Ein Tannenbaum ist keine Entschuldigung!

31.07.2007 um 19:49 Uhr

Ich les grad mal quer...

von: Mausekind   Kategorie: The Rest

... durch alle möglichen und unmöglichen Blog's...

Nur Lust zu kommentieren, die fehlt mir.

Ist aber schon witzig, wieviele Leute hier doch eigentlich aktiv sind, obwohl wir doch immer auf den bösen Julian schimpfen!

(Was nicht bedeutet, dass ich nicht mehr auf ihn schimpfen werde... Fröhlich)

31.07.2007 um 01:21 Uhr

Traumatisiert

von: Mausekind   Kategorie: My life

Ich bin ... Traumatisiert!

"Oh", werden jetzt einige denken, "das ist ja mal was ganz Neues!"

Nein, natürlich nicht.
Ich bin ein wandelndes Trauma, aber das tut hier ja nichts zur Sache.

Nach einem lustigen Assoziationsspiel, was ich eigentlich mit mir selbst gespielt habe, fiel mir Folgendes auf:

Es gibt wahnsinnig viele Serien aus meiner Kindheit, von denen ich bis heute nicht weiß, wie sie eigentlich ausgegangen sind...

Es gab da zum Beispiel die Serie (Jetzt bloß keine blöden Kommentare)
"Michelle Vaillant".
Der Typ war Rennfahrer und wurde fast in jeder Folge von dem bösen, schwarzen Mann geplagt.
Ich weiß bis heute nicht, wer sein Widersacher eigentlich war, der sich niemals zu erkennen gegeben hat.

Okay, anderes Beispiel:
Es gab eine Serie (so ohne Comic), die nannte sich, meiner schlechten Erinnerung nach zu urteilen, "Mindy und die Mondenzeit" oder so ähnlich...
Niemals habe ich erfahren, wie die Geschichte zu Ende ging.
(Meine Eltern packten dies in die Kategorie "nicht gut für's Kind", weil die echt irgendwie unheimlich war, die Serie)

Dann gibt es da noch andere Trauma.

Kennt jemand "Holle Honig"?
Die Menschen in meiner Umgebung gucken mich immer blöd an, wenn ich von dem anfange, weil den KEIN MENSCH kennt -außer mir jedenfalls...
Ich hatte sogar Hörspielkassetten von dem!

Oder wartet, wartet, da gab's noch die drei Bären beim Sandmännchen.
Die kennt auch keine Sau!
Aber die habe ich immer gesehen. Ich weiß bloß nicht mehr, wie die hießen.
(Sollte ich dem Sandmännchen mal schreiben, um meine Zurechnungsfähigkeit wieder zu heben?!)

Oder "Das Mädchen mit den roten Haaren".
Anne, oder so ähnlich...
Die hatte ein fürchterliches Schicksal im Kinderheim.
Nie wusste ich, was nun aus der geworden ist.

Kindheit ist was Schlimmes...!

31.07.2007 um 00:10 Uhr

DU...

von: Mausekind   Kategorie: Nico

... fliegst heute in den Urlaub.
Mit ihr...

Auch wenn ich es verdrängen wollte...

Nun ist es wieder da!

In den Urlaub...
In UNSEREN Urlaub.
In UNSEREN Urlaub, auf den wir uns schon seit dem letzten gemeinsamen Urlaub gefreut haben.

Mit ihr...

Mit der Schlampe.

Ich brech ab...

Das tut mir nicht gut...!

Aber okay, es gibt ja kein UNS mehr.
Ich weiß.
Nur zu verstehen ist immer noch schwer...

29.07.2007 um 16:07 Uhr

Ich muss raus...

von: Mausekind   Kategorie: My life

... ich hab den totalen Drang, einfach weg zu sein.

Raus hier, erstmal wieder durchatmen.

Meine eigene Wohnung engt mich ein...
Ich kann nicht richtig atmen.

Ich muss weg...

29.07.2007 um 02:09 Uhr

Die Umfrage...

von: Mausekind   Kategorie: The Rest

... ist nun aktiv...!

