Ein Tannenbaum ist keine Entschuldigung!

21.11.2007 um 15:20 Uhr

Memo an mich:

von: Mausekind   Kategorie: Kann denken

--> Chackeline zum Essen in meine Zweizimmerwohnung einladen, immerhin bezahl ich ihr auch das Zugticket.

--> Den Rat der Roten Zora beherzigen und verlangen, dass Kind 1-8 ebenfalls von mir unterstützt werden.

--> Größeres Portemannaie kaufen wegen der vielen Foto's, die ich ständig zeigen muss.
("Warum bist Du pleite?" - "Das ist Chackeline, mein Patenkind!")

--> Diverse Kollegen töten- und dies wie einen Unfall aussehen lassen...

--> Mit Kopf auf Tischplatte knallen bringt nur in den ersten 5 Minuten einen wirksamen Erleichterungsschub, danach wird's schmerzhaft

--> Chef's sind keine Menschen!

--> Mein Leben ist blöde!

--> Mauskeind Ende!

20.11.2007 um 15:27 Uhr

Patenschaft

von: Mausekind   Kategorie: Kann denken

Nein, da hatte ich gerade wieder eine dieser furchtbar cleveren Ideen, die mich selbst immer beunruhigen (also meine enorme Intelligenz, meine ich...)

Ich zahle ja quasi Hartz IV!

Aber wohin das Geld geht, weiß ich eigentlich nicht.

Achtung, jetzt kommt's:

Warum bekomme ich nicht quasi ein "Patenkind"?

Chackeline, 38, 8fache Mutter aus Berlin ist jetzt mein Patenkind und lebt von meinem Geld...
Jeppa!

Dann bekomm ich alle 3 Monate ein Schreiben mit aktuellen Info's aus ihrem Leben und könnte ihr Foto in meinem Portemannaie tragen und wenn mich jemand fragt, hol ich's raus...

Die Weltherrschaft gehört mir!

*jaul*

 

 

(Nein, mit diesen Worten möchte ich keinen Hartz IV-Empfänger persönlich angreifen)

19.11.2007 um 23:49 Uhr

Schöööööön...

von: Mausekind   Kategorie: Neue Sorgen...

... ist die Zeit mit Dir...

Danke!

19.11.2007 um 15:17 Uhr

www

von: Mausekind   Kategorie: Kann denken

Ich fass es nicht...

 

19.11.2007 um 13:09 Uhr

Zusammenfassung

von: Mausekind   Kategorie: My life

Wo fange ich an?

Darf ich zitieren, liebe L.?

"Man kann den Menschen, solange man noch etwas für ihn empfindet, nicht loslassen. Man kann von demjenigen verlassen werden, das ist richtig, aber nicht abschließen. Erst, wenn man bei der Erwähnung seines Namens keinen Stich mehr im Magen spürt, ist es ein sicheres Zeichen dafür, dass man darüber hinweg ist..."

Wie wahr, wie wahr...

Ich hätte am Wochenende Jahrestag mit Nico gehabt und -ehrlich- mich hat's lange vor diesem Tag gegruselt.
Auch, wenn ich mir sicher bin, dass ich drüber weg bin, ist "dieser" Tag noch immer etwas Besonderes. Besonders im Sinne von "es fühlt sich komisch an, dass dieser Tag jetzt einfach ein Tag ist".
Immerhin möge man, trotz aller bösen Geschichten, nicht vergessen, dass ich diesen Mann geliebt habe. Geliebt, wie niemals zuvor...

(By the way: Es sticht nirgendwo, wenn ich seinen Namen höre, seine Stimme, seine SMS lese oder ihn sehe)

**********

Mein Wochenende war hingegen eher bescheiden, obwohl ich eigentlich viel unterwegs war und die Zeit mit "ihm" genossen habe.
(Ich sollte "ihm" langsam einen Namen geben, es ist wohl wirklich ernst...)

Hin und wieder weiß ich nicht, was seine Reaktionen bedeuten und es verunsichert mich, aber im Großen und Ganzen gewinnt er gerade mein volles Vertrauen zurück mit den Sachen, die er sagt oder tut.

Ob mir Beziehungen, die im November beginnen, gut tun?!

Er sagt oft, dass ihm die letzten Wochen leid tun und dass er es gern rückgängig machen würde...
Gut, es würde immerhin ja auch schon seit 3 Monaten so gehen mit uns, wenn man die Zwischenzeit wegblenden würde...

Ich habe jedenfalls momentan das Gefühl, immerhin in diesem Teil meines Lebens glücklich sein zu können.

**********

Wo wir auch gleich zum nächsten Thema kommen.

Die finanzielle Lage.

Ja, ich bin unglücklich, Cheffe!

Meine Ausgaben überschreiten meine Einnahmen enorm und mittlerweile muss ich sogar schon überlegen, ob ich mich nach der Arbeit auf einen Kaffee verabreden kann. Es geht um 2,50€ Herrgott!
Ich will das Café nicht kaufen, sondern den Kaffee nur trinken!
*argh*

Ich arbeite verdammt viel und verdammt lang für ein Gehalt...
Sprechen wir nicht drüber, das Thema deprimiert mich.

