Ein Tannenbaum ist keine Entschuldigung!

29.04.2010 um 13:27 Uhr

Mein Leben in Stichworten

von: Mausekind   Kategorie: My life

--> ich habe doch keine Zeit!!!
Die letzten zwei Wochen sind echt der blanke Horror...

--> Mama
... haben wir am Dienstag aus der Klinik geholt. Sie wird wohl Mitte Mai auf Kur gehen.
Ich habe ihr sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass ich ihr jetzt zweimal dabei zugesehen habe, wie sie sich hat umbringen wollen; ich aber ein drittes Mal nicht mehr da sein werde.
Ich möchte wieder anfangen, sie zu mögen und nicht ständig sauer auf sie sein.
Hoffe sehr, dass meine Worte etwas bewirkt haben; für mich selbst war es eine Befreiung...

--> Schwiegereltern
... sehe ich heute nachmittag das erste Mal seit Wochen.
Seitdem sie uns im März sagten, dass sie nicht zu unserer Hochzeit kommen werden, herrscht ja eine eisige Funkstille. Die wird heute dadurch unterbrochen, dass der Neffe von Herrn Mausekind Geburtstag hat und wir eingeladen sind.

--> Morgen allerdings...
... habe ich mir einen Tag Auszeit genommen, um einfach mal den Kopf frei zu bekommen und etwas für mich zu tun!!! Ich werde berichten, wie's heute lief...

21.04.2010 um 11:30 Uhr

von guten Vorsätzen und Tränen..

von: Mausekind   Kategorie: My life

Ich hätte auch die Kategorie "das Un des Monats" nehmen können.
Ich bin das Un des Monats... Bzw. meine neueste Macke:
Zu sehr mit mir selbst beschäftigt zu sein, als dass ich mein Umfeld so anerkenne, wie ich es gern würde...

Der gute Vorsatz war, sich endlich wieder mehr um mein Umfeld zu kümmern.
"Hey, Mausekind ich mache heute abend was ganz Tolles und gehe auf das und das Konzert."
Am nächsten Tag verrafft Frau Mausekind einfach nachzufragen, wie es war.
Nicht aus purer Boshaftigkeit, sondern einfach, weil Frau Mausekind es einfach nicht mehr auf dem Schirm hatte.
Leider schämt sie sich dafür aber zu sehr, um dann nochmal nachzufragen, wenn es ihr wieder eingefallen ist.

Gestern abend habe ich einen Anruf von Mutti bekommen.
Sie kommt heute für die nächsten 1-2 Wochen ins Krankenhaus.
Um wieder "aufgepeppelt" zu werden.
Ihr ging es wohl so schlecht, dass sie nicht mal mehr richtig in der Lage war, zu sprechen.
Wahrscheinlich eine nicht auskurierte Lungenentzündung.
Dass sie sich das selbst zuzuschreiben hat, steht heute wirklich auf einem anderen Blatt.

Ich hatte noch nicht einmal Zeit, überhaupt zu weinen.

In diesem Augenblick ist es gerade sehr ruhig geworden.
Kein Kollege, kein Telefon, kein Chef.
Und gerade jetzt wird mir deutlich bewusst, dass ich ganz kurz davor stehen könnte, meine Mama zu verlieren. 
Meine Mutti, für die ich in den letzten Monaten nicht mehr übrig hatte, als ein paar mahnende Worte, damit sie endlich aufwacht! ...

Ich kann nicht genau sagen, was mir alles durch den Kopf geht;
kann meine Worte nicht zu zusammenhängenden Sätzen formen.

12.04.2010 um 14:12 Uhr

Böses Menschlein!

von: Mausekind   Kategorie: My life

Jemand hat sich betrunken am Wochenende.
Und jemand hat sich fürchterlich daneben benommen auf dem Heimweg.
Dieser Jemand hat sich auch vielleicht in ein Taxi übergeben.

Was ich eigentlich nur sagen möchte:
Herr Mausekind und ich haben uns verdient!

05.04.2010 um 01:18 Uhr

Eigentlich wollte ich ja jammern...

von: Mausekind   Kategorie: My life

... aber das ja bekanntlich nichts nützt: Schönen Ostermontag!

