Reise zu den Sternen

12.05.2018 um 22:28 Uhr

Liebe

von: mijoni   Stichwörter: Gefühl, Beziehungen, ChemischeReaktion

Stimmung: Minimi ....

Da sitze ich auf dem Stein, die Sonne scheint, der Wald wird von den Vögeln beschallt und plötzlich, aus dem Nichts kommend, stellt sich mir die Frage, ob ich weiß, was Liebe ist?

Häh? ... Erstmal kam ein riesengroßes Fragezeichen und der erste Impuls war, was für eine blöde Frage, natürlich weiß ich das ... Aber moment ... Den Oberlehrer mal zur Seite schieben und mal genau hinschauen.

Ich dachte bisher schon, das ich das wüßte, aber ... Ich trau mir selbst nicht mehr. Ich habe erheblich Zweifel daran, das ich tatsächlich weiß, was das ist. Falsch oder richtig? Kann etwas richtig sein, was sich völlig verkehrt anfühlt? Ist es falsch, weil es sich richtig anfühlt? Wer zum Henker entscheidet das eigentlich?

Empfinde ich etwas als falsch, was eigentlich richtig ist, weil ich es so gelernt und übernommen habe? Und umgekehrt?

Manchmal sprengen meine Gedanken sogar meinen Kopf ... 😂😂😂 ... Und missmutig sagte ich mir, das Liebe eine biochemische Reaktion ist, wie kotzen ...

Das ist natürlich die einfachste Ausgangslage. Hilft aber nicht, die Frage zu beantworten ... 🤔

Ich weiß definitiv, das ich meine Kinder liebe und das bedingungslos. So und damit verlässt mich auch mein Wissen.

Ok, das Fragezeichen wird nicht kleiner. Noch ein Ansatz scheint der zu sein, was das Gefühl dazu sagt. Wenn es also darum geht, sich in der Gesellschaft eines anderen, egal ob Mann oder Frau, gut zu fühlen, liebe ich ganz viele Leute. Erscheint mir aber zu platt, zu einfach.

Wahrscheinlich mach ich es mir kompliziert ... 🤔 ... Wahrscheinlich ist es so platt, so einfach und billig und ich erliegen einfach der Illusion das es besonders sein sollte. Einzigartig und atemberaubend.

Mhh ... Der Gedanke ging mir nicht aus dem Kopf. Den ganzen Weg zurück, die Fahrt über, beim Essen. Die ganze Zeit war er da.

Mal sehen ob ich noch eine Antwort darauf finde. 

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenmadeinheaven schreibt am 12.05.2018 um 23:42 Uhr:Ein schier unendliches Thema, weil, wie du es selbst schon erlebt hast, dein Gefühl auch mal in die Hose gehen kann.
    Differenziere zwischen Kinder und Partnerschaft und anderen Menschen und schon wird es leichter. Bringen wir es auf den Punkt: sich wohl fühlen. Jing und Jang im Gleichgewicht, egal, wie sich dein Gegenüber verhält.
  2. zitierenmijoni schreibt am 13.05.2018 um 02:44 Uhr:Ach, Heaven ... differenzieren? Das habe ich getan und bringt mich zu dem Punkt, das ... Nun, es ist halt kompliziert ... 🤔
  3. zitierenGrafKroete schreibt am 13.05.2018 um 08:53 Uhr:Richtig und Falsch scheiden rechtschaffende Streithammel, Liebe hingegen ist einfach Verbindnug, im besten Fall von der konstruktiven Art, nicht zu verwechseln mit der Biochemie des Verliebtseins.......
  4. zitierenmijoni schreibt am 13.05.2018 um 12:53 Uhr:Ich sprach auch nicht vom Verliebt sein, Kroete, der Unterschied ist sogar mir schon bekannt ... Was kaum zu glauben scheint 😂😂😂
    Dennoch ist jegliches Gefühl, Emotion nichts anderes als eine biochemische Reaktion, bedingt durch Hormone, Botenstoffe und einigen anderen ... Ätsch 🤓 ...
    Es ist schon vollkommen faszinierend was das Gehirn imstande ist zu leisten und wie ausgefeilt die Mechanismen dort zusammen wirken, dennoch ist es auch fehlbar.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.