Ein Tannenbaum ist keine Entschuldigung!

31.10.2006 um 11:12 Uhr

Herr Brenner ist kein Burner!

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

Ich habe Euch ja schon mein Leid geklagt, was der Brenner da tut.

Nun geht's aber weiter.

Der Eisberg hat eine Spitze.

Letzte Woche am Donnerstag ging's hier auf Arbeit reichlich stressig zu.

Herr Brenner hat sich ja innen Urlaub verabschiedet und ist gestern und heute auf einem Seminar.

Für dieses Seminar hat sich der gute Brenner einen Dienstwagen reserviert. Eigentlich haben wir die Abmachung, dass wir zu Seminaren mit dem eigenen Auto fahren, weil es eh eine Kilometerpauschale gibt.

Nein, Herr Brenner möchte lieber mit einem Dienstwagen fahren.

Da ein Kollege kurzfristig nach Aachen musste, habe ich Herrn Brenner einfach mal eben den Dienstwagen "genommen" und ihn dem anderen Kollegen gegeben. (Natürlich nach Rücksprache mit Cheffe *abgesichert*)

Ich versuchte ihn dann am Donnerstagnachmittag auf seinem Diensthandy zu erreichen, um ihm mitzuteilen, dass er bitte mit seinem Privatwagen (wie eben auch die Abmachung lautet) zum Seminar fahren soll.

Leider ist er nicht an sein Handy gegangen.

Gestern morgen kam er dann wohl in aller Hergottsfrühe ins Büro, stellte fest, dass "sein" reserviertes Auto nicht da ist und nahm sich einfach ein anderes. Ohne sich dafür einzutragen.

Die Kollegen, die diesen Wagen reserviert haben, gucken jetzt dumm aus der Wäsche.

Können nicht zu ihren Terminen fahren, müssen alles absagen.

Habe ihn versucht, anzurufen, gestern.

Um ihn zu fragen, ob er das Auto wirklich einfach so genommen hat.

Geht nicht ans Handy, ruft nicht zurück.

Wassen Arsch!

Sorry, aber ich bin ja ganz nebenbei auch noch die Sekretärin vom Cheffe und es kann auch hin und wieder sein, dass SEIN Chef etwas von ihm will.

Da wäre ja wohl sein kleiner Rückruf nicht zuviel verlangt.

Okay, vielleicht weiß er ja, dass ich meckern will.

Aber sorry: Ich habe auch jeden Grund dazu.

Nee, Herr Brenner -der Burner biste echt nicht!

31.10.2006 um 08:54 Uhr

Nein, ich will nicht!

von: Mausekind   Kategorie: My life

Bevor jemand fragt:

Nein, ich will noch nicht über mein Wochenende reden.

Ich bin genervt davon.

Und ich denke, dass ich grad erstmal Zeit für mich brauche, um es zu verarbeiten.

Aber gegen Ende der Woche werde ich Euch Bescheid geben.

Dann hab ich mehr Ruhe.

Hoffe ich jedenfalls...

Am Wochenende werde ich Oberhausen unsicher machen.

Also, seid auf der Hut! Fröhlich

28.10.2006 um 17:56 Uhr

Gehen Sie aus dem Weg -ich bin Arzt

von: Mausekind   Kategorie: The Rest

*lach*

Da lässt sich doch Frau Richie inne Klinik einweisen, weil sie ein Problem hat.

Sie nimmt immer mehr ab.

NATÜRLICH hat sie keine Essstörung, lassen ihre Pressesprecher verlauten -sie hat eine komische Krankheit.

Aber man würde dieser Krankheit auf den Grund gehen in der Klinik.

Lassen Sie mich durch -ich bin Arzt.

Denn ich -das clevere Mausekind- weiß, dass solche "komischen" Gewichtsverluste entweder vom Nichtessen oder vom Finger-innen-Hals kommen.

Aber wenn unser Jacko schon einfach weiß werden kann, dann kann Frau Richie ja vielleicht auch einfach dünner werden.

Nee, is klar!

27.10.2006 um 22:31 Uhr

Achtung, aus gegebenem Anlass...

von: Mausekind   Kategorie: My life

... müsst Ihr Euch nun einen "Schwank aus meiner Jugend" anhören... Fröhlich

Der fiel mir grad spontan ein, als ich beim Kullerkeks kommentierte.

Thema war/ist: (Über-) Reaktionen der Eltern auf plötzlich auftauchende und potentielle Lebensgefährten des Kindes.

Gut, ich war nicht immer artig.

ABER ich hatte auch eine "ruhige" Zeit, in denen ich meine Freunde meinen Eltern präsentierte.

So mit 14/15 waren es dann doch schon mal mehr. Und ich denke, danach habe ich damit auch wieder aufgehört (sie zu präsentieren -nich, sie zu haben! *g*)

Ich kann mich noch gut an einen Freund erinnern, Patrick, den ich so in der 8. Klasse hatte.

Ich war 14 und es war kurz vor meinem Geburtstag.

Eigentlich wollte ich ja gar nichts von ihm, aber wie die Umstände manchmal so kommen, war ich dann plötzlich mit ihm zusammen. (Und da ich ja so'n Schisser bin und andere Leute ungern verletze, bin ich halt einfach mit ihm zusammen geblieben...)

Jedenfalls waren wir zusammen, ich hatte meinen 15. Geburtstag (er war übrigens schon 16) und stand auf einmal mit einem riesigen Strauß roter Rosen vor der Tür.

