Ein Tannenbaum ist keine Entschuldigung!

31.10.2008 um 13:58 Uhr

Hallo Wien

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

... Oder so ähnlich ...

Freunde kann man sich aussuchen, Kollegen nicht.
Außer man ist Chef. Aber hey, das werde ich in diesem Leben eher nicht mehr.

Ich könnte mich jetzt wieder stundenlang darüber auslassen, dass meine Kollegen nicht in der Lage sind, bestimmte Termine einfach einzuhalten und dann auch noch nach anderen Schuldigen zu suchen.

Oder aber auch darüber sinnieren, dass ich mit meinen weiblichen Kolleginnen wirklich super auskomme. Nix mit Zickenkrieg oder Hühner auf der Stange, sondern wir sind einfach richtig dicke miteinander.
Allerdings musste ich in jüngster Vergangenheit leider feststellen, dass dies anscheinend nur auf der Arbeit der Fall ist. Denn so in freier Wildbahn ticken wir doch recht unterschiedlich...

Apropos ticken. Mein "betrieblich Vorgesetzter" (auch ein schönes Wort, vielen Dank, Herr W.) raucht nun seit kurzer Zeit nicht mehr und geht mir wirklich auf den Zeiger.
Aber: Ich darf nicht sagen, dass seine Launen am fehlenden Nikotin liegen.

Er hegt nun sehr viele Verschwörungstheorien, führt einen Kampf gegen meinen Anti-Lieblings-Kollegen und seit heute rettet er die Bäume vor unserem Fenster.

Na, wenn das nicht mal wochenend-reif ist, weiß ich auch nicht weiter.

In diesem Sinne... Gehabt Euch wohl!

28.10.2008 um 19:48 Uhr

Die Zeit ist gekommen

von: Autsch   Kategorie: Frau Mausekind's Autsch

..dir einiges zu sagen.

Zeit dir zu sagen, dass du ein toller Mensch bist meine Liebe.

Danke für:

- dein Zuhören

- deine Ratschläge

- deine Selbstverständlichkeit

- dein Auffangen

Danke für alles!

Du bist mir wichtig

PS: B. hat sich gemeldet. Ich freu mich schon über deinen parteiischen Spott und dein böses Lachen, harhar.

27.10.2008 um 08:49 Uhr

Wer ist hier ein schlechter Freund?

von: Mausekind   Kategorie: My life

Ich habe den Geburtstag meiner Keule vergessen...

Ich krieche zu Kreuze!

Argh...

Es tut mir so unglaublich schrecklich leid!!!

In meinem Alter kann sowas echt schon mal passieren!

Freitag -da führ ich Dich richtig schön aus!

Ha!

22.10.2008 um 09:18 Uhr

"Ich hasse Deine Haare"

von: Mausekind   Kategorie: My life

Wow, seit gestern bin ich doch deutlich größer geworden.

Meine Kollegin hasst meine Haare.
Auf diesen Augenblick hab ich ja nun doch mein ganzes Leben lang gewartet...

Ich hasse ja Blondinen mit langen, glatten Haaren.
Oder Mädels, die so wundervolle volle Locken haben.
Also generell Frauen, die morgens aufstehen können oder durch den Wind laufen können und immer noch so aussehen, als kämen sie vom Friseur.

Und ich persönlich kämpfe ja schon seit etlichen Jahren mit dem, was auf meinem Kopf wächst.
Wenn ich morgens aufstehe, dann gleicht das, was dort gedeiht, eher einem Wischmopp als einer Frisur.
Und gestern morgen bin ich einfach nur stumpf ins Bad gelaufen und habe verzweifelt nach einem Haargummi gesucht, um den Mopp zu bändigen.
Leider konnte ich keins finden, sodass ich gezwungen war, mit mehreren Haarnadeln zu improvisieren.

Und dann sagt mir tatsächlich jemand, dass meine Haare gehasst werden.

Mein Gott, ich schwebe!

Darauf spendiere ich heute abend ne Kur!