Daumen hoch für meine großzügige Familie, die mich gerade aus diesem Loch zieht, bis ich allein stehen kann.

**********

Darum dreht sich übrigens auch mein heutiger, freier Tag:

Hausarbeit, Bankgeschäfte, Gedanken um die Schule machen...

Ich habe mir übrigens in letzter Zeit viele Gedanken gemacht um die lieben Leute um mich herum.

Die letzten Monate waren so verdammt hart und dennoch haben sie mir bedingungslos den Rücken gestärkt.
Ich wünsche jedem, solche Freunde wie meine... Und ich will stark hoffen, dass ich mich irgendwann für das Erlebte revanchieren kann.

**********

So, und nun werde ich mich nochmal schnell aufregen müssen.
Vorab erwähnt: Ich wurde gut erzogen und meine gute Kinderstube, untersagt es mir, auch nur irgendeinen bösartigen Spruch über behinderte Menschen abzulassen.

Allerdings hat meine gute Kinderstube in diesem Fall gewisse Menschen nicht berücksichtigt, die es verdient haben, einfach mal blöd angemacht zu werden.

Wenn jemand ständig alles auf seine Behinderung bezieht, aber "normal" behandelt werden möchte, dann möchte ich bitte auch "normale" Sätze sprechen dürfen, ohne dass sich der/die/das Behinderte darüber muckiert!

Jaja, ich spreche in Rätseln, aber mehr muss ich zu diesem Thema auch nicht mehr sagen.
Vielleicht demnächst, wenn mein hochroter Kopf wieder normal aussieht und meine Halsschlagader nicht versucht, die Weltherrschaft an sich zu reißen!

15.11.2007 um 10:37 Uhr

Akte, Akte, Akte -was ist passiert?

von: Mausekind   Kategorie: Neue Sorgen...

Fangen wir wieder bei 1 an mit dem Zählen:

Akt 1:

Nach der SMS-Diskussion am Sonntag trafen wir uns am Donnerstag darauf.
Jaja... Zu was wohl?!
*räusper*

Akt 2:

Der Mann spricht schon wieder von mysteriösen Entscheidungen, die er treffen muss, die ich nicht nachvollziehen kann, da es sich doch nur um "..." handelt?!

Akt 3:

Das Mausekind spricht ihn auf mysteriöse Entscheidungen an und der Herr sagt, "er müsse keine Entscheidung treffen". Das Mausekind ist verwirrt.

Akt 4:

Rache!

Akt 5:

Der Mann besucht das Mausekind mitten in der Nacht, weil ihm auf einmal auffällt, dass er (ich zitiere) "das Verlangen" hat, sie zu sehen.
Das Mausekind steht mitten in der Nacht auf, um dem Mann die Tür zu öffnen und alle Schmerzen zu vergessen, die Bedenken über Bord zu werfen und sich wieder auf den Mann einzulassen.

Akt 6:

Der Mann besucht das Mausekind regelmäßig, sie sprechen viel.
Über Ängste, Entscheidungen und "sich".
Das Mausekind begreift, dass sie den Mann wirklich mag.
Dass er ihr gut tut und er ihr wichtig ist.
Egal, was der Rest der Welt denkt.

Akt 7:

-gestern abend-
Das Mausekind hatte einen wirklich blöden Tag auf der Arbeit und will sich schon früh im Bett verkriechen.
Der Mann ist beim Fußball.
Mitten in der Nacht ruft er sie an und sagt...
... dass er sie liebt!
Das Mausekind ist völlig hin und weg, setzt sich ins Auto, holt ihn ab und frühstückt heute morgen mit ihm.

Akt 8:

Das Mausekind ist gerade nicht mehr zurechnungsfähig und strahlt über alle Backen.
Ekelerregend!
Der Sarkasmus lässt nach, die Welt ist plötzlich rosarot.
Hmm...

15.11.2007 um 10:12 Uhr

*schweb*

von: Mausekind   Kategorie: Neue Sorgen...

Herrje...
Was soll ich sagen?

Ich bin glücklich!

Einfach nur glücklich...

Die Akte gehen weiter, es scheint aber ein Happy End zu geben.

Vielleicht waren die letzten Wochen "leiden" doch nicht umsonst?

Ich schwebe...

10.11.2007 um 16:57 Uhr

Wer anderen eine Grube gräbt...

von: Mausekind   Kategorie: Neue Sorgen...

Ich könnte jetzt wieder in "Akten" schreiben, aber dann wären wir bei Akt 295 und -sorry- soviel Zeit habe ich einfach nicht.

(Ich brauche Kinder -dann hätte ich welche... *räusper*)

Nachdem ich IHM das Wochenende vermiesen wollte, hat der Herr den Spieß kurzerhand umgedreht und von Gefühlen gesprochen...
Himmel!

Ich weiß nicht, was es wird.