Ich war erschrocken -meine Mama war verliebt.

Dieses Ereignis prägt mich nun schon mein ganzes Leben. Ich bräuchte eigentlich ne Therapie.

Er steht da also mit diesem Strauß (natürlich habe ich mich gefreut) und meine Mama bekommt auf einmal so rote Herzchen in den Augen. Und ich so'n Panik-P...

Was soll man sagen?

Das mit "uns" hielt natürlich nicht lange. Vielleicht 2/3 Monate. Schon allein deshalb nicht, weil ich rausbekommen habe, dass er kifft, irgendwelche Pillen schluckt und durch irgendwelche Techno-Schuppen zieht, sich Aufputschmittel reingeknallt hat und nee... Das war einfach nichts für mich!

Dafür war ich (damals) noch zu anständig.

Ich habe mich dann jedenfalls von ihm getrennt.

Meiner Mama ist das Herz gebrochen.

"Aber, Kind! Wie kannst Du das denn machen? Er hat Dir doch Rosen geschenkt..."

Von seinen Drogen habe ich ihr damals nichts erzählt.

Weil ich Angst hatte, dass sie mir dann gleich unterstellen würde, ich hätte sowas auch genommen. Oder mir, besser noch, eine stundenlange Predigt hält. Über Drogen, über Partys, über meinen "Umgang"...

Also behielt ich es für mich.

(Ich war übrigens immer verantwortungsbewusst und habe so ne Scheiße nie ausprobiert!!!)

Ungefähr drei Jahre!

Drei verdammt lange Jahre, in denen sie mir des Öfteren vorhielt:

"Ach, der Patrick. Das war ein Toller! Erinnerst Du Dich noch, mein Kind? Der hat Dir damals Rosen geschenkt. 15 Stück. Ach, der Patrick. Das war ein Toller..."

"Ja, Mutter. Wie könnte ich das vergessen?? Du erinnerst mich ja "hin und wieder" daran... *grummel*"

...

Dann ist es irgendwann aus mir rausgeplatzt.

Ich, schöne 18, noch erwachsener, noch verantwortungsbewusster.

"Mama, Patrick hat übrigens Drogen genommen!"

(War doch tatsächlich so blöd zu glauben, dass dann das Thema für mich endlich durch wäre...)

"Kind, das ist doch nicht Dein Ernst! Patrick hätte sowas nie gemacht!"

...

Okay...

Ich ihr dann weiter versucht zu erklären, dass Patrick wirklich nicht so lieb war, wie sie sich das denkt. Da glaubt se das dann wirklich und fängt an mit:

"Aber Du hast das nicht genommen, oder? Kind, Du weißt doch wie gefährlich das ist. Wie konntest Du nur... Blablablablabla..."

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich übrigens noch eine sehr gute Freundin, Kathrin.

Die kannte ich schon seit dem Kindergarten. Wir sind zusammen groß geworden, unsere Eltern kannten sich. Alles wie im Fernsehen.

Nur durfte Kathrin leider relativ wenig als Kind. Weder Sesamstraße gucken (die Figuren wären zu "brutal"), Fernsehen sowieso nur in Ausnahmefällen, früh ins Bett -ausnahmslos, im Sommer nur im Schatten draußen spielen oder langgehen...

Naja, sie war halt die Kleine zuhause und wurde ebenso behandelt.

Als sie dann älter wurde, schlief sie mit dem gesamten Dorf und zog dann noch weg in eine Kiffer-WG.

(Ihre Eltern dachten, der "Geruch" in der Wohnung würde daher rühren, weil die WG Vollkornbrot backen würde -das hatte Kathrin ihnen eingetrichtert)

Sinn dieses kleinen Ausflugs in Kathrins Leben ist übrigens Folgender:

Meine Mama hatte es immer ziemlich gut drauf, mir gewisse Dinge vorzuhalten.

Ich komm mit ner 5 in Mathe nach Hause: Kathrin kann das viel besser.

Ich will abends weggehen: Aber nur bis um 18 Uhr -Kathrin darf auch nicht länger.

Etc...

Und dann immer:

"Ach, Kathrin ist so ein liebes Kind..."

Bis ich dann also wieder "geplatzt" bin und meinte:

"Kathrin hat alles gevögelt, was bei drei nicht auf den Bäumen war und kifft!"

"Du willst mir doch nicht allen Ernstes erzählen, dass alle in Deiner Umgebung kiffen und nur Du nicht, oder?! Ach, die liebe Kathrin würde sowas sowieso nicht machen. Und jetzt, wo ich so drüber nachdenke: Erinnerst Du Dich noch an Patrick, der Dir 15 rote Rosen zum Geburtstag geschenkt hat? DER macht sowas mit Sicherheit auch nicht!..."

Ja, und da stand ich nun wieder.

Bzw. stehe noch.

Und höre mir eben bei Gelegenheit (immerhin ist sie so rücksichtsvoll und erwähnt es nicht, wenn Nico dabei ist) an:

"Weißte noch, Patrick... Was ein toller Junge! Der hat Dir mal 15 rote Rosen zum Geburtstag geschenkt. Was ein toller Junge..."

26.10.2006 um 08:31 Uhr

Ich leide

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

Habe gestern Ärger von Cheffe bekommen.

Weil mich der andere Kollege, Herr Brenner, richtig inne Scheiße geritten hat...

Und nun darf ich es ausbaden, weil Herr Brenner sich innen Urlaub verabschiedet hat.