Olé!

20.10.2008 um 09:30 Uhr

Samstag

von: Mausekind   Kategorie: Herr Mausekind

Also, nach den Diskussionen am Freitag, war ich Samstag den ganzen Tag allein zuhause.

Er hatte sich mit nem Kumpel nen schönen Tag gemacht.

Ist auch okay so, nur für's Protokoll.

Ich war Samstag auf jeden Fall sehr faul, hab viel Zeit gehabt, um nachzudenken, mir gewisse Worte zurechtzulegen und vielleicht auch ein klein wenig zu heulen... *räusper*

Abends bin ich ja dann zu der Hochzeitsnachfeier meines Kollegen gewesen.
Mit den Mädels, die ich natürlich über die "Vorkomnisse" informiert hatte.
Und die dementsprechend für Stimmung gesorgt hatten.

Als ich dann nach Hause gekommen bin, mit einigen Bieren intus, lag Herr Mausekind bereits auf dem Sofa und wartete.

Ich behielt meine Jacke an.
Aus Sicherheitsgründen in erster Linie.
Ich wollte nicht riskieren, dass ihm meine Brust Anlass geben würde, weiter rumzumeckern.

Und dann fing ich an, wie eine Pistole meine Munition zu verschießen.
Und zwar am laufenden Band.
Atempause? Nein.

Immer, wenn er etwas sagen wollte, gestikulierte ich ihm, dass ich noch nicht fertig war.

Und so sprudelte alles aus mir heraus...

Dass ich nicht möchte, dass sich immer alles um die Eifersucht drehen muss.
Dass ich nicht bereit bin, immer mit der Angst zu leben, dass er mich vor die Tür setzt.

Ich meine, natürlich hätte ich den Abend einfach mal meinen Mund halten müssen;
nicht darüber meckern, dass die Herren lieber an der Theke rumhängen.
Jedenfalls nicht zu dem Zeitpunkt, sondern später, zuhause, in Ruhe.

Außerdem hatte ich den Vorschlag gemacht, dass die Männer sich eben einfach in eine Kneipe setzen oder wo auch immer hin, und wir Frauen eben allein auf Achse gehen.
Das hatte ja ausgelöst, dass er mir unterstellt hat, ich würde ja viel lieber ohne ihn weggehen.
Und daraufhin dann eben auch das ganze andere Eifersuchts-Drama...

Er hat mir versprochen, sich zu mäßigen.
Gerade, wenn er etwas getrunken hat.

Dass das nicht das erste Versprechen dieser Art ist, brauche ich hier nicht zu erwähnen.

Ich weiß, dass sich wahrscheinlich nun einige fragen:
Wie kann sie nur wieder?!
Aber ich weiß eben auch, dass wir daran arbeiten müssen. Nicht nur er. Auch ich.

18.10.2008 um 09:31 Uhr

Wir stellen uns folgende Situation vor:

von: Mausekind   Kategorie: Herr Mausekind

Begebenheit:

Gestern abend waren wir zu siebt unterwegs. Vier Mädels, drei Männer, auf besagtem Comedy-Abend.
Unsere Männer haben reichlich Bier geschüttet und sich nach der Pause überlegt, dann doch lieber ganz an der Theke stehen zu bleiben. Wir Mädels saßen dann also allein im Zuschauerraum, neben uns die leeren Plätze.
Natürlich waren wir etwas pissed, immerhin haben die Karten Geld gekostet und sie hätten sich auch in einer Kneipe zusammensetzen können.

Blöderweise habe ich das am Ende der Veranstaltung auch laut ausgesprochen.

Das Drama war vorprogrammiert...

Herr Mausekind, voll gefüllt mit Bier, hat mir eine tierische Szene gemacht und versteht den Sinn meiner Aufregung überhaupt nicht.

Das Ende vom Lied ist, dass er mir gestern abend ziemlich viele üble Dinge an den Kopf geknallt hat, die er sich besser hätte verkneifen sollen.

