Ein Tannenbaum ist keine Entschuldigung!

28.09.2009 um 00:51 Uhr

Etwas aus dem Arbeitsalltag...

von: Mausekind   Kategorie: Yes, I'm a Secretary!

bevor ich in die Koje hüpfe...

Momentan "dreht" sich bei uns sehr viel.
Es standen zwei Verabschiedungen an und ich -völlig Mädchen- bin ziemlich emotional angegriffen.
Die Hormone regieren wieder ohne mein Zutun und so musste ich zunächst bei der Verabschiedung der liebgewonnenen Kollegin ein paar Tränchen wegdrücken (allerdings nur mit dem Wissen, dass ich sie privat wiedersehe) und dann auch noch bei der Verabschiedung unseres großen Chef's.
Es platzte über mir wie eine Bombe, als ich aus dem Urlaub wiederkam...
Wie dem auch sei: Er geht nun also und das zog so hinter sich her, dass ich unser Organigramm neu anfertigen durfte.

Hatte ich mal erwähnt, dass Excel und ich nicht immer einer Meinung sind und dieses Programm auf meiner Wunschliste der Lieblingsanwendungen nicht unbedingt an erster Stelle steht?!

Gut...
Kam ja nicht drumrum.
Ich nun also dieses blöde vorgefertigte Excel-Organigramm (von meiner Vorgängerin angefertigt übrigens) geöffnet und fast verzweifelt.
Die Spalten sind inzwischen ca. 100mal editiert worden, sodass es mir schwerfällt, nachzuvollziehen, welche Häkchen ich wo wieder rausnehmen musste.
Ihr könnt mir glauben, ich habe geflucht wie ein Rohrspatz.

Jedes Mal, wenn ich dachte, das wäre jetzt die neue fertige Version, hat Cheffe mir einen Strich durch die Rechnung gemacht (im wahrsten Sinne) und hat es wieder korrigiert.
Dann wollte er dies nicht haben, aber dafür jenes. Und dann das nicht, aber das alte war doch irgendwie sinnvoller...
Ich war wirklich nur noch genervt und habe ihm das auch (wie es meine charmante Art sein kann) sehr deutlich mitgeteilt.

Nachdem ich also nun zwei Tage an diesem Scheiß-Ding saß und diese schrecklichen Verabschiedungen überlebt habe, habe ich Freitagnachmittag noch mit meinem "Lieblings"-Kollegen G. telefoniert. Der Kollege, den ich von 365 Tagen 364 Tage auf den Mond schießen möchte.

Es ging um das Thema, dass unser Buschfunk verkündet hat, dass er sich anderweitig nach einem Job umschauen wolle... Was mich ja unter normalen Umständen vielleicht eher zu kleinen Jubeltänzen á lá Verrücktinspiriert hätte, hat mich in diesem schrecklich emotional-verabschiedungs-gestressten-Organigramm Augenblick dazu bewegt ihm Folgendes zu sagen:
"Hömma, Schätzelein, Du gehst hier nirgendwo hin! 1. Hab ich unser Organigramm neu gemacht und glaube mir: Das wird in den nächsten 6 Monaten bestimmt nicht mehr angefasst und 2. halte ich diese Verabschiederei einfach nicht aus. *schnüff*"

Jawoll! Ein *schnüff* hab ich tatsächlich noch gemacht.

Au, Backe!

Manchmal bin ich echt durch...

Ich hoffe, bis später hat er das vergessen...

24.09.2009 um 12:04 Uhr

TV bildet!

von: Mausekind   Kategorie: Ich glotz TV

Gestern abend im Fernsehen gesehen...
Mir stellen sich nachwievor die Nackenhaare auf.

Irgendeine Gerichtshow... Jaja, ich hab die Zusammenfassung auf Super-RTL geguckt, man strafe mich dafür bitte nicht mit Ignoranz...

"Es scheinte der Mond zum Fenster rein"

...

Ohne Worte!

Abgesehen davon, ich weiß nicht, ob ich es bereits erwähnt hatte... Ich hatte mich im Internet in einem Forum angemeldet. Für Sternenkinder. Ich wusste bis dato nicht, ob dies der richtige Weg wäre, bzw. überhaupt ein Weg wäre, aber ich bin ja offen für alles und dachte, ich könne es wenigstens einmal versuchen.
Nachdem ich mich da also angemeldet hatte und mich quasi "vorgestellt" hatte und den anderen meine Geschichte geschildert hatte, wurde ich recht nett begrüßt und fühlte mich schon sehr "verstanden".
Kurz nach mir meldete sich ein weiteres Mädel an. Noch sehr jung, irgendwas um die 18 rum und erzählte davon, dass sie wohl ebenfalls ihr Baby verloren hätte.
Nach 7 Tagen oder etwas in der Richtung, hätte sie Blutungen bekommen.