Gut -dafür bin ich ja schließlich gemacht.

Zum Kopf-hinhalten.

Also leide ich -still und heimlich.

Und fluche.

Und lebe mein "Syndrom" aus.

Aber mehr noch leide ich.

Und träume...

Von einer Insel, einem blauen Meer und einem weißen Sandstrand. Und ich, ganz schön auf einer Liege, inmitten des Strandes. Ich trage einen großen Strohhut und eine viel zu große Sonnenbrille. (Nur für den Effekt) Und um mich herum stehen zwei große, gutaussehende, muskulöse, gebräunte Männer mit dunklem Haar. Sie wedeln mir mit ihren Palmenblättern Luft zu und lachen über meine -zugegeben- schlechten Witze.

*hach*

Und hinter uns ist eine große Bar aus Kokosnuss-Schalen gebaut.

An dieser Bar steht ein ebenso gutaussehender Mann, wie meine Palmenwedler, und bereitet mir einen Sex on the Beach zu. Dann bringt er ihn mir...

Und verschüttet ihn auf mir, der elendige Wichser!!!

25.10.2006 um 15:10 Uhr

Philosophiert

von: Mausekind   Kategorie: Kann denken

Erstmal möchte ich anmerken, dass ich es nicht nachvollziehen kann, dass Schokolade kein Grundnahrungsmittel ist!

Wieso eigentlich nicht?

Ich wäre auch dafür, dass man berufsspezifische Grundnahrungsmittel einführt.

Für Sekretärinnen eben die Schokolade und den Kaffee.

Und für Schornsteinfeger und Dachdecker Knoppers!

25.10.2006 um 12:56 Uhr

Man macht sich nicht über Krankheiten lustig,

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

aber:

Meine Kollegin behauptet steif und fest, dass ich das Tourette-Syndrom habe...

Seit gestern schüttel ich mich nach jedem Telefonat und flüstere "Wichser"...

Huch, vielleicht habe ich schlechte Laune...?!

*Wichser*

24.10.2006 um 09:59 Uhr

Geheiligt sei der Boden

von: Mausekind   Kategorie: My life

Ich lebe noch...

Heute morgen auf der A2 gewesen, Richtung Hannover.

So um 6.30 Uhr.

Kurz danach kam auch schon die Durchsage im Radio "Unfall".

Und ich mitten drin.

Gut in Hannover angekommen.

Dann auf'm Rückweg -schön durchgefahren bis zur Arbeit.

Und was dann?

Kollege sagt mir im Büro:

"Alles gut? Auf der A2 hat man leichte Rauchwolken aufsteigen sehen..."

*ahhh*

Wollen mich heute alle töten???

*heul*

23.10.2006 um 13:11 Uhr

Herr Leiser hat Langeweile

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

Oh oh...

Reparationen (von lat. reparare = wiederherstellen) wird nur in der Mehrzahl gebraucht. Deutsche Wörter dafür sind Kriegsentschädigungen und Wiedergutmachungsleistungen.

Gut, das wissen wir jetzt schon mal...

What the F*** hat das nun mit Herrn Leiser zu tun, werdet ihr euch fragen.

Ganz einfach:

Herr Leiser versucht anscheinend, Reparationen an mir zu betreiben. Besser gesagt: Mir anzutun.

Es fing schon letzte Woche an.

Ich habe irgendwie mit ihm über das Mürmelschen gesprochen.

"Und? Was kaufste Dir für'n neues Auto?"

"Ähm... Einen HONDA?!"

"Wie? Keinen VW?" (Anm: Jaaa, ich sollte mir eigentlich einen kaufen -immerhin arbeite ich dafür...)

"Nein, der ist mir einfach zu teuer."

Diskussion beendet.

Am nächsten Tag komme ich zur Arbeit, habe eine Mail in meinem Posteingang frei nach dem Motto:

"Ich habe hier mal bei Mobile geschaut und bin da auf Folgendes gestoßen... *LINK* Schade, dass Du Dir keinen VW gekauft hast."

Ja, ja... Ich den Link geöffnet, schöner Golf V, Klimaanlage, elektr. Fensterheber, also eigentlich jeglichen Schnickschnack, den mein Mürmelschen auch hat, ABER "nur" 137.000 km runter und der Vermerk "Verkauf nur an Export".

Ich also dem guten Kollegen Leiser geantwortet:

"*grummel* (Anm: Okeee, DAS hab ich nicht geschrieben, aber mir gedacht) Vielen Dank für Deine Bemühungen, wenn Du die Anzeige genauer gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, dass das Auto "nur" 100.000 km mehr runter hat, als mein jetziger. Außerdem hat meiner noch Winterreifen und kostet dennoch noch 500€ weniger. Im Übrigen bin ich auch kein "Export", somit könnte ich mir das Auto sowieso nicht kaufen."

Keine Reaktion gekommen, Thema für mich beendet...

Dachte ich! (Blöd wie ich mal wieder bin...)

Heute dann -der nächste Schlag.

"Ich habe hier mal bei Mobile geschaut und bin da auf Folgendes gestoßen... *LINK* Für's gleiche Geld gibt es auch 3 Jahre jüngere Modelle. Bist Du Dir sicher, dass Du ein gutes Geschäft gemacht hast?"

Meine Antwort -"kurz vor Durchdrehung"...

Mein lieber Herr Leiser,

Es ist sehr schön und auch sehr nett, dass Du mir Fahrzeuge aus dem Internet suchst.

