Boys don´t cry

04.11.2005 um 12:05 Uhr

About a Boy

von: Ryan

Wie man sicherlich mitbekommt, schreib ich hier im Moment nicht besonders oft oder besonders viel.

Irgendwie fällt es mir schwer über mich zu schreiben. Manchmal hab ich so Phasen, wo mir alles auf der Seele brennt, ich bin so mitteilungsbedürftig und das kriegt man dann hier im endeffekt zu lesen. Und manchmal (wie im Moment) tut es irgendwie weh mich selbst mit dem zu konfrontieren was grade los ist. Und das ist grade los.

Ich leb so in den Tag hinein, hab im Moment nur Spätschichten, ich versuche nicht viel über mich nachzudenken. Ich bin gut abgelenkt.

Oder eben nicht - denn ich schlafe und träume wahnsinnig schlecht im Moment. Ich träume sehr real und immer wieder von den selben Sachen. Von meiner Ex, von diesem Kerl - jede Nacht seit fast 2 Wochen. Ich hab Augenringe, bin den gesamten Tag unkonzentriert. Ein seltsamer Zustand.

Ich versuche mich selbst auf Diät zu setzen, ich hab 7 kg zugenommen ... ich fühl mich so unwohl. Die müssen dringend wieder runter, aber im Moment schaff ich es kaum. Stattdessen nehm ich weiter zu und ärgere mich morgens auf der Waage. Ist auch nicht so wahnsinnig super für meinen Körper, innerhalb von 2 Monaten Gewichtsschwankungen zwischen 57 kg und 66 kg zu haben. Noch ein Thema in meinem Leben, worüber zu sprechen mir unangenehm ist.

Mein Tattoo - mal was erfreuliches. Es ist keine 24h alt und ich liebe es. Meine manische Euphorie ist bis jetzt noch ausgeblieben, aber im Moment tut es auch noch mehr weh als alles andere. Vielleicht ist das endlich die Zeit die Tattoos zu verwirklichen, die ich schon seit Monaten und Jahren haben möchte. Auch wenn ich so brav aussehe, ich möchte eines Tages den gesamten Arm voll haben mit Tattoos und ich plane grade sehr fleissig. Ich glaube nicht dass ich es später bereuen werde ... vielleicht in 20 Jahren aber nicht in naher Zukunft.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenbitchwitch schreibt am 04.11.2005 um 13:12 Uhr:hi ryan. ich mag mich jetzt vielleicht wie ne esoterische spinnerin anhören.. (ok vielleicht bin ich das auch teilweise *g*) aber haste es mal mit ner art meditation versucht. vor dem einschlafen?

    bin mir eigentlich recht sicher, dass dir das bei deinen schlafproblemen helfen könnte.



    ansonsten, zum thema ex und kerl. scon mal darüber nachgedacht für dich selnste eine art ritual zum \"los-lassen-können\" zu vesuchen?

    hab schon einige leute gekannt (inklusive mir selbst), bei denen es geholfen hat um die trennung und verletzungen besser in den griff zu kriegen. tut auch einfach gut mental den ganzen mist zusammen packen zu können und den leuten den ganzen scheiß zurück zu schicken. :-)



    liebe grüße,

Diesen Eintrag kommentieren