Wie man aus einer Mücke einen Elefanten macht, hat er mir gestern deutlich vor Augen geführt.

Heute ist er den ganzen Tag unterwegs.

Und wisst ihr was?

Ich freu mich...

Ich geh mal meine Wunden lecken.

Und mir dann überlegen, was ich ihm nachher, nach dem Ausnüchtern, mal sagen werde.

17.10.2008 um 13:27 Uhr

Das Wochenende steht bevor...

von: Mausekind   Kategorie: My life

Origineller Titel, Frau Mausekind.

Wir können uns noch ganz schwach an den Anfang dieses Blog's erinnern?

Ich war zu einer Abteilungsfeier eingeladen und war der Meinung, dass ich ruhig etwas mehr trinken könnte.
Fehler gemacht, draus gelernt, läuft.

Am Samstag bin ich zu einer Hochzeitfeier eines Kollegen eingeladen.
Gestern haben wir eine lustige Mädelsrunde gemacht und besprochen, was wir denn anziehen.
Boah, da bin ich wirklich gern Mädchen! Immer schön oberflächlich.
Biste 15, biste 18, biste 25 oder älter: Immer treffen und über's Outfit reden.
Egal, das wollte ich ja auch eigentlich gar nicht schreiben.

Jedenfalls wird Frau Mausekind mit Dekolleté vor die Meute treten.
Jawoll...!

Ich bin schon sehr gespannt auf Herrn Mausekind's Gesichtsausdruck...
Weil DAS geht ja mal gar nicht.

Ich bin gespannt, wie es morgen wird und werde dann natürlich Bericht erstatten.
Btw: Ich muss meine Mitfahrgelegenheit noch anrufen.

Heute abend geht's auf einen Comedy-Abend.
Der letztes Jahr war ziemlich gut, auch wenn ich die meisten Sketche schon kannte.

(Bla, blubb -wenn ich jetzt noch über's Wetter schreibe, erschieße ich mich selbst.)

15.10.2008 um 14:13 Uhr

Nein, mich interessiert das jetzt nicht!

von: Mausekind   Kategorie: My life

Den ganzen Tag. ...

Und jetzt bin ich nicht mehr wichtig?!

Ist mir doch egal. Mach halt.

Nein, ich bin jetzt nicht genervt.
Nein.

 

 

 

 

Doch...

15.10.2008 um 12:39 Uhr

Frau Mausekind's Launen...

von: Mausekind   Kategorie: My life

Fangen wir heute mal damit an:

Vielleicht ist's ja ne Herbst-Depression...

Aber ich träume komisch.

Und das lässt mich daran denken, dass es etwas gibt, was ich noch nicht abgeschlossen habe.

Ich habe letzte Woche mal spontan freigenommen, um meine angefallenen Überstunden möglichst mal in einem Rutsch zu entnehmen.
Also, meine beste Freundin unter den Arm geklemmt und ab zum Brunchen, mit anschließendem Shoppen, gefahren.

Beim neuen Einkaufszentrum habe ich dann jemanden getroffen, den ich von Nico her kenne.
natürlich sind wir kurz stehen geblieben und haben uns unterhalten.
Über Dritte weiß ich, was er von Nico's Schlämpchen hält und generell -mittlerweile- von Nico selbst.
Das allein ist mir persönlich eine Genugtuung.

Allerdings muss Fräulein Ex-Freundin ja mal auf die Kacke hauen, wenn sich die Chance bietet.
Ich dann also in den höchsten Tönen von meinem neuen Leben vorgeschwärmt.
(Ganz davon abgesehen, sieht man es mir an, dass es mir wirklich gut geht -auch wenn ich mal über Herrn Mausekind meckere).
Und das hat er dann auch gesagt.
Noch mehr Genugtuung.

Aber dennoch hat mich dieses Gespräch wieder an das erinnert, was ich eigentlich noch zu sagen hätte, aber nicht ausgesprochen habe.