28.07.2007 um 22:06 Uhr

Da war ja noch...

von: Mausekind   Kategorie: Neue Sorgen...

Mein Leben ist schön!

Ach nein, vergessen, das trifft ja gar nicht auf mich zu, das hab ich nur irgendwo gelesen...

Also, ich habe einen Kollegen, einen sehr netten.
Mit dem hab ich mich jetzt öfter mal unterhalten.

Natürlich sind die netten Männer entweder schwul (Fröhlich) oder eben vergeben.
Mein Kollege gehört in die zweite Kategorie.

Doch habe ich es mir nicht nehmen lassen (was sonst gar nicht meine Art ist) ihm einfach mal meine Handynummer zu geben.
"Nun, ich fall ja nur ungern mit der Tür ins Haus, aber ich lass sie Dir mal hier -Du kannst ja entscheiden, was Du draus machst."

Also sitze ich hier und warte...

Vielleicht macht er ja was draus!

Fröhlich

28.07.2007 um 14:07 Uhr

Der Krebsmann ist defekt!

von: Mausekind   Kategorie: Neue Sorgen...

Kinners, heute muss ich es einfach auf den Punkt bringen, bevor ich platze.

Ich habe mich gestern mit Alex getroffen.
Viel mehr:
Ich durfte ihn nachts von einer Party abholen.
Leicht betrunken.

Dann waren wir bei ihm.

Sagen wir's mal so:
Ich habe filmreife Sachen gemacht, die ich unter normalen Umständen nicht tun würde.

Und was war dann?
So kurz davor?

"Mausekind, ich glaub, ich kann nicht. Ich kann das nicht mehr ohne Beziehung... Irgendwie fühl ich mich dabei nicht wohl!"

*ARGH*

Kerl?
Geht's noch? Wütend

Was ist denn mit Dir los?!
Du bist der Typ, Du musst vögeln können ohne Gefühl... Wütend

Und, übrigens,

HÄTTEST DU DAS NICHT VOR DEN GANZEN FILMREIFEN DINGEN SAGEN KÖNNEN???

Das hätte mir einiges erspart...!

Boah, ich dreh am Rad...

Erst schawänzelt er die ganze Zeit um mich rum, fängt an mit der ganzen Scheiße und dann?
Dann kann er nicht, weil bitte was?!

Was ist nur mit den Männern los?!

TraurigTraurigTraurig

24.07.2007 um 20:12 Uhr

Arbeitsfrust und Arbeitslust...

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

... sind zwei völlig verschiedene Dinge.

Ich gehe grade in die erste Richtung...

Morgens aus'm Bett rauskommen?
NEVER...!

Ich stehe fast 1,5 Stunden später auf, als "gewöhnlich".
Okay, was ist schon "gewöhnlich" in meiner Situation?
Ich muss mich ja erst neu eingewöhnen.

Okay, ich bin sarkastisch.
Schon immer gewesen.
Mein Humor kann anstrengend sein.
Aber mich selbst regen meine pessimistisch sarkastischen Sprüche gerade selbst auf.
Ich seh kein Licht.

Brauche dringend "eine Insel".

Noch zwei Tage...

Das schaffst Du, Mausekind!
*tschakka*

21.07.2007 um 14:21 Uhr

Granate im Bett

von: Mausekind   Kategorie: Neue Sorgen...

Natürlich hatte auch ich ein Leben vor Nico.

Natürlich habe auch ich einen "Mr. Big"...

Meiner heißt Dennis.

Und ihn gibt es seit 10 Jahren.

Ich habe ihn damals kennengelernt, als den Freund meiner Freundin.
Oh mein Gott, was haben wir uns bekriegt.
Sie war eifersüchtig.
Sehr sogar.
So sehr, dass sie ihm erzählt hat, dass ich ihn nicht leiden kann und andersrum.

Aber wir konnten uns leiden.
Sehr gut sogar.
Von der ersten Minute...

Weiteres spar ich mir erstmal.