Nachdem ich 4 Wochen lang intensiv bei Mobile und AutoScout gesucht habe, habe ich das beste gefunden und gekauft.

Dass es natürlich jetzt wieder ein nettes Angebot gibt, kann ich leider nicht ändern.

Hätte es das vor 4 Wochen gegeben, dann wäre meine Wahl evtl. anders ausgefallen.

Da ich nebenbei arbeiten muss, ist es wichtig, dass ich ein Auto habe.

Gerade, weil ich meine Fahrgemeinschaft nicht immer nötigen kann, zu fahren.

Für's gleiche Geld stimmt übrigens nicht.

Ich habe 500€ weniger gezahlt, dafür Winterreifen bekommen und habe 6 PS mehr.

Ich bin mir auch relativ sicher, dass ich ein gutes Geschäft gemacht habe.

Denn, wenn etwas sein sollte, ist der Weg nach Hannover zu meiner Werkstatt nicht annähernd so weit wie bis nach Schlag-mich-tot!

Danke Dir trotzdem für Deine Bemühungen…

Nun... Wütend

Ihr versteht mein Problem???

Es ist etwas anstrengend, vor allem weil ich ja auch noch nett und freundlich und ruhig und gelassen bleiben muss.

Mein tägliches Mittags-Date meinte Folgendes dazu:

"Warum hat Herr Leiser eigentlich Zeit, für Dich Fahrzeug-Angebote aus dem Internet zu fischen, während er andererseits keine hat, seine Dienstreise zu planen?"

Ja, DAS frage ich mich jetzt allerdings auch.

Ihre Erklärung (auf ihre eigene Frage):

"Ach ja, kein Wunder! Natürlich hat er Zeit. Er gibt Dir ja die Arbeit..."

Danke, danke, danke...!

Traurig

22.10.2006 um 16:07 Uhr

Wochenend-Erarbeitung

von: Mausekind   Kategorie: My life

Einen wunderschönen Sonntag, wünsch ich Euch allen erstmal!

Bei mir ist -mal wieder- viel passiert.

Es ist schon erschreckend, wie kurz so ein Wochenende sein kann und was trotzdem alles passieren kann...

Am Freitag hab ich das Mürmelschen abgeholt. (Ja, es heißt immer noch "Mürmelschen"... *g*)

Morgens mussten Nico und ich erst zum Straßenverkehrsamt. Ich wusste ja, dass etwas schief laufen wird.

Nico, der reinste Optimist, dachte natürlich an das Gute und dass alles glattlaufen wird.

3x dürft ihr raten, wer Recht behalten hat... GENAU! ICH!!!

Der Plan sah wie folgt aus:

8 Uhr, Straßenverkehrsamt

9 Uhr / 9.30 Uhr, Frühstücken bei meinen Eltern

10 Uhr, Losfahren in Richtung Autohaus, vorher noch inna City vorbei, weil Nico noch etwas besorgen wollte...

Fehlanzeige!!!

Nachdem wir erst gegen 10.30 Uhr beim Straßenverkehrsamt losgekommen sind (Nico hatte Nachtschicht, hatte nicht geschlafen und seine Laune war dementsprechend), war nur noch ein schnelles Frühstück beim goldenen M drin.

Leider befanden wir uns auch hier wieder an einer Kasse, die von einer Praktikantin bedient wurde und somit mussten wir auch hier wieder warten.

Dann aber im Sauseschritt über die Landstraße Richtung Autohaus, da auf meiner Lieblingsautobahn, der A2, ja mal wieder richtig viel Action war.

Endlich am Autohaus mit 15 Minuten Verspätung angekommen, mussten wir auch da wieder warten. Unser Betreuer hatte noch einen Termin.

Irgendwann nach viel zu viel Papierkram dann die Übergabe und da stellen wir doch fest, dass Mürmelschen mehrere Beulen und Kratzer hat?!

Vorher (unter diesem ganzen Dreck) sind die uns gar nicht aufgefallen...

Also noch mit dem netten Mann diskutiert.

Und der meinte auch, dass er das Auto so nicht übergeben möchte.

Also? Also fahre ich am Dienstagmorgen um 6 Uhr wieder Richtung Autohaus, bekomme einen Leihwagen, fahre in Richtung Arbeit, fahre nach der Arbeit wieder zum Autohaus, um's Mürmelschen wieder abzuholen.

Ich könnte Beschäftigt!!!

Ich habe ja auch nichts Besseres zu tun.

Naja, aber immerhin machen die das wenigstens.

Dann können die sich nämlich gleich noch um die Dichtung in der Fahrertür kümmern.

Ich fürchte, die zieht Luft.

Naja, nach dem langen Tag mussten wir dann auch wieder über die Landstraße nach Hause.

Weil A2 -nee, ist nicht. Irgendwas um 18 Kilometer Stau oder so was Schreckliches...

Nico dann vor mir gefahren.

Und mir irgendwann eine SMS geschickt, frei nach'm Motto: "Definiere mir Augen"

Ups... Der wär mir fast eingeschlafen.

Denn auf der Landstraße standen wir auch 15 Kilometer im Stop & Go.

War ich froh, als er zuhause war und sich gleich ins Bettchen gelegt hat.

Abends musste er dann wieder zur Schicht und ich habe mit Kathi ne Spritztour gemacht.

Gestern ist Nico dann zum Spocht und ich bin zu meinen Eltern gefahren, bzw. zum Schützentreffen.

