Roter Faden - The Central Seam

20.01.2015 um 22:30 Uhr

Post aus Russland

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Meine Neujahrskarte aus Russland ist angekommen, ich freue mich sehr. Man hofft und bangt ja immer, dass die ersehnte Post ankommt, und hofft, dass man selbst nicht von fehlgeleiteten oder verschollenen Briefen betroffen ist.

Nadezhda aus Syktywkar hat mir eine schöne Karte gemacht - hier könnt ihr sie bewundern. Der Blick durch das "Fenster" (was ja das Thema war: Neujahrsfenster) spiegelt ein bisschen, grad so, als würde man tatsächlich hinter der Scheibe stehen und hinaussehen.

Neujahrskarte 2014 photo Karte2_zpsc99bce09.jpg


Unten auf der Karte ist ein Band mit dem Aufdruck Magische Momente angebracht.

Es war auch spannend, im Web die Stadt zu suchen, aus der die Karte kommt. Sie liegt auf dem selben Breitengrad wie die finnische Seenplatte, nur näher am Ural, und es hat dort jetzt -7° Celsius. Im Vergleich dazu: bei uns hat es momentan -0,5°. Auch habe ich eine Quilterin dieses Namens im Web ausfindig machen können - es ist schön, eine Spur zurückverfolgen zu können, auch wenn der Kartentausch nicht direkt erfolgte. Meine genähte Karte ging nämlich nach Ivanovo.

***
I am very excited that the New Year's card from Russia has finally arrived.
As one knows (and fears) (longed-for) mails can get lost sometimes,
and I prayed, this incident would not occur to me
and I wouldn’t be affected by misdirected or lost letters, especially not this time.

Nadezhda from Syktyvkar has made a wonderful card for me - you can have a look at it.
The view through the "window" (which was the topic for this swap) gleams a bit,
and it feels like standing behind the windows looking through the windowpane.
On the bottom of the card a nice ribbon is attached,
on which the words
Magic Moments are imprinted.

It was also exciting to search the Web and find the city where the card comes from.
It lies on the same degree of latitude as the Finnish Lake District,
but is closer to the Urals, and the temperatures there are -7 ° C this day.
The temperature in our small village currently is -0.5 °.

It’s very interesting to trace a trail, even if the card exchange wasn’t done vice versa.
The card I sewed was sent to the City of Ivanovo.

30.06.2014 um 16:53 Uhr

Rosenzucker

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Ich darf's ja gar nicht sagen - als Hobbyschneiderin - dass ich kürzlich ein Nähheft missachtet habe, in dem ein Yogakissen zum Nachnähen drin war.

Aber ich befinde mich gerade in einem Status, in dem mir genügt, was ich habe. Ich brauche keine Yogamatte, sondern nutze eine vierfach zusammengelegte Wolldecke. Ich habe ein gebrauchtes Trampolin erstanden und schaue jetzt nicht mehr sehnsüchtig auf das 4-Meter-Trampolin des Nachbarn. Auch die Sprossenwand juckt mich nicht mehr - Yoga hält mich viel unabhängiger.

 

Wer nicht viel braucht

läuft nicht Gefahr,

viel zu vermissen.

 

Dafür hat mich eine alte Leidenschaft wieder eingefangen. Die diesjährige Rosenschau in München mit ihren abwechslungsreichen Verkaufsständen hat mich meinen Rosen wieder nähergebracht.

1 photo DieseBluumltewirdes_zps2cf36eb5.jpg
Aus dieser Blüte werde ich gleich Rosenzucker machen. Sie wird abgenommen - die gelben Staubfäden bleiben stehen - und auf Tierchen oder sonstigem Schmutz untersucht.

2 photo gezupft_zps16fd1bb5.jpg

 

So - nichts dran. Auf dem Teller bleiben sie nur kurz...

3 photo undgeschnitten_zpsecbc377b.jpg

 

und auch die in Streifen geschnittenen Blütenblätter stehen nur zum Fotografieren in der Sonne.