Aber irgendwas scheint es zu werden...

Wenn er mich wieder enttäuscht, dann ... Dann sende ich "Axt2"!

Wer fängt mich, wenn ich falle?

08.11.2007 um 19:23 Uhr

Die Rache ist mein!

von: Mausekind   Kategorie: Neue Sorgen...

Danke, solche Gefühle hatte ich bislang noch nicht.

Nun bist Du fällig! Wütend

06.11.2007 um 22:09 Uhr

I break together...

von: Mausekind   Kategorie: Ich glotz TV

Bitte:

Gucken und lachen!

-->HIER<--

05.11.2007 um 20:41 Uhr

Neulich bei Aldi...

von: Mausekind   Kategorie: Neulich!

Da schau ich grad meine "Neulich"-Einträge an und stelle mit Entsetzen fest, dass meine Aldi-Geschichte nirgendwo steht!

(Was daran liegen könnte, dass ich sie ungefähr schon 100x erzählt habe vor lauter Stolz und immer noch lachen muss...)

Also, man stelle sich bitte vor:

Frau Mausekind hat einen wirklich harten Arbeitstag von 11 Stunden hinter sich, steht völlig zerstört im Supermarkt, weil doch Donnerstag ist und Donnerstags eben nichts ohne Asti läuft.

Nimmt also zwei Flaschen Asti, geht damit zur Kasse und nimmt noch zwei Schachteln Kippen aus dem Regal.
Vor mir ein netter Herr, hinter mir ein netter Herr.
Das Band mit Waren des netten Herrn vor mir voll, meine kleinen Sünden, danach das Zeug des Herren hinter mir.

Das Mausekind steht da also, denkt an ihren geliebten Feierabend und den Abend auf der Couch mit der Freundin, dem Asti und möglichst vielen Zigaretten, träumt also so sinnlos vor sich hin...
Und bemerkt auf einmal, dass die Kassiererin sie so komisch anschaut.
Quasi "scannt" (Ha, ein Supermarktwitz!)

Und ich denke mir: Nee, das macht die jetzt nicht wirklich!

Wir rekonstruieren:
Das Mausekind, völlig feddich, nach 11 Stunden Arbeit, bei Aldi!

Da komm ich nach vorne anne Kasse, die nette Dame schaut mich an und sagt:
(Haltet Euch fest! Das ist nicht frei erfunden!!!)

"Sind wir denn schon 18?"

Nochmal:
11 Stunden Arbeit, völlig feddich!

Nun passiert Folgendes:
(Gott, ich darf das eigentlich nicht schreiben... Wie peinlich!)
Das Mausekind grinst auf einmal quer durch's Gesicht, fängt an zu hüpfen vor Freude und trällert völlig verzückt kuriose Laute, die man selbst im schlimmsten Fall nicht als Gesang bezeichnen könnte, und macht diese schrecklich peinliche "Tanzbewegung", als würde man ein Fass rühren...

Der Laden lacht!
Über mich!

Und die Kassiererin winkt ab, als ich ihr meinen FÜHRERSCHEIN unter die Nase reiben will!

"Nee, jetzt müssen 'se auch schon gucken! Gucken 'se mal! Hier!!! Hier! Hier steht's!"

Und dann brabbelte ich noch solche Dinge wie

"Sowas Nettes hätte noch niemand zu mir gesagt"
"Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend -den schönsten Abend, den sie je von einer Kundin gewünscht bekommen haben."

Herrje!

Das Ende vom Lied?

Ich habe mir jetzt einen neuen Asti-Dealer gesucht...

03.11.2007 um 00:42 Uhr

Ach, und liebe L.

von: Mausekind   Kategorie: My life

... vielen Dank für das Aushalten meiner ständigen Wiederholungen!

03.11.2007 um 00:27 Uhr

Es reicht!

von: Mausekind   Kategorie: Neue Sorgen...

Als wenn ich vorher gewusst hätte, dass die neue Kategorie sich wirklich als solche entpuppt...

Ach, Du Scheißtyp!

Du bist kein Überflieger,
kein Superheld.

Du bist ein völliger Normalo...

Und ich habe, nach all den neuen Aktionen, beschlossen, dass Du es nicht verdient hast, von mir gemocht zu werden.
Dafür bin ich mir selbst noch zu wertvoll.

Ich brauche etwas Konstantes in meinem Leben.
Jemand, der mir die Sicherheit gibt, die ich bei all den anderen Unsicherheiten brauche.

Eigentlich all das, was Du mir nicht geben kannst.

Und nun habe ich Dir nicht nur meine Sympathie, sondern auch noch eine Kategorie geschenkt!

I break together!

Das war zuviel...

Ende!
Aus!
Vorbei!

Diesmal bin ich dran, die Worte zu schreiben, die mich vor 5 Wochen so aus der Bahn geworfen haben, nachdem ich immer (!!!) ehrlich zu Dir war und Dir mein Vertrauen geschenkt habe:

Du kannst mich mal!

Danke für nichts...