(Ich sitze auf dem Sofa, bin total verrotzt und finde alle blöd!!!)

Erklärung folgt nicht, ich wollte ja nicht jammern...

Verdammt!
Es war einen Versuch wert!

Also, an alle die das Jammern jetzt nicht ertragen, bitte NICHT weiterlesen!

Ich habe Euch ja gewarnt...

Also, Lady M hier ist heute vielleicht wieder etwas emotional gereizt.

Es fing eigentlich schon vor ein paar Tagen an...
Ich liege flach (Klar, war ja auch ein langes Wochenende! Wetten, dass ich morgen abend wieder fit wie ein Flitzebogen bin? Ich bin doch die hervorragende Arbeitnehmerin! Des Jahres! Mit Anlauf! Verdammt!)

Wo war ich?

Ach ja, ich liege also pünktlich seit Donnerstagabend flach...
Was bedeutete, dass ich am Freitag schon mal nicht mit auf einen Geburtstag gehen konnte.
Und gestern war Herr Mausekind dann mit seinem alten besten Schulfreund unterwegs.
Der alte, beste Schulfreund (also ABS) und ich verstehen uns auch unglaublich gut. Ich mag ihn wirklich sehr und war echt traurig, dass ich den Abend nicht mit den beiden verbringen konnte.
Also habe ich mich kurzfristig entschlossen, wenigstens ein kleines Stündchen mit den beiden zu verbringen.
(Warum schreibe ich das jetzt??? Hat doch nix mit den Aufregern zu tun... Jetzt steht's da, jetzt bleibt's auch da -hmpf!)
Also Stunde da gewesen, beide natürlich betrunken. Ist ja auch nicht schlimm, so war's ja auch geplant...
"Ach, Mausekind, komm, lass das Auto stehen und komm mit uns!" - "Nee, krank und so..."
Ich also wieder gefahren, die beiden Herren ihrem Schicksal überlassen.

Irgendwann heute nacht hatte mich dann Herr Mausekind auch dezente 10x auf dem Handy angerufen. Zwar gesehen, aber eben nur zur Kenntnis genommen, weil Herr Mausekind dazu neigt, betrunken die Liebste aus dem Schlaf zu holen, um ihr NICHTS interessantes zu erzählen.
In diesem Fall wäre sie doch wohl lieber ans Telefon gegangen, weil ABS sich total betrunken hatte, zu nichts mehr im Stande war und Herr Mausekind kein Taxi bekommen hatte, sodass die Liebste zur Hilfe eilen sollte. Weil die aber geschlafen hat, hat sich der werte Herr wohl mit irgendwelchen Leuten geprügelt. (ARGH!!!)
Jetzt nix Wildes, weil Herr Mausekind ja auch zu betrunken war, aber es kamen wohl noch zwei Typen an, die ihm dann geholfen hatten, weil er ansonsten richtig auf die Fresse bekommen hätte...
(Männer...)

Heute morgen dann bin ich allein in meinem Bett aufgewacht... Griff nach drüben: Leer!
Verdammt... Also bin ich aufgestanden und war natürlich auch dementsprechend gelaunt.
Sorgen gemacht... Als ich dann allerdings nach unten kam, lag Herr Mausekind ganz friedlich auf dem Sofa und schlief. Aber natürlich zu betrunken, um zum österlichen Essen bei meinen Eltern mitzukommen. Gut, war jetzt auch nicht mit eingeplant, da der Herr heute Nacht arbeiten musste, aber ... Er wäre eventuell mitgekommen.
Ich also drüber weggesehen. (Was bin ich großzügig, verdammt!!!!)

Ich muss noch einwerfen, dass ich mich die letzten Tage so hundeelend gefühlt habe, dass ich kaum aufstehen konnte, ohne dass sich die Welt gedreht hat... Aber ich es immerhin täglich geschafft hatte, wenigstens zu saugen...

Bei meinen Eltern ereignete sich dann folgende Begebenheit:

Von Papa erfuhr ich am Mittwoch, dass sie tatsächlich mitkommen würden nach Las Vegas.
Und dass wir bitte nichts ohne sie buchen sollten... Fantastisch! Nee, ehrlich, ich freue mich!
Mutti allerdings revidierte diese Meinung heute auch gleich wieder.
Sie ist ja krank... .... ...
Boah, ich kann es nicht mehr hören!!!! Wütend

Und beim nächsten Mal platzt mir ganz gepflegt der Arsch!!!