4 photo mitZuckerinsGlas_zps30fdf8a1.jpg

Sie werden gleich in Zucker gelegt, damit der Saft der Schnittstellen nicht verdunstet, sondern vom Zucker aufgenommen wird. Letzterer ist dann bald so feucht, dass die geringe Menge nicht mehr reicht und das Glas dreiviertelvoll aufgefüllt wird. Ein über die Öffnung gespannter Stoff ermöglicht das Verdunsten der Rosenflüssigkeit (sonst würde der Zucker nie trocken). Es riecht intensiv und der Geruch verbreitet sich über's ganze Zimmer.

Nach dem Trocknen werden Zucker und Blütenblätter gemahlen, damit der Zucker eine rosige Farbe bekommt. Die Blüte stammt von der Rose 'Carmen'.

Ich habe auch von Rosenpfeffer und Rosensalz gelesen... aber das lasse ich erst mal auf mich zukommen.

02.04.2014 um 22:36 Uhr

Blumenopfer

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Da ich mit einigen Dingen in Verzug bin - mit der Besprechung des aktuellen Buches, das mir zugeschickt wurde...

und weil ich auch das Tauschpaket aufhalte, das seit gestern bei mir steht...

möchte ich die Götter gnädig stimmen...

 photo Veilchen_zps95704851.jpg
-
und ein Blumenopfer bringen.
Es handelt sich um duftende Veilchen mit leichtem Vanillegeruch aus dem Garten.
Sie liegen in einer Muschel, die von der portugiesichen Atlantikküste stammt - selbst gefunden und zusammengeklebt und geschmückt. Jetzt ist sie Altar für die feinen Blüten.
Was ich wohl mit ihnen mache?
Nichts, oder?
Was den Göttern gehört, bleibt unangetastet.

01.01.2014 um 02:09 Uhr

Ein gutes neues Jahr!

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

 photo 567340_web_R_by_JoumlrgSabel_pixeliode_zpsc26b3624.jpg

(Bild von Jörg Sabel/Pixelio)

Wahrscheinlich habe ich mich wieder vertan, aber als ich diese Zeilen las, fühlte ich mich an meine frühen Gewohnheiten erinnert und glaubte, endlich ein Wort dafür gefunden zu haben - Moleskine Daily Diaries. Ich schrieb einen Kommentar, aber mich beschlich der Gedanke, dass der vielleicht nie ankommt.

Ich führe diese Art von Tagebüchern (sofern ich den Eintrag richtig verstanden habe) seit über 20 Jahren. Das erste begann im Jahr 1989 und ich hatte ein Kind von einem knappen halben Jahr. Das Tagebuch war aus dem Franz Schneider Verlag und nannte sich 'Tagebuch für tausend Tage'. Es überspannte 3 Jahre. Man kann es heute noch kaufen.

Damals jedoch bekam ich nie wieder so ein Buch in die Hände - Internet und seine Nachforschungs- und Einkaufsmöglichkeiten gab es 1992 in meinem Leben noch nicht. Also improvisierte ich mit Kalenderbüchern und trug die Jahreszahlen selbst linear ein. Manche Tage in manchen Jahren blieben dadurch frei, also unbeschrieben, weil es nicht täglich etwas zu notieren gab. Mittlerweile sind so viele Tagebücher zusammengekommen, dass ich nur noch die Jahreszahl zum entsprechenden Tag schreibe, wenn ich etwas festzuhalten habe.

Zur Zeit übertrage ich einige Erinnerungen in ein Buch, das ich meiner Tochter mit in die Welt hinausgebe.

Danke an ruhepuls für die Erinnerung daran.

Meinen Lesern wünsche ich ein gesundes und glückliches neues Jahr! Möge nichts schlimmer werden, als es bisher war.

Höchstens anders.

 

In diesem Sinne: macht es gut! Und was mich interessieren würde (und wer es beantworten mag): hattet ihr 1992 schon Internet bzw. wann seid ihr online aktiv geworden?)