Jedenfalls ist er seit 10 Jahren absolut verrückt nach mir.
Seit bestimmt 8 Jahren hat er einen Brief, in dem steht, was ich für ihn bin.
Ich weiß, dass ich diesen Brief niemals lesen werde, aber der Gedanke daran, dass es jemanden gibt, der mich "vergöttert", geht wenigstens mein Selbstbewusstsein wieder hoch.

Dennis ist nun nichts Besonderes, er sieht nicht toll aus, er kann nichts Tolles.
Aber er ist eben "Dennis".

Es war schon immer schwierig mit uns.
Sobald wir uns getroffen haben, landeten wir irgendwie in der Horizontalen.

Nun hat er seit 2 Jahren eine Freundin.
Eine Frau, um genauer zu sein.

Sie ist bestimmt 12 Jahre älter als er.
Aber er sagt, dass er glücklich ist.

Ich freue mich für ihn, obwohl ich natürlich eifersüchtig bin.
(Ich stelle sehr mysteriöse Besitzansprüche...)

Er weiß allerdings nicht, dass es so ist.

Nun war ich ja selbst in einer Beziehung, über die er sehr unglücklich war.

Wir hatten uns zwischendurch immer mal wieder getroffen.

Zum Kaffee...!

Aber wir haben uns nicht (mehr) viel zu sagen.
Unsere Interessen sind absolut auseinander gegangen.
Die einzige Gemeinsamkeit, die wir haben, sind die Gefühle zueinander und der Sex.

Der Sex ist übrigens nicht gut.
Jedenfalls nicht für mich.......
Aber für ihn?
Wow, ich muss eine Granate sein.

Ich bekomme seitdem ich hier wohne also regelmäßige SMS.

"Was machst Du gerade?"
"Lust, eine zu rauchen?"
"Kaffee?"

Zudem fährt er regelmäßig nach der Spätschicht an meiner Wohnung vorbei und schaut, ob das Licht brennt, in der Hoffnung, ich würde ihn hereinlassen.

Versteht mich nicht falsch.

Es war schwer für mich damals, als ich mit Nico zusammengekommen bin, mein durchaus glückliches Singledasein zu beerdigen.
Dennis schrieb mir regelmäßig im vollen Kopf SMS. Dass ich die Einzige für ihn bin, dass er mich liebt, etc.
Wenn man solche SMS nicht mehr bekommt, wird man traurig.

Ganz selten, so alle drei-vier Monate vielleicht, schrieb er mir dennoch.
So "aus Versehen", "aus Gewohnheit", weil er einfach betrunken war und sich nicht mehr unter Kontrolle hatte.

Es ist ein schönes Gefühl, diese SMS nun wieder regelmäßig zu bekommen.

Er sagt mir zwawr, dass er glücklich ist, aber andererseits sagt er mir, dass er nochmal eine Nacht mit mir verbringen möchte.

10 Jahre sollten genug sein.

Andererseits...

Ich brauche jemanden, an den ich mich lehnen kann.
Ich bin traurig. Und ich bin es gewöhnt.

Ich brauch Sex.
Aber ohne Gefühl.

Bei ihm wäre es mit Gefühl und das verkrafte ich nicht.

Also schreibe ich ihm nun seit bestimmt 3 Wochen:
"Kann nicht."
"Lieg schon im Bett."
"Bin nicht zuhause."

Er geht momentan sehr oft ohne sie weg.
Ich denke, in der Hoffnung, dass wir uns treffen oder ich ihm "eine Audienz gewähre".

Da ich das nicht habe, kommt immer öfter:
"Ich nerv Dich jetzt nicht mehr damit."
"Meld Dich, wenn Du es auch willst."
"Ich würde so gerne..."

Gestern nacht kam dann eine SMS, die mich richtig verwundert hat:

"Manchmal muss man das machen, was man gerne möchte. Und manchmal, das, was sein Herz sagt. Du entscheidest gut. Bin stolz auf Dich. Du bist echt ein guter Mensch."

Oha...

DAS hätte ich nun am Wenigsten erwartet.