Das war aber nicht so prall. Zumal x&y natürlich auch noch aufgetaucht sind und natürlich auch nichts Besseres zu tun hatten, als sich das Maul über mich zu zerreißen.

Ach, da hätte ich auch am Liebsten was gesagt, aber meine Mädels haben mich zurückgehalten und mir alle nochmal ganz lieb eingeredet, dass ich mir das nicht so zu Herzen nehmen soll. Den Rest interessiert es doch überhaupt nicht, was die erzählen. Blablabla...

Klar, fand ich das echt schön zu hören, aber ich bin nun einfach nah am Wasser gebaut, ein schreckliches Sensibelchen und dann ist es einfach nicht so leicht, sowas zu "ignorieren"...

Na gut, ich habe jedenfalls nichts gemacht, habe mir das für's nächste Treffen aufgehoben.

Dann aber wirklich...

Bin dann gegen Mitternacht nach Hause, haben ja auch schon um 16 Uhr angefangen und ich muss sagen, dass ich doch gut angeheitert war...

Allerdings konnte ich zuhause meiner Mama weißmachen, dass ich "nur ein Glas Sekt getrunken habe"... Fröhlich

Oh, das kann ich wirklich gut! Jahrelange Übung im Elternhaus...

Heute morgen bin ich dann erst um (*schäm*) 14 Uhr aufgestanden.

Irgendwie war ich zwar schonmal um 10 Uhr wach, aber bin dann doch tatsächlich nochmal eingeschlafen.

Völlig tief und fest!

*huch*

Und jetzt bin ich grad nach Hause gekommen, Nico war in Polen und ich bin gespannt, was er an Ausbeute mitgebracht hat.

Freue mich auf's nächste Wochenende, irgendwie hab ich mir das jetzt schon verdient! Fröhlich

18.10.2006 um 11:39 Uhr

Neue Umfrage...

von: Mausekind   Kategorie: The Rest

... wollt ich nur mal verkünden...

18.10.2006 um 11:08 Uhr

Ich bin das reichste Mausekind der Welt... *jubel*

von: Mausekind   Kategorie: My life

*springt im Kreis und tanzt vor Freude*

Mein Geld ist da, mein Geld ist da, mein Geld ist da...

*singt lautstark*

Fröhlich

Verrückt

*Juhuu*

Lokalrunde!!! *g*

18.10.2006 um 08:55 Uhr

Von Herzinfarkten, chaotischen Kleiderschränken und kochenden Männern...

von: Mausekind   Kategorie: My life

Wie mein Titel schon sagt, ist gestern noch einiges passiert...

Nachdem ich ja nun fest damit rechne, dass das Autohaus mich in den "Kredit-Knast" sperrt und mein Traum platzt, bin ich hypernervös und schaue alle 5 Minuten auf mein Handy...

Gestern mittag dann, grad in meiner wunderschönen Pause, klingelt mein Handy. Mein armes, kleines Herzchen schon ganz weit runter in Hose gerutscht, ist doch nur so ne blöde Tussi am Apparat, die mir Lottoscheine andrehen will. Wütend

Meine Güte, mein Herz hat echt geschlagen bis zum Gehtnichtmehr... Meine Freundin, mit der ich immer Mittagspause mache, hat mich schon ganz besorgt angeschaut.

Aber: Es ist alles gut.

Kein Anruf vom Autohaus!

Und eigentlich dürfte heute ja auch keiner mehr kommen, weil der Brief eigentlich heute / spätestens morgen bei mir eintreffen sollte...

Ja, wir denken positiv, liebes Schusselchen!

Dann, als ich nach Hause gekommen bin, stand mein Nicochen am Schrank und warf wie wild mit Klamotten um sich. Denn wir hatten uns fest vorgenommen, gestern nachmittag einkaufen zu fahren und alte Kleidung zu entsorgen. Also hat Nico seinen Schrank gerupft.

Nur am Rande: ICH sortiere meinen Schrank alle drei Monate -Nico alle drei Jahre...

Dass bei ihm dann so gruselige Dinge bei rauskommen wie "pinke Hemden mit Rüschenkragen" oder "rote Hemden in Latexoptik mit Nieten am Kragen", die er natürlich "nur zum Fasching" anzieht, ist kein Wunder...

Oder schreckliche Baggys, die er sowieso schon seit drei Jahren (mind. seitdem er mich kennt) nicht mehr getragen hat...

Naja, habe alles in lustigen Müllsäcken eingetütet und wir haben's dann weggefahren.

Für unseren Pfand haben wir alles in allem 18€ bekommen.

Ja, wir sind Pfand-Schlampen... Fröhlich

Ich habe einfach keinen Nerv, unseren Pfand einmal die Woche abzugeben.

Wenn ich einkaufen fahre, möchte ich mich nicht jedesmal davor präparieren müssen.

Nun ja, jedenfalls waren wir dann noch einkaufen und im Anschluss hat der Nico uns wat Leckeret zu essen gekocht...

Muss ja auch mal sein.

Sonst steh ich ja immer inna Küche.

Und so wurde ich gestern mal bekocht...

Nun hoffe ich noch, dass das Telefon nicht doch klingelt und mache mich mal anne Arbeit! Fröhlich

17.10.2006 um 11:29 Uhr

Kleine-Mausi82

von: Mausekind   Kategorie: My life

Meine Freunde von FriendScout24 sind wieder da...

Und schicken mir schon wieder "meine" Flirtstatistiken...