20.12.2013 um 22:25 Uhr

All I want

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

for Christmas...
 photo 871740083E.gif
I don't want a lot for Christmas
There is just one thing I need

I don't care about the presents
Underneath the Christmas tree

I just want you for my own
More than you could ever know

Make my wish come true oh
All I want for Christmas is you
 
 
Schnee für den Winter wäre schon ganz schön, wenn man denn alle Geschenke beisammen hat. Aber noch haben wir ein paar Tage vor uns, wo man (sich) sammeln kann.
Also wünsche ich euch heut schon frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Mögen sich die Erwartungen, Hoffnungen und Wünsche ein Stück weit erfüllen.
***
 
Having snow in winter would be very nice, at least at the moment when you have got all the presents necessary for your beloved ones. But still there are a few days ahead to (re)collect.
So have a nice Christmas and a happy new year! May some of the wishes and hopes come true.

08.12.2013 um 00:02 Uhr

Rückblick auf Dezember

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration   Stichwörter: Rückblick

Januare, Februare, März... Mehrzahlformen für Monatsnamen zu verwenden hören sich nicht in jedem Fall gut an. Deshalb hab ich das für den Monat Dezember auch gelassen. Trotzdem möchte ich auf die Dezembermonate der vergangenen Jahre zurückblicken und schauen, was da so genäht oder gehandarbeitet wurde.

 

Dezember 2012:

Tea-Shirt, Blätter, Nochmal Topflappen als Geschenke

  Dezember 2011:

Lesekissen, Some potholders are done, Lichtdurchflutete Inspiration, Hochrechnung beim scarf with ruffles

  Dezember 2010:

Säckchen, BOM, Karte mit Bäumchen, Bäumchen im Rahmen, Prospects of Granny Squares

  Dezember 2009:

Knot bag as a day's task, Im Dezember wird ein zweiter Läufer fertig, Eine schnelle Tasche ist quadratisch-praktisch-gut,

Paper-Piecing-Bäumchen

  Dezember 2008:

Sternendeckchen und Filzanhänger

  Dezember 2007:

Stoffe aus der Hexenküche, angefangene Handarbeiten bleiben UFOs,

Lone Star und Adventskalender aus Stoff als Beitrag zum Advent

  Dezember 2006:

Als nächstes ein T-Shirt, Diesmal ein lila Kleidchen

 

Da ist im Lauf der Jahre einiges zusammengekommen.
*
*

24.11.2013 um 00:33 Uhr

I`m IN

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

I`m in und freue mich sehr, dass es geklappt hat:

http://www.quiltfriends.de/showpost.php?p=1219792&postcount=1

Nachdem ich nach der Anmeldung nichts mehr gehört hab, dachte ich, na klar, da kommen wieder bloß die Profis ran.

Und nun habe ich die Zusage bekommen. Juhuu!

Und so und so sieht's dann ungefähr aus.

(ich traue noch nicht recht wegen der Links. Ich habe den Eindruck, die versteckten Links haben ein Verfallsdatum)

http://innyourdreams.blogspot.de/2012/10/faces-and-places-fabric-applique-with.html

http://somethingcleveraboutnothing.blogspot.de/2012/03/charlotte-warr-andersen.html

 

24.08.2013 um 14:46 Uhr

Stoffgabe

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Um die Not der diesjährigen Hochwasseropfer etwas zu mildern, und mit DEM zu helfen, was nicht sowieso vom knappen Geld neu angeschafft werden muss, können Quilter und Patchworker ihre Hobbyfreunde mit direkten Gaben unterstützen...

 photo Stoffgabe_zpsfc935b0d.jpg

... indem sie einen Schuhkarton mit dem bestücken, was für das Nähhobby nötig ist, wie Stoffe, Garn, Stecknadeln... Ein liebevoll genähtes Nadelkissen und ein paar Zeilen an die Empfängerin können den Inhalt des Päckchens abrunden.

