Ein Tannenbaum ist keine Entschuldigung!

30.05.2007 um 18:16 Uhr

Kurzer Abschied

von: Mausekind   Kategorie: My life

... bis Dienstag, meine Lieben!

Heute bin ich nochmal kurz auf "Heimurlaub", aber heute abend fängt dann das böse Rumgetrinke wieder an.
Bin ja schon völlig stolz auf mich, dass ich gestern abend nüchtern geblieben bin. -Das gab's noch nie.

Dafür weiß ich nun seit Sonntag, dass mein Mürmelschen 7 Leute mitnehmen kann.

...

Nun, wird Zeit, weiter zu feiern!
Bleibt tapfer!

Ich komme ja wieder... Fröhlich

30.05.2007 um 11:02 Uhr

Bugs und Wünsche

von: Mausekind   Kategorie: The Rest

... auf mysteriöse Weise von der Seitenleiste verschwunden...

Gibt's hier doch Leben in dem Kasten?
Oder ist mein übermäßiger Alkoholkonsum Schuld, weil Sehfehler?!

23.05.2007 um 20:11 Uhr

Lazy...

von: Mausekind   Kategorie: My life

Ach, ich bin heute einfach faul.

Ich weiß nicht, ob ich's erwähnt habe, aber meine Kollegin ist jetzt seit 1,5 Wochen nicht auf der Arbeit gewesen.
Und sie ist mir eine wirklich große Stütze, da ich ja immer noch nicht richtig "fit" bin in der neuen Abteilung.
Somit musste ich jetzt zwei Abteilungen managen und deswegen ist wahnsinnig viel liegengeblieben.
Aber ab morgen kommt sie wohl wieder.
*hofft*

Am Freitag werde ich voraussichtlich länger arbeiten müssen, da ich ja nun nächste Woche frei habe und bestimmt einiges vorarbeiten muss, damit ich nicht den Endschlag bekomme, wenn ich aus meinem "Wohlverdienten" zurückkehre.
Allerdings werde ich am 3. sicherlich eh noch nicht in der Lage sein, irgendwas auf Reihe zu kriegen, aber lassen wir das.

Dafür muss ich das Wochenende darauf die Schulbank drücken.
Beschäftigt

Ich glaub, ich bin im Stress... Fröhlich

Nächste Woche mach ich's mir jedenfalls erstmal schön.
In der stillen Hoffnung, dass der Zickenterror nicht wieder losgeht...
*dreimal auf Holz klopf*

Wenn das nämlich kommt, mach ich mir ein paar schöne Tage auf der Couch!

So, und für heute mach ich gar nichts mehr, weil ich viel viel viel zu fertig bin.

Wünsche Euch noch einen schönen Abend...

23.05.2007 um 11:52 Uhr

Pläne

von: Mausekind   Kategorie: My life

Nachdem ich meine Haare nun von lieblichem senfgelb in tiefdunkles braun getönt habe und meine selbsternannte Regierung der Meinung ist, dass ich nun aussehe wie ein Gruftie, möchte ich nicht meckern und von meinen Zukunftsplänen plänkeln...

Am Samstag sind wir zur Hochzeit eingeladen.

Und ab Sonntag beginnt meine persönliche Chaoswoche...

SCHÜTZENFEST!!!

Wenn ich mich also ab Sonntag eine knappe Woche nicht melden werde,
dann braucht ihr euch keinerlei Gedanken zu machen:
Mir geht's gut -ich bin nur ein wenig betrunken!

Fröhlich

Allerdings hab ich vor, am Mittwoch mal nach Hause zu fahren.

Kann ja das große Kind nicht ganz alleine lassen.

(Ob es andere alleinerziehende Mütter auch so schwer haben?
Memo an mich: Selbsthilfegruppe suchen!)

Bin gespannt auf die großen und kleinen Zickenkriege, die es 100%ig wieder geben wird,
weil irgendwas nicht so läuft,
wie irgendjemand sich das denkt.

Da muss ich ja mal nach Hause kommen, um euch irgendwelche lustigen Schoten zu berichten.

Das erinnert mich daran, dass ich letztes Jahr über ein Feld gelaufen bin.
Mit meinem Fahrrad.
Und vorher über einen Zaun geklettert bin.
Mit meinem Fahrrad.
Und ich am nächsten Tag nicht mehr wusste, warum eigentlich.