...

Seitdem habe ich mich in diesem Forum nicht mehr blicken lassen.
Ich fand die Vorstellung, unsere Schicksalsschläge miteinander zu "vergleichen" einfach fürchterlich ... ungerecht ?!

Nun sah ich letztens im Fernsehen jemanden, der sagte, dass es unterschiedliche Schicksalsschläge geben würde, die man so nicht miteinander vergleichen könne. Für manche Menschen ist der Verlust einer geliebten Person, der Tod extrem und für die anderen eben, weil sie gerade von ihrem Freund verlassen wurden.
Ich musste über das Gehörte nachdenken.
Auch wenn mein Inneres noch immer zusammenzuckt bei dem Gedanken an die Blutungen der 18jährigen, die ich bei weitem nicht so schlimm einschätze, wie meinen Verlust, bleibt mir dennoch das Gehörte im Hintergrund. ...

Auch, wenn ich jetzt also von dieser Weisheit erleuchtet wurde:
Ob ich nochmal in dem Forum vorbeischaue, steht in den Sternen...

23.09.2009 um 13:47 Uhr

Sie haben aber ein nettes Lächeln!

von: Mausekind   Kategorie: My life

Kurz eingeworfen:

Ich bin flashmob-belastet.

Habe gestern im Radio gehört, dass es ein neues Flashmob-Attentat gab bei der Merkel-Rede.
Sehr witzige Geschichte, aber ich habe jetzt Angst.

Hintergrund:

Heute morgen beim Bäcker meines Vertrauens steht ein Mann vor mir in der Schlange, dreht sich zu mir um, dreht sich wieder nach vorne. Kurze Augenblicke später dreht er sich erneut um, lächelt mich an und sagt mir: Sie haben ein sehr schönes Lächeln!

Ich mich, leicht irritiert, für das Kompliment bedankt, ins Auto gelaufen und kontrolliert, ob in meinem Gesicht alles da sitzt, wo es sitzen sollte... Ob ich nicht Spinat (woher auch immer) zwischen den Zähnen habe oder gar Toilettenpapier am Schuh.

Ich komme auf der Arbeit an und -schwupps- passiert mir das Gleiche nochmal.

"Sie haben aber ein nettes Lächeln!"

Hä? Ist heute Lächel-Flashmob-Tag???

21.09.2009 um 10:13 Uhr

Das Karussell dreht sich weiter...

von: Mausekind   Kategorie: My life

Eine kurze Zusammenfassung, weil ich gerade nicht mehr Zeit habe, ich ergänze später...

Es ist Zoff im Paradies.

Ich weiß allerdings nicht, an was genau es liegt.

Vielleicht an der Spannung und dem Stress in den letzten Wochen...

Fakt ist, dass wir zwei Wochenenden hintereinander hatten, an denen wir uns daheim die Köpfe eingeschlagen haben.
Es geht um elementäre Dinge wie: Finanzen...

Eigentlich war uns (gut, dem hier schreibenden Ego-Part von uns auf jeden Fall) bewusst, dass wir uns den Urlaub eigentlich nicht leisten können. Da dieser aber absolut notwendig war, beschlossen wir, dass wir den dennoch machen würden.
Dies bedeutet aber, dass wir den Gürtel die nächsten Monate enger schnallen müssen.

Und genau diese Situation ist jetzt eingetreten.

Mein Portemonnaie ist leer und ich weiß ehrlich nicht, wie ich bis Ende des Monats noch "atmen" soll.
Aber wie gesagt: WIR (oder eben ich) hatten das eigentlich gewusst, weil wir drüber gesprochen haben.

Anstatt mir aber gleich zu sagen, was ihn jetzt genau annervt, weswegen er so grantig ist, fängt er lieber an, an den Kleinigkeiten rumzunörgeln.
Wobei ich ausholen muss...