Hier

http://quiltistas.blogspot.de/2013/06/hochwasser-solidaritatsaktion_25.html

kann man nochmal genau alles nachlesen.

Die ersten Päckchen sind auch schon eingetroffen: 

http://quiltistas.blogspot.de/2013/08/solidaritatsaktion-aktueller-stand.html

Die Aktion läuft noch bis 30. September.

 

03.08.2013 um 21:47 Uhr

Solidaritätsaktion

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration   Stichwörter: Patchwork, Gilde, Dortmund

Die Patchwork Gilde unterstützt dieses Jahr vom Hochwasser betroffene Quilter/Innen, indem sie dazu aufruft, Patchworkbedarf im Schuhkarton zu verschicken.

Sie schreibt dazu:

Wir wollen unsere Solidarität ausdrücken und Päckchen schicken, als Geste, als Freundschaftsbeweis, von QuilterIn zu QuilterIn. Mit etwas Stoff, Garn und Nadeln kann ein Neuanfang gelingen. Ein kleines Nadelkissen als Geschenk und ein guter Gedanke kann die Hoffnung unterstützen und etwas Freude bereiten.

Zuerst wollte ich deshalb Stoff schicken, der für einen Tauschring vorbereitet und nicht benötigt wurde. Aber dann fand ich die Idee, etwas Selbstgenähtes beizufügen, eine nette Geste. Ein Überraschungsgeschenk kann manchmal große Freude bereiten*.

Aus den Resten, die noch lagen, wurde deshalb dieses fröhliche Nadelkissen.

Nadelkissen photo Hope_zps8c8e6105.jpg

 

 Es wird bald zusammen mit den Stoffen auf die Reise nach (vorerst) Dortmund gehen.

 

Die Aktion läuft noch bis September. 

Hier kann man mehr dazu lesen:

http://quiltistas.blogspot.de/2013/06/hochwasser-solidaritatsaktion_25.html

 

 *zumindest, wenn man nicht übersättigt ist

13.07.2013 um 17:03 Uhr

Stoffmuster

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Längst verloren geglaubte Schätze sind wieder aufgetaucht, die oft vergeblich gesucht und schließlich verschenkt oder dem Kinderspiel geopfert geglaubt waren. Nun ist ein Schatz wieder da in Form eines Stoffmusterbuches aus dem Jahr 1981. In meiner Erinnerung enthielt es Kleidungsstoffe, aber als ich drin blättere, sind da auch Tapeten, (Möbelbezugsstoffe?), Folien und Korktapeten. Ich dachte auch, es stünden Stoffqualitäten dabei, das hätte mich interessiert. Aber die Namen, die da stehen, klingen oft unbekannt.

 photo Capri_zpsfcdd517f.jpg

Von manchen Farben gab es die Qualitäten Colmar, Pique, Lindau und Sheffield (untere Reihe)

In der Modefarbe Muskat steht da zum Beispiel: Molton, Riptown, Nizza, City, Filz, Lackfolie, Disco, Noppen-Leinen, Korall, Bettina, Velour-L, Lindau, Zenith, Spinx, Colma, Sevilla.

Außerdem waren um diese Zeit Lilie, Apricot, Citrus, Pistazie, Melone, Sand, Majolika, Cocos, Platin, Lagune, Languste , Cayenne, Sisal und Kiwi aktuell. Und es gibt Nessel, Rupfen, Tanger und Bengal-Qualitäten. Also doch alles (nur) Möbelbezugsstoffe?

10.07.2013 um 20:59 Uhr

Sommer

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration


War im
  • Freibad, um beim Schwimmen Verspannungen zu lösen, nur um festzustellen, dass fast jede Erwachsene einen
  • Tankini trug, gleich welcher Kleidergröße. Und ich war stolz gewesen, so etwas Besonderes für mich ergattert zu haben. Dafür war das
  • Buch gut. 'Ein Jahr in London' von Anna Regeniter war schon einmal angefangen und etwas anders in Erinnerung. Aber es ist immer noch gut; eine Erzählung von der Art, die man immer wieder hören kann.