Es gibt so viele Dinge, die ich ihm hätte noch sagen wollen; die mich jetzt noch beschäftigen und von denen ich mir wünschen würde, ich könnte sie einfach mal aussprechen.
Auch einfach mal nur für mich.

So, in diesem Sinne: Schönes Bergfest!

08.10.2008 um 15:11 Uhr

Sehr geehrte Frau XY aus I,

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

mir platzt hier gleich die Krawatte.

Angefangen hatte Ihr Theater bereits im September.

Sie stellten uns einen Termin zur Vorstellung Ihres neuen Chef's ein.
Bis dahin sehr erfreulich.
Sie baten darum, den Termin im Büro meines Chef's stattfinden zu lassen.
Bis dahin ebenfalls noch wenig negativ.

Dann aber luden Sie unseren großen Chef mit dazu.

Dass man den Termin dann natürlich in andere Räumlichkeiten verlegen müsste, sollte Ihnen -so von Kollegin zu Kollegin- eigentlich bewusst sein.
Scheinbar eher nicht.

Heute musste ich Ihnen dann den Termin absagen.
Leider konnte ich Sie telefonisch nicht erreichen, sodass ich Ihnen eine schriftliche Absage schicken musste; inkl. meiner Signatur.

Diese Nachricht haben Sie auch tatsächlich sofort gelesen; angerufen aber leider nicht.

Des Weiteren ist es damit ja noch nicht getan, nein.
Sie laden einfach noch weitere Kollegen Ihrerseits hinzu, ohne mich darüber zu informieren;
wozu auch? Das Büro meines Chef's ist ja zehn Fußballfelder groß.
Bitte -bringen Sie doch Ihren ganzen Zirkus mit.

Ich verstehe nicht, was Sie nicht daran verstehen, dass mein Chef nicht DA ist.
Weg.
Verstehen Sie?

Und unsere anderen Chef's sind ebenfalls nicht da.
Kann man prima an die lustigen lila Balken im System erkennen. Wissen se?!

Meine Halbtagskraft-Kollegin anzuschreien, bringt Sie in meiner persönlichen Sympathie-Skala übrigens auch nicht so richtig weit nach oben...!

So, und jetzt telefonieren wir beide nochmal miteinander.

Wütend

07.10.2008 um 09:41 Uhr

Achtung, der Vater meiner zukünftigen Kinder spricht!

von: Mausekind   Kategorie: Neue Sorgen...

... HIER! Fröhlich

Weltklasse!

Einfach nur weltklasse.

Ich spreche Sarkasmus. Fließend.

Olé!

01.10.2008 um 09:38 Uhr

Warum das Mausekind genervt ist...

von: Mausekind   Kategorie: My life

--> Ich war immer begeistert von dieser Community hier.

Aber momentan bin ich einfach nur noch genervt davon, dass es hier Leute gibt, die diese mit aller Macht kaputt machen wollen. Geschwollen daherlabern und über das "Fußvolk" lästern kann ich auch -mach ich aber nicht.
So einfach ist das.

--> Diese aktuellen Einträge in der Seitenleiste der Startseite gehen mir gehörig auf den Puffer!

Hallo?! Hier spamt jemand, aber natürlich haben wir keinen Ansprechpartner. Weil HIER REDET JA NIEMAND MIT UNS!!!
(Und wenn jetzt irgendwer mit "Diese Plattform ist ja auch kostenlos"-Grütze daher kommt, dann kann er sich gleich wieder vom Acker machen. NATÜRLICH ist die kostenlos. Aber muss die denn verwahrlosen, wenn man sie für 25.000€ kauft?!)

--> Der beschissene Autofahrer von heute morgen, der hinter mir gefahren ist...

... und natürlich eine riesige Lücke gelassen hat, sodass seine Hintermänner auf der Kreuzung stehen bleiben mussten. Mitdenken ist natürlich nicht jedermanns Sache.

--> Ich mir gestern einen BH für 70 Tacken kaufen musste,

weil Frauen mit Brüsten einfach nichts mehr finden!!! Scheiß Frettchen-Gesellschaft.