Kompromisse schließen.

Ich schaue ja nun gern öfter fernsehen. Das muss sein, so bin ich halt. Und weil ich keine Lust habe, mich deswegen mit ihm zu streiten, nehme ich einfach alles auf und gucke es, wenn er nicht da ist.

Zur Zeit läuft aber so viel, dass es echt anstrengend ist. 

Gestern wollte ich dann wenigstens die Desprerate Housewifes ma gucken. Er kommt also nach Hause, schaut rein, ich frag ihn lieb, ob ich das gucken kann, er sagt ja, ich gucke, dann ist er sauer.

Er: "Warum ist's so dunkel im Wohnzimmer?"

Ich: "Weil ich das Licht wegen den Viechern von draußen nicht anmache."

Er: "Wieso? Die kommen hier doch gar nicht rein."

Ich: "Doch, wenn ich auf der Terasse stehe und rauche, kommen die rein."

Er: "Dann machst Du halt die Tür zu."

Ich: "Nein, ich will ja wenigstens hören können, was im Fernsehen geschieht, wenn ich schon nicht gucken kann."

...

Traurig

Dann ist gestern der Kreditantrag gekommen von der Bank, habe nun von der Bank aus 14 Tage Zeit, das Ding zurückzuschicken. Natürlich lasse ich mir so lange keine Zeit. Aber gestern hatte ich tatsächlich keine Zeit, die Sachen dafür zusammen zu suchen.

Ich habe gestern Abendessen gemacht, habe den Geschirrspüler ausgeräumt, die Wäsche aufgehangen und dann war Kathi noch fix da, während ich gegessen habe. Als ich dann endlich mal saß (um die Hausfrauen zu gucken), war's dann halt wirklich schon 20.15 Uhr. Und da hatte ich ehrlich keine Lust mehr, jetzt noch Sachen zusammen zu suchen.

Ganz davon abgesehen, dass ich Kontoauszüge holen muss. Und ich habe auch keine Lust, nach der Arbeit (die echt stressig ist momentan), wie ne Blöde in die Stadt zu laufen.

Hab's mir für Donnerstag oder Freitag vorgenommen. Dann schick ich das auch alles gleich weg.

Aber nee, er fragt mal wieder gar nicht, sondern meckert nur, dass ich es noch nicht getan habe.

Zu allem Überfluss meckert er dann auch noch, dass ich das (bzw. SEIN Auto) nächste Woche nicht bekomme, weil er es selbst braucht.

Gut, dann zieh ich doch die nächste Woche zu meinen Eltern, da sind die Busverbindungen einfacher.

Traurig 

**********

Cut -an dieser Stelle, bevor's ausartet.

**********

Thema Auto:

Ich habe mir einen Ford Ka angeschaut und finde ihn grad echt gut. Nico schaut weiter, aber eigentlich hab ich mich schon entschieden.

Ja, ich bin leicht zufrieden zu stellen!

Er deutet das als Desinteresse.

Dann erzähl ich meinem Papa davon. Der spricht mit seinem Bordmechaniker und der wiederum sagt, dass das Auto blöd ist. Die Nockenwellen und der Tank immer rosten würden.

Okey, Nico ist aber auch Kfz-Mechaniker und dem hab ich das dann mitgeteilt und der wird sich den Wagen dann anschauen.

Heute ruft Papa wieder an, um mich nochmal an die Worte seines Mechanikers zu erinnern.

Traurig

Kaum ist das Telefonat beendet und ich will mich wieder meinem Frusabbau wenden, klingelt es nochmal.

Wieder Papa.

Sein Kollege würde die Werkstatt kennen, in der wir das Auto kaufen wollen. Und er würde uns dringend davon abraten. Hat schlechte Erfahrungen gemacht...

Traurig

Ganz davon abgesehen, dass ich ja eh zu meinen Eltern ziehen muss, weil Nico mir das Auto nicht gibt, weiß ich überhaupt nicht, wie ich mich von da aus um ein Neues kümmern soll, weil kein Internet!

Ich drehe noch durch!!!

Traurig

**********

Dann hatte ich gestern noch ein Gespräch mit meinem Cheffe über meine Zukunft.

Ich hatte sowieso schon gehört, dass es immer noch keine Chance für mich gibt, dass ich fest übernommen werde.

Dies hat sich im Übrigen bestätigt.

Okay, damit kann ich momentan noch leben, weil ich noch ca. 6 Monate Zeit habe, bis ich endgültig meine Sachen hier packen muss. Aber ich glaube an Wunder. Also vielleicht passiert ja eins.

Aber dann hat Cheffe den Oberkracher abgelassen, wo ich echt erstmal drüber wegkommen musste.

Er meinte ungefähr Folgendes zu mir:

"Mir und Dr. X ist aufgefallen, dass Sie zunehmend den Eindruck erwecken, als würde Ihnen die Arbeit über den Kopf wachsen."

Okay, nicht so wortwörtlich, aber dem Sinn entsprechend.

Ich bin fast vom Stuhl gekippt.

Zwei Dinge dazu:

1. Ich bin Sekretärin!!! Kann der Mann sich nicht vorstellen, dass es hin und wieder stressig wird, wenn er all seine präzisen, in wochenlanger Kleinarbeit vorbereiteten Termine über den Haufen haut?!

Oder mich über den Scheiß-Termin, den ich schon seit Monaten ständig aktualisiere, weil der Kollege ihn immer wieder absagt, aufrege?!

Natürlich habe ich manchmal echt Stress und kaum Zeit für irgendwas. Da rattert die Uhr und plötzlich ist es mittags, obwohl ich noch nicht mal von meinem Frühstück naschen konnte.

Aber das ist doch normal???

Ich habe es noch nie anders erlebt.

Es gibt solche und solche Tage.

Den einen hat man dann halt mehr Zeit, den anderen weniger.

Aber nie nicht würde ich von mir behaupten, dass ich das alles nicht mehr unter Kontrolle hätte.

Traurig

2. Wie kann denn überhaupt Dr. X das beurteilen??? Der ist nur mein anderer Chef und ich sehe ihn am Tag vielleicht mal 5 Minuten, weil er den Rest davon auf der Flucht von einem Termin in den nächsten ist. Das find ich echt mal richtig dreist!

Traurig

Ende vom Lied ist, dass ich meinen Cheffe nun gebeten habe, mich in so einer Situation direkt darauf anzusprechen, anstatt mir hinterher sowas zu sagen. Denn ich bin wirklich nicht der Meinung.

Und das macht mich auch echt traurig, weil ich meinen Job liebe. Ich wollte das immer machen und es klappt auch alles.

Wenn ich dann aber sowas höre, dann krieg ich ne Macke -echt.

**********

Da ihr ja nun den Grund dafür kennt, möchte ich euch bitten, mir Waffen für den Amoklauf zu schicken...

Verrückt