Roter Faden - The Central Seam

18.04.2011 um 23:07 Uhr

Knitting Block by Block: French Braid

von: Bloomsbury   Kategorie: Handarbeiten   Stichwörter: NickyEpstein

*For English translation please look below *

 

Um das Buch nicht nur zum Ansehen gekauft zu haben, habe ich  - was englische Vorgaben betrifft bin ich Anfänger - gestern ein Strickmuster ausprobiert. Wirklichkeitsnahe Glanzbilder und griffangenehmes Cover sind ja schön und gut, aber ich wollte die Verständlichkeit einer Anleitung testen. Also wählte ich den French Braid, den ich noch nie gesehen hatte, und von dem ich  Feigling auch keine deutsche Anleitung im Web fand.

Anfangs blickte ich ziemlich verständnislos auf die spartanische Erklärung mit den vielen Abkürzungen, bis ich die Zeichnung auf der nächsten Seite sah - die ich auch nicht verstand. Die dortigen Abkürzungen ließen mich allerdings vermuten, dass es eine Erklärung der Strickschrift geben müsse, die ich bald darauf in den hinteren Seiten des Buches fand...

French Braid

Anhand dieser Erklärung war die Strickschrift leicht zu dechiffrieren und mithilfe einer ausgedruckten Übersetzungliste von TICHIRO (umfangreiches PDF-Dokument) schnell zu übersetzen:  5/5 LC bedeutet demnach "slip 5 stitches to cable needle (Zopfmusternadel) and hold in front; knit 5 (rechte Maschen), knit 5 from cable needle".

Einfach oder?

Für dieses etwa 13 x 13 große Musterläppchen wurden 45 Maschen mit Nadelstärke 4 angeschlagen. Ich verwende diese Läppchen als Gesichtswaschlappen.

***

 

As I didn't want to buy the book just for fun I tested a knitted pattern, though, concerning english knitting pattern, I'm a beginner.

I chose the French Braid which I hadn't seen before and which I liked very much (and of which I - coward - hadn't found any german instruction in the web).

In the beginning I didn't understand the instructions, then I found the chart on the next page - which I didn't unterstand anyway.

The corresponding abbreviations however made my think that there had to be an explanation of the chart, which I found soon afterward on the back pages of the book.

With this it was easy to decode the knitting instruction and printing out Tichiros translation of knitting terms the instruction was easy to understand.

For this 13 x 13 cm patch 45 stitches were cast on. I use it as a face washcloth.

English bookreview: http://keepcalmandcrafton.blogspot.com/2011/02/my-review-of-book-knitting-block-by.html

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenVomFeuerkind schreibt am 19.04.2011 um 15:46 Uhr:lach... du verwendest die Probelappen wirklich? Ich dachte, die liegen nur in der Kiste rum und inspirieren den nächsten Pulli

    Ich hab ja schon ewig nicht mehr gestrickt. Muss ich mal wieder anfangen.

    Da fällt mir gerade ein: die Amis halten den Lauffaden doch auf der anderen Seite und müssen ihn beim Stricken immer kompliziert über die Nadel heben und dabei die Nadel loslassen. Kein Wunder... da hätte mich die Zeichnung auch verwirrt.

    Das war total toll. Weil ich den Faden links hatte und beide Nadeln immer fest gehalten habe und meine Gastmama es anders gemacht hat, war ich sooo viel schneller und sooo viel gleichmäßger und sie war sooo überrascht. *stolz ist*
  2. zitierenBloomsbury schreibt am 19.04.2011 um 21:36 Uhr:Von dem Lauffaden auf der anderen Seite hab ich nichts bemerkt - so genau war die Anleitung gar nicht.

    ;)
  3. zitierenVomFeuerkind schreibt am 20.04.2011 um 12:09 Uhr:Sieht echt lustig aus, wenn die stricken. Und die gucken einen immer an, wie vom anderen Stern, wenn man es anders macht und es auch noch besser funktioniert.
  4. zitierenBloomsbury schreibt am 20.04.2011 um 15:06 Uhr:Das kann ich mir vorstellen, dass dir das gefallen hat :D. Vor allem, wenn man schneller ist und es gut hinbringt ^^.

Diesen Eintrag kommentieren