Aber lassen wir das, ich bin ja nun schon ein Jahr älter und werde mich auch dementsprechend benehmen.
*guter Vorsatz*

21.05.2007 um 12:36 Uhr

Nochmal

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

Nu hatte ich gerade einen wirklich bombastisch langen Eintrag geschrieben und meine sarkastische Seite richtig schön raushängen lassen, da kommt eine höhere Macht in den Raum und ich musste alles vernichten.

*jammer*

Nun gut, dann eben in Kurzfassung und ohne aufwendige Verlinkung...

Also, mein Chef sagte heute morgen, sehr treffend:

"Ich glaube, die haben mir heute morgen einen gebrauchten Tag angedreht."

Das glaub ich allerdings auch!

Nachdem ich Vatertag schön eine winzige Runde mit Kathi Fahrrad gefahren bin, haben wir uns danach auf dem Sofa gelümmelt, einen bitterbösen Film geschaut, in dem sie tatsächlich JOHNNY von einem Drachen gefressen lassen haben.
Böse, böse Filmindustrie!

Gegen Abend haben wir dann ein wenig Likör 43 getrunken, eine Flasche Sekt, eine Xuxu und ich bin noch beim Kaffeelikör hängengeblieben.
Mein lustiger Freund ist gleich nach der Nachtschicht mit seinen noch viel lustigeren Freunden los.
ES (es war weder männlich, noch weiblich) kam dann gegen 21 Uhr sturzbetrunken wieder zur Tür rein und wusste nicht mehr, welcher Tag es war.

Am Freitag war er dafür total zerstört. Hatte zwar 15,5 Stunden am Stück geschlafen, aber anfangen konnte man dennoch nichts mit ihm.
Kathi kam abends auf ne Runde "Mario Party" vorbei.

Samstag war ich mit Kathi unterwegs und erlebte diesen fürchterlich romantischen Augenblick auf der A2 mit ihr.
Währenddessen war das Nico auf einem Junggesellenabschied.

Dafür war er dann gestern wieder klinisch tot und zu nichts zu gebrauchen.
Mir ging's aber ähnlich.
Nur, dass ich es wenigstens noch geschafft habe, zu putzen.

*stolz auf Schulter klopf*

Gestern habe ich bis um 14 Uhr geschlafen, dafür ging gestern abend nichts und ich lag bis um Mitternacht wach, während Nico selig neben mir geschnorchelt hat.

Heute morgen dann habe  ich mir in einem fürchterlichen Anfall von Montagmorgen-Müdigkeit und suizid-gefährdender Selbstsicherheit meinen Pony selbst gestutzt.
Ich gehe davon aus, dass ich nun auf Behindertenparkplätzen stehen darf.
Immerhin, bis das Gestrüpp wieder nachgewachsen ist...

In diesem Sinne:

Ich finde Montage zum Beschäftigt!!!

(Übrigens: Hans-Hermann wurde gestern verlassen -ich kann gar nicht nachvollziehen, wieso.
Werde meine Bewerbungsunterlagen bei RTL einreichen.)

20.05.2007 um 19:38 Uhr

Neulich auf der A2...

von: Mausekind   Kategorie: Neulich!

... hab ich mal ne Stunde verbracht, um auf die gelben Engel zu warten.

Vielen Dank, lieber Zahnriemen von Kathi's Auto, dass Du uns so kurz vor'm Ziel verlassen musstest, um uns den Sonnenaufgang an der Leitplanke betrachten zu können.

(Hans-Hermann hätte einen Tee dazu getrunken, aber lassen wir das lieber...)

17.05.2007 um 00:50 Uhr

Nachbarn, die 100.

von: Mausekind   Kategorie: Home, sweet Home

Nich, dass ich es nich schon mal erwähnt haben würde:

DER GEIZ UNSERER NACHBARN KOTZT MICH AN!!!

Aber schön: Nicht nur mich.
Hab da die letzten Wochen echt ein paar ordentliche Kracher gehört...

Nun zur Spitze des Eisbergs.

Neulich waren wir grillen.
(Ich brauch ne neue Kategorie!)

Eingeladen beim Nachbarn im Garten.
Mit Garten meine ich so ein Gartengrundstück am Rande der Stadt.
Also auch Schrebergarten genannt. Obwohl ich den Ausdruck boykottiere, weil sich das unglaublich alt und spießig anhört...

Der Haken an der Einladung war:
Essen und Getränke mussten wir selbst mitbringen.

Nee, nee... DAS war noch nicht die Spitze.
Obwohl's schon dreist ist, zum Essen einzuladen, aber die Gäste aufzufordern, sich selbst zu verpflegen.