Ähm...

Nun ja.

HATTE ICH NICHT MEINEN ACCOUNT GELÖSCHT???

Ist tatsächlich jemand so blöde, meldet sich wieder neu an und gibt seine E-Mail-Addy ein zweites Mal falsch an???

Ich fress nen Besen!

Gut, dann muss ich halt zuhause meinen Account wieder beseitigen.

Man hat ja sonst nichts zu tun...

17.10.2006 um 08:14 Uhr

*zittert* und *bangt*

von: Mausekind   Kategorie: My life

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...

ABER: Die Angst ist da.

So auch meine...

Irgendwie -ich Naivchen- war mir gar nicht so recht bewusst, dass ich ja eine Finanzierung für das Autochen mache.

Und dass ich ja nun grad erst einen Kredit aufgenommen habe...

Habe echt Angst, dass die Finanzierungsbank jetzt sagt, dass die mir keine Finanzierung zugestehen, weil Kredit.

Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Drei Tage, bis ich den Termin habe, um's Mürmelschen abzuholen.

Drei Tage, in denen ich einen Anruf bekommen könnte, in dem mir mitgeteilt wird, dass ich mir alles vonna Backe schmieren kann, weil is-nich.

Drei Tage, in denen ich Alpträume bekommen werde.

Drei verdammte Tage...

16.10.2006 um 11:22 Uhr

Yes, I'm a Secretary!

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

Eine neue Kategorie...

Aus aktuellem Anlass, weil meine Kollegen einfach mal scheiße sind...!

Mein UA (Unterabteilungsleiter), Herr Leiser, führt grad die Liste ganz weit oben an.

Fing schon letzte Woche damit an, dass ich einen Termin machen musste, den er eigentlich einstellt, mit einem Teilnehmerkreis von rund 30 Leuten.

Er hätte sie nur kopieren müssen -ich musste alles neu machen.

Sollte ich im Namen von Cheffe einstellen, obwohl Cheffe gar nicht da ist.

Sprich: Hätte er den Termin eingestellt, hätte er gleich auf einen Blick gewusst, wer teilnimmt und wer nicht. Nee, ich muss das machen und habe auch noch die doppelte Arbeit damit (Termin einstellen, überprüfen, wer kommt...)

*würg*

Ende letzter Woche nun hat er mich dazu genötigt, dass ich eine Reise für ihn buche.

Okay, gar kein Problem.

Beim Reisebüro angerufen, Reise gebucht, Kreditkartennummer...?! Hab ich natürlich nicht.

Ich ihn also gebeten, bei Gelegenheit seine Kreditkartennummer da zu lassen, damit das in seinem Profil gepeichert wird (wegen schnellerer Planung).

"Reden wa morgen drüber", hat er gesagt.

Morgen war dann auch und er wollte, dass ich die Reise wieder umbuche.

"Ja, andere Zeiten und dann doch lieber später", hat er gesagt.

"Ach, und wenne schon im Reisebüro anrufst, dann geb ich Dir meine Kreditkartennummer -die kannste dann ja da gleich hinterlegen", hat er auch noch gesagt.

Wütend

Gut, ich -blöd wie ich bin- wieder angerufen, alles umgebucht.

Dann ins Wochenende verschwunden.

Heute morgen find ich dann in meinem Posteingang die Mail, dass wir nochmal über die Reise sprechen müssen und ich bitte "auf ihn zukommen soll"... (Will er was oder ich?!)

Ich dann also "auf ihn zugekommen".

"Ja, wir müssten nochmal über die Reise sprechen. Ich würde gerne an einem anderen Flughafen zu anderen Zeiten landen.", hat er gesagt.

Ich -blöd wie ich bin- mal wieder angerufen, alles umgebucht. Naja, jedenfalls versucht umzubuchen.

Flug, so wie er ihn haben will, kann ich nicht umbuchen, weil andere Fluggesellschaft zu teuer. Muss er eben doch mit'm Auto durch die Gegend gurken. Aber immerhin konnte ich den Flug auf mittags legen.

Ich ihm die "tollen" Neuigkeiten mitgeteilt.

"Dann bitte nochmal im Reisebüro anrufen, sicherstellen, dass ich ein Auto mit Navi bekomme", hat er gesagt.

"Und wenn nicht, dann möchten die mir doch bitte einen Routenplan ausdrucken", hat er auch noch gesagt.

Ich -blöd wie ich bin- wieder einmal im Reisebüro angerufen, nachgefragt.

Wüssten die nicht, müssten nachschauen und melden sich nochmal.

Nur, um's klar zu stellen: Ich werde denen definitiv nicht sagen, dass die ihm nen Routenplan ausdrucken sollen. Wenn er schon rumzicken will (mit Leuten, die er nicht einmal kennt, weil sich der Herr ja zu fein dazu ist, selbst im Reisebüro anzurufen), dann soll er Leute anzicken, die er kennt. Und es vor allem selbst machen.

Meine Güte, Map24 aufgemacht, Adresse eingegeben, ausgedruckt, losgefahren.

Aber auch das werde ich ihm nicht sagen.

Sonst denkt er noch, dass ich das kann und dann muss ich auch noch das machen.

Der hat wohl 'nen Höhenflug, nur weil Cheffe im Urlaub ist.

*schimpft* Wütend

16.10.2006 um 09:11 Uhr

Schneller vorbei, als man gucken kann... 2

von: Mausekind   Kategorie: My life

So, weiter im Text:

Samstag:

... war überhaupt nichts los.