Letzte Woche, als wir aus dem Urlaub wieder kamen, hatten wir uns die ganze Zeit im Zug darüber unterhalten, dass wir uns auf einen ruhigen, gemeinsamen Couch-Abend freuen.
Aber stattdessen, wir kamen gerade nach Hause, klingelte unser Telefon und Kumpel vom Mausemann gab ihm zu verstehen, dass er Durst auf'n Bierchen hätte abends...

Was macht mein Mausemann? Lässt mich sitzen, geht mit dem Kumpel was trinken.

Ich habe da generell nichts gegen.
Aber an unserem ersten gemeinsamen Abend daheim... Wo wir uns doch den ganzen Tag drauf gefreut hatten und er am Samstag schon wieder zur Nachtschicht musste. Nein, da habe ich dann mal kein Verständnis für.
Und genau deswegen pumpte meine Halsschlagader auf Dauerlauf.

Natürlich entschuldigte er sich danach.
Darum geht es ja auch gar nicht.

Dieses Wochenende kochte aber wieder etwas hoch. Eine Kleinigkeit, die so natürlich nicht stattfand, aber für ihn eben ein Aufhänger, um auf einmal an grundsätzlichen Sachen zu meckern.
--> Ich würde mich um nichts kümmern
--> Ich würde ständig alles aufschieben
--> Ich würde nicht genügend für mich machen (rein sportlich gesehen)
--> Ich würde mich finanziell nicht genug einbringen
--> ...

Die Liste ließe sich wohl beliebig erweitern.
Es hat ihn alles gestört.
Wobei sich danach rausstellte, dass ihn eigentlich nur stören würde, dass wir mit unserem Umbau nicht weiterkommen würden.
Unser angezahltes Bett muss bis nächsten Monat noch im Möbelhaus verweilen. Und so können wir erst nächste Woche den Einzug ins Obergeschoss durchführen.
Was eben dazu führt, dass unsere Wohnung aussieht wie Sau.
Aber ich weiß immerhin, dass das ein Zustand ist, der eben nicht andauert, sondern sich irgendwann mal wieder gibt, deswegen kann ich wohl "drüberwegsehen".
Für ihn ist das fürchterlich und er regt sich immer mehr drüber auf.
und zwar so sehr, dass er anfängt, nach anderen Dingen zu "suchen", die ihm missfallen.
Dass er mich damit so verletzt hat, konnte er in diesem Augenblick anscheinend nicht ahnen.

Das Ende vom Lied war, dass wir uns gestern noch einmal hinsetzen mussten und er mir genau erklärte, was ihn eigentlich so nervt. Und weswegen er so ungenießbar war am Samstag.

Wie's nun weitergeht?
We will see...

18.09.2009 um 11:25 Uhr

Reisebericht Teil 2 folgt ja...

von: Mausekind   Kategorie: The Rest

Wärenddessen:

hier gucken!

15.09.2009 um 12:48 Uhr

Ich trage heute ein weißes Jäckchen...

von: Mausekind   Kategorie: My life

... Herr Swazye!

Hätten Sie sich nicht einen anderen Tag aussuchen können?
Traurig

Man entschuldige bitte diese Pietätlosigkeit, es kam so über mich...

Ich bin schockiert, traurig und vor allem zutiefst betrübt.

Johnny... Es war so schön mit uns!
Werde heute eine Runde Dirty Dancing gucken müssen.

Btw: Reisebericht folgt natürlich noch, bin nur noch nicht dazu gekommen. Es brennt die Hütte.
Wir spielen Chefroulette.
Außerdem haben Herr Mausekind und ich gestern die verpassten Folgen von Grey's angefangen zu gucken. Herrje, ich Mädchen habe natürlich ein paar Tränchen vergossen. Damit, dass Izzy heiratet, hatte mein Mädchenseelchen nicht gerechnet. Wie schööööön....
Herr Mausekind hatte allerdings die ganze Szene ruiniert, weil er der Meinung war inmitten dieses ganzen Gefühlsdusels den Hund rufen zu müssen. *argh*
Vielleicht sollte ich die Serien doch wieder allein gucken und ihn auf Grey's-Entzug setzen?!

11.09.2009 um 20:28 Uhr

Reisebericht, Teil 1

von: Mausekind   Kategorie: My life

Ich wurde beim "Reinschleichen" erwischt.
Also "stelle" ich mich lieber und fange mit dem Reisebericht an... Fröhlich

Wobei ich noch mehr als hundemüde bin und es teilen werde, bevor mein Kopf auf die Tastatur schlägt.

Also.