Verwirrungstaktik? Oder fängt er an, nach meinen Regeln zu spielen?

Ich sollte kein Single mehr sein, das bekommt mir nicht.

20.07.2007 um 11:09 Uhr

Die nicht so schönen Dinge...

von: Mausekind   Kategorie: Nico

Kommen wir mal dazu.

(Man vergesse nun aber den Eintrag darunter nicht... Fröhlich)

Gestern war ich bei ihm.

Nach diesem ganzen Hickhack, wie immer, hab ich ihm dann gestern geschrieben, ob's dabei bleibt, dass ich vorbei komme.

Ich war dann auch da.

Und bin quasi mit der Tür ins Haus gefallen.

Ich versuche mal, alles, was mir noch hängen geblieben ist, niederzuschreiben.

Die Schlampe:

"Hattest Du eigentlich schon was mit A-Schlampe, als wir zusammen waren?"

"Nein, das hat sich so ergeben."

"Ja, und selbst wenn, dann würdest Du mir das eh nicht sagen..."

"Doch, das würde ich."

Finanzen:

"Du hast Deine ganze Wohnung von Deinen Eltern finanziert bekommen.
Die haben Dir alles in den Arsch geschoben.
Erzähl mir bitte nicht, dass Du mit Geld umgehen kannst."

"Doch, das kann ich.
Natürlich haben sie mich unterstüzt.
Das würden alle Eltern tun.
Meinen Urlaub bezahl ich allein."

"Ich kenne Deine Situation.
Du kannst Dir definitiv keinen Urlaub leisten.
Den bezahlen Deine Eltern, also erzähl mir bitte keinen Bullshit!"

"Du weißt überhaupt nichts.
Ich hatte Konten während unserer Beziehung, von denen Du keine Ahnung hattest."

"Das ist gelogen. Und das weißt Du selbst."

"Ist es nicht. Du bist nur neidisch, weil Du Dein Leben nicht auf Reihe kriegst."

Soziale Kontakte:

"Ich kriege immerhin noch alles unter einen Hut!
Ich vernachlässige meine Freunde wenigstens nicht."

"*lacht hysterisch* Bitte?
Was ist denn mit B., S. und Co?"

"Mit dem Kindergarten unternehm ich schon lange nichts mehr."

"*lacht noch viel hysterischer* Hallo? Du vögelst doch mit dem Kindergarten."
(Man bedenke: A-Schlampe ist 19...)

Höhenflüge:

"Ich mag's nicht, wenn Du immer betonst, dass es vorbei ist.
Ich bin mir dessen völlig bewusst.
Oder habe ich versucht, Dich zurück zu kriegen?"

"Nein, das hast Du nicht.
Aber ich denke trotzdem, dass Du nicht kapierst, dass es Aus ist."

"Hä? Wieso? Was mach ich denn?
Ich würde Dich zurückhaben wollen, wenn Du der Mann wärst, in den ich mich verliebt habe.
Aber das bist Du schon lange nicht mehr.
Die letzten 1,5 Jahre hast Du Dich nur um Dich gekümmert, bist total egoistisch geworden.
Du bist nicht mehr der, den ich kennengelernt habe..."

"Du musst grad reden!
Du bist die Einzige, die sagt, dass ich egoistisch geworden bin.
(Stimmt natürlich nicht, der "Kindergarten" sieht das auch so...)
Du bist doch diejenige, die einen Höhenflug hat, seitdem Du wieder im Büro arbeitest.
Das sagen unsere Nachbarn auch. (Dazu komme ich heute abend, wenn ich mich abreagiert habe)"

"Ich?
Ach, das ist doch lächerlich!
Weil Du nicht nachvollziehen kannst, dass ich mal länger arbeiten muss?
Ich sitze eben direkt beim Chef. Da kann ich nicht einfach den Stift fallen lassen und weglaufen.
Das ist nunmal mein Job!
Ich bin überhaupt nicht abgehoben."

"Dein Leben dreht sich doch nur um die Arbeit."