 

 photo eisigeErdbeerenanWasser_zps1877b59a.jpg

 

Zum Erfrischen: gefrorene Erdbeeren an Minzblatt im Wasser

08.05.2013 um 07:58 Uhr

Eine runde Zahl

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

zeigt der stats4free-Counter an, nämlich 10600 Besucher.

Das ist zwar weniger als der Blogigozähler anzeigt...

aber Stats4free wurde später eingebunden und zeigt unter anderem, aus welchem Gebiet die Besucher kommen. Das ist interessant zu erfahren, und man kann einige Kommentatoren Orten zuordnen.

Ich danke meinen Besuchern, die aufs Blog kommen. Sie geben mir Grund!

 photo Traubenhyazinthen2_zps8bee128a.jpg

07.05.2013 um 01:47 Uhr

Willy van de Beek in Karlsruhe

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration   Stichwörter: Karlsruhe

Wie im vorherigen Blogeintrag erwähnt führte meine letzte Reise nach Karlsruhe, wo ich mit zusammen mit Hilde im dortigen Kongresszentrum die Ausstellungen und Verkaufshallen der NADELWELT erkundete. Besonders beeindruckt war ich dabei von den Quilts von Willy van de Beek-Oldenhof. Wieder zuhause, habe ich angefragt, ob ich die gemachten Photos im Blog zeigen darf und es wurde erlaubt. Hier nun eine kleine Auswahl.

 photo Mixture_zps6ddfcfd5.jpg

Ein Quilt wie eine Geschichte, schön farbig, mit vielen Details zu entdecken. Auf dem linken Teil wurden Flohmarktstickereien zerschnitten und neu zusammengesetzt. Das andächtige Gesicht im Mittelteil wird durch einfache Medaillons fortgesetzt. Ein Kreuzsticheinschluss und liebevolle Ranken im Knötchenstich ergänzen die anmutige Freihandstickerei rechts; der samtene Himmel ist abgesteppt und mit Goldplättchen versetzt. Unten an den Seitenteilen sind Atarashis angefügt.

 photo Puppe_zps207b5ceb.jpg

Ein Quilt mit einer Anordnung wie auf einem Stickmustertuch. Stickalphabeten und -muster wechseln sich ab (ich weiß leider nicht mehr, was Hand- und was Maschinenstickerei ist). Die Puppe ist wahrscheinlich selbstgemacht, da mehrere in der Art auf den Quilts zu sehen sind; darunter gibt es ein Muster aus mehrlagigen aufgeschnittenen Quadraten (ähnlich der Chenilletechnik, nur dass quadratisch abgesteppt ist und kreuzweise eingeschnitten).

 photo Mandala_zps0cd04654.jpg

Im Mandala herrscht einheitliche Farbgebung vor, die Kreise sind zum Teil mit angestickten Perlen liebevoll ausgearbeitet, die beiden Medaillons muten wertvoll an. Die ruhige Gesamtwirkung lädt zum Meditieren ein.

 

~ Die Künstlerin hat mir das Zeigen der Bilder auf meinem Blog erlaubt ~

***

I won’t do the cooking, tidy the rooms and do the washing any more but only sew quilts as Willy van de Beek does.

According to her curriculum, Willy made her first quilt in 2007. But to me it seams as if she quilted for more than 20 years.

The wall-hangings are decorated with adornment which resembles oriental ornaments and the colours of the dyed fabrics are deep and luscious and both simple and elegant. Selfmade dolls are integrated in some works.  The composition of the quilts has a semblance of order which looks somehow familiar and you learn that Art Noveau is the artist’s inspiration. Some wall-hangings are decorated with medaillons, others show portraits which have a kind of religious effects. Several stitchery from the flea market is cut and mixed to new arrangements. But it never appears chintzy.