Da waren wir kurz vorher noch im Supermarkt (Fleisch kaufen), klingelt Nico's Handy.
Man beachte: Wir standen bereits anna Kasse.

Ist der Nachbar dran.

Ob wir nicht noch Holzkohle mitbringen könnten.

Wütend

Nico war leicht gereizt und zog halt auch den ein oder anderen Spruch in Richtung:
Hast Du gar nichts organisiert, wenn Du uns schon einlädtst?!

Gut, haben wir natürlich gemacht.

Selbstverständlich haben wir das Geld für den Sack Kohle nicht wiederbekommen.
Der Nachbar benutzt ihn jetzt also den Sommer über für lau.
Okay, ich bin da ja nicht so.
2,50€ sind mir egal.
Aber wäre es andersrum gewesen, dann hätten wir definitiv das Geld wieder zurückzahlen müssen.

Während des Grillens fragte dann ein freundlicher Nachbar von gegenüber, ob wir eine Forelle haben wollen würden, da die von deren Grillen übrig geblieben ist.

Die Jungs sagten sofort zu.

(Es waren übrigens Nico, Nachbar, Nachbar's Mutter und ich anwesend...)

Nachbar sollte sie dann holen.
Seine Mutter sagte ihm noch: Nimm das Portemonnaie mit.

Der Nachbar winkte ab.

Nachbar's Mutter zog dann, uns gegenüber, auch einen Spruch á lá "Der ist so geizig. Das ist mir jetzt so peinlich."

Ich finde, da hat sie absolut Recht!

Wenn schon jemand jemandem einen kompletten Fisch hinterlässt, dann könnte man wenigstens anstandshalber fragen, ob er was dafür haben möchte.

Dann hast Du zwei Möglichkeiten.

Entweder, er sagt nein.

Oder er sagt ja. Dann hat man Pech und/oder für's nächste Mal gelernt, dass man seinen Grillfisch besser selbst kaufen sollte.

*kopfschüttel*

15.05.2007 um 22:42 Uhr

Neulich bei Ebay

von: Mausekind   Kategorie: Neulich!

(Brauch ich ne neue Kategorie, die sich "neulich" schimpft???)

... hat mich ein netter Mann angeflirtet.
*huch*

Frollein, da geht's zu wie auf der Singlebörse! Fröhlich

15.05.2007 um 08:50 Uhr

Neulich im Seminar

von: Mausekind   Kategorie: Neulich!

Wer es noch nicht weiß:

Ich arbeite sehr viel.
Momentan verlasse ich den Laden vielleicht um 17 Uhr.
Früher geht nicht.
Wenn ich sage: "Chef, ich mach dann mal Feierabend."
versteht er sowas wie: "Heeee, mir ist langweilig. Was kann ich noch tun?!"  

Meine Laune sinkt.
Und sinkt.
Und sinkt.

Nun habe ich, im Namen der Fortbildung (und der Gehaltserhöhung) ein Seminar angefangen.
Mehr oder weniger eine Schule.
Geht über 6 Monate, im Dezember habe ich "Abschlussprüfung.

Nun war mein erster Tag letzte Woche und wir sollten Ziele definieren, die wir erreichen wollen.
Demnächst. Oder mithilfe des Seminars.

Für mich war das kein Problem, denn ich hatte erst ein Gespräch mit meinem Cheffe.
Was er sich vorstellt, was ich mir vorstelle, was wir an unserer Zusammenarbeit verbessern können, etc.

Ein persönliches Ziel von mir ist es, mitunter etwas weniger sarkastisch zu sein.
Ich weiß, dass das eine Eigenschaft ist, mit der nicht alle Leute klarkommen.
Zumal man nie weiß, wie man das nun wirklich zu sehen hat, wenn man mich nicht kennt.

Also:

Weg mit Dir, Du böser Sarkasmus!

Allerdings bedeutet das auch, dass ich mir keine Luftmatratze und keinen Schlafsack mit auf Arbeit bringen darf, um meinem Chef zu demonstrieren, dass ich vielleicht etwas zuuuu lange arbeite...

14.05.2007 um 14:14 Uhr

Neulich anna Kasse

von: Mausekind   Kategorie: Neulich!

Da steh ich am Samstag anna Kasse bei Edeka.
Samstag!

Der Tag, an dem ALLE einkaufen gehen.

Das Mausekind demnach auch.
Man folge dem Trend...