Zunächt einmal hatte der Herr Mausekind ja Geburtstag.
Von mir gab's übrigens eine Sternschnuppe! Eine echte, vom Himmel gefallene.
Er hat sich wirklich gefreut und ich bin noch viel glücklicher darüber. Zwischendurch fand ich meine Idee genial, dann wieder völlig daneben und dann wieder fantastisch...

An seinem Geburtstag waren wir morgens mit der Familie und unseren engsten Freunden frühstücken.
Anschließend haben wir uns ans Kofferpacken gemacht.

Tags darauf sind wir früh Richtung Kölle aufgebrochen und haben eine Stadtführung von Herrn Mausekinds ältestem Kumpel erhalten.
Zudem waren wir echtes Kölsch trinken. Fröhlich

Unser Flug ging um 3 Uhr morgens und so blieben wir natürlich wach und machten die Nacht durch.

Was sich erst später herausstellte, war typisch Mausekind-mäßig: Unsere Airline hat gestreikt.
Aber dazu dann später...

In Ägypten angekommen wurden wir gleich darauf aufmerksam gemacht, dass es keine Zeitumstellung gibt, da in Ägypten bereits die Winterzeit eingeläutet wurde.
(Klar, bei 38° im Schatten... Winterzeit! Die spinnen, die Ägypter!)

Unser Hotel war absolut genial.
Es ist zwar kein Neues mehr gewesen, aber das Alter konnte man ihm wirklich nicht ansehen.
Von morgens bis abends waren etliche Menschen damit beschäftigt, uns den Aufenthalt so schön wie möglich zu machen.

Natürlich bestand unsere einzige Beschäftigung darin, uns von der Liege in den Pool und wieder zurück zu bewegen.
Im Ernst: Wir haben eigentlich nicht wirklich etwas erlebt, außer dem Drehen in der Sonne und dem Brutzeln...
Die einzige "Action", die wir erlebt haben, waren ein Ausflug nach Hurghade in die Innenstadt (nicht empfehlenswert, wirklich nicht!), ein Spaziergang zur Apotheke außerhalb des Hotelgeländes (ebenfalls nicht zu empfehlen), eine Fahrt nach El Gouna (eine schön angelegte Touri-Stadt) und ein Schnorchelausflug.
Ansonsten gaben wir uns natürlich der allabendlichen Animation hin.

Aber ansonsten: Nüscht!
Keine weiteren Menschen kennengelernt, mit niemandem abends zusammengesessen. Nur uns genossen und es uns gut gehen lassen... Fröhlich

Aber dennoch gibt's natürlich viel zu erzählen.

Erstmal der extrem unlustige AirBerlin-Streik.
Wir hatten uns ja tatsächlich noch darüber gefreut, dass wir mit einer deutschen Fluggesellschaft gereist sind, die einen Namen hat und mit keiner ägyptischen Never come back-Airline.
Bei uns scheint es auch noch gutgegangen zu sein... Aber alles nach uns muss in den Streik mit reingerutscht sein.

Wir haben uns vor dem Abendessen immer das gute RTL-Programm angesehen.
Explosiv. Und am Dienstag kam ein Bericht über die Touristen, die am Düsseldorfer Flughafen bis zu 26 Stunden auf ihren Flug warten mussten.
Nachträglich haben wir erfahren, dass die Air Berlin jetzt an zwei Montagen infolge in den Streik getreten ist. Deswegen hat eine Familie, mit denen wir zum Flughafen gefahren sind, ihren Flug umgebucht und den Urlaub verkürzt. Die saßen wohl auch am Flughafen fest am Montag, hatten aber das "Glück", dass ihr Flieger "nur" 16 Stunden Verspätung hatte...
Daher hatten wir dann auch die Info, dass am kommenden Montag wohl wieder gestreikt werden soll und so wohl unsere "Mitreisenden" schön am Flughafen in Hurghada festsitzen werden.
Wenn Herr Mausekind nicht morgen wieder arbeiten müsste.... Dann hätten wir auch 14 Tage gebucht! Und doppelt Glück, dass unser Flieger der erste morgens war und so noch nicht bestreikt wurde auf der Hintour...

So, der Kopf fällt auf die Tastatur....
Fortsetzung folgt...

09.09.2009 um 13:57 Uhr

Du suchst Rat? Du kriegs' Rat! (war der flach...)