Natürlich ist Mama krank. Und ich würde auch niemals behaupten, dass sie es nicht ist.
Aber sich ständig die Rosinen aus dem Kuchen zu picken, kotzt mich so unglaublich an, dass ich es kaum mehr in Worte packen kann.
Zur Info: Mutti hat irgendeine Lungenkrankheit. Ihre Lunge funktioniert nur noch zu x%, was sie sich zum Anlass nimmt, das ständig als Ausrede zu benutzen.
Nein, sie verlässt das Haus zu Fuß eigentlich überhaupt nicht mehr.
Zum Schlachter gegenüber?! Never ohne Auto...
Das Haus putzen? Klappt ja schon ewig nicht mehr, weil man danach so k.o. ist, dass man nichts anderes mehr machen kann.
Aber andererseits kann man bei jeder Gelegenheit nach den Enkeln fragen und sich um diese "kümmern". Was so auch nicht ohne Papa funktioniert, aber anbieten tut sie es dennoch.
Da hat sie nämlich Bock zu!
Jetzt war mein Neffe gerade zur Kur und mein Brüderchen allein zu Haus.
Glaubt ma nicht, dass meine Mama sich auch nur ein einziges Mal bei ihm gemeldet hat...
Ihr Spruch, der lustig sein sollte, den sie aber bei jeder Gelegenheit rauslässt, weswegen ich ihr den "Lustigkeitsfaktor" darin auch einfach nicht mehr abkaufen kann: "Was soll ich denn da, wenn die Kinder nicht da sind?"
Abends mal vorbeischauen? "Nee, die Kinder sind doch dann schon im Bett."

Ich kotze im hohen Strahl!!!

Gut, Mutti will jetzt also zur Lungenärztin und sich anhören, was diese über die Ami-Pläne sagt.
Allerdings hat man noch keinen Termin gemacht und die Tante ist immer dicht.

(Äh, ich kotze noch immer!!!!)

Im gleichen Atemzug geht's aber dann wieder um die Enkel und man könnte doch mal mit den dies und jenes machen....

(kotz, würg & brech ohne Ende!!!!)

Als ich dann gefahren bin, wurde ich ignoriert, weil die gute Rosinen-Oma gerade eine Geschichte vorgelesen hat und man keine Zeit hatte, sich von mir zu verabschieden.

Also bin ich dementsprechend angesäuert nach Hause gekommen.

Und was erwartet mich da?
Ein Mann, der natürlich nicht einmal gesaugt hat (man war ja schließlich magenkrank und konnte das Sofa nicht für so etwas Banales verlassen)!

Und zudem hat er dann auch noch (man nenne mich bitte Miss Kleinkariert, aber wenn ich mich einmal eingemeckert habe, dann läuft's halt eben) DSDS geschaut. Das schauen wir normalerweise zusammen. Und während ich meinen Samstagabend allein auf der Couch verbracht habe, OHNE das zu Schauen, damit wir es gemeinsam schauen können, macht der Mann ...
Ja, ich find's ja auch lächerlich... Von mir, meine ich.
Aber das war eben der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat!

Wie wir auseinander gegangen sind?

Mit einem Lieblingsspruch meiner liebsten Freundin L.:
"Heute sind wir keine Freunde mehr."
(Jaaa, das habe ich ihm wirklich gesagt!!! Weil ich ... Weil ich eben heute einfach alles blöd finde! So richtig blöd! Eltern, Schwiegereltern, Partner... Mir doch egal! Ach, und das Wetter!!! Das hat mir nämlich versaut, mich aus Frust auf dem Osterfeuer zu betrinken heute abend! Und wenn wir schon dabei sind: Meine Beste kann mich auch mal! So...)

Ähm... Jammern Ende.

Und nee: Ihr braucht nix Schreiben.
Ich hoffe inständig, dass sich diesen Mist eh keiner durchgelesen hat.
Weiß ja selbst, dass ich kleinkariert bin heute.
Nach dem Aufstehen sieht's besser aus. Vielleicht.