"Nein!!!
Mein Leben hat sich nur um Dich gedreht. Und den Rest habe ich darum aufgebaut."

"Fairhalten":

"Warum bist Du mir gegenüber so?
Warum zickst Du mich bei jeder Gelegenheit an?"

"Warum schickst Du mir solche SMS?"

"Weil ich Dir schon gesagt habe, dass irgendwann der Punkt kommt, wo ich rumkeifen muss.
Und wo ich wahrscheinlich die ein oder andere SMS schicke, die Dir nicht gefällt.
Ich hatte Dich im gleichen Atemzug gebeten, darüber einfach mal hinwegzusehen und Dich in meine Situation zu versetzen."

"Das kann ich nicht, weil ich finde, dass Du Dich wie im Kindergarten verhältst.
ICH muss Dir nicht hinterherlaufen."

"Das musst Du auch nicht.
Aber ich muss das auch nicht!
Du wärst mich schon längst losgewesen, wenn Du nicht kurzfristig die Samstags-Verabredung gecancelt hättest."

"Ich habe Dir Sonntagabend als Gegenleistung angeboten.
Aber da wolltest Du ja nicht. Wahrscheinlich aus Rache..."

"Nö, aber ich hatte keinen Bock."

"Na, immerhin biste ehrlich!"

"Ich bin die ganze Zeit schon ehrlich!
......
Wie wollen wir jetzt weitermachen?"

"Ich weiß es nicht."

"Du zickst auf jede SMS rum.
Ich kann kein normales Wort mit Dir sprechen, weil Du absolut nicht kritikfähig bist."

"Ich zick nur zurück.
Du fängst an."

"Nein, das tu ich nicht.
Ich sitze hier, spreche völlig normal mit Dir.
Ich habe nicht mal meinen Ton erhoben."

"Ich brauch meine Ruhe vor Dir."

"Sollte das nicht mein Part sein?
Sollte ICH das nicht sagen?"

"Wir sollten erstmal Gras über die Sache wachsen lassen."

"Das hätten wir schon längst wachsen lassen können, wenn Du nicht irgendwelche Termine absagen würdest, weil es Dir wichtiger ist, Dich ins Freibad zu legen."

"Willst Du jetzt ewig drauf rumhacken?"

"Ja, das will ich.
Wenn Du Dir nicht mal die Zeit nimmst, Dich anständig zu trennen, weil Dir Dein Privatvergnügen wichtiger ist, dann will ich ewig darauf rumhacken."

"Wir sollten jetzt erstmal Abstand nehmen und dann gucken."

"Darf ich noch wissen, warum Du mich so anzickst?"

"Ich weiß es nicht...
Es liegt an Dir. 
Du machst mich irgendwie wütend."
 

Resümee:

Ich hatte ihm noch erzählt, wie es meinem Papa geht.
Dass sich sein Zustand eben nicht gebessert hat und er mich vertröstet.
Dass ich im Internet geguckt habe, was das genau ist, was es für Auswirkungen hat und dass ich traurig bin, dass Papa nicht ehrlich zu mir ist.
Er erzählt mir nicht, dass die Chance sehr hoch ist, dass er nun ebenfalls einen Augeninfarkt im anderen Auge erleiden kann.
Dass die Chancen auf eine vollständige Heilung gleich null sind, weil er sich erst hat viel zu spät behandeln lassen.
Ja, ich bin ein Papakind!
Und es macht mich traurig und wütend, wenn es meinem Papa nicht gut geht, aber er mir nicht die Wahrheit darüber erzählt.
Es nimmt mich mit, dass er stark sein will, ohne dabei Hilfe zu bekommen.

Das alles habe ich Nico an der Tür erzählt.
Und ihm gesagt, dass ich momentan wirklich anfällig bin.
Dass ich glaube, dass er mich kennt und weiß, wie seine SMS auf mich wirken.
Und ich nicht verstehen kann, warum er mich absichtlich verletzt, weil ich der Meinung bin, dass ich das nicht verdient habe.