Hinter mir ... Ali, der Möchtegern-Gangsta mit Stirnband, dickes Jacke mit Fell und großes Sprachproblem.
Ali mit seine Kumpels (oder Homies?!) unterwegs.
Voll die krass fette Debatte über Babe mit dickes Hupen, die Ali kennengelernt hat.

Mausekind: *rolleyes* und *verfluche den Samstag*

Ali: "Ey, das krasse Babe hat mich so angeschaut mit ihren "Augen", wenn Du weischt, was ich mein."
Ali's Kumpel: "Ey, dasch hab'sch auch gesehen. Die war total krass schaaaf auf Disch, Alder ey!"
Ali: "Ey, die mach isch erstma klar. Ma abchecken, was die so horizontal drauf hat, wenn Du weischt, was ich mein."

Mausekind: *rolleyes heftiger* und *verfluche den Samstag heftiger*

Vor mir dann irgendwelche Typen in Blaumann, die anscheinend grad vonna Arbeit kommen und Alk für die lustige Party am Abend kaufen.

Man bedenke, dass Samstag ist und alle Kassen überfüllt sind.
Jedenfalls die, die auf haben.
Und ich mutterseelenallein in Gang 27b auf Höhe des Toastbrots stehe und warte, dass sich die Kassenschlange bewegt.

Also, die Typen im Blaumann vor mir.
Geschätzte 17 -maximal.

Worüber die reden?
Keine Ahnung, ich höre nur dreckiges Lachen.
Und nehme Wortfetzen von irgendwelchen Party's auf, die "total krass" gewesen sein sollen.
Ich denke an Ali.

Irgendwann kommt eine alkoholisch-angehauchte Frau in unsere Richtung angetorkelt.

Ich verziehe mein Gesicht.
Habe Angst, dass die Frau betteln will.

Die Blaumann-Typen vor mir grinsen die Frau an.
Der eine ruft "Mama".

Ich spiele mit dem Gedanken, meine Einkäufe wieder zurück zu packen.
Oder auch nicht.
Einfach den Wagen inne Ecke zu stellen und auf den Euro zu scheißen.

Blaumann: "Ey Muddern, geil, dass de wieder da bist. Wir ham nix mehr zum Fressen im Haus."
Muddern: "Ey, ich hab schon zuhause geguckt. Ich hab Dir doch gesagt, dass Du die Blumen wenigstens gießen sollst."
Blaumann: "Ja, ey. Hab'sch doch!"
Muddern: "Aber doch nicht mit Bier!!!"
Blaumann: "Ey, man kann sich auch anstellen. Kaufste jetzt wenigstens Fressen?"

Mausekind: *wird schwindelig von vielem rolleyes* und *fängt an leise vor sich hin zu fluchen*

Ali hat inzwischen (glaubt ihr doch nicht wirklich!!!) natürlich nicht das Thema gewechselt.

Es geht jetzt um andere Babe's, die er schon "geritten" hat.
Und da hat er wohl schon mindestens 30 gehabt.
Ali's Kumpel hatte wohl erst 25, damit ist die "Anführer"-Frage also auch geklärt.

Ich habe nun das Bedürfnis, mir die Hände auf die Ohren zu legen und hysterisch zu singen.
Mach ich natürlich nicht.
Ich *rolleyes* und fluche lauter über den Samstag.

Kurzfristig hatte ich überlegt, in meiner Tasche nach dem Handy zu kramen und so zu tun, als würde ich das Handy verfluchen.
Aber zwischen all den Irren... Da dacht ich mir, ich würde auch nicht auffallen.

Also murmel ich etwas von "Stimmen".

Die nette alte Dame vor den Blaumännern, inkl. Muddern, schüttet gerade der Kassiererin ihr Kleingeld in die Hand und bittet sie, selbst zu zählen.

****

Cut!

Abends bin ich mit Nico auf einer schrecklich schlechten Dorfveranstaltung mit 100l Freibier.
(Was sind schon 100l?!)

Ich versuche meinen Arbeitskummer und den Einkaufsfrust herunter zu schütten.

Da läuft Ali an mir vorbei.

Im Schlepptau irgendeinen seiner anderen Homies.

Und was sagt Ali zu dem?

"Ey, die habsch heute im Supermarkt getroffen. Die ist voll krass krank. Die hört Stimmen!"

Prost!