Erst war ich beim Nageln (Fröhlich), dann hab ich meiner Nachbarin Zöpfchen geflochten, weil die Oktoberfest im Betrieb hatten und dann war irgendwie nüscht!

Nico hatte wieder Besuch und eigentlich wollte ich ne Runde inne Stadt gucken, aber die Jungs wollten nicht mit. Und allein wollt ich mir das nun auch nicht antun.

Also saßen wir irgendwann lustlos vor'm Fernseher (Dancing on Ice).

Irgendwie sind wir dann noch zu Burger King gefahren und anschließend in eine Spielhalle, weil wir Coupons über 5€ bei BK bekommen haben. Nico's Kumpel hat tatsächlich 10€ aus dem Automaten geholt, ich 3,50€ und Nico nüscht, weil er das nicht verstanden hat! *lach*

Im Anschluss haben wir dann noch zwei Sixpacks vonna Tanke geholt und haben bis um 5 Uhr Mario-Party gezockt. Also eigentlich völlig asi. Aber auch mal lustig.

Sonntag:

Um 14 Uhr auferstanden, dann hat Nico mich zum Bäcker gescheucht, Brötchen holen.

Schön gefrühstückt. Nico ist dann zum Bekannten, Radio einbauen ins Auto.

Und ich habe endlich mal unseren Vorratsschrank augeräumt und ausgewischt.

Der hat schon echt penetrant nach Bier gestunken, weil Nico im vollen Kopf ständig gekleckert hat.

Und nu ist er wie neu... Fröhlich

Abends war dann der besagte Kumpel wieder da und ich durfte ganz in Ruhe und friedlich meine Serien schauen.

Nebenbei hab ich meinem komischen Freund noch einen weißen Schal gehäkelt und nun ist Montag.

Montag:

Heute fahren wir nämlich wieder ins Autohaus und ich unterschreibe meinen Vertrag für's Mürmelschen. Hoffe, dass ich ihn am Donnerstag abholen kann, damit ich am Freitag zum Straßenverkehrsamt komme.

Und dann kann's nämlich eigentlich auch schon losgehen!

Hipp-Hipp -Hurra!

Halte Euch auf'm Laufenden... Fröhlich

16.10.2006 um 08:30 Uhr

Schneller vorbei, als man gucken kann...

von: Mausekind   Kategorie: Nico

Kinder, Kinder, ich sag's Euch:

Die Wochenenden sind definitiv zu kurz...

Wollen wir meins mal unauffällig und schnell Revue passieren lassen.

Freitag:

Nachdem ich mich ja nun am Freitag in meinen kleinen Jazz (ich nenn ihn mal liebvoll Mürmelschen) verliebt habe, hatte ich noch eine leichte Auseinandersetzung mit dem lustigen Nico.

Ging natürlich um's Auto.

Was immer wir zur Zeit zusammen getan haben, haben wir uns nebenbei immer mal wieder Auto's angeschaut. Und so kam es, dass wir nun mit unserem Leih-Jazz ins Parkhaus gebogen sind und uns grad mal wieder darüber unterhalten haben (obwohl der Jazz da schon längst zum Thema gemacht wurde).

Da stand da so ein schöner R32 und Nico meinte:

"Und? Wie wär's mit dem?"

"Rrrrrrr, ja das wäre wohl definitiv einer für mich. Damit könnten wir ein Rennen auf der Autobahn machen -also Du irgendwo weit hinter mir... *lach*"

"Nee, nee... So einen würdest Du eh nie bekommen."

"Ach, weil Du Dich dann in Deinem männlichen Stolz verletzt fühlst, ja? *zwinker*"

"Nee, weil wir ja nun keine zwei dicken Auto's vor der Tür stehen haben müssen. Und vor allem als Zweitwagen wäre das ja nun viel zu viel."

"Als... WAS? Zweitwagen??? Das ist doch kein Zweitwagen -das ist mein Auto. Und ich bitte Dich, WENN ich mir einen R32 kaufen wollen würde, dann würde ich mir einen R32 kaufen. Soll ich jetzt immer Rücksicht nehmen, dass mein Auto nicht besser ist als Deins, nur damit Du den "Zweitwagen" nicht als Konkurrenz betrachtest??? *nicht-mehr-zwinker-nicht-mehr-lach*"

"Nee, Schatz. Aber es ist doch Blödsinn, dass der Zweitwagen so gut sein muss. Dafür haben wir ja den Golf. Außerdem können wir uns das gar nicht leisten."

"Es ist kein Zweitwagen!!! Es ist MEIN Auto. (Den Kommentar über den "guten Golf" hab ich mir mal an dieser Stelle verkniffen)"

"Ja, Du kannst ihn ja als Dein Auto betrachten, für mich ist's halt der Zweitwagen."

"*argh* Ich betrachte ihn nicht nur so -es ist so!"

"Prima, dass Du wieder anfängst von meinem und Deinem zu reden. Ich dachte wir würden uns etwas zusammen aufbauen, wir scheinen unterschiedliche Prioritäten zu haben."

"*sprachlos* Ähm... Moment mal! Du fängst ja schon wieder mit dieser Ego-Tour an. DU willst dieses schreckliche Golf-Monster, sprichst jetzt sogar schon von Tuning und haste nicht gesehen -dafür ist natürlich Geld da. Und das ist natürlich auch Priorität. Aber wenn ich etwas haben wollen würde, dann haben wir kein Geld dafür und sowieso würden wir das für einen Zweitwagen ja nicht investieren wollen?!"