Der Heimweg:

Als ich auf dem Weg nach Hause war, nachdem ich bei Kathi angehalten und mich ausgekotzt habe, sowie meine ehemalige Fahrgemeinschaft getroffen und mich ebenfalls ausgekotzt habe, erhielt ich eine SMS:

"Sorry, wenn ich nochmal nerve. Das mit Deinem Papa tut mir wirklich leid und es nimmt mich mit, ich mag ihn sehr."

Ich habe ihm dann später geantwortet, dass ich ihm das eigentlich hätte nicht erzählen sollen, aber es so aus mir rausgesprudelt ist, weil ich wieder völlig emotional war. Und dass ich kein Mitleid von ihm will.

Er sagte, haltet Euch fest, dass ich vorbeikommen kann, wenn ich mich ausheulen möchte oder "Halt" brauche. Dass ihm meine Worte noch durch den Kopf jagen und ihm nahe gegangen sind. Dass er (Ich bin im falschen Film) sogar der Meinung ist, dass ich Recht habe, dass er sich völlig falsch verhalten hat und es ihm leid tut.

Interessanterweise kam dann im weiteren Verlauf der Diskussion noch eine SMS von ihm, dass ich mich als Gewinnerin fühlen könnte, denn ich habe ihn umgedreht. Außerdem habe er viel von mir gelernt.

Ich habe ihm geantwortet, dass ich mich freuen würde, wenn wir jetzt eine Basis finden würden, auf der wir miteinander könnten.

Er sagte: Das möchte ich sehr gern, Du bist doch die Einzige, die mich zähmen kann.

(Ich bin immer noch verdutzt, verwirrt und geplättet über diverse Stimmungsschwankungen)

Er sagte mir außerdem, dass ich ein wichtiger Mensch in seinem Leben bin.
Dass er mich als diesen auch nicht verlieren möchte.

So, und nun habe ich Pipi in den Augen, weil der Mensch, den ich schon vor langer Zeit verloren habe, wieder da ist. Allerdings in unerreichbarer Ferne -jedenfalls für mich.
Toll, ich ändere ihn, er lernt von mir und nun setzt sich die Schlampe ins gemachte Nest...

Ich bin frei!
Freu ich mich lieber darüber....

*aua*

Traurig

20.07.2007 um 09:00 Uhr

Eine Party, eine Party...!

von: Mausekind   Kategorie: The Rest

Guten Morgen, meine liebe Bloggergemeinde!

Ich habe Euch tatsächlich sehr lieb gewonnen in den letzten "Monaten"...

In Zahlen bedeutet das:

IN DEN LETZTEN 12!!!

Verrückt

VerrücktMein Blog-Baby hat heute Geburtstag! Verrückt

Vielen lieben Dank an Euch alle...

18.07.2007 um 23:06 Uhr

Ich bin drin...

von: Mausekind   Kategorie: My life

Gott, bin ich verzweifelt abends.

Ich bin in einer Single-Börse angemeldet.

Das war ja einfach...

18.07.2007 um 22:09 Uhr

Sauer, saurer, Mausekind!!!

von: Mausekind   Kategorie: Nico

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, mich aufzuregen.

Und in welche Kategorie ich es packen soll.

Also packe ich es in die "Nico"-Kategorie, in der Hoffnung, dass diese eh bald ausstirbt!

Tierischen Scheiß-Tag auf der Arbeit gehabt, saß wieder bis um 18.30 Uhr im Büro.
Vielleicht will ich auch nicht nach Hause kommen...?!

Ich wollte letzten Samstag meine letzte Post holen, etc.

Da hat er mich kurzfristig versetzt.

"Das Wetter ist so schön, ich würd lieber ins Freibad."

*grummel*

"Kannst ja mitkommen!"

Klar, ich leg mich zwischen Schlampe und ihn und unterbinde jegliche Art von Berührungen...
*hust*

Also haben wir unsere Samstag-Verabredung gecancelt.

Er wollte dann, dass ich Donnerstag vorbeikomme, wobei mir Dienstag besser gepasst hätte.