14.05.2007 um 09:21 Uhr

Schwiegertochter gesucht...

von: Mausekind   Kategorie: Ich glotz TV

*Mit flacher Hand vor Kopf schlag*

Meine Güte, ist Hans-Hermann ne Flachpfeife!
Das hält man ja im Kopf nicht aus!

(*Spargelausrede anwend*)

11.05.2007 um 12:58 Uhr

I am turning around! (Ich dreh durch)

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

Oh yes, my English is very bad. I gestehe!

Und now is sitting a very nice Enlish-speaking Praktikant vor me and me fehlen the words.

What a scheiß-day!

11.05.2007 um 10:46 Uhr

Achtung, Lästerattacke!

von: Mausekind   Kategorie: Ich glotz TV

Jaja, zu Zeiten des Spargels sitze ich abends öfter mal vor dem Fernseher und schäle wie eine Wilde.
(Okay, die Ausrede war nun wirklich schlecht...)

Jedenfalls muss man sich da ja einfach alles im Fernsehen angucken.
(Die Betonung liegt definitiv auf "muss"!)

Momentan ist's eben Big Brother.

Big Brother und Spargelschälen gehört eben zusammen.
(Welche Ausrede benutz ich nur, wenn die Spargelsaison wieder vorbei ist?!)

Lange Rede, kurzer Sinn:

Eddy ist also ein Stripper, der sich mit Sheila zusammengetan hat.
Die ist ja nun freiwillig gegangen, weil Tim (der Ex) ihr einen Brief geschrieben hat.

Schön fand ich doch, wie Frau Karlinder Sheila in einer der Live-Sendungen abserviert hat.
Sheila: "Ich möchte auch nochmal die Chance bekommen wieder ins Haus einziehen zu können. Wie Katrin."

Frau K: "*Augenbraue hochzieh* Themawechsel!"

Ich nenne sowas "Situationskomik".

Oder Basti und Püppi, die beiden Turteltauben.

Auch sehr schön: Angeblich ist Püppi ja sehr wählerisch, was ihren Männergeschmack betrifft.
Und dann wählt sie Basti?

Basti furzt und rülpst und ist eben einfach nicht reif.

Sehr schön war dann wieder ihr Spruch: "Ich kenn ihn jetzt schon so gut, dass ich weiß, dass er sich benehmen wird, wenn er meine Eltern kennenlernt."
Klar, Blondi, die sehen ihn ja auch nicht im Fernsehen und wissen, wie er "eigentlich" ist.
Ob er sich beim ersten Treffen da nun benimmt oder peng.

Und dann dieses Rumgelästere.

Was ich ja schon immer sage ist:
Männer lästern viel schlimmer als Frauen!

Aber: Das wird ja immer abgestritten.

Und nun: Bestes Beispiel, siehe BB.
Das, was die Männer da die ganze Zeit lästern, geht ja auf keine Kuhhaut mehr!
Bodenlos...

Und nun frage ich mich doch glatt: Wieso guck ich den Scheiß eigentlich?!
Böser Spargel!

08.05.2007 um 14:21 Uhr

Redewendungen

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

Für den Fall, dass sich jemand nicht mehr daran erinnert:

Nachdem ich ja nun aus meiner letzten Stelle "rausgemobbt" wurde, habe ich seit dem 1. Februar eine neue "Heimat" gefunden.

Mein jetziger Chef hat einen sehr eigenartigen Humor und liebt den Sarkasmus.
Da mir das ja auch nachgesagt wird (verstehe überhaupt nicht warum) verstehen wir uns relativ gut.

Soviel also zur Vorgeschichte.

Ungefähr in meiner zweiten Woche hier schickte mir mein Chef eine E-Mail mit dem Hinweis "Kippen Sie mir dazu den Tisch um".

Hmmm....
Ich halte mich für relativ wortgewandt.

Aber DAS hatte ich nun echt noch nicht gehört.

Kurz mit meiner Kollegin (der Perle) drüber gesprochen und beschlossen, ihm den Tisch umzukippen und die Mail dran zu heften. 
(Wie kreativ man ist, wenn man über gewisse Dinge nachdenkt...)  

Der Chef meiner Kollegin (Wohnsitz: gegenüber) ist irgendwann rein und konnte nicht mehr vor Lachen. Nebenbei klärte er uns darüber auf, dass es Gegenden gibt, in denen man diese Redewendung benutzt, um daraufhinzuweisen, erinnert zu werden.

(Moment, denkt jetzt nicht, dass ich nicht wusste, dass er mit "Tisch umkippen" was anderes meinte. Aber: Not macht erfinderisch! Und wenn Chef das so verlangt, dann bekommt Chef das auch! *g*)

Nun, ich hab dazu gelernt.

