Roter Faden - The Central Seam

25.06.2008 um 22:20 Uhr

Lost in Paradise

von: Bloomsbury   Kategorie: Natur pur

Der Sommer in seiner Fülle...

Blüten im Juni

... mir ist sie schon zu viel. Zu üppig, zu viel strotzendes Grün. Zu viel Harmonie. Keine Spannung.

Tz, sagt Hazel da, mit nix sind die Leute zufrieden. Ich schon, sagt Bloomsbury, wenn ich habe, was ich brauche. Nämlich das neue Beet. Aber dazu sind enorme Vorarbeiten nötig, die durch den Autounfall letzten Monat nun in den Hintergrund getreten sind.

 

Sitzplatz

Egal. Der Sitzplatz - er ist leicht zugig, also ideal bei der momentanen Wetterlage. Da ich die langen Triebe der Kletterrose im Herbst zurückgebunden habe (ich!) blieben sie vom Zuschneiden verschont (durch den Ga), was sie mir mit massivem Verkratzen dankten. Aber es hat sich gelohnt: die langen "Schwänze" zeigen heuer eine unglaubliche Anzahl an Blüten.

Garten

Die Alchemist, eine Centifolie ;).

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenmad schreibt am 26.06.2008 um 20:11 Uhr:ein traum!
    haaaachja...
    da weiß man doch, wofür man schuftet, oder?!
  2. zitierenGalahad schreibt am 27.06.2008 um 18:50 Uhr:sieht toll aus... naja, und "zu harmonisch" kann man es doch auch nicht nennen - ist doch schön Wildwuchs dabei! :-)
  3. zitierenBloomsbury schreibt am 28.06.2008 um 01:05 Uhr:Wildwuchs? *huch* Wo?
  4. zitierenGalahad schreibt am 28.06.2008 um 09:00 Uhr:Naja, Wildwuchs ist vielleicht das falsche Wort... ich meinte, es ist halt so schön üppig, nicht so akkurat gestutzt und in Reih und Glied, wie man es in manchen Gärten sieht. :-)
  5. zitierensupermom schreibt am 02.07.2008 um 22:40 Uhr:Ach wie schön!

    Meine Kletterrose ("New Dawn" für die Interessierten) hat ja meinen Billig-Rosenbogen völlig auseinandergenommen ^^ und hängt nun samt Bogen ziemlich auf der Seite. Keine Ahnung, wie ich die wieder aufrecht bekomme. Die hat ja unglaubliche Stacheln!! Da sich die langen Triebe auch in den umliegenden Bäumen und Sträuchern verhalt haben, habe ich auch Angst, einfach daran zu ziehen, denn wenn die Äste nachgeben, schlitzt die mir das Gesicht auf! oO

    Irgendwelche Ideen?
  6. zitierenBloomsbury schreibt am 03.07.2008 um 00:56 Uhr:
    supermom:
    Irgendwelche Ideen?


    Da musst du durch! ;D

    Ich würde die langen Triebe im Herbst schneiden. Die New Dawn ist weiß mit einem rosa Stich?

    PS: Einen Rosenbogen kann man aus Baustahl selbst zusammenschweissen. Vielleicht ist der millionengeschäftetätigende Ga dazu bereit?
  7. zitierensupermom schreibt am 03.07.2008 um 11:30 Uhr:
    Bloomsbury:

    PS: Einen Rosenbogen kann man aus Baustahl selbst zusammenschweissen. Vielleicht ist der millionengeschäftetätigende Ga dazu bereit?


    Ich lach mich schlapp! Nee, der Ga hat zwei linke Hände (und zwei linke Füße noch dazu), da müsste ich schon selber ran! Aber da ist mir der Aufwand zu groß (Baustahl kaufen, Schweißgerät leihen, blablabla).

    Ich schau mich mal im Baumarkt um. Blöd nur, dass ich den alten Bogen noch ausbuddeln muss; der ist nämlich einbetoniert! Shit!
  8. zitierenAnnifee schreibt am 06.07.2008 um 10:45 Uhr:Dein Garten ist wirklich wunderschön:-))
  9. zitierenBloomsbury schreibt am 06.07.2008 um 16:41 Uhr:Danke! Er macht auch Arbeit. Aber ich liebe ihn trotzdem ;).
  10. zitierenAnnifee schreibt am 08.07.2008 um 11:51 Uhr:Das glaube ich dir gerne! Meiner ist nur klitzeklein und selbst da muß ich viel Zeit investieren( wenn ich mich denn mal aufraffe). Kennst du das kleine Nachschlagewerk von Paul Starosta/ Eleonore Cruse? Ein bezauberndes Buch mit über 300 historischen Rosen. Werde es mal als Lieblingsbuch auf meinem BLOG einstellen. LG Annifee
  11. zitierenBloomsbury schreibt am 08.07.2008 um 21:26 Uhr:Nein, das Buch kenne ich nicht ;). Ich habe einen schönen, wenn auch älteren Katalog über alte Rosen. Den hüte ich wie einen Schatz. Momentan kann ich auch nichts Neues pflanzen, aber eine der alten Rosen, die kaputtgegangen ist, würde ich gern ersetzen. Sie (eine Kartoffelrose) hat allerdings fürchterlich gestochen ;).

    Viele Grüße!

Diesen Eintrag kommentieren