Heute ruft er dann an und fragt, ob's bei Donnerstag bleibt.
Ich sage: Nein, denn ich hatte Dir schon gesagt, dass ich dann nicht kann.

Er muffelt rum.

Ich schicke ihm dann ne SMS, zeige mich kooperationsfreudig und sage:
Ab wann bist Du morgen zuhause? Evtl. kann ich's einrichten.

Ab fünf...

Gut, kann ich Dir kurzfristig bescheid geben, ob es klappt?

Mach doch, was Du willst.

Warum zickst Du rum? Hab ich Dir was getan?

Das ist wie im Kindergarten, jetzt muss ich Dir noch hinterherrennen, damit Du Deine Sachen holst.

NEIN, das musst Du nicht. Denn ich hätte sie am Samstag geholt, wenn Du nicht wieder Deine Prioritäten scheiße gesetzt hättest... Also, ich versuch doch nun schon, das morgen zu machen. Also stell Dich jetzt nicht so blöd an.

-keine Antwort-

Okay, ich bin's ja gewöhnt.

Der Herr richtet sich niemals nach anderen... Wütend

18.07.2007 um 12:34 Uhr

Der Krebs-Mann

von: Mausekind   Kategorie: Neue Sorgen...

Auch Alex genannt (man beachte die neue Kategorie Fröhlich)...

Es fing schon am Freitag oder Donnerstagabend an.

Ich hatte ihn gefragt, ob wir zusammen DVD schauen wollen.
Nein, er hätte keine Zeit, außer Freitagabend, wo ich ja bei Cheffe war.

Am Sonntagabend hab ich dann eine weitere Mail bekommen.
Rumgesülze.
Und dann: Bin heute an Deiner Wohnung vorbeigefahren, waren ja ganz schön viele Männer zu Besuch.

Hatte dann geantwortet mit: Du wärst mir lieber gewesen.

"Ja, ja..."

"Nee, ist wirklich so."

"Ach komm, brauchst nicht zu erzählen."

"Ich erzähl nicht, ich mein's ernst. Mein Nachbar war da und der Freund meiner Freundin."

"Brauchst Dich nicht rechtfertigen."

"Tu ich nicht. Will nur die Glaubwürdigkeit meiner vorhergehenden SMS unterstützen."

...
Keine Antwort.

Okay...

Was schließ ich jetzt daraus?
Ist er eifersüchtig?
Will er einfach zicken?
Man weiß es nicht...

Gestern abend schreib ich ihm dann:

"Ich hoffe, Du hast Dein Horoskop inna Bild gelesen... ;) Schönen Urlaub!"

"Nee, hab keine Zeitung."

*argh*

"Stand drin, dass Wassermänner und Krebse sexuell diesen Sommer harmonieren. ... Naja, steht halt inna Bild... :) "

Heute morgen, dann endlich (!!!) eine Antwort:

"Man muss ja nicht alles glauben. Vor allem nichts, was man nicht selbst probiert... ;) "

Na, bitte!
Es geht doch...!

17.07.2007 um 10:09 Uhr

Na, das wird ein Sommer!

von: Mausekind   Kategorie: My life

Mein Liebeshoroskop, bzw. Sex-Horoskop sagt, dass ich diesen Sommer mit einem Krebs den besten Sex haben werde...

Oha!

Oha!

Oha!

Na, wer ist zufällig Krebs?

RÜCHTÜG!

Der Alex!

Nun muss ich nur noch ihm das beibringen... Traurig

 

Edit: Für das Dreamerchen jetzt mit Link!
Fröhlich

16.07.2007 um 01:35 Uhr

Schlaflos...

von: Mausekind   Kategorie: Nico

... bei dem Gedanken an Dich...!

Wo bist Du nur hin?

13.07.2007 um 14:38 Uhr

Heute abend

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

... ist es wieder soweit...

Benimm Dich, Mausekind!
Benimm Dich...