Even the back of the quilts has nice pattern; in my imagination they derive from non-used samples.

There is nothing in Willy van de Beeks works that makes you think they could be made with little attention or copied from other Quilters.

And I will never do the cooking and washing again because I think to ever make such art you must be a full time quilter. Fröhlich

***  

In deutsch und etwas weniger sortiert hier: http://www.blogigo.de/Roter_Faden/NADELWELT-Karlsruhe-2013/5801/

01.05.2013 um 15:13 Uhr

Still digging

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Ich war früher viel unverkrampfter.

Hildes starker Wille, herauszufinden, was es mit bedruckbarem Stoff auf sich habe bzw. wie man daran käme, erinnerte mich an einen kürzlich entdeckten Fund. Vor Jahren hatte ich bedruckbare Bügelfolie in DIN A4-Format in die Hände bekommen (wie nur?) und ein großformatiges Emblem darauf gedruckt. Sehr viel Grün ging dabei drauf. Leider stellte sich beim Aufbügeln heraus, dass die Schrift auf dem Emblem spiegelverkehrt war. Nun ja.

'Kürzlich' ist nun auch schon wieder ein halbes Jahr her und ich bin fieberhaft am Suchen, wohin diese restlichen unscheinbaren Bügelfolienblätter gekommen sein könnten.

 photo schachbrettblume_zpsa29ae774.jpg

I used to be more relaxed.

Hilde's strong will to find out how to get printable fabric and how to use it reminded me of a recent discovery.

Some years ago I got in hold of some printable sheet which could be transferred onto fabric by ironing. That time I chose a capacious badge and wasted a lot of green colour just to find out that the letters on the badge were mirror-inverted.

Well, I didn't try again.

But at the moment I'm frenziedly looking for the remaining sheets to start another attempt.

 

22.03.2013 um 13:27 Uhr

Krokus-Gekicher

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

 

1--574462-komm in meine arme-pixelio

Bildrechte: pixelio/Dagmar Zechel

 

Zum Einläuten des Frühlings stelle ich mir Krokusse vor,

die mit einem Zeitraffer aufgenommen worden sind.

Man kann ihnen beim Wachsen zusehen unds später beobachten,

wie sie sich im Wind wiegen und öffnen und schließen.

Fröhliches Gekicher untermalt diesen Film.

Ob es so ein Filmchen schon gibt?

21.03.2013 um 20:35 Uhr

Mogelpackung

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Verpackungsidee

 photo Mogelpackung0_zpsd431e83d.jpg

für

 photo Mogelpackung_zpsa61e0d6b.jpg

Naschkater.

20.03.2013 um 21:43 Uhr

Frühlingskauf

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

 

Wenn der Frühling nicht von selber kommt...

 photo Fruumlhling1_zps97c1e0a3.jpg

 wird er eben eingekauft...

 photo Fruumlhling4_zpse8de42ac.jpg

 und aufgegessen.

 

***

In case spring doesn't arrive in time it'll be fetched and consumed.

 

27.02.2013 um 18:26 Uhr

Einblicke

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

in die Burda Patchwork Frühling 2013

gibt es diesmal hier

bei der Hobbyschneiderin24 (mit Bildern).

***

Frühling mit Burda Patchwork (2013)

Schon die Titelseite in leuchtenden Farben und mit fröhlichen Kreationen macht Lust auf den Frühling und das neue Heft und lässt die Kraft der kommenden Jahreszeit erahnen.

 

(Titelbild)

Nur warum müssen Winterausklangs-Quilts langweilig sein? Für den Quilt auf der ersten Seite könnte man auch andere Farben wählen, aber dazu müsste man sich gewaltig steigern. Mokka ist ein großer Wandbehang von Heidi Pridemore, der gemeinsames Kaffeetrinken mit Freundinnen bei winterlichen Temperaturen widerspiegelt. Er ist aus Quadraten und Rechtecken in Rot-, Braun- und Beigetönen gehalten und schnell zusammengesetzt. Zwei Sterne stehen dennoch für mittleren Schwierigkeitsgrad. Freunde von gedeckten Farben und Brauntönen finden noch weitere Anregungen in Form von Postkarten und einer Tasche.