So, lang ist nimmer, dann isse live und in Farbe zurück und ihr braucht keine vordatierten Dinge mehr zu lesen... Fröhlich

17.08. - 25.08.

"Straußenfarm Semmelrogge"

Ohja, ich erinnere mich... Fürchterlich war das! Der Semmelrogge beim Promi-Dinner! Ich könnte mich jetzt noch dafür schämen. Mein Lieblingsspruch an diesem Abend übrigens, als der Semmelrogge sagte, dass sein Hund nicht mehr mit ihm Gassi gehen würde, sagte der Sprecher: "Stimmt, der hat bestimmt Angst, dass Du für ihn kochst!" ICH hätte da übrigens auch keinen Bissen runterbekommen.

"Bettlaken falten"

NEIN! Braucht kein Mensch, fangt bloß nicht damit an... Lasst Euch nur nicht von Nachbarn, Freunden oder Familie einreden, dass das irgendeinen Sinn macht. Ihr werdet belogen!
Schrank auf, Laken rein, Schrank zu. Passt.

"Männer die nett hässlich Geld"

Wie muss ich das jetzt verstehen? Männer, die nett und hässlich sind und Geld haben?
No Chance hier. Bei uns bloggen nur die Gutaussehenden! Fröhlich

"Wortschatzerweiterung"

... Ich helfe doch immer gern. Heute: Implizieren! Hört sich unglaublich gut an und ist so simpel.
Das bedeutet einfach "schließt mit ein". Fantastisch! Bitte loslaufen und auf die Kacke hauen!

"Nico wurst"

Dem ist nichts hinzuzufügen.

"Nackt auf dem eigenen Grundstück"

Lasst Euch nicht von den Nachbarn dabei beobachten...
Die können ganz schön fies sein, wie wir alle wissen!

"Wer kastriert mich Gästebuch"

Gibt's das wirklich? Kinners, sowas sollte man sich aber vorher wirklich gut überlegen.
Dr. Mausekind näht da hinterher nichts mehr an!

"Liebessuite"

Entschuldigung, aber die ist Tante Autsch und mir vorbehalten.
Die wird nicht geteilt.
Bitte fahren Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen!

In diesem Sinne:
Morgen landet mein Flieger in Good Old Germany...
(Hoffe ich doch)
Haltet durch, ich komme wieder!

06.09.2009 um 13:33 Uhr

Mehr schlechtgute Ratschläge von Dr. Mausekind

11.08. - 16.08.

"Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom"

Eben! Also schön gegen den Strom schwimmen und die Meinung vertreten, die man tatsächlich hat... Ergo: Nicht nach'm Mund reden! Schön weitermachen...

"Tannenbaum wächst im Bauch"

Bitte dringend einen Arzt aufsuchen. Dr. Mausekind ist überfordert... Aber wirklich!
Mein Cousin hat mir allerdings früher immer eingeredet, dass, wenn man die Melonenkerne mitisst, eine Melone im Bauch wächst... Nun: Zuviele Tannenzapfen geknabbert?!

"Was ist mit Wayne Palmer passiert"

Also ehrlich: Das wüsste ich auch gern! Dafür hasse ich die 24-Autoren ja...  Da streichen die beide Palmer-Brüder aus der Serie. Und der, der überlebt hat, wird einfach unter den Tisch fallen gelassen.
Unfassable! Kann ich irgendwo eine Petition unterschreiben???

"Ene Mene Eins Zwei Drei Borstenstiel"

und jetzt alle: ...und Fliegerei. Komm herbei, Kartoffelbrei! Die Leute wollen staunend sehen, wie wir fliegen und uns drehen...

"Wenn Mama nervt, rufe ich Oma an"

Davon gibt's sogar schon T-Shirts!
hoffen wir nur, dass Oma das noch mitmacht.

"Wie kille ich Tannenbäume"

Bitte gar nicht! Also wirklich. Ich lasse meinen Blog nicht abholzen... Tz!

"Dunkle Ader auf Knie"

Bitte ebenfalls den Arzt aufsuchen. Dr. Mausekind darf offiziell wirklich nicht praktzieren!
(Können Adern überhaupt AUF dem Knie langgehen??)

"Sehnscheide in Knie kaputt"

Dr. Mausekind hebt die Augenbraue, ist aber zu faul zu googeln, ob das überhaupt machbar ist...
Bitte ebenfalls zum Arzt gehen!
(Bekomme ich eigentlich Prozente, wenn ich soviele Patienten zum Arzt schicke?!)