11.07.2007 um 13:00 Uhr

Mini-Me oder Rücksichtslosigkeit hat einen Namen

von: Mausekind   Kategorie: My life

Um mich mal wieder (ist ja ganz was Neues!) aufzuregen!:

Ungefähr letzte oder vorletzte Woche hatte Mini-Me mir mehrere SMS geschrieben.
UND E-Mails. (Ja, ich bin nicht sicher vor ihr -nirgendwo...)

Dass sie sich so gern wieder mit mir treffen würde, weil sie jemanden zum Reden braucht.
Und meine Meinung, bzw. Ansicht hören möchte.
Immerhin heißt sie ja nicht umsonst Mini-Me, gell?!

Ich hatte sie vertröstet, dass ich momentan einfach zuviel umme Ohren hab, Umzug, etc.

Dann hat sie mich eben mit SMS zugebombt.

Dass sie mit ihrem Ex rumgeknutscht hat und jetzt wieder Schmetterlinge im Bauch hat,
dass sie ihm eine SMS geschickt hat, aber er nicht antwortet... Blablabla!

Ich habe diese SMS alle beantwortet.
Hin und wieder mit einem genervten Unterton, ziemlich zynisch, aber ich habe geantwortet.

Dann war Sonntag vorbei, es kam der Montag, ich setzte mich vor den Rechner und das erste, was ich erblickte, war: Eine Mail von Mini-Me!
(Memo an mich: E-Mail-Addy vonna Arbeit nicht aus der Hand geben!)
"Männer sind gar nicht alle blöd. Er hat sich gemeldet...!"

*argh*

Ohne 1l-Aufwach-Kaffee geht morgens gar nicht und das böse Zicken-Ich kommt durch.

So schrieb ich ihr:

Liebe Mini-Me,
Nico und ich haben uns eben erst nach 3,5 Jahren getrennt.
Es gibt tatsächlich Pärchen in meinem Umfeld, die darauf Rücksicht nehmen und nicht wie wild miteinander rumknutschen oder sich befummeln.
Rücksicht!
Warum also kannst Du das nicht?!

Seitdem habe ich nichts mehr von ihr gehört...

Wenigstens ein Resultat aus der Trennung, über das ich nicht sonderlich traurig bin.

10.07.2007 um 14:09 Uhr

Machen wir es kurz...

von: Mausekind   Kategorie: My life

Heute vormittag war ich beim Sani wegen eines Gnubbels in meinem Nacken.

Sani: "Zeig ma her!"

Mausekind: *macht*

"Fühlt sich an wie geschwollene Lymphknoten. An der Stelle sehr ungewöhnlich. Könnte ein Furunkel sein."

"Iiiih, ich will kein Furunkel haben."

"Dann nennen wir es eben eine Verhärtung. Ein nicht entzündeter Pickel."

"Okay, und was machen wir dagegen?"

"Am Besten beobachten."

"Er tut weh. Gibt's kein Mittel?"

"Doch, ich könnte Dir eine Salbe draufmachen."

"Super, dann hätte ich die gern."

"Okay, dann hol ich schnell den Rasierer und rasier Dir den Nacken aus."

"Ahja, jetzt wo Sie's sagen: Mir geht's viel besser!"

...

Gut, nun bekomm ich also die Salbe inne Hand gedrückt und der lustige Sani sagt mir, ich soll die vor'm Schlafengehen drauf machen und ein Handtuch auf's Kopfkissen legen.

Dann steh ich gerade von meinem Schreibtisch auf und mir tut der Oberschenkel weh.
Fühlt sich (innen) so an, als wäre er eingeschlafen.
Aber tut weh.

Ich brauche Urlaub, ich bin kaputtgespielt! Traurig

(Ob der Pickel wandern kann???)

09.07.2007 um 14:07 Uhr

Sicherheitsgründe

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

Achtung, Achtung!

Aus Sicherheitsgründen werde ich heute einfach mal nachmittags Feierabend machen.
Sonst könnten schreckliche, unvorhersagbare Dinge passieren!

(Meine Kollegin hat mir einen Wutsack mitgebracht. Der versteht sich prima mit meiner Voodoo-Puppe!)