"Mir macht es eben Spaß, wenn das Auto noch dunkle Scheiben bekommt und neue Rücklichter (Anm: hässliche, für 200€)."

"Eben: DIR macht es Spaß..."

...

Ende vom Lied war dann, dass wir (während das Golf-Monster durchgecheckt wurde) durch die Innenstadt zogen, um Nico neu einzukleiden und ich die schönste Schippe der Welt zog.

Nachträglich entschuldigte er sich dann und versuchte mir nochmal zu erklären, dass er das ja eigentlich alles gar nicht so gemeint hätte und natürlich sei es mein Auto und bla bla bla...

Gut, es war ja auch kein wirklicher Streit -nein, eher eine Auseinandersetzung.

Als wir das Golf-Monster wieder abholten, mussten die übrigens eine neue Batterie einbauen, weil unsere im Arsch war (nur, um nochmal auf den Vorfall im Parkhaus anzuspielen).

Abends hab ich dann tatsächlich das Golf-Monster bekommen und habe eine Freundin besucht. Eigentlich wollte ich da auch gar nicht lange bleiben, weil sie sich nicht gefühlt hatte, aber irgendwie ist's doch länger geworden (sollte mich nochmal dafür entschuldigen, fühle mich jetzt im Nachhinein doch aufdringlich!)

Nico spielte übrigens mit einem Kumpel -mal wieder- sein komisches Spiel.

Zu Samstag komm ich gleich inna Fortsetzung...

14.10.2006 um 01:02 Uhr

FREI-Tag?!

von: Mausekind   Kategorie: My life

Man definiere mir bitte Freitag...

Eigentlich denke ich ja immer, dass mein freier Tag in der Woche ein freier Tag bleiben sollte.

Aber ich wurde auch diese Woche wieder eines besseren belehrt.

Nachdem ich gestern abend mit verdammt schlechter Laune ins Bettchen geplumpst bin, bin ich dagegen heute morgen mit Gott sei Dank guter wieder auferstanden.

Nico hatte ja nun Nachtschicht.

Und er kam nach Hause, hat sich zwei Stunden hingelegt (und sich angekuschelt Fröhlich), ist danach wieder aufgestanden, zu seinem Opi gefahren, hat Möbel durch die Gegend geschleppt und mich dann abgeholt.

Wir mussten zu seiner Händlerwerkstatt, in der er das gloreiche neue Auto (ich hasse diese Kiste) erstanden hat...

Dort angekommen (so gegen 13 Uhr) hat man uns auch gleich mitgeteilt, dass es bis um 17 Uhr dauern würde.

Also sind wir mit einem Leihwagen inne City zum Shoppen gefahren.

Dieser Leihwagen war ein wirklich schöner Honda Jazz.

Natürlich neu.

Und in diesem Augenblick scheine ich mich verliebt zu haben.

Er ist wirklich süß.

Eigentlich genau das, was ich suche.

Und er hat auch eigentlich alles, was ich suchte.

Sogar noch mehr...

Vom Shoppen zurück haben wir dann mal mit einem Mitarbeiter gesprochen, der uns beraten hat.

Geplant war ja, bis 3000 € auszugeben.

Wenn wir jetzt 2500 € als Anzahlung da lassen würden, dann hätte ich eine monatliche Rate von 120 € zum Abzahlen. Und zum Schluss würde ich noch 2700 € brauchen.

Ohje... Ich freu mich!

Nu hab ich ja auch noch gar keine richtigen wichtigen Dinge über mein Zukünftiges erzählt... Ui...

Also:

Wir haben einen gefunden, der sage und schreibe erst 37000 km runterhat, Baujahr 2003, 83 PS, elekrtische Fensterheber, Klimaanlage, Zentralverriegelung, Fernbedienung... Also wirklich ALLES!!!

Und dann hat er uns noch gezeigt, wie praktisch man die Sitzbänke umklappen kann.

Und seitdem ist's definitiv um mich geschehen...

Das einzige Manko: Er ist dunkelgrün. Nun, das ist jetzt nicht unbedingt meine Traumfarbe, aber ich denke, selbst damit kann ich leben.

Wenn jetzt noch alles mit der Versicherung klappt, also, dass sie nicht zu hoch wird, dann scheint alles perfekt.

Nico will noch ne Nacht drüber schlafen -aber ich hätte sofort unterschrieben.

Okay, mal gucken, wie teuer der von der Versicherung ist.

Nich, dass mein Traum deswegen platzen muss... Traurig

12.10.2006 um 20:14 Uhr

Erst das eine, dann das andere!

von: Mausekind   Kategorie: My life

Erst brauchte ich Geld und es gab überall Auto's.

Nun habe ich Geld (naja, ich rechne jedenfalls damit, dass ich es bis Mittwoch bekomme), aber ich finde einfach kein Auto.

mobile.de und autoscout24.de sind gerade meine Freunde für heute abend.

Bei dem einen kann man sehr gut suchen, dafür bei dem anderen nicht.

Jetzt habe ich einen kleinen schönen Golf für mich gefunden, gerade voller Elan angerufen -weg!

Na gut, man soll ja schließlich die Hoffnung nicht aufgeben.

Aber welche Hoffnung denn, wenn ich eigentlich gar keine mehr habe?!

Ach, ich könnte schreien!

Brauche Aufmunterung -bitte!