04.09.2009 um 13:12 Uhr

Frau Mausekind hilft weiter... aus der Ferne, versteht sich... ;)

05.08. - 10.08.

"Ei Kuh"

Kannste auch "Ei Schaf" machen oder auch "Ei Miezekatze"...
Ansonsten war noch immer der IQ gemeint. Das Auto. Das mit den vier Rädern.

"Entschuldigungen an mein Schatz"

Mein Tippsen-Gen nötigt mich Folgendes zu schreiben:
Es heißt an meinEN Schatz! Bitte, lasst die deutsche Sprache nicht absterben... Kinder, passt in der Schule einfach mal auf! Vielen Dank...

"Ich befinde mich im Urlaub"

Vielen Dank, ich jetzt auch. Wahrscheinlich liege ich gerade zu dieser Zeit am Pool und lasse mir die Sonne auf den Bauch scheinen. Und sehe dabei -natürlich- unglaublich gut aus.
Ich freue mich aber, dass ihr hier seid. Und lest. *räusper*

"Mausekind 2008"

... Und jetzt auch die überarbeitete Version Mausekind 3000, hier bei uns.
??? Das bin ich jedenfalls. Schön, Dich kennenzulernen.

"Sintolegie"

(Mein geheimer Favorit, wird aber wirklich ständig gegoogelt...)
Es heißt Scientology...!!!!
Und dat is' die Sekte. Die mit'm Tomm Kruhs als Anführer. Oder Fast-Anführer. Der eben viel zu sagen hat... Finger weg davon! Gefährlich!

"Allgemeine Verkehrskontrolle"

Wie kommen die nur immer hierher? HIER werden keine durchgeführt. Ihr könnt also auch 3 Promille haben, wenn ihr das hier lest. Das stört niemanden. Außer, ihr schreibt komische Kommentare...

"Drölf"

... ist meine Lieblingsbezeichnung, für Menschen, die sich mal nicht ihres Alters entsprechend verhalten; bzw. irgendwo um 12-15 Jahre alt sind (leider sind nach oben keine Grenzen gesetzt) und denken, ihnen gehöre die Welt. Finger weg! Die Welt ist meins...

"Entschuldigungen (allgemein)"

... sind immer sehr schön, wenn diese tatsächlich von Herzen kommen und nicht aus dem Internet!
Olé!

02.09.2009 um 12:43 Uhr

Frau Mausekind hilft!

Wegen des Vermissens und so, weiter geht's...

30.07. - 04.08.

"Cinderella 80"

Immer noch ein wunderbarer Film... Bei mir im DVD-Regal zu entleihen.
Aber bitte den Vierteiler ansehen und nicht den Gekürzten. Ganz davon abgesehen, dass die Synchro da gepfuscht ist, hören sich die Stimmen blöd an... "You are my life..." *sing*

"Ich habe es auf Dich abgesehen"

*argh* Werde ich gestalkt? Muss ich um mein Leben fürchten?
Oder ist das sexuell gemeint? *rotwerd*

"Engel und Teufel auf der Schulter"

Hören Sie ja nicht darauf, was der Engel sagt.
Das macht nur halb soviel Spaß!

"Polnische Beerdigung"

Möchte nicht hoffen, dass Omi's eine war. Nur der Pfarrer war Pole...
Allerdings möchte ich doch sehr für Polen hoffen, dass deren Beerdigungen schöner sind. Selbst, wenn die einen deutschen Pfarrer erwischen...

"Wie schreibt man Wichser"

-ohne Worte-
Scheiße, kann ich nicht: SO!

"Konfuzius sagt"

... Frau Mausekind weiß alles, kann alles und ist das tollste Orakel der Welt.
Unbedingt all ihre Ratschläge befolgen!

"Sekretärin als Fußabtreter"

Hier ist eine! Jawollo... Und sie lebt noch!
Das Wichtigste: Sarkasmus! Denken Sie daran: Lassen Sie Ihren Chef ruhig glauben, dass er der Chef ist. In Wirklichkeit aber wissen doch alle, dass Sie die heimliche Herrscherin sind!

"Nichtraucher Symptome"

Ja, fürchterliche Nebenerscheinungen. Meist inform von penetranter schlechter Laune, plötzlich auftretender Überempfindlichkeit für Nikotingeruch und lautstarke Verbreitung darüber, dass man jetzt viel länger lebt...