Mein Chef auch: Er möchte jetzt immer "erinnert" werden, nachdem er den Tisch wieder aufrichten musste.

08.05.2007 um 11:34 Uhr

Multikulturell

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

Meine neue Abteilung ist multikulturell.

Schönstes Beispiel:
Kollege Gunter aus Brasilien.

Macht momentan bei uns seinen Auslandsaufenthalt, um besser deutsch zu lernen.
Sehr schön...

Ich meine, anstelle seines Arbeitgebers, hätte ich das auch gewollt.

Gunter ist immerhin in Ingolstadt geboren und hat in München studiert.

Da würde ich doch auch darauf bestehen, dass er sein Deutsch verbessert!

Fröhlich

07.05.2007 um 11:24 Uhr

Muddern

Ich weiß schon wieder nicht, wo ich eigentlich anfangen soll.
Mittlerweile ist ja dann doch schon wieder viel Zeit vergangen und die Situation hat sich wieder geändert.

Mein Papa möchte Urlaub machen.
Geplant ist eine Woche Tschechien (jaja, kein Burner) mit zwei befreundeten Pärchen.
Eins von diesen Pärchen ist das beliebteste Lästeropfer meiner Familie und ihrer Freunde.

Jedesmal, wenn sie dort auf einem Geburtstag eingeladen sind, kommen sie wieder und lästern was das Zeug hält.
Das Essen ist scheiße gewesen, etc.
Man hört sich das dann so eine gewisse Zeit an und amüsiert sich, wie schön Eltern doch auch lästern können.
Aber nach zwei/drei/vier/fünf Jahren hängt es einem zum Hals raus und man fragt sich, wieso sie überhaupt mit dem Pärchen befreundet sind, bzw. immer zu deren Geburtstagen gehen, obwohl sie doch eigentlich wissen, was sie erwartet.
Oder warum sie nicht wenigstens vorher zuhause schon essen und dann höflich das Essen auf dem Geburtstag ablehnen.

In diesem Fall hat Frau X gesagt, dass Frau Y im Urlaub sehr anstrengend ist.
(Frau Y ist die nette Dame, die nicht kochen kann)

Das nimmt meine Mutter jetzt mit als Vorwand (unter anderem), um nicht mit in den Urlaub zu fahren.

Zwei Dinge dazu:

1. Fährt Frau X ja auch mit! Also kann Frau Y ja gar nicht soooo anstrengend sein, wenn Frau X das auch aushält.

2. Liebe Mutter, Du bist sowas von überhaupt nicht belastbar, dass ich mir manchmal wünsche, Du würdest in ein Heim gehen.
Dein ewiges Rumgejammere geht mir so auf die Nerven -das ist unglaublich!
Dein bescheuertes Selbstmitleid mal außer Acht gelassen.

Der nächste Punkt, den sie "mal so am Rande verkündet hat" *Augenbraue hochzieh* ist, dass sie keine langen Strecken mehr fahren kann, da sie ja so abgemagert ist und somit auch kein "Sitzfleisch" besitzt.

Ich: "Aber Mama, dann macht ihr eben auf der Fahrt dahin ein paar Pausen mehr. Wenn der Rest weiß, was mit Dir ist, dann nehmen die doch auch Rücksicht."

Mama: "Ja schon, aber wenn die Y eh so anstrengend ist, dann muss ich da auch nicht unbedingt mit."

Und warum nicht?
Weil sie einfach keinen Bock hat!!!
Sie hat einfach überhaupt keine Lust, irgendwas zu machen...
Geschweige denn, mit Papa weg zu fahren.
Und ich könnte kotzen. 
Echt mal!

Letzte Woche hatte ich dann ein Gespräch mit ihr, was ungefähr 1,5 Stunden gedauert hat.
Sie sagte mir, dass sie wahnsinnig enttäuscht von mir wäre, wegen meiner "unfairen" Reaktion vom Babysitten.
Und dass man ja als Mutter sowieso unglaublich viel einstecken müsse.
Und sie ja besonders viel.

Der Kracher war dann, dass sie mir gesagt hat, dass sie sich am Liebsten eine Flasche Wein gekauft hätte, als ich sie "rausgeworfen" habe.
Boah, mir schwillt immer noch die Krawatte.

Danke Mutter, ich weiß nun, wie ich nicht werden möchte!!!