Die nächste Seite wird schon frühlingshaft. Renate Pauly stellt eine Picknickdecke zum leichten Nacharbeiten vor. Der romantische Blumenquilt in weiß-grün-rosa aus warmem Flanell verspricht, im Handumdrehen gefertigt zu sein. Das wird durch die Schnellnähmethode ermöglicht, die es erlaubt, aus verschiedenfarbigen Quadraten rasch bunte Dreiecke zu nähen. Ein Stern steht für Anfängertauglichkeit.

Sehr lebendig wirkt das schmale Quiltband von Andrea Röpcke Spaziergang im Regen. An dieser Arbeit wurde gedruckt, genäht und gefilzt und die Materialien laden zum Anfassen ein. Der längliche Quilt wird quer aufgehängt und entspricht mittlerem Schwierigkeitsgrad.

Auch der nächste Wandbehang ist ein fröhliches Spiel auf naturhaftem grünem Grund und wirkt wie ein sonnendurchfluteter Bambushain. Das Lichtdurchflutete Gitter von Veronika Kaminski besticht durch die Wahl seiner Farben und Stoffe und ist aufgrund der genauen Beschreibung leicht nachzuarbeiten. Bei diesem mittelschweren Quilt haben sich in der Anleitung einige Fehler eingeschlichen, über die wir von Burda informiert wurden. Und zwar muss es beim Zuschneiden der Rechtecke bezüglich der Zentimeterangaben immer 6,5 x 13,5 cm heißen (und nicht wie manchmal fälschlicherweise angegeben 5 x 13,5 cm). Diese Berichtigung unter Punkt ‚Zuschnitt‘ ist insgesamt sechs Mal vorzunehmen.

Ein weiterer fröhlicher Wandbehang findet sich in Aufblühen von Emma Coutancier. Die bonbonfarbenen bunten Kreise und Rechtecke auf beigem Grund bezaubern durch ihre Anordnung und das unkomplizierte Phantasiemuster. Mit den zusätzlichen Maschinenstickereien ist der Quilt auch für Anfänger geeignet.

Andrea Röpcke hat mit dem Grünen Zebra ein Detailbild geschaffen. Es ist gedruckt und die Konturen sind anschließend gesteppt. So gewinnt man den Eindruck, dass es leicht nachzuarbeiten sei. Zwei Sterne stehen trotzdem für mittleren Schwierigkeitsgrad. Diese Anregung kann eine gute Ergänzung sein,  wenn man - zu Beginn eines Quilterlebens - verschiedene Methoden der Stoffbearbeitung ausprobieren möchte. Ich würde das Motiv jedoch nicht drucken sondern malen.

Der 170 x 140 m große Quilt Reicher Frühling von Jinny Beyer sieht wohlhabend, edel und kühl aus. Die grüngelbe Bordüre ist mit royalem Blau abgesetzt und erinnert an orientalische Muster. Korbblöcke bestimmen diesen großen Wandquilt. Drei Sterne zeigen an, dass genaues Arbeiten erforderlich ist.

Auch an die Freunde von Pastellfarben wurde im Heft gedacht. Quilts in verschiedenen Größen und eine Schürze geben die zarten Farben des Frühjahrs wieder.  Eine Tischdecke mit den applizierten Muffins erinnert mit der langen  Girlande aus Endlosschrägband und den begleitenden Yoyos charmant an den „Frühling mit dem blauen Band…“. Mit Bohemian Rhapsody in kräftigen warmen Farben,  Fächertanz in bewährter beige-grün-lila Farbkombination und einem  kleinen, freundlichen Willkommensquilt in naiver Technik wird die Vielfalt der Formen und Farben in den Anleitungen vervollständigt. Auch ein  Quilt aus gemusterten japanischen Stoffen findet sich darunter.

Als Schmankerl im Heft werden noch einmal Erinnerungen an das Quilthouse geweckt. Der QuilTrain von Margit Siposnè Cseh kommt in Form eines doppelstückigen Zuges mit liebevoll gestalteten Zimmern daher. Als Anleitung gibt es dieses Mal das kleine Haus auf dem Hügel, weitere Anleitungen folgen in den nächsten Heften. Und als weiteres Bonbon  werden am Ende des Heftes Quilthäuser von Leserinnen gezeigt.

(Inhaltsverzeichnis)

Außerdem bietet das Heft Anleitungen zu Postkarten in unterschiedlichen Stilen, eine nostalgische Umhängetasche aus beigem Leinen, ein genähtes Mäusepaar im Nadelstreifen-Outfit und Häschen als Blumenstecker oder zum Aufhängen am Osterstrauch.

Die letzten Seiten informieren über Neuheiten aus dem Atelier der Quilterin, man erfährt etwas über das Entstehen des Gemeinschaftsquilts Trip around the World und es gibt ein vierseitiges Interview mit Elsbeth Nusser-Lampe.

Außerdem wird auf Ausstellungen zu Patchwork und Textilkunst in Europa hingewiesen. Auch die Ausstellung von Yin Xiuzhen in Düsseldorf wird erwähnt und eine Quiltreise nach England ist beschrieben, was ich sehr verführerisch finde, da auch Schauplätze Jane Austens angefahren werden.

Es gibt wieder Wettbewerbe in Deutschland, England und Frankreich und ich finde es sehr gut, dass die Patchworkgilde in diesem Zusammenhang erklärt, wie man den Umfang eines Quilts ermittelt; das wusste ich nämlich beim ersten Mal auch nicht. Für den Wettbewerb von Burda kann man zu ansprechenden Themen abstimmen. Und am Ende werden noch einige Bücher vorgestellt, von denen vor allem 15 Minutes of Play interessant klingt, das sich mit zeitgenössischen Beispielen der Resteverwertung befasst.

Viel Spaß beim Durchblättern!

 


 

 

26.01.2013 um 10:16 Uhr

Die Wunder des Winters

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Faszinierende Eiskristalle in einem Garten auf einer norwegischen Insel. (Link mit vielen Bildern)

Baumlrteflattern_zps5d80b6f4 photo Baumlrteflattern_zps5d80b6f4.jpg

In meinem Garten flattern die Bärte der Waldgeister.(momentan noch großes Bild :o )

http://kameleonquilt.wordpress.com/2013/01/24/its-cold/

16.01.2013 um 20:59 Uhr

Nähfüße

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Um bei schwierigen Sichtbedingungen (schlechtes Licht, Feinarbeit) genauer zu sehen, habe ich mir ein geeignetes Nähfüßchen bestellt.

Photobucket

Hier nun ein Blick auf den Pfaff 'Sewing Star' (links) für 9 mm Stichbreite. Dieser Nähfuß bietet guten Blick auf den Stoff und lenkt durch die 'Nase' den Blick auf die Nähstrecke. Daneben der entsprechende Nähfuß für 7 mm Stichbreite.

Photobucket

Der 'Sewing Star' ist ein Nähfuß für z. B. die Pfaff Quilt Expression 2048, der Nähfuß daneben u.a. für die Pfaff Expression 2038. Hier finden sich weitere Anwendungsbeispiele: http://www.naehpark.com/naehpark/Naehmaschinenfuesse/Pfaff/Pfaff-Sewing-Star-Fuss.html

Photobucket

Geliefert kam das Nähfüßchen zwecks Versandversicherung in einem relativ großen Päckchen...

Photobucket

... und genäht wurden damit Kreise.

Und ich werde jedem, der bloße Quadrate (z.B. aus Hemdenscraps) patcht, empfehlen, Kreise